1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die 7 Zeichen....Wahr oder Mythos?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von SomeonesShadow, 11. Mai 2014.

  1. SomeonesShadow

    SomeonesShadow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2014
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hi

    Möchte eure Meinung zu dem Thema mal hören ,was denkt ihr?
    So ich habe eben eine Dokumentation auf Youtube gesehen ,über das mögliche Ende unserer schönen Welt/Erde ,glaubt ihr das es wirklich die 7 Zeichen gibt und wenn ja ,bei welchem liegen wir gerade oder haben sie schon begonnen oder ist das gar alles nur Panikmache und Schwachsinn der Kirche?
    Naturkatastrophen oder ein Stinkwütender Gott ,der uns unsere Grenzen aufweist ,der uns zeigt ,Jetzt reichts endgültig?
    Und wenn das wirklich alles wahr ist ,wieviel Zeit bleibt uns noch ,wie lange dürfen wir unser Leben noch geniessen oder wird uns das jetzige Leben einfach durch die 7 Zeichen abgeschnitten?
    Lg
    Danke
     
  2. GladiHator

    GladiHator Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2012
    Beiträge:
    849
    Ort:
    ungefähr hier *auf Landkarte zeig*
    Ich glaub, da kann dir keiner eine wirklich sichere Antwort drauf geben.
    Panikmache durch die Kirche ist so alt, wie sie selbst, vielleicht sogar noch älter.

    Wenn du mich noch vor einem Jahr gefragt hättest, wäre meine überzeugte Antwort gewesen: Alles Blödsinn, es gibt kein Jüngstes Gericht, Himmel und Hölle etc...
    Mittlerweile weiß ich nicht mehr, was ich denken soll.

    Mein Sohn hatte letztens zwei sehr merkwürdige Träume, die mich ans Grübeln gebracht haben.
    Wir haben unsere Kinder nicht religiös erzogen, ich selbst würde mich als Deist bezeichnen, er kennt daher weder die Story vom Jüngsten Gericht, noch andere biblische Endzeitszenarien.
    Woher kommen dann solche Träume?


    "Und danach war ich auf einmal neben einem Feld und war mit Freunden, wir hatten jeder ein Polizeimotorrad und eine Motorraduniform, wir sind dann damit rumgefahren und sind alle ganz hoch gefahren auf einen Berg, und da hatten wir dann Ruinen von einem Tempel oder einer Burg gefunden. Wir haben dann versucht, die Wände kaputt zu machen, um durchzukommen, dann hatten wir einen Weg entdeckt, der zu einer komischen Welt hinbringt. Dann sind wir wieder weg gefahren, der Berg hatte an einer Stelle vom Weg so eine kleine Beule (Aussichtsplattform), und anstatt runter zu gehen, haben wir die Plattform als Rampe benutzt und sind dann weg geflogen. Sind unten vom Berg gelandet.
    Später musste ich irgendwas finden, ich glaub das waren entweder ein Schlüssel aus Emraud (Smaragd), oder ein roter, dicker Rubin, das hab ich gesucht und irgendwann hab ich es gefunden, weiß aber nicht mehr wo. Ich glaube, da war dann eine Apokalypse. Ein Typ mit einer braunen Kutte mit Gürtel, sah aus wie ein Mönch (Franziskanermönch), hat alle vor dieser Ruine versammelt und hat gesagt: "Diejenigen, die den Rubin (Schatz) haben, den man braucht, sollen ins Paradies gehen und die anderen, den anderen Weg, der zu einer anderen Welt führt."
    Dabei standen wir vor einer Tür der Ruine, hinter der sich ein Weg gabelte. Rechts von der Türe war ein Loch in der Wand und darin Stufen, die man aber nicht nehmen konnte. Ich ging den rechten Weg, der führte ins Paradies. (vielleicht war auch noch ein Freund dabei).

    Im Paradies war ein breiter Weg, in der Mitte ein Springbrunnen in Form einer Säule mit breiten Kapitol. Links daneben ein goldenes Gebäude, wie eine Kathedrale (viele Details und so) und rechts ein römischer Tempel mit einem großen Tor über Treppen, von zwei? großen Säulen umrahmt.
    Ich bin dann in das rechte Gebäude reingegangen (mit Hilfe von dem Schatz?).
    Hinterm Tor war auch wieder ein riesiges Haus, aber nicht wie eine Kathedrale, eher wie ein großes Gebäude, auch viele Details, aber auf dem Dach waren gegiebelte Gläserfenster (wie ein Gewächshausdach); war eine Sorte Garten. Sobald man das Tor aufmachte, war das Gebäude sehr nah, so dass man nicht sehen konnte, was auf der rechten und was auf der linken Seite ist.
    Ich bin dann wieder rechts gegangen, und da war eine Art Markt mit Ständen (Holzsständen), die verkauften glaub ich Papier?-Stoffe (Tissue), da war ein Typ, der mich immer abgenervt hatte und sich prügeln wollte (waren mehrere Leute überall). Dann sind da die Wachen angekommen und haben uns getrennt.
    Und dann bin ich ans Tor gegangen und wollte weg, die haben mich aber daran gehindert, weg zu gehen (mit Waffen), die wollten nicht, dass ich da weg gehe.
    Und ich war dann da am Tor und bin diesmal an der linken Seite vom Gebäude langgegangen, und dann hab ich da so ne kleine Engelstatue gesehen, und die hatte so eine Rosenkette um den Hals, damit es schön aussieht, und der Engel hat einen Sitz geformt, damit man sich dahin setzen kann. Ich bin zum Engel gerannt, hab einen Fuß auf den Sitz und den andern auf den Kopf des Engels gestellt, und bin dann hoch gesprungen. Der Engel saß da mit gekreuzten Beinen, hatte vielleicht eine Harfe in der Hand und den Kopf dahin geneigt, die Augen geschlossen? weißer Marmor. Sah genauso aus, wie dieser Engel, auch der Hintergrund sah so aus, aber nicht so dunkel und kaputt, sondern paradiesisch, dahinter war ein Wasserlauf mit Seerosen und eine große (Sonnen)Blume rechts daneben. Da bin ich dann mit einem Fuß auf die Kante, mit dem anderen auf den Kopf und von da aus auf die Blume und von da aus auf das Dach. Da endlich hat der Typ aufgehört zu nerven, weil er mich nicht mehr gefunden hatte.
    Bin auf der anderen Seite vom Markt wieder runtergegangen, dann hat der wieder angefangen zu nerven, und ich bin wieder zum Engel gerannt. Da saßen nun zwei Personen, eine auf dem Engel und eine am Wasser. Die Person, die auf dem Engel saß, die waren beide paradiesisch angezogen, die hat mir gesagt "Gib mir, was du gefunden hast", und dann hab ich der das gegeben, und dann haben mich alle Leute, die da waren, respektiert, und dann war ich auf einmal auch so paradiesisch angezogen und ja.
    Es kann sein, dass der kleine Typ, der mich abgenervt hat, eine Art Gargoyl war."

    Ich hatte in der Nacht einen Traum von Zombies und Geistern hinter Golgatha und einem Johannes, der mir von Adamsäpfeln vorschwärmte.

    Ein paar Tage später träumte er dann das hier:
    "Ich war in einem Laden, und wir (ich und ein paar Freund) hatten was gewonnen, und dann haben wir uns gesagt, weil wir gewonnen hatten, könnten wir im Laden Chaos machen.
    Und danach haben wir uns gesagt, um Chaos zu machen, könnten wir Getränkedosen rumschmeißen, haben wir dann auch gemacht. Dann sind ein paar Dosen explodiert, und danach sind die anderen Freunde weggegangen, da blieben nur ich und ein Freund übrig. Dann hat der Besitzer uns gesagt, dass wir sauber machen sollen, also haben wir sauber gemacht, unsern Dreck, und dann wollten die, dass wir den ganzen Laden sauber machen, und das haben wir auch gemacht.
    Als wir fertig waren, wollten wir rausgehen, haben das auch gemacht und draußen war ein Fantasykampf, da haben komische Wesen, die es nicht gibt, mit riesigen Schwertern, bunter Rüstung (unten blau und lila, oben eher rot und so) und Flügeln auf Wolken neben einer Kathedrale gekämpft. Da war ein Engelkämpfer mit Schwert und Rüstung, die anderen waren entweder unten oder woanders auf den Wolken, und da waren so Explosionen im Himmel."

    Also da wurde mir dann doch schon irgendwie komisch, und ich dachte mir, was geht da ab?
    Naja, ich denke, dass wir alle mehr oder weniger mit einem Hyperbewusstsein verbunden sind, in dem solche Bilder abrufbar sind. Woher sie kommen, ob wir sie selbst dorthin projeziert haben in Laufe der Jahrhunderte/tausende, oder ob am Ende tatsächliche Gründe dafür exisiteren, das wissen wir wohl erst, wenns soweit ist.

    Fakt ist, dass die Welt schon öfter an Wendepunkten gestanden hat, dass schon öfter Hochkultueren untergegangen sind, oder fast alles Leben ausgelöscht wurde.
    Die Frage wäre, ist die Erde kaputt, nur weil die Menschheit sich in die Luft jagt? Oder gibt es eine globale Katastrophe (wie ich sie auch schon oft im Traum erlebt habe).
    Oder gibt es einen dicken Knall und es geht danach irgendwann wieder von vorn los?
    Oder passiert garnichts davon und alles ist Panikmache aus dem Hive?...
     
  3. SomeonesShadow

    SomeonesShadow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2014
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Wien
    Oha ein sehr spannender interessanter Traum ,sehr intensiv ,klingt irgendwie schön :)
    Aber ich denke und weiss ,was ich schon sah selber ,die Amerikaner sind Fanatisch in ihrem Jesus Christus Glauben ,würde man ihnen etwas dagegen sagen würden sie einen wahrscheinlich lynchen oder bespuken ,die sind so Stur Fest gefahren in ihrem Glauben " Ja der Herr wird unsere Welt untergehen lassen"
    das da Niemand anderer sie vom Gegenteil überzeugen könnte.
    Ich sage die Amerikaner sind alles nur Dampfplauderer ,die bauschen alles auf ,machen aus einer fliege ganze Dinosaurier ,machen etwas hin ,wo nichts ist ,also komisch es passiert wie immer einmal alles in Amerika ,erdbeben,Tsunamis,Hurricanes ,aber Niemand berichtet von Naturkatastrophen aus Deutschland ,oder aus Wien oder von Italien oder von Ungarn ,schon etwas seltsam ne ,komisch es gab in Wien noch nie so ein starkes Erdbeben ,das man echt denken musste ,und jetzt ist es gleich aus ,noch nie!
    Mein Vater erlebte einmal ein Erdbeben in Wien ,aber das war weit,weit vor meiner Geburt und er erzählte mir das war so schwach wie ein feuchter Furz im Wind ,also eher lächerlich.
    Also ich kann mir nicht vorstellen das Wien oder Österreich oder Deutschland auf einer Kontintentalplatte die sich verschieben kann liegt ,ganz im Gegenteil der St.Andreas Graben oder Usa oder Japan ,die haben das quasi gepachtet ,die Unglücksstellen unserer Erdkruste ,sah ich so auf Youtube ,ne Dokumentation über Erd Geologie.
    Und was ich lachend sagen muss:
    Bravo ihr dummen Mayas ,euer Kalender ist wohl nach hinten los gegangen ,der war ja der Ultimative Lach Effekt ,ist wieder einmal NICHT eingetroffen ,tja woher wollen Urzeit Bewohner auch etwas wissen über Astrologie ,womit denn auch ,heutige Astrologen können das ,weil sie die Ausrüstung dazu haben und nicht irgendwelche Stöckchen und Steinchen.
    Und Nostradamus ist wohl auch im Leben eher in der Mittelalter Psychiatrie gelandet ,der hat auch daneben gehauen ,Die Welt steht noch Nostra ,hast dich wohl geirrt Alter ,tja Niemand kann vorraussagen ,WANN GENAU werden wir alle untergehen ,konnte schon bei den Dinosauriern Niemand vorraus sehen und auch nicht ,wann Rom untergeht.
    Ich sage das ist alles Bullshit "Betet zum Herrn tuet Buße denn die Welt endet" Ich lebe wie es mir Spaß macht ,egal was Jesus dazu sagt oder was er davon hält und wenn ich Fremdgehe und meine Frau betrüge ,dann ist das mein problem und kein Gericht Irdisch oder Himmlisch wird mich oder hat das Recht mich zu bestrafen und wenn ich jeden tag mit hunderten Frauen Sex hätte ,geht das Jesus Christus nicht das geringste an ,ich muss damit klar kommen und nicht Jesus !
    Alles Quatsch mit Sauce.:D
    Lg
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2014
  4. Ich weiß von der Bibel und von der Doku, meiner Meinung nach hat es ca. Anfang der 2000er so richtig begonnen, etwas weniger schon in den 80ern und 90ern, es gibt aber mehr als 7 Zeichen.
    Zb wurde schon öfter gesagt, wenn in nahezu jedem Haus mehrere Musikinstrumente sind, und in jedem Haus Fernseher, und wenn Jungs wie Mädchen umgehen und umgekehrt, und speziell, ist es dann aus wenn keiner aber auch keiner damit rechnet.
     
  5. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    sich an den tod erinnern macht sinn
    dafür brauch ich all die apocalyptischen scenarien nicht mehr
    paulus:ich sterbe täglich
    was meint das?...sich zu fragen ...was an dir ist unvergänglich?
    und es dann zu erfahren
    sich auf den weg machen ,es herauszufinden
    heisst sich auf die suche nach dem ewigem leben zu machen
    das solls ja geben...:)
    wenne das gefunden hast
    verlieren sich diese ängste so nach und nach
    das ewige leben meint den teil in dir ,der nicht geboren wurde und deshalb auch nicht sterben kann
    also aus was ist diese schöpfung entstanden?
    was daran ist ewig...?
    die buddhisten nennen es die grosse leere
    die wissenschaftler sprechen von dunkler materie als letzten hinweis
    doch wie kan n ich rein praktisch damit umgehen?
    das ewige also gott ist innen
    schau also auf dich selbst
     
  6. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:


    Die Welt wird dank der 7 Zeichen genauso wahrscheinlich bald untergehen, wie sie zu diesen Zeiten untergegangen ist:

    http://www.google.at/url?sa=t&rct=j...hLO9Qdp0FurZUXw&bvm=bv.66330100,d.bGQ&cad=rja
     
  7. GladiHator

    GladiHator Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2012
    Beiträge:
    849
    Ort:
    ungefähr hier *auf Landkarte zeig*
    Naja, so kannst du das auch nicht sagen. Die alten Hochkulturen Sumerer und Ägypter kannten schon Planeten und Sterne, die man erst vor kurzem "wieder"entdeckt hat.
    Uns ist unglaublich viel Wissen und Know How verloren gegangen, was wir nur mühselig wieder gefunden haben, oder teils noch immer nicht kennen.
    Noch heute streiten sich Wissenschaftler darüber, wie die Pyramiden gebaut wurden oder andere erstaunliche Bauleistungen, für die es keine Erklärung gibt. Da werden dann immer gerne auch Aliens herzitiert.

    Wenn du nicht weiß, welche Fähigkeiten die damaligen "Urbewohner" eigentlich hatten, kannst du auch nicht ausschließen, dass sie nicht über ein Wissen verfügten, das so Dinge wie "das Ende der Welt" etc, umschließt.
     
  8. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    es existiert kein gott....die erde ist nur ein teil vom ganzen...alles was ist,om.
     
  9. mondlicht14

    mondlicht14 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2014
    Beiträge:
    367
    Ort:
    Dornbirn
    Meine Meinung :thumbup:
     
  10. mondlicht14

    mondlicht14 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2014
    Beiträge:
    367
    Ort:
    Dornbirn
    Werbung:
    Meinem Wissensstand nach haben die Mayas nicht das Ende der Welt vorhergesagt (hab ich immer schon für Blödsinn gehalten). Der Maya-Kalender bezieht sich auf einen Zyklus, der jetzt eben zu Ende ist. Und das merkt man deutlich an der Schwingungserhöhung.

    :) glaub auch nicht dass du Jesus Rechenschaft ablegen musst, wenn überhaupt jemandem, dann dir selbst
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen