1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Brauche Hilfe bei der Traumdeutung

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von bluna7, 3. April 2013.

  1. bluna7

    bluna7 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    198
    Werbung:
    Hallo!
    Ich träumte von einer Wohnung/Zimmer mit einem roten Teppich. Da machte neben mir jemand eine Schachtel auf und es liefen dann viele Babyreptilien rum. So ähnlich wie Leguane oder Agamen. Ich machte mir voll die Sorgen, daß die ja wärme brauchen und ein spezielles Licht usw. Weiter weiß ich nix mehr. Ich hab aber keine Reptilien und sah oder las auch in letzter Zeit nichts darüber. Vielleicht hat da jemand Erfahrung?
    Danke Lg
     
  2. ChironsErbe

    ChironsErbe Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2011
    Beiträge:
    126
    hi bluna,

    selbst wenn du darüber etwas gelesen oder im fernsehen gesehen hättest, wäre dieser traum wichtig, weil deine unbewusste seite dich damit auf etwas aufmerksam machen möchte, das gerade in dir angelegt und wichtig ist.

    reptilien deuten immer auf starke, innere veränderungen hin (astrologisch sind reptilien mit dem zeichen skorpion und dem planeten pluto in verbindung zu bringen).
    zudem sind es reptilienbabys, um die du dich hier sorgst. sie brauchen wärme und licht. das, was sich in dir zu kristallisieren beginnt, das, was sich in dir verändert, will "gehegt und gepflegt" werden. dabei kann es sich um neue verhalten oder um neue sichtweisen handeln, neue erkenntnisse, die du vielleicht sogar ganz unbewusst quasi "im vorbeigehen" gemacht hast.
    alles, was sich in dir entwickelt, strebt jetzt danach, beachtet zu werden - und verlangt auch eine gewisse verantwortung von dir.

    alles gute
    chiron
     
  3. bluna7

    bluna7 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    198
    Danke für deine Antwort.
    Ja, das könnte schon hinkommen.
    Mir wird auch einiges klarer.
    Danke, LG
     
  4. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.773
    Was sollen Reptilien bitte mit Sternzeichen und Veränderung zu tun haben? So ein Schmarrn. Tiergattungen kann man nicht Sternzeichen zuordnen.

    Wenn, dann stehen Reptilien eher für Urtümlichkeit, weil es sie so schon seit Hunderten von Millionen Jahren ziemlich unverändert gibt. Vieleicht auch für das Fremde, weil sie so anders sind wie "wir Säugetiere"

    Für was Echsen im Einzelnen stehen muss jeder Träumende selbst für sich herausfinden. Es gibt Menschen denen sind Echsen unheimlich, manche haben Angst vor ihnen, andere Menschen sind total fasziniert von ihnen. Was Reptilien in DEINEM Traum bedeuten kannst letztlich nur du wissen, weil es um das geht was sie für dich bedeuten.


    Ich sehe bei dem Traum auch nicht unbedingt daß es einer dieser Träume sein muss die einen speziellen Sinn haben. Nicht alle Träume haben diese Qualität, die meisten Träume sind eher nicht-sinnvolle Gehirnaktivität.
     
  5. bluna7

    bluna7 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    198
    Ja, es muß jeder für sich rausfinden, das stimmt.
    Aber als sinnlose Gehirnaktivität sehe ich Träume nicht. Dazu gibt es bei mir schon viele Träume die mir was gedeutet haben. Klar gibt es darunter auch Alltags-Verarbeitungsträume von Erlebtem.
    Das sind eben die verschiedenen Ansichten. Wer nun recht hat kann man nicht nachweisen, aber ich sehe es eher so wie ChironsErbe.
    Seine Antwort passt auch ganz gut zu meiner derzeitigen Situation.

    LG
     
  6. ChironsErbe

    ChironsErbe Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2011
    Beiträge:
    126
    Werbung:
    hi garfield,

    schade, dass du deine eigene innenwelt als "nicht sinnvolle gehinraktivität" abwertest!
    man sieht ja, was dabei heraus kommt!


    chiron
     
  7. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.773
    Ich sage nicht daß ALLE Träume nur solche sinnfreien Gehirnaktivitäten sind. Es gibt durchaus auch Trauminhalte die auf unterbewusste Prozesse schliessen lassen.

    Bei mir weist darauf hin wenn die selben Traummetaphern häufig immer mal wieder auftauchen. Bei mir sind das zB Pferde, Unwetter, Leichen, Reisen, denen ich auch eindeutige Bedeutungen zuweisen kann.

    Auch wenn Träume mit heftigen Emotionen einhergehen deutet das darauf hin daß ein Traum direkt etwas mit der eigenen psychischen Verfassung zu tun hat. Auch ist aufschlussreich welchen generellen Ton die Träume haben. Sind die Träume die man so hat eher freundlich oder eher bedrückend.

    Und dann gibt es natürlich auch noch die Klarträume. Wenn man eine Woche bevor man jemanden kennenlernt von dieser Person träumt ist das doch ziemlich interessant. Und auch luzide Träume.

    Aber der grössere Teil dessen was man träumt ist einfach weisses Rauschen, ohne einen Sinngehalt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. April 2013
  8. johsa

    johsa Guest

    Werbung:
    Reptilien im Traum stehen für die Urtriebe im Menschen, das animalische,
    den Erhaltungstrieb, Sex, Essen, Grundbedürfnisse usw.
    Was unterdrückst du in dir? Welche Bedürfnisse leugnest du? Darum geht es.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen