1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Blitzschnell werden euere Tage vorüber sein...

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von austrian-x, 6. September 2004.

  1. austrian-x

    austrian-x Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2004
    Beiträge:
    82
    Werbung:
    "Blitzschnell werden euere Tage vorüber sein, und euere Leiber werden in einem Bett von Staub zur Ruhe gelegt. Was könnt ihr dann noch vollbringen?" Baha'u'llah


    Die Zeichen verstehen

    Ein Mann hatte mit dem Todesengel Freundschaft geschlossen. Eines Tages sagte er zu dem Todesengel: "Du Erfolgreichster aller
    Zeiten: wohin du auch gehst, du kommst zum Ziel. Ich habe eine Bitte an dich: Lass es es mich rechtzeitig wissen, bevor du mich
    abholst:" Der Todesengel stimmte zu.
    Eines Tages erschien er bei seinem Freund und sagte: "Morgen werde ich dich abholen." "Das kann nicht dein Ernst sein", protestierte
    der Mann, "du hast mir doch versprochen, mir rechtzeitig Bescheid zu geben." Da antwortete der Todesengel: "Ich habe dir sehr viele
    Zeichen gegeben, aber du hast meine Signale nie verstanden: Als dein Vater starb, wusstest du es nicht zu deuten; als ich deine
    Schwager, deinen Nachbarn und deinen Freund nacheinander abholte, hast du die Augen verschlossen. Komm morgen mit mir"!
    Als der Engel den Mann am nächsten Tag abholte und in die nächste Welt führte, zeiget er ihm Scharen von verstorben Menschen, die
    alle laut riefen: "Warum hast du uns nicht rechtzeitig Bescheid gesagt? Wir hätten vorher doch noch so viel erledigen können! "Du
    siehst nun", sagte der Todesengel, "wie wenig die Menschen auf meine Signale achten"!
    Persische Geschichte

    Der grösste Narr

    Es gibt eine alte Geschichte von einem König, der sich nach der Sitte der Zeit einen Hofnarren hielt. Diese Narren hatten das Recht, den
    Königen und Fürsten die Wahrheit zu sagen, auch wenn sie bitter war. War sie zu bitter, dann hieß es einfach: "Er ist halt ein Narr!"
    Eines Tages schenkte der König dem Narren einen silbernen Narrenstab mit goldenen Glöckchen daran und sagte: "Du bist wirklich der
    größte Narr, den es gibt. Dafür bekommst Du diesen wertvollen Stab als Auszeichnung für Dein Können und Zeichen meiner
    Wertschätzung. Du darfst den Stab niemals verkaufen und auch nicht verschenken. Aber solltest Du einmal einem Menschen begegnen,
    der noch närrischer ist als du, dann gib diesem den silbernen Stab!"
    Jahrelang trug der Narr diesen Stab bis zu dem Tag, an dem erfuhr: "Der König liegt im Sterben." Da hüpfte er in das Krankenzimmer
    und sagte: "König ich höre, du willst eine große Reise antreten." "Ich will nicht" erwiderte der König, "ich muss!" "Oh, Du musst?! Gibt
    es also doch eine Macht, die noch über den Grossen dieser Erde steht. Nun wohl! Aber Du wirst sicher bald zurückkommen?"
    "Nein!" Schluchzte der König "von dem Land, in das ich reise, kehrt man nicht mehr zurück."
    "Nun, nun", meinte der Narr begütigend, "gewiss hast Du die Reise seit langem vorbereitet. Ich denke, Du hast dafür gesorgt, dass Du in
    dem Land, von dem man nicht zurückkommt, königlich aufgenommen wirst."
    Der König schüttelte traurig den Kopf: "Das habe ich versäumt. Ich hatte nie Zeit, diese Reise vorzubereiten."
    "Oh, dann hast Du sicher nicht gewusst, dass Du diese Reise einmal antreten musst."
    "Gewusst habe ich es schon. Aber wie gesagt keine Zeit, mich um eine rechte Vorbereitung zu kümmern."
    Da legte der Narr leise seinen Stab auf das Bett des Königs und sagte: "Du hast mir befohlen, diesen Stab weiterzugeben an den, der
    noch närrischer ist als ich. König nimm den Stab! Du hast gewusst, dass Du in die Ewigkeit musst und dass man da nicht
    zurückkommt. Und doch hast Du nicht dafür gesorgt, Dass Dir die ewigen Türen geöffnet werden. König, Du bist der größte Narr!"

    Die Moral der Geschichte: Mach was aus Deinem Leben, bevor Deine Zeit kommt! :) :) :)
     
  2. maktub

    maktub Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2004
    Beiträge:
    356
    Ort:
    suchend
    okay... hmmm- und jetzt ? torschlusspanik ? :escape:

    dass das leben gelebt werden möchte, dass es nur einen einzigen wichtigen tag in deinem leben gibt- nämlich den HEUTIGEN, mag ich lieber positiver ausgedrückt haben.
    und was soll das heissen: dass die tore geöffnet werden ?

    hmm- sorry, kann ich nix damit anfangen. was wolltest du damit ausdrücken, austrianx?

    maktub
     
  3. austrian-x

    austrian-x Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2004
    Beiträge:
    82
    Hi Maktub,

    Ich wollte damit meine Meinung ausdrücken, dass jeder Tag enorm wichtig ist und dass das Leben schneller vorüber sein kann, als wir uns vielleicht vorstellen können (oder wollen). Jemand hat mal gesagt: "Lebe so als sei jeder Tag dein lezter - denn irgendwann wirst du recht haben!!!"

    Es ist ja auch so, dass uns keiner sagt, wann wir sterben werden (ausser man hat eine unheilbare Krankheit). Stell Dir vor, jemand sagt Dir, morgen um 12.46 wirst Du einen Autounfall haben- wie würdest Du reagieren. Würdest Du Dir dann nicht denken: Hätt ich doch meine Zeit auf dieser Erde anders genützt, ich hätte so viele Dinge noch machen wollen, aber jetzt ists zu spät. Daher sage ich: jeden Moment bewusst leben und bewusst machen, dass alles irgendwann mal vorbei sein wird!

    Alles Liebe, austrian-x
     
  4. Geli

    Geli Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Wien
    Du hast absolut Recht, Austrian-X, man kann sich das nicht oft genug vor Augen halten und Deine Geschichten sind wirklich schöne Denkanstöße.

    Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie man im Alltag mit all seinen Aufgaben genau diese Weisheit schnell vergißt. Daher liebe ich solche Geschichten und sammle sie, um mich immer wieder an das Wesentliche zu erinnern. Danke.
     
  5. Juppi

    Juppi Guest

    Hallo austrian-x

    Zitat
    ,


    das sehe ich genauso. Es heißt ja nichts anderes, als bewußt zu leben.

    Gruß........................Juppi :)
     
  6. mina73

    mina73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    961
    Ort:
    schweiz
    Werbung:
    für den ansporn (der erste satz). was soll eigentlich das wort "vollbringen" heissen? wahrscheinlich eine beschissene übersetzung.

    mina
     
  7. Native

    Native Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    53
    Ja, eine gute Geschichte, die auf all die Zeichen hindeutet :)

    Vollbringen muss ich nichts, so denke ich, ich muss nur bewusst leben, dass tun was mir gefällt, was mir möglich ist, egal was, wie oder wo.
    Was mir persönlich wichtig ist, dass ist ein "guter Mensch" zu sein, auch ohne Schuld zu bleiben.

    Ein Tag ist lang, an einem Tage kann man 100derte Tode sterben, der Augenblick, der ist das Maß aller Dinge :rolleyes:

    Native
     
  8. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    Ich würde denjenigen wahrscheinlich auslachen für eine solche Aussage! Woher wollen die das denn wissen, aber das ist ein anderes Thema.

    Ich habe nur einen Grundsatz: Denk darüber nach was du tust und was du sagst und lebe so, dass du es niemals bereust. Ich bin sicher kein besonders guter Mensch, aber ich bereue auch keine meiner "schlechten" Taten. Wenn ich heute sterben müsste und man mir sagen würde ich habe ein Ticket in die Hölle verdient würde ich das gut und gerne annehmen, denn ich möchte nichts ändern, dass ich getan habe! (Anmerkung: Ich glaube nicht an Himmel und Hölle!)
     
  9. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    ausruhen ... und weitersehen. und falls nicht, ist es eh egal.

    alles liebe, jake
     
  10. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Werbung:
    Du würdest deine Wohnung aufräumen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen