1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das, was man hasst, ist man selbst

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Azurkind, 28. November 2011.

  1. Azurkind

    Azurkind Guest

    Werbung:
    Ist das so?
     
  2. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.685
    Ort:
    Kärnten
    Hm...vielleicht Anteile , die ähneln, aber nein , unterschreiben tät i des net ....
    Ich meine, ich trage alles in mir , ob jetzt gut oder schlecht ....wohin ich mich wende , für was ich mich entscheide , ob ich hassen oder lieben will , zeigt der ( jeden seiner ) Weg .....ich finde Lieben schöner :)

    LG Asaliah
     
  3. retual

    retual Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2011
    Beiträge:
    2.440
    Ort:
    Allgäu
    ich würd eher sagen, was man hasst, das ist man selbst nicht, würde es aber gerne sein, nur aus diesem u. jenen grund ist es nich möglich

    deshalb integrieren integrieren
     
  4. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    "Das, was man hasst, ist man selbst"

    Ich meine, das hat mit einem selbst zu tun, was man hasst. Entweder weil man's selbst in sich trägt oder weil man da ein Problem hat (Wunde/n etc.). Kann man sich auch immer fragen, warum man jetzt nicht gelassen reagieren kann, warum's einen angreift, anspricht, wütend macht usw. Also irgendwie scheint es dann schon zu stimmen, dass man das selbst ist bzw. dass es so ist, weil man da selbst etwas in sich hat.
     
  5. Brummbär

    Brummbär Guest

    nein..!

    Ich hasse zb. Spinnen, tu ihnen aber nix. Aber bin ich deswegen eine Spinne? :ironie:
     
  6. dragonheart7

    dragonheart7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    9.780
    Ort:
    im Herzen von Angeln
    Werbung:
    ...so ähnlich sehe ich es auch - nicht das, was man meint zu hassen, hasst man, sondern ich denke, daß, was es verursacht ist das, was man hasst - und da geht es dann meistens um ungeklärte Dinge in einem selber oder Trigger oder eben Resultate aus Erlebnissen der Vergangenheit ....
     
  7. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.464
    Ort:
    Wien
    Wenn man nicht viel hasst, ist man dann selber nicht viel ..... oder gar, wenn mann nichts hasst, ist man dann nichts?

    Für mich sind solche Sprüche typisch esoterischer Mist - wo man dann halt hin und wieder drüber lächeln muss .... :D


    :confused:
    Frl.Zizipe
     
  8. dragonheart7

    dragonheart7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    9.780
    Ort:
    im Herzen von Angeln
    ... ja, wirklich zu belächeln, denn einen Menschen macht ja nicht einzig und alleine die Fähigkeit seines Hass-Umfanges aus ...:D
     
  9. Brummbär

    Brummbär Guest

    das würde ja fast heissen, wenn jemand Rassismus hasst, das er dann......?
     
  10. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.464
    Ort:
    Wien
    Werbung:

    Ja, und wenn jemand die Liebe hasst, dann ist er erst ein wahrer Liebender.



    Die Spinnen, die Esos ..... :D



    :)
    Frl.Zizipe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen