1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sananda Botschaft vom 03.09.2016

Dieses Thema im Forum "Channeln" wurde erstellt von Margret Henke, 27. September 2016.

  1. Margret Henke

    Margret Henke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2015
    Beiträge:
    24
    Ort:
    97450 Arnstein
    Werbung:
    Themen: Die mangelnde Fähigkeit wachsen lassen zu können. Mehr Menschen setzen sich ein für ein lebenswertes Leben auf der Erde im Einklang mit dem Wesen Erde selbst.
    Frage: Wie kann ein Gegenmodell zu einem ständigen Wachstum aussehen?
    Frage: Wozu sind Stechfliegen, Wanzen oder Viren nützlich?
    Frage: Wie seht ihr in diesem Zusammenhang die moderne Impfpraxis?
    Frage: Was ist das das Paralleluniversum?

    In Liebe und Achtung komme ich zu euch. Ich bin Sananda und ich danke euch für diese Begegnung. Seid bereit, euch ganz einzulassen auf diese Begegnung und erlaubt euch aufzunehmen das Licht der bedingungslosen Annahme und Liebe, mit dem ich zu euch komme. Ich komme zu euch als euer Bruder, und so begegnen wir einander auf der Grundlage der Gleichwertigkeit. Und so kann zwischen euch und mir ein fruchtbarer Austausch stattfinden.

    Anders als es manchmal in eurer Vorstellung und in euren Gedanken abgelegt ist, bleibt das Leben niemals stehen. Es bewegt sich unaufhörlich, so wie der Planet, auf dem ihr euch befindet, sich uneingeschränkt dreht, ohne auch nur einen Moment stillzustehen. Dies möchte euch daran erinnern: Keine Situation, so anstrengend, unerträglich, so schmerzlich, so einengend ihr sie auch empfindet, bleibt wirklich bestehen. Alles verändert sich in eurer Realität. Alles ist der göttlichen Führung unterstellt und drängt nach Klärung, nach Ausgleich, nach Wachstum durch Einsicht und wirkliches Verstehen. Die Ebene des irdischen Bewusstseins und die Ebene des freien, göttlichen Geistes sind in eine tiefe Verbindung miteinander getreten, und das helle, klare Licht des freien Geistes durchzieht die Ebene des bewussten, irdischen Seins und trägt nach und nach die Wahrheiten, die Definitionen, die Erinnerungen in die Aufmerksamkeit mit nur einem Ziel: Verständnis, Ausgleich zu erlangen und leben zu können.

    Ihr befindet euch nun auf der Erde auf einem wichtigen Abschnitt, und das helle Licht der bedingungslosen Liebe ist allen Menschen auf der Erde behilflich, dieses Wachstum individuell durchlaufen zu können, wachsen zu lassen. Das was in euren Gesellschaften immer wieder in einem großen Umfang Enttäuschung, Angst, Frust, Trennung, Verletzung, Distanzierung oder im extremsten Fall auch Zerstörung hervorruft, ist die mangelnde Fähigkeit der meisten Menschen auf dieser Erde, wachsen lassen zu können. Alles strebt nach Wachstum, alles, jedes Tier, jede Pflanze, jeder Mensch. Aber jeder hat seinen eigenen Weg des Wachsens und jeder besitzt sein eigenes Tempo, denn alles ist individuell und existiert nur ein einziges Mal auf der Erde, selbst wenn es euch als Menschen vertraut und gewohnt ist. Alles existiert ein einziges Mal. Es gibt keine einzige Kopie von irgendetwas.

    Wachsen lassen. Das Licht der bedingungslosen Liebe, die Qualitäten des Christus-Bewusstseins stellen sich den Menschen hilfreich zur Verfügung, um sie in all jenen, in denen bereits die Qualitäten für diese Fertigkeit im Inneren existieren, zu aktivieren, denn wachsen lassen beinhaltet auch, das Gegenüber in seiner Individualität und Einzigartigkeit zu verstehen, in seiner Art, zu fühlen und in seiner Art, die Welt zu sehen erkennen zu können. Pauschalisierungen verlassen die Aufmerksamkeit dieser Menschen. Sie verabschieden sich aus ihrem Gedankengut. Sie verlassen den Platz im menschlichen Verstand und geben Raum für neues Denken, für neue Wahrheiten, für neues Handeln.

    Ich möchte euch wissen lassen: Erwartet in keiner Weise, dass jene, die ihr für überaus intelligent haltet, die Ersten sein mögen, die auf ihrem Weg die Qualitäten, wachsen lassen zu können, zur Entfaltung bringen. Jene, die ihr nach irdischen Kriterien für besonders intelligent haltet, haben oftmals ihre Aufmerksamkeit, ihre Wichtigkeiten und ihre Kompetenzen ausgelagert, außerhalb platziert auf die Wichtigkeiten, die es in der Welt, die euch umgibt, scheinbar gibt.

    Mit Freude möchte ich euch in dieser Begegnung wissen lassen: Die Zahl derer, die genauso wie ihr sich ehrlich und oft unspektakulär darum bemühen, dass das Leben auf der Erde für alle Lebewesen, somit auch für die Pflanzen und Tiere sich verbessert, ist gestiegen. Mehr Menschen setzen sich ein für ein lebenswertes Leben auf der Erde im Einklang mit dem Wesen Erde selbst. Seid euch gewiss, dass wir weiterhin den Menschen behilflich sind, dies zu entfalten und umzusetzen, weil es dem eigenen Leben und Überleben dienlich ist und weil es der Erde von Nutzen ist. Auch die Erde selbst ist in einem Entwicklungsprozess. All ihre Veränderungen, die ihr in erster Linie dadurch erlebt und erfahrt, dass sich klimatischen Veränderungen zeigen, drücken dieses Wachstum aus.

    Ich möchte euch in dieser Begegnung noch einmal wissen lassen: Es ist in keiner Weise eure Art, auf der Erde zu leben, die diese Veränderungen ursprünglich haben entstehen lassen, sondern das Wachstum, das die Erde selbst umsetzen möchte. Eure Art zu leben verstärkt nur das ein oder andere, was sich ansonsten in schwächerer Form vollzogen hätte. In dieser Begegnung möchte ich euch wissen lassen, warum wir, eure Geschwister im Licht, jenseits dieser Erde keine weitere manifestieren, auf die ihr dann gegebenenfalls übersiedeln könntet, sollte es dazu kommen, dass es für Menschen, Pflanzen und Tiere unmöglich ist, auf diesem Planeten weiterzuleben.

    Es ist von großer Bedeutung und Wichtigkeit, dass die Menschheit insgesamt in einem großen Umfang in der Lage ist, den Blickwinkel zu verändern. Ihr erlebt auf der Erde, dass in einem großen Umfang die Menschen die Wichtigkeiten auf ihr persönliches Wohl, auf ihre persönlichen Wichtigkeiten, Bedürfnisse ausgerichtet haben und es den meisten Menschen schwer ist, sich mit ihren Mitmenschen und dem Leben der Mitmenschen, den Bedürfnissen und Wichtigkeiten in Beziehung zu bringen. Wir möchten der Menschheit insgesamt weiterhin Hilfe und Unterstützung zur Verfügung stellen, dass es euch möglich ist, dass ihr beginnt, euren Blick in dieser Beziehung zu erweitern. Es ist in keiner Weise in erster Linie Priorität und Wichtigkeit, was der Einzelne für wichtig, für gut und richtig für das Leben und Überleben auf dieser Erde einstuft und hält. Es ist erforderlich, dass Menschen innerhalb der vielen Gesellschaften, die es auf der Erde gibt, zu erkennen beginnen: Es braucht insgesamt eine Entscheidung für die Bevölkerung, für alle Menschen, die eine Gesellschaft ausmachen und beinhalten. Es braucht Entscheidungen, nicht in erster Linie für jene, die sich für wertvoller, kompetenter oder wichtiger einstufen als viele andere. Es braucht Entscheidungen, damit die Vielfalt, die eine menschliche Gesellschaft repräsentiert, sich in einen gleichwertigen Ausdruck bringen kann, sodass sich auf diese Weise der Wert jedes Einzelnen zeigen kann.

    Jeder von euch ist ein göttlicher Gedanke. Er hat sich auf diese Erde ausgesät, und so, wie dieser göttliche Gedanke in seiner Individualität ist, fällt er im Augenblick seiner Geburt auf einen fruchtbaren Platz. Und mit seiner Individualität zieht er all das, was er für seine Entwicklung, für seine Entfaltung, für Einsicht und Verständnis, für den Abbau von Angst, Unsicherheit und Zweifel braucht, in seine Realität. Über viele Generationen ist dieses Prozedere für das Bewusstsein der Menschen verborgen geblieben. Aber nun hat das Maß der bedingungslosen Liebe, das die Realität erfüllt, dazu beigetragen, dass sich Klärung entfaltet und diese göttliche Gegebenheit in eure Aufmerksamkeit eintreten kann. Menschen beginnen sich zu erinnern. Sie richten ihre Aufmerksamkeit über das Gewohnte und Vertraute hinaus in das Größere, in das Größere, das die göttliche Schöpfung auf diesem Planeten umsetzen, ausdrücken und verwirklichen möchte. Und damit erübrigt es sich, dass die menschlichen Gesellschaften einen sterbenden Planeten verlassen, um einen funktionierenden neu zu besiedeln, ohne dass ihr Bewusstsein an Reife gewinnen konnte. Was noch unentwickelt geblieben ist, wird auch auf einem neuen Planeten Zeit brauchen, um sich zu entfalten, um sich zu entwickeln. Und gewohntes und vertrautes Verhalten würde ganz selbstverständlich auch dort umgesetzt.

    Ihr befindet euch mit uns gemeinsam in dieser Zeit in einem außergewöhnlichen Entwicklungsprozess. Mit unserer Hilfe, unserer bedingungslosen Liebe, unserer uneingeschränkten Achtung und Wertschätzung möchten wir euch Menschen auf der Erde unterstützen, dass es euch möglich ist, eure Aufmerksamkeit über das Gewohnte und Vertraute hinaus ausweiten zu können, um ein größeres Verständnis, eine tiefere Einsicht gewinnen zu können, die in einem weiteren Schritt in eurem Zusammenleben die Stimmen derer langsam verstummen lässt, die stetig nur anklagen, die stetig nur verurteilen, die ständig nur besser wissen, was zu tun, was zu regeln, zu verändern, zu entscheiden ist, als entschieden, geregelt oder verändert wurde, ohne tatsächlich selbst jemals aktiv geworden zu sein. Dann beginnt ihr wirklich, ein verantwortungsbewusstes Volk zu sein. Dann beginnt ihr tatsächlich überall auf der Erde, Erwachsene sein zu können. Bevormundung, so wie sie jetzt oftmals noch auf der Erde zwischen den unterschiedlichen Gesellschaften und Völkern stattfindet, wird dann ebenfalls langsam, aber sicher zur Ruhe kommen.

    Seid euch gewiss, wir sind mit all unseren Möglichkeiten den Menschen überall auf der Erde behilflich, dass es möglich ist, diesen erweiterten Blickwinkel einzunehmen. Einige von euch überall auf der Erde haben bemerkt, dass sich seit einiger Zeit energetische Potenziale durch die Atmosphäre bewegen, die ein besonders massives Potenzial an Angst in sich gebündelt haben. Sie wirken überall auf der Erde auf das Fühlen und Denken verschiedener Menschen ein. Es sind die Potenziale, die ihr als Menschen mit euren Gedanken, mit euren Gefühlen in die Atmosphäre entlassen habt. Und es sind die Potenziale, die im Besonderen die älteren Menschen, die es erstmals in einer hohen Zahl auf der Erde gibt, in die Atmosphäre entlassen haben. Ängste, die sie ihr Leben lang in ihrem Unterbewusstsein trugen, für die sie erst jetzt die Möglichkeit erhalten haben, sie entlassen zu können. Angst, die sie empfunden, die sie auf ihrem Weg, den sie gegangen sind, erlebt und die sie meistern mussten, ohne die Möglichkeit zu erhalten, darüber zu sprechen. Sie haben diese Gefühle und Gedanken lange in sich eingeschlossen. Das hohe Maß an bedingungsloser Liebe und die Entwicklung der Menschheit auf der Erde dahingehend, mit größerem Verständnis einander zu begegnen, hat dazu beigetragen, dass nun diese Persönlichkeiten das, was sie lange in sich trugen, entlassen konnten.

    Seid euch gewiss, das hohe Maß an bedingungsloser Liebe und eure Bemühungen, eure Aufmerksamkeit immer wieder auf Positives zu richten, tragen dazu bei, diese Potenziale langsam und kontinuierlich wieder abzubauen. Der Transformationsprozess, der Klärungsprozess dieser Art ist voll aktiviert. Wann immer ihr euch auf eurem Weg, in eurem alltäglichen Erleben in Gefühlen von Besorgnis oder Angst erlebt, für die es im Moment keinen äußeren Anstoß gibt, haltet für möglich, dass sich in eurem Bereich gerade ein solches energetisches Potenzial bewegt, auf euch Einfluss hat, sich aber auch wieder distanziert. Vertraut darauf, dass ihr durch eure unermüdliche Selbstarbeit genügend Licht und Stabilität in euch entfaltet habt, um solche Momente erfolgreich zu meistern.

    Ich bin nicht nur gekommen, um dies mit euch zu teilen. Ich bin auch gekommen, um mit euch all das zu teilen, womit ihr euch auseinandersetzt. Und so seid bereit, mit mir zu teilen. In bedingungslose Achtung und Liebe nehme ich all das entgegen, damit in jedem von euch sich Entspannung und ein tiefes Verstehen entfaltet.

    Anmerkung eines Teilnehmers: Es wurde gesagt, das vieles auf der Erde zum Nachteil verändert wurde, was vorher perfekt von der Quelle eingerichtet wurde. Manche Veränderungen haben aber doch auch Vorteile gebracht. So haben beispielsweise der Bau des Suez- und des Panama-Kanals dazu beigetragen, dass die Menschen durch die Verbesserung des Gütertransports mehr zusammenwachsen konnten. Stauseen tragen dazu bei, dass Elektrizität dort möglich ist, wo es vorher keine gegeben hat und der trockene Boden nun bewässert werden kann, sodass dort Landwirtschaft möglich ist. Wenn man alles so gelassen hätte, wie es von der Quelle geschaffen wurde, hätte es wenig Fortschritt auf der Erde gegeben.

    Äußerlich ist dein Blickwinkel korrekt. Dem gibt es nichts hinzuzufügen. Doch die Veränderungen haben weitläufige Veränderungen in diesem Gebiet entstehen lassen. Die Natur hat sich darauf eingestellt. Halte für möglich, dass die Quelle diesen Bereich in keiner Weise dafür manifestierte, dass sich Menschen dort dauerhaft niederlassen. Ihr habt diese Entscheidung gefällt, euch dort dauerhaft niederzulassen. So habt ihr euch damit auseinandergesetzt, wie es möglich ist, dauerhaft dort zu leben und zu überleben. Ihr habt überleben können, aber ihr habt gleichzeitig auf die Perfektion des irdischen Systems Einfluss genommen. Sei dir gewiss, dass unser geliebter Bruder Metatron euch diese Information in keiner Weise als Vorwurf übermittelt hat, sondern als Information, als Anstoß, dass ihr in Auseinandersetzung tretet.

    Frage: Wie hoch ist eurer Erfolgsquote Krisenherden und Konflikte auf der Erde zu lösen?

    Unsere Erfolgsquote ist recht hoch. Und deine Frage steht in Verbindung mit den Ausführungen, die ich euch zu Beginn übermittelt habe. Für uns, die wir keine Persönlichkeit mehr besitzen, ist es ganz selbstverständlich, euch wachsen lassen zu können in der Gewissheit, dass die Erfahrungen selbst die notwendigen Einsichten und Erkenntnisse offenlegen. Alles, was sich über den langen Weg der vielfältigen Inkarnationen angestaut hat, wird in diesen Konflikten und Auseinandersetzungen zutage befördert. Es ist schmerzlich für euch, dies auszuhalten, die ihr euch in einem physischen Kleid befindet und die Situationen mit einer Persönlichkeit betrachtet. In bedingungsloser Annahme und Liebe sind wir an jedem dieser Orte und lassen das Licht jedem Einzelnen zufließen.

    Sei dir gewiss, Einsicht und Erkenntnis werden stattfinden. Vertraue darauf, dass Seelen, die diesen Prozess unterstützen, die Wahl treffen, an diesen Orten zu inkarnieren, die die Mitmenschen in diesen Ländern erreichen, die sie tief in ihrem Inneren glaubhaft überzeugen können, dass es hilfreich und dienlich ist, eine Lösung auf andere Weise anzustreben als vollständige Zerstörung. Neben der Dunkelheit, die sich dort im Moment im Übermaß zeigt, existiert ein gewaltiges, stabiles, kraftvolles Licht und wirkt auf die Dunkelheit. Es ist korrekt, es bleibt die Anforderung abzuwarten, dass Einsicht stattfindet, und je mehr in all den Ländern, in denen sich bereits Frieden etablieren konnte, sich für die Geschehnisse in den weit entfernten Ländern Annahme ausbreitet, umso mehr unterstützt ihr auch uns und den Prozess, dass Frieden entstehen kann. Reagiert ihr auf diese Gegebenheiten selbst mit großer Ablehnung, mit Angst, so unterstützt ihr unbewusst und unwissentlich, was sich dort ereignet. Und: Auch, wenn es euch unangenehm ist, habt ihr, die ihr weit entfernt lebt, vieles von dem, was sich an Konflikten in diesen Ländern entfacht hat, durch euer individuelles Leben mit unterstützt.

    Frage: Kann es auch sein, dass wir Menschen viel weniger Geduld haben, während ihr vielleicht einen anderen Zeitblick auf das ganze Geschehen habt?

    In keiner Weise steht dies in Verbindung mit Zeit, sondern es steht in Verbindung mit unserer Fähigkeit, erkennen zu können, warum sich all das manifestiert hat. Ihr habt einen eingeschränkten Blickwinkel durch eure Persönlichkeit, dadurch, dass eure Aufmerksamkeit in einem großen Umfang auf der Ebene eure Logik aktiv ist. Unser Blickwinkel ist für diesen Bereich eher unlogisch. Ihr findet logische Argumentationen für und wider. Ihr findet logische Gründe für die Ursachen, die die Konflikte haben entstehen lassen. Aber es gibt viele Ursachen. Eine Ursache ist das Lebenskonzept, das Menschen vor langer Zeit auf der Erde etabliert haben: Euer Geschäftssystem. Dieses geschäftliche System muss zu Ausgrenzung, Aufwertung, Abwertung, muss zu Frust und Mangel, zu Überfluss führen, wohingegen die Energie der Quelle alle mit ein und derselben Kraft, ein und derselben Aufmerksamkeit versorgt, ohne etwas zu überfüllen oder etwas zu vernachlässigen. Neid, Hass, Wut, Unterdrückung, Ablehnung, Ausgrenzung, Demütigung, all das sind Anteile, die daran teilhaben und hatten, dass solche Situationen innerhalb menschlicher Gesellschaften entstehen können.

    Auf der Erde erleben die Menschen unbewusst das sich stetig wiederholende Spiel der „Reise nach Jerusalem“. Es gibt immer mehr, die etwas mehr benötigen, als zur Verfügung gestellt wird, ganz bewusst. Ein stetiger Kampf, der bewusst von Menschen aufrechterhalten wird. Die Quelle hat dies niemals weder für Tiere, noch für Pflanzen, noch für Menschen manifestiert. Dies ist eure Schöpfung.

    Frage: Unser Wirtschaftssystem basiert auf einem beständigen Wachstum. Wie kann ein Gegenmodell zu einem ständigen Wachstum aussehen?

    All unsere Kompetenz, unsere bedingungslose Liebe und unsere uneingeschränkte Wertschätzung lassen wir allen Menschen zufließen, um den Völkern auf der Erde behilflich zu sein, dass sie eine Bereitschaft entstehen lassen, das Zahlungsmittel aufzugeben. In jedem existiert ganz selbstverständlich ein Bestreben danach, sich selbst zu verwirklichen. Das ist der göttliche Impuls und Gedanke, mit dem sich in dieser irdischen Realität eine Manifestation vollzogen hat. Und er setzt sich fort. Die Göttlichkeit möchte das, was sie an Qualitäten und Kompetenz besitzt, in einen sichtbaren Ausdruck bringen. Es erfüllt sie mit Freude und Dankbarkeit. Und somit ist es in keiner Weise anzustreben, diesen natürlichen, inneren Drang, der in allem existiert, auszusetzen. Aber die Bedingung, die die Menschen manifestiert haben „Du darfst dich selbst verwirklichen unter meinen Bedingungen. Und dann belohne ich dich dafür, wenn ich selbst aber auch noch einen Nutzen davon habe, genügend materielles Wohlergehen oder in manchen Bereichen übermäßiges materielles Wohlergehen.“

    Wir unterstützen alle Völker auf dieser Erde, dass sie erkennen: Das ist die Ursache, die so viele Konflikte, Leid und Schmerz in eurer Realität permanent hervorrufen. Wie viele Entscheidungen hast du auf deinem Lebensweg in großer Abhängigkeit zum Zahlungsmittel gefällt? Wie viel freier wären die Menschen in ihren Entscheidungen, wenn dies aufgehoben wäre? Die göttliche Quelle hat sich niemals mit irgendwelchen Bedingungen auf diese Ebene hinab manifestiert. Die göttliche Quelle hat sich voller Freude, voller Neugier und Tatendrang auf diese Ebene manifestiert, um sich auszudrücken, zu erleben, aber auch sich bewusst zu werden als Schöpfung in der Individualität, um zu verstehen.

    Anmerkug: Das jetzige Wirtschaftssystem hat sich ja so sehr in die Köpfe der Menschen eingepflanzt, dass es schwer sein dürfte, das in absehbarer Zeit zu verändern. Ich nehme an, das dürfte noch mehrere Generationen dauern.

    Wir wissen um diese Gegebenheit. Aber es gibt Erste, die beginnen zu experimentieren, auszuprobieren, und es gibt einige Mutige, die immer wieder öffentlich ihre wertvollen Gedanken mitteilen, die in Verbindung mit uns stehen und in dieser Verbindung einen Einblick auf mögliche Umsetzungsweisen erhalten. Jene, die auf eurer Erde verantwortliche Entscheidungen fällen, wissen, solange sie dafür sorgen, dass den Menschen Möglichkeiten zur Selbstverwirklichung zur Verfügung gestellt werden, so lange ist es möglich, in Frieden an einem gemeinsamen Ort zu leben. Fehlt dies, entsteht Disharmonie, und diese Disharmonie führt unweigerlich zu Unruhe. Neid, Hass, Mangel, Leid entsteht. Und daraus können sich ganz leicht Kriege entzünden. Aber was entscheiden viele dieser Menschen? Sie entscheiden mit, vieles, was einmal den Menschen als eine individuelle Selbstverwirklichung gedient hat, durch Technik zu ersetzen. Und damit nehmen sie vielen individuellen Persönlichkeiten die Möglichkeit, sich selbst zu verwirklichen und auf diese Weise Versorgung zu erfahren.

    Eine nützliche Möglichkeit könnte sich für euch dadurch manifestieren, dass ihr bereit seid zu entscheiden, dass die technischen Arbeiter dann euer Leben finanzieren. Dadurch würde kein Mangel in eurem Leben entstehen, denn euer eigenes Leben und Überleben ist mittlerweile damit in Abhängigkeit gebracht worden, dass ihr durch eure Selbstverwirklichung Lohn erhaltet, um von diesem Lohn das, was ihr zum leben und überleben braucht, auch bezahlen zu können. Bevor die Menschen dieses System etablierten, war es euch möglich das, was ihr zum Leben und Überleben braucht, zu erhalten, weil dieser Planet es euch zur Verfügung gestellt hat. Und jeder Mensch hatte, so wie jedes Tier und jede Pflanze, ein gutes Gespür dafür, wie viel er braucht. Ihr habt bereits vor langer Zeit dieses gute Gespür dafür verloren.

    Darüber hinaus gibt es innerhalb aller menschlichen Gesellschaften einige wenige, die viele für sich arbeiten lassen, die sehr davon profitieren, dass viele ihre Kraft und ihre Qualitäten für wenig Ausgleich in einen sichtbaren Ausdruck bringen. Es braucht in der Tat noch Zeit und Geduld, bis dass der Boden vollständig dafür bereitet ist, dass ein großes Maß an Menschen überall auf der Erde dies ohne emotionale Regung als eine wertvolle Einsicht erkennt, als eine wesentliche Ursache dafür, dass ihr immer wieder in Konflikte, in Streit und im extremsten Fall in Konflikte miteinander geratet, und dass es Wege und Möglichkeiten gibt, denn das Leben hat immer einen ausgleichenden Pol, dies zu verändern. Es mag sein, dass es dir auf deinem Lebensweg noch nicht vergönnt ist, die Veränderung zu erleben und zu erfahren. Aber all unsere Achtung, Dankbarkeit und Wertschätzung fließt dir bereits jetzt dafür zu, dass du durch deine eigene Selbstarbeit dazu beiträgst, dass der Boden für diese wichtige Einsicht bereitet wird. Du säst wesentliche Grundlagen, auf denen dann wahrhaft Neues aufgehen und heranwachsen kann.

    Anmerkung eines Teilnehmers: Viele Menschen hören lieber auf Andere. Es ist schwer, diesen Menschen zu sagen, dass sie selber denken sollten.

    Sei dir gewiss, auch hier stehen wir all diesen Menschen hilfreich zur Seite, dass es für sie möglich ist zu erkennen, auf welche Weise sie sich verhalten, und dass sie sich bereitwillig daran erinnern: Es ist ihr göttliches Recht, einen eigenen Blickwinkel, eine eigene Wahrheit zu erkennen und zum Ausdruck zu bringen. Und erlaube dir, in die menschlichen Gesellschaften hineinzusehen. Erfreulicherweise gibt es mehr und mehr Menschen, die dies bereits erfolgreich durchlaufen haben. Und sie haben Mut, ihre Wahrheit, ihren Blickwinkel offen und ehrlich hinauszutragen. Die Menschen werden sich bewusst, dass sie sich in einer anderen Zeit befinden, dass sie in einem anderen Bewusstsein auf der Erde inkarniert sind, als dies in der Vergangenheit gewesen ist. Sie transformieren auf diese Weise Erfahrungen und Erlebnisse der Vergangenheit, in der es lebensgefährlich gewesen ist, sich gegen eine öffentliche Meinung zu wenden. Ihr distanziert euch langsam aber sicher jeden Tag ein wenig mehr aus den Gegebenheiten der Vergangenheit.

    Eine Person, die die Führung für eine Gemeinschaft in der Vergangenheit übernahm, wurde gehört. Sie erhielt Achtung und Wertschätzung. Und in der Vergangenheit war es in keiner Weise notwendig, das, was sie riet, was sie entschied, anzuzweifeln. Doch je mehr sich das göttliche Bewusstsein verdichtete, umso wichtiger wurde es, die Entscheidungen, die Worte, die Wahrheiten dieser Persönlichkeiten infrage zu stellen, denn mit der Verdichtung verlor sich auch für die menschliche Persönlichkeit die Verbindung zum freien, göttlichen Geist, zum übergeordneten, bewussten Sein.

    Ihr erlebt in dieser Zeit in großem Maße, es ist gut und richtig, dass ihr begonnen habt, euch zu distanzieren von dem, was sich einmal hilfreich und nützlich für eine Gemeinschaft ausgewirkt hat. Ihr erlebt, es ist hilfreich und nützlich, dass ihr durch diese Distanzierung jenen, die immer noch Entscheidungsgewalt besitzen, helft zu erkennen, dass sie mit dieser Entscheidungsgewalt auch eine ganz bestimmte Verantwortung für euch und euer Wohlergehen übernommen haben und dass es in keiner Weise nur darum geht, übergeordnete Macht auszuüben so, wie es sich in der Vergangenheit formierte, um das eigene Wohl, um das eigene Ansehen aufrechterhalten zu können.

    Vieles von diesem illusionären Glanz wird in der Zeit, die vor euch liegt, zusammenfallen. Die Herrscher und Könige, die es in der jetzigen Zeit noch gibt, steigen von ihrem unsichtbaren Thron und begeben sich in Beziehung zu den Mitmenschen. Und sie werden sich ihrer Aufgabe und Besonderheit dieser Aufgabe und Verantwortung wieder bewusst. Ihr beginnt zu begreifen, in welch einer tief greifenden Zeit ihr euch befindet, welch ein überaus wichtiger Prozess innerhalb der irdischen Realität sich formiert hat, und dass er sich nützlich auswirken möchte für alles, was existiert auf der Erde.

    Frage: Wozu sind Stechfliegen, Wanzen oder Viren nützlich?

    Sie dienen zum einen als Futter. Und zum anderen dienen sie den Menschen, Tieren und Pflanzen als wichtiges Potenzial für Auseinandersetzung auf der physischen Ebene, um den Organismus stabil und überlebensfähig zu halten. Ihr braucht diese Auseinandersetzung mit Bakterien und auch Viren, um euer eigenes körperliches System funktionsfähig zu halten. Ohne diese Auseinandersetzung würden die Menschen nach kürzester Zeit den Körper zurücklassen.

    Es braucht diese Kleinstlebewesen, die als Futter dienen. Darüber hinaus nehmen sie die kleinsten Stoffe, die es in der physischen Ebene gibt, als Futter auf und tragen so zur Reinigung bei, die sich unsichtbar für eure Augen vollzieht. Vertraue darauf: Als wir vereint im allumfassenden, bewussten Sein der göttlichen Quelle das ökologische Gleichgewicht und System dieses Planeten manifestierten, haben wir mit großer Freude, aber auch mit Ausdauer und Präzision experimentiert. Wachsam haben wir beobachtet, was es braucht, damit dieses physische System dauerhaft aus sich selbst heraus existieren kann, ohne dass von außen etwas benötigt wird. Die Erde erhält sich selbst durch sich selbst am Leben, durch alles, was existiert. Dazu gehört selbstverständlich auch das Licht, das aus der Quelle diesem Planeten unaufhörlich zufließt und dem gesamten physischen System, das sich auf diese Weise aufrecht erhält.

    Frage: Wie seht ihr in diesem Zusammenhang die moderne Impfpraxis?

    Sie beruhigt die menschlichen Ängste. Dafür ist sie hilfreich und dienlich. Erfreulicherweise gibt es immer mehr Menschen auf der Erde, die aufrecht und wahrhaftig eine eigenständige Entscheidung, unbeeinflusst von Angst, fällen und sich gegen Impfung entscheiden.

    Frage: Schaltet die Impfung nicht die gewollte Auseinandersetzung aus?

    Die Impfung lässt eine Auseinandersetzung zu einem Zeitpunkt im physischen System entstehen, in dem oft die notwendige Reife für eine solche erfolgreiche Auseinandersetzung noch fehlt. Das ist die Schattenseite. Aber die positive Seite ist, dass der junge Organismus dadurch weniger übermächtigen Ängsten der Eltern, Großeltern, der Gesellschaft ausgesetzt ist, er könnte auf seinem beginnenden Leben lebensbedrohlich erkranken und das Umfeld erlebt sich dadurch gänzlich überfordert und ohnmächtig.

    Darüber hinaus haben die Impfungen dazu geführt, dass Menschen jetzt Erkrankungen erleben, die es in früheren Generationen in keiner Weise gab, denn das System selbst, euer Körper, strebt danach, Stabilität, Auseinandersetzung im positiven Sinn umsetzen zu können, um das Eigene aufrecht zu erhalten. In eurer Logik seid ihr immer noch in einem gewissen Umfang darauf ausgerichtet, etwas abschließend umzusetzen, damit ihr euch nie mehr damit auseinanderzusetzen habt. Ihr scheut Auseinandersetzung. Ihr scheut euch davor, eure Aufmerksamkeit immer wieder auf etwas zu richten. Aber das ist ein ganz natürlicher, selbstverständlicher Prozess. Er ist der Kreislauf des Lebens, in dem sich auf diese Weise tief greifende Einsichten und Erkenntnisse entfalten. Indem ihr scheinbar Prozesse abschließend durchlauft, löst ihr euch aus diesem Lebenskreislauf heraus. Eine sich ungünstig auswirkende, unbewusste Entscheidung. In eurem eigenen physischen System ist alles stetig in Bewegung und Austausch miteinander. Auch hier gibt es niemals Stillstand.

    Frage: warum empfinde immer ich eine starke Abneigung, wenn ich im Fernsehen die Versammlung von katholischen Bischöfen und Kardinälen sehe. woran kann das liegen?

    Diese Gemeinschaft hat über viele Generationen einen wachsenden enormen Einfluss in den menschlichen Gesellschaften etabliert. Im Namen des allumfassenden Bewusstseins sind Regelungen für das menschliche Leben und Zusammenleben auf der Erde festgelegt worden. Diese Gemeinschaft hat in einem Maße Einfluss auf das menschliche Leben genommen wie keine andere Macht. Kein König, kein Kaiser hat jemals einen solchen Einfluss weltweit ausüben können. Viele andere Überzeugungen wurden darunter begraben, mussten unterdrückt werden.

    Du hast deinen eigenen Glauben, das, was du in dir als Glaube, als Wahrheit hinterlegt hattest, unter Druck ablegen müssen. Du hattest die Wahl, zu entscheiden, du beugst dich diesem übermächtigen Druck, dann kannst du weiterleben, oder du verwehrst dich diesem Druck, Dann wäre das dein Lebensende gewesen im Namen der allumfassenden Quelle, aus der alles kommt. Du hast deine Wahl getroffen für dein eigenes Überleben. Darum entsteht in dir Ablehnung und Wut. Du hast ihnen bis heute nicht vergeben für das, was sie über die vielen Generationen in den menschlichen Gesellschaften an Leid, Schmerz, Unterdrückung und an Vergewaltigung manifestiert haben.

    Erlaube dir, den Weg der Vergebung zu gehen. Sie waren unreif, haben auf der Ebene der Persönlichkeit meine Botschaften und Worte missverstanden, fehlinterpretiert, und haben auf diesen Fehlinterpretationen Entscheidungen und Richtlinien gefällt. Viele von diesen Existenzen haben auf der anderen Seite der Realität Einsicht und Erkenntnis geschehen lassen und erkannt, welch großes Leid sie auf der Erde dadurch manifestiert haben. In ihren neuen Inkarnationen haben sie andere Positionen eingenommen, um einen Ausgleich zu schaffen um ihre wertvolle Einsicht und Erkenntnis in die irdische Realität auszusäen.

    Erlaube dir, das Instrument der Vergebung zu nutzen. Auch heute wissen die meisten, die in diese Gemeinschaft eingetreten sind nicht, was sie mit ihren Entscheidungen, ihren Worten, ihren Sichtweisen innerhalb der menschlichen Gesellschaften bewirken. Eines der fatalsten Manifestationen ist die Festlegung, dass das geschriebene Wort Gottes Wort beinhaltet und wahr ist.

    Bis heute glaubt ein großer Teil der Menschheit überall auf der Erde ohne Zweifel, unangefochten das, was geschrieben ist. Es ist immer noch eine enorme Unterstützung notwendig, um diese Wahrheit, die sich so fest in den menschlichen Gesellschaften manifestiert hat, zu lockern, in Bewegung zu bringen, sodass für euch überall auf der Erde zu erkennen ist: Das Wort ist eine geschriebene Wahrheit. Aber jeder Mensch besitzt in sich seine eigene Wahrheit. Und jeder kann durch die Reflexion für sich feststellen, ob das Wort seiner eigenen Wahrheit entspricht oder ihr widerspricht. Jeder von euch darf in seiner individuellen Wahrheit seinen Weg beschreiten, gestalten und seine Ziele erreichen.

    Frage: Ist die Zweite Erde und das Paralleluniversum dasselbe?

    Die Zweite Erde existiert feinstofflich. Zu Beginn habe ich euch wissen lassen, warum wir alle gemeinsam die Entscheidung trafen, keine weitere physische Erde zu manifestieren. Die Gefahr, dass ihr auf einem neuen, vollständigen, unbeeinflussten Planeten fortsetzt, was ihr hier manifestiert habt, ist sehr hoch. Darum sind wir allen Menschen auf diesem jetzigen Planeten hilfreich, dass sich in ihnen die wertvolle Einsicht entfalten kann, dass ihr eigenes Leben und Überleben in Beziehung zum Wohlergehen dieses Planeten existiert. Und es beginnt ganz vorsichtig. Aber es wächst.

    Heißt das, dass die Menschen, die verstoben sind sich auf der Zweiten Erde aufhalten können?

    So ist es. Und sie haben die Möglichkeit, euch auf diesem physischen Planeten von dort wertvolle Einsichten und Erkenntnisse zuzusenden. Ihr seid auf der Ebene des Bewusstseins immer noch miteinander verbunden. Und auf diese Weise erreichen euch die Informationen.

    Frage: Wie lange verbleibt eine Seele auf der anderen Seite, bevor sie wieder inkarniert?

    Gelingt es einer Seele, das irdische Leben in einem Gefühl des Friedens hinter sich zurücklassen zu können, so ist es ihr möglich, in der irdischen Zeitspanne zwischen 50 und 100 Jahren wieder zu inkarnieren. Doch ich möchte euch wissen lassen, die Inkarnation vollzieht sich oft gänzlich anders. Seelen, die inkarnieren, tragen Anteile all derjenigen, die vor ihnen inkarnierten, in sich. Aus dieser Gegebenheit ist es niemals möglich, dass eine Seele komplett, so wie sie einmal ein Leben lebte, auf die Erde zurückkehrt. Nur Teile inkarnieren in Einheit mit anderen Anteilen. Jede Seele ist somit immer wieder eine komplett neue Schöpfung.

    So danke ich euch für diese wunderbare und ausgesprochen fruchtbare Begegnung. Ich ziehe mich nun behutsam zurück. Ihr seid geliebt über alle Maßen für das, was ihr seid, nicht für das, was ihr tut. So sei es. So sei es. So sei es für alle Zeit. Amen.
     
  2. EngelChristian

    EngelChristian Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    276
    Interessante Botschaften. Klingt nach einem Engel. Diese Arbeiten sind ja wichtig. Überaus erfreulich. Dadurch lässt sich auch etwas bewirken. Aufmunternde Botschaften und Informationen. Allein gelassen sind die Menschen ja nicht. Jeder einzelne ist wichtig. Im Menschen sind mehrere Persönlichkeiten, Geschöpfe und Wesen, auch um den Menschen herum. Sie wollen auch helfen. Wenn der Mensch dazu bereit ist, kann ihre Hilfe größer werden. Leitfaden sollte die Lehre unseres Gottes sein.
    Weiter so.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen