1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Zittern beim Sex

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von opti, 5. März 2006.

  1. opti

    opti Guest

    Werbung:
    Viele reden hier von Seele, von Inkarnation, von Aura, von Gott, von Engeln usw.. Doch das alles sind nur abstrakte Begriffe. Warum redet ihr nicht über das, wonach ihr euch am meisten sehnt? Ich meine das lustvolle Zittern des Körpers bei der Sexualität. Würdet ihr das erleben, dann würdet ihr aufhören über all die Dinge zu reden, die ich oben genannt habe.

    Aber man hat uns beigebracht, dass Sexualität etwas Schlechtes ist. Schon von Kindheit an wurden unsere sexuellen Regungen unterdrückt. Das hat dazu geführt, dass wir als Erwachsene nicht in der Lage sind, Sexualität in seiner animalischen Urwüchsigkeit erleben zu dürfen. Außerdem haben wir die Sexualität zu einem Konsumprodukt erniedrigt.

    Wären wir in der Lage das erotisch lustvolle Zittern während der Sexualität erleben zu dürfen, so würden wir Orgasmen erleben, die nicht so oberflächlich sind, wie wir sie geheimhin erleben. Diese Orgasmen sind mit einer tiefen sexuellen Befriedigung verbunden. Außerdem lösen sie im Laufe der Zeit alle chronischen Spannungen und viele angestaute negative Energien.

    Wenn wir Sexualität in dieser Tiefe erleben, würde unser Becken während der Sexualität vor sexueller Lust vibrieren. Dann würde sich bald ein tiefer Friede in uns einnisten. Und wisst ihr was die Konsequenz sein wird? Das bald jedes Interesse an der Sexualität verschwinden wird. Alle reden pausenlos über Sexualität, aber nur weil sie diese tiefe sexuelle Befriedigung niemals erfahren. Wären sie in der Lage, ihre Sexualität ekstatisch auszukosten, so würde bald niemand mehr über die Sexualität reden.
     
  2. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Weil es hier um Esoterik und nicht um Erotik geht?
     
  3. opti

    opti Guest

    Und warum reden die Menschen über Esoterik? Weil sie genau das nicht erleben, wovon ich oben redete. Weil sie eine riesige Angst vor der Sexualität haben.
     
  4. Galahad

    Galahad Guest

    Warum sollte das Eine das Andere ausschließen?

    Ich sehe da jedenfalls keinen Wiederspruch.

    Liebe Grüße
    Galahad
     
  5. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    2.899
    Ort:
    Wien
    Dass heisst, je mehr Menschen über irgendwas reden, muss ja nicht Esoterik sein, kann ja auch Fussball sein etc., destomehr fehlt der Sex. Diese Theorie ist hochinteressant und hab ich so noch nie betrachtet.

    Oder geht es wiedereinmal nur um die, die sich für Esoterik interessieren?
     
  6. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Werbung:
    Also: Hast du Sex, brauchst du keine Esoterik?
    Esoteriker haben keinen Sex?
    ?????
     
  7. ForFaith

    ForFaith Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    113
    Meiner Meinung nach kann man nicht spirituell sein und dabei die Sexualität vermeiden. Sie steckt in jedem Atemzug. Sie ist die Essenz des Geistes. Sex ist eines der heiligsten Dinge, die es überhaupt gibt.

    Francesca de Grandis sagt zu Sexualität in ihrem Buch „Die Macht der Göttin in dir“:

    "Sexualität ist der Schöpfungsakt.

    Sexualität ist Energie.

    Sexualität ist eine mächtige Heilkraft.

    Sexualität führt uns näher zu Gott.

    Sexualität ist der Kern der Mysterien."

    Nur weil ich hier nicht dauernd über Sex rede, heisst das also nicht, dass er nicht Bestandteil meines spirituellen Lebens ist.

    Liebe Grüsse
    ForFaith
     
  8. opti

    opti Guest

    Ich sehe da allerdings einen sehr großen Widerspruch. Religion, Gläubigkeit, oder die Hinwendung zu Gott und lustvoll erlebte Sexualität, und zwar in der Tiefe, wie ich sie oben ansprach, schließen sich meiner Meinung nach aus. Schliesslich sind es gerade die Religionen, die Sexualität seit Jahrhunderten verteufeln. Niemand, der Sexualität wirklich in dieser Tiefe erlebt, wird sich noch zu Gott oder irgendwelchen Religionen hingezogen fühlen. Was soll überhaupt der ganze Quatsch mit Gott? Warum glaubt ihr überhaupt an solch einen Unsinn? Ich kann sehr gut auf Gott verzichten.
     
  9. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    2.899
    Ort:
    Wien
    Opti, ich habe göttlichen Sex und höre oft die Engeln singen, wenn ich... äh du verstehst, oder??
     
  10. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Werbung:
    Also soweit ich weiß verteufelt der Papst nicht Sexualität sondern Kondome :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen