1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Crowley Tarot

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Atanua, 22. März 2003.

  1. Atanua

    Atanua Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Wolfsberg/Kärnten
    Werbung:
    Also, ich hab mir vor einiger Ziet das Crowley Tarot gekauft, weil mir die Karten so gut gefallen haben.

    Meine Frage an euch, was haltet ihr von diesem Deck und welche Erfahrungen habt ihr damit?

    bis jetzt hab ich nur mit Hilfe eines Buchs gearbeitet und das meiste hat auch gestimmt, aber mein Problem ist, dass ich ohne dem Buch selten etwas Deuten kann.
    Heißt das jetzt, dass mir die Karten nicht zusagen bzw. mich nicht ansprechen, oder bin ich nur zu Ungeduldig?
    Ich hab sie seit ca. 6 Monaten.

    Gruß Atanua
     
  2. baerbi

    baerbi Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Graz
    Servus!
    Ich kennen den Crowely Tarot nur vom hören, da ich selbst den Rider Tarot verwende. Aber vielleicht hilft dir meine Antwort trotzdem weiter:

    Bei mir war das Kaufen meiner Tarotkarten Zufall, eigentlich wollte ich gar keine kaufen, aber als ich sie gesehen habe, hab ich irgendwie gespürt, das sind meine Karten, die sprechen mich an, die muß ich haben. (zuvor hatte ich ein paar anderer Karten, die nicht für mich gepaßt haben)

    Bei der Deutung hab ich in meiner Anfangszeit auch immer ein Buch zur Hand genommen. Erst im Laufe der Zeit und vor allem durch das Deuten für Freunde und Bekannte habe ich die Karten wirklich kennengelernt und natürlich auch durch das Lesen diverser Bücher. Besonders interessant war dabei die Symbolsprache und Zahlenmystik.
    Zu empfehlen im internet: www.tarot.de (tarot-lexikon)

    Weiters glaube ich, dass die Intuiotion bei der Deutung eine Wichtige Rolle spielt, d.h. welchen Bedeutungsschwerpunkt einer Karte man bei der Deutung in den Vordergrund stetzt (zumal die Karten auch mehrerer Bedeutungen haben können).

    Bei mir hat sich der Bezug, das Kennen der Karten und das Einbauen der Intuition im Laufe der Zeit mit Lesen von Büchern und vor allem Übung entwickelt.

    Prüf einfach, ob du deine Karten magst, nimm jede einzeln in die Hand, betrachte sie.
    Und gib dir Zeit.

    Gruß Bärbi
     
  3. Atanua

    Atanua Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Wolfsberg/Kärnten
    Ich danke dir! Ich glaub ich muss mich noch mehr mit den Symbolen und den Zahlen beschäftigen. Das hab ich bis jetzt noch nicht wirklich...:rolleyes:
    Kannst du mir da ein Buch empfehlen oder so?

    Viel Licht
    Atanua:winken5:
     
  4. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    Hallo...,

    zu Deinem Crowley-Deck sei gesagt: Crowley "spricht" (noch Immer). Ich hatte bis vor zwei Jahren auch ein Crowley Tarot- welches ich aber wegwerfen musste, weil es sich ein "Unbefugter" angesehen hat. Ich spürte es. Ansonsten sei gesagt. Verlasse Dich bei Deinem Tarot-Deck auf Deine INNERE STIMME und höre in Dich hinein. Sehe die Farben, die Symbole und horsche in Dir, was sie darin auslösen. Übe mit Deinen Karten. Ziehe jeden Tag eine X-beliebige Karte und "kommuniziere" mit ihr auf die oben angegebene Weise. Schreibe in einen Büchlein auf, was Dir dabei einfällt, lasse den Tag geschehen und kontrolliere Abends Deine Einträge, die Du mit Deinen Tageserlebnissen vergleichen kannst. So lernst Du Deine Karten kennen, denn: Crowley hat eines der Aussagekräftigsten Karten erstellt. Ich verfüge immer noch über ein Deutungsbuch von Hajo Banzhaf, der die Karten mit solcher Ausdruckstärke beschreibt. Und dann gibt es auch noch "Akron", der für seine Bücher hauptsächlich Crowley verwendete. Aber eins sei noch gesagt: Crowley "sucht" noch immer "Die Hure Babylons". Er geht manchmal viel Dunkelheit von den Karten aus und nur wer sich dem Absoluten Weißen geopfert hat, bleibt davon unberührt.
    Alia:engel: :engel: :winken5:
     
  5. baerbi

    baerbi Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Graz
    Freut mich, dass ich dir helfen konnte.
    Buchempfehlung direkt hab ich keine, aber was interessant ist, ist www.tarot.de (vorallem das tarot-lexikon)

    Gruß Bärbi
     
  6. Senthiax

    Senthiax Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    318
    Ort:
    Häddäsheim
    Werbung:
    Ich will wirklich nicht immer rummosern, aber zu Aleister "Schaumalichbinböse" Crowley muß ich doch meinen Senf dazugeben.

    Was ist von einem Mann zu halten, der seine Freunde fragen muß: "Leute, was könnte ich denn noch so böses tun?", der zu nahezu jedem grenzwissenschaftlichen Thema ein Schandwerk verfasst, und sich dann keine besseren Titel dafür ausdenken kann als "Liber", gefolgt von einer römischen Zahl (oder manchmal sogar einen Hebräischen Buchstaben, und als Untertitel sogar bisweilen eine Genitivkonstruktion: "Buch der Lügen", "Kabbala des Crowley", "Hirn eines Molches" oder ähnliches), und der zu aller Krönung auch noch den Pinsel schwingen läßt für ein Tarotdeck, und damit das auch bloß anders ist als alle anderen, verdreht er die 6. und 8. der großen Arkanen und nennt die eine "Lust" statt "Kraft" und die andere wasweißichwie, und damit die Vermarktung besser funktioniert, Gerüchte in die Welt zu setzen, wie: Man dürfe sein Tarotspiel nur geschenkt bekommen, sich nicht selber kaufen, kein anderer darf es berühren, es ansehen, in der Nähe atmen oder auch nur daran denken, ansonsten müsse man es sofort wegschmeißen und sich ein neues kaufen.

    Entschuldigt bitte, aber an irgendeinem Punkt hört die Glaubwürdigkeit einer einzelnen Person doch wirklich auf.

    Gruß
    Mag. Senthiax
     
  7. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    Hallo Senthiax.
    Willkommen im Forum, der Plattform für Datenaustausch, Anregung, Information, freundlichen Miteinanders und des Lernens.
    Ich möchte Dir, lieber Senthiax als Erste einen Herzlichen Empfang bereiten:winken5:
    Ich war überrascht über die Vielzahl Deiner Einträge, hat es doch ein wenig an mich erinnert, die, auch erst vor wenigen Tagen "Drin", innerhalb kürzester Zeit(max.3 Tage) mit einigen Einträgen vertreten zu sein. Ja. Ich laß Deine Einträge. Und: Ich sah das "FEUER" in Dir, auf den Ersten Blick. Du tratest auf "Die Bühne" und sprühtest gleich Funken. ;) Ja, und ich fürchte fast, Deine Einträge werden meistens so sein.
    Natürlich war ich neugierig. Bei so vielen Daten musste ich sie einfach befriedigen,- die Neugierde. Ja. Und ich weiß, woher es rührt, Dein unbändiges Feuer. Ich hoffe, Du verbrennst Dich nicht. Ansonsten ist Dein Profil Okay. Es verspricht durch Dich interessant zu werden und ich hoffe auf anregende, harmonische Gespräche. Saturn erfährt in der Waage ihre erhöhte Stellung, und mit seinen Aspekt zu Merkur ist er eigentlich auch gut gestellt. Passabel. Ich freue mich auf Gespräche mit Dir. Ja. Wirklich.:daisy: :reden: Alia
     
  8. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    Nochmals Hallo, lieber Senthiax,

    zu meinem oben genannten Freund sei noch gesagt: Ich habe meine Karten aus bestimmten Gründen weggeworfen. Gründe, die ich dir nicht gleich auf "die Nase binden möchte". Nicht gleich beim Ersten "Date". Nur: Es gab damals Gute Gründe dafür. Und. Ich habe sie mir selber ausgesucht. Ich verstand sie! Sie sprachen mit mir! Ich liebte sie!!! -Ja. Sehr sogar. Aber: Ich tat sie weg, was nicht heißt, dass ich sie mir nicht wieder besorgen kann/ werde. Und auch dann werde ich sie selber bezahlen, wie ich es beim Erstenmal getan habe. Denn leider kann ich nicht mit "Geschenken". Vielleicht bin ich zu Eigensinnig, Stur, oder wer weiß was. Vielleicht habe ich auch nur eine andere Sichtweise. Aber dass spielt keine Rolle. Ich wollte es Dir nur sagen.
    So. Und nun gehe ich zu Bett. Hab ein schönes Wochenende.
    Wäre nett von dir zu hören.
    :winken5: :reden: Alia grüßt (hat ich vergessen)
     
  9. Atanua

    Atanua Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Wolfsberg/Kärnten
    Ist es denn wirklich so wichtig, wer diese Karten gemacht hat und was er verkörpert oder wofür er steht?!?
    Ich bin eigentlich auch nicht so der Crowley Fan aber die Karten haben mir gefallen. Ich wusste nicht einmal, dass ich die Karten wegwerfen sollte wenn sie jemand anderer anfasst. :rolleyes:
    Ich glaub, an solche Regeln muss man sich ja nicht unbedingt halten.

    Bin aber sowieso schon auf der Suche nach anderen Karten, die mit mir sprechen. Ich tu mir mit dem Crowley Deck echt schwer mit "eigener" Deutung.

    Viel Licht

    Atanua :winken5: :winken5:
     
  10. baerbi

    baerbi Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Servus
    Ich kann dir die Rider Waite Karten empfehlen, sie sind meiner Meinung nach leicht in der Deutung und außerdem sehr symbolreich.
    Übrigens ich achte darauf, dass niemand meine Karten benützt.
    Ich finde, Karten sind wie Kinder und die verleiht man nun einmal nicht.
    Gruß Bärbi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen