1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte um Eure Deutungshilfe bei Transiten

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Luzie, 20. September 2004.

  1. Luzie

    Luzie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo,

    ich bin seit Jahren ein ambitionierter Astrologie-Laie, aber eben leider nur Laie und deshalb wende ich mich heute mit einer Frage, die mich so sehr beschäftigt, an Euch.

    Ich bin vor 7 Jahren, also im Oktober 1997 sehr schwer erkrankt. Seitdem habe ich einen langen Leidens- und Suchweg hinter mir. Mit viel Schmerz, aber durchaus auch mit (leider meist) kleineren körperlichen aber vielen persönlichen Erfolgen. Ich habe sehr viel gelernt, wofür ich sehr dankbar bin. Jetzt bin ich eigentlich an einem Punkt angelangt, an dem ich das Gefühl habe, die Teile des Puzzles alle gefunden zu haben, ich muß sie nur noch mit etwas Geduld zusammensetzen und ich glaube meine vollständige Heilung bald erreicht zu haben.

    Jetzt habe ich durch eine Gratis-Astro-Seite im Internet mitbekommen, dass ich 2 mal ein Saturn/Saturn Quadrat haben werde, bzw. bereits habe: vom 13. September 2004 bis 10. Oktober 2004, und vom 8. Dezember 2004 bis 6. Januar 2005. Außerdem ein Pluto/Pluto Quadrat vom 27. Oktober 2004 bis 23. Dezember 2004.

    Ich weiß, es hängt vom jeweiligen Entwicklungsstand einer Person ab, wie stark sie von solchen Transiten (ist das überhaupt das richtige Wort dafür – peinlich) betroffen sein wird. Und ich meine, was das betrifft eigentlich schon extrem gut „geübt“ zu sein. Trotzdem mache ich mir in die Hose, denn ich hatte gedacht, nach 7 Jahren geht meine ganze Misere endlich zu Ende, das hatte mir auch mal ein anderer Laien-Astrologe gesagt, als er mein Horoskop besah. (Er ist noch etwas ambitinierter als ich ;-) ) Und nun erfahre ich von diesen Quadraten und habe total Bammel, dass jetzt erst recht die totale Katastrophe abgeht, und von wegen nach 7 Jahren ist alles vorbei.

    Ich bin leider fast gänzlich unbewandelt im Deuten von Transiten und habe im Netz auch keine Interpretationen für meine o. g. gefunden. In meinem Buch von Akron finde ich, gelinde ausgedrückt, Alptraumdeutungen dafür.

    Es wäre sehr lieb, wenn Ihr mir helfen könntet diese Transite zu deuten. Muß ich mich darauf gefasst machen, dass meine ganzen Hoffnungen zerschlagen werden und ich wieder bei „A“ anfangen muß, so wie es in den letzten Jahren eigentlich permanent war? Ich finde es einfach der Hammer, das die Quadrate ausgerechnet jetzt kommen, wo ich dachte "ich bin durch..."

    Vielen Dank für Eure Hilfe und liebe Grüße

    Luz

    P.S.: Ich weiß nicht ob jemand meine Geburtsdaten benötigt, ich schreib’ sie einfach mal auf: 10.08.1968 um 1:04 in Hannover.
     
  2. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo Luzie :)

    ich kann gut nachvollziehen, daß du dich ängstigst und dich sorgst. Weißt du, ich finde, es macht nicht viel Sinn, die Transite als unausweichlich zu betrachten in ihrer "Auswirkung".

    Ein Quadrat des Saturn zu seiner Ausgangsstellung bedeutet nicht automatisch, daß es dir wieder schlechter geht. Saturn bildet ca. alle 7 Jahre einen "harten" Aspekt zu seiner Geburtsstellung - und nicht jeder dieser Aspekte hat spürbare Auswirkungen. Es hängt eben sehr davon ab, wie Saturn (oder jeder andere Planet) im Radix gestellt ist, welche Verbindungen er hat - und auch von deiner Erwartungshaltung.

    Ich ganz persönlich bin ein Transite-Muffel, eben, weil niemand genau sagen kann, wie ein anderer etwas erleben wird, wie er damit umgeht, wie er sich entscheidet. Die "Spannbreite" der möglichen Ausprägungen eines Transites ist enorm - und ich ganz persönlich bin der Ansicht, daß es Dinge im Leben gibt, auf die man sich einfach nicht vorbereiten kann.

    Aber wir können lernen, damit umzugehen.

    Und vielleicht bedeutet dieses Quadrat bei dir in der Tat, daß etwas zum Abschluß kommt und du Bilanz ziehen kannst.

    Alles Liebe für dich
    Rita
     
  3. wiseWoman

    wiseWoman Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    259
    Ort:
    südlich Hamburgs, in der Nordheide
    da hast du die astrologie VÖLLIG FALSCH verstanden !!!

    jeder bekommt nur soviel wie er tragen kann .. OKAY ??!! .. und es ist doch nur damit du wächst... vielleicht überlegst du auch mal.. WAS du alles lernen und machen durftest .. während dieser krankheit.. ??

    gehe bitte nicht davon aus.. das alles noch dramatischer und schlechter wird !! es ist herausfordernd !! okay ??! es ist nicht damit du kränker und noch platter gemacht wirst..
    es gibt immer herausfordernde und harmonische zeiten im leben.. in welchen lernt man am meisten??? .. also...!!

    Rüdiger Dahlke hat ein buch herausgebracht "Krankheit als Chance" .. es sind entweder karmische dinge die eine krankheit zulassen oder aber die eigenen gedanken..
    gehe bitte nicht davon aus.. dass du wieder krank wirst.. damit schaffst du dir erst den nährboden für die neue krankheit..

    glaube an DICH.. glaube an deine stärke und genesung !!
    suche dir einen meditations- oder yogakurs.. und lerne positiv zu denken !!

    wenn du magst schau ich mal in dein horoskop.. ich bin astrologin


    much love and light from me to you
    wiseWoman
     
  4. Juppi

    Juppi Guest


    Entschuldige WiseWoman,

    Dahlke : Krankheit als Sprache der Seele und

    Lebenskrisen als Entwicklungschancen


    Dethlefsen und Dahlke : Krankheit als Weg


    Dethlefsen : Schicksal als Chance
     
  5. wiseWoman

    wiseWoman Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    259
    Ort:
    südlich Hamburgs, in der Nordheide
    .. für die Korrektur !!

    Meinte: Krankheit als Weg !!


    Much love to all of you !
    wiseWoman
     
  6. Luzie

    Luzie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo GreenTara und WiseWomen,

    vielen Dank für Eure sehr netten, aufbauenden Antworten.

    Ich glaube ich habe mich etwas "in meine Transite reingesteigert" ;-), heute morgen als ich aufwachte wurde mir plötzlich klar, daß die Therapie die ich jetzt beginne eben noch eine weitere (und hoffentlich letzte) Schwierigkeit ist, und daß ja auch diese etwas schwierige Zeit durch die Transite gekennzeichnet sein kann. Und da ich ein alter "Leidensprofi" bin, wie ich schon schrieb, habe ich heute früh dann einfach beschlossen mich von den Quadraten nicht groß aus der Bahn bringen zu lassen. Und ich dachte auch etwas in der Art was Du schriebst,GreenTara, von Abschluß und Bilanz ziehen. :).

    Danke nochmals an Euch zwei.

    Und WiseWomen, wenn Du magst darfst Du natürlich in mein Horoskop reinschauen.

    Liebe Grüße

    Luzie
     
  7. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    es gib noch das Buch: Das erlebnis der Wiedergeburt - von Thorwald Detlefson, dafür aber das Buch "Wege der Reinigung" von Dahlke....
    Und garantiert auch noch mehhr.

    Alles LIebe
    aLIa
    ---------------------------
    "Wir wollen dienen."
     
  8. Juppi

    Juppi Guest

    Liebe Alia, es ging nicht darum, was es für Bücher gibt von Dahlke, sondern um eine Titel-Kreuzung:

    Krankheit als Chance -------- Schicksal als weg
    ????? ?????

    LG......................Juppi :rolleyes:
     
  9. UranusJay

    UranusJay Guest

    Hi Luzie

    Im Oktober 1997 befand sich der Transit Saturn, die erste Saturn-Wiederkehr anbahnend, auf der Halbsumme zwischen Deinem Radix-Saturn und Radix-Chiron, der Transit-Chiron bildete zum Radix-Chiron ein Quincunx.

    Quadrate und andere negative Transitaspekte kommen ja immer wieder, sie müssen aber nicht zwangsläufig jedesmal dieselbe Wirkungsintensität haben oder immer dieselbe Wirkungsart und Wirkungsweise, sie können sich auch harmlos äußern, denn wie Du schon sagtest, mit dem persönlichen Entwicklungsstand und dessen Verbesserung durch Erfahrungen kann man lernen, wie sich solche Transite bemerkbar machen und dann auch vorbereitet sein.

    Dir wurden konkrete Transitwirkungszeiten genannt, diese halte ich persönlich für wenig hilfreich beziehungsweise falsch. Das Saturn-Quadrat, welches in diesen Tagen exakt ist, könnte schon seit 2 oder 3 Monaten sehr deutlich zu spüren sein. Das Pluto-Quadrat hingegen könnte bereits seit 2002 wirken, es war im März/April letzten Jahres schonmal nahezu exakt.

    Das bedeutet, dasjenige wovor Du Angst hast, in Anbetracht der Transite, müßte bei Dir schon längst zu spüren sein, denn der Höhepunkt dieser Transite ist ja bereits in diesen Tagen erreicht.

    Wenn ich mir Deine Transite allgemein so anschaue, so sind Ängste und Unsicherheiten da durchaus zu sehen. Versuche doch mal, daran zu glauben, was Du fühlst, nämlich wieviel Du gelernt hast und wieviel Du durchgemacht hast und welchen Erfahrungsschtaz es Dir gebracht hat. In diesen Tagen transitiert Chiron einige Deiner Radix-Planeten und auch sich selbst positiv. Hier sollte wirklich ein Heilungsprozeß im Gange sein.

    MfG UranusJay
     
  10. astrodom

    astrodom Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Hi Luzie,

    Ich befinde mich zur Zeit in der Ausbildung zum Psychologischen Astrologen und die Transite sind noch nicht behandelt worden. Ich habe mich aber im Selbststudium schon damit auseinandergesetzt. Wichtiger ist viel mehr, dass dein Geburtshoroskop bereits alle Informationen zur Verfügung stellt.

    Krankheit deutet immer darauf hin, dass du eine oder mehrere Anlagen nicht in der erlösten Form gelebt hast. Jede Krankheit lässt sich mit den einzelnen Planeten und Häusern in Verbindung bringen. Anhand der verschiedenen Planeten und Herrscherkonstellationen im Geburtshoroskop lässt sich nun deuten, welche Lebensaufgaben du erfüllen sollst. Du hattest mit 29 Jahren eine Marsauslösung, auch dein Saturn steht im Widder (vom Mars regiert). Außerdem hast du ein Saturn-Mars-Quadrat. Saturn regiert auch über das 8. und 7. Haus, durch das du z.Zt. noch gehst (abgeschlossen mit 42 Jahren). Dein nördlicher Mondknoten bestätigt noch einmal die Problematik.

    Saturn hat immer etwas mit Bewusstwerdung zu tun. In Verbindung mit Mars bedeutet dies, dass du dich mit folgenden Themen auseinander setzen musst: Mut, Durchsetzung, ICH (statt DU), eigene Interessen, was brauche ich (weniger was braucht das DU), aktiv werden, Unabhängigkeit, Selbstbewusstsein, Fürsorge für dich selbst (dein Krebs-Aszendent zeigt genau das an, du sollst fürsorglich für dich selbst sein). Hast du Probleme mit der Abgrenzung? Kann es sein, dass du zu viel auf andere geschaut hast, zu fürsorglich gegenüber den anderen? Und hast du damit Eigenraum einbüßen müssen? Nach der Schwere der Krankheit zu schließen, hast du zu dich zu wenig selbst beachtet, aber durch die Krankheit ist man gezwungen, auf sich selbst zu schauen. Dein 11. Haus zeigt mir, dass du unabhängiger werden sollst, du sollst dich verändern und dennoch in die Gruppe/das Kollektiv (z.B. Pionierarbeit im Team, oder du leitest eine Gruppe; es gäbe unzählige Beispiele) aktiv einbringen. Um aber wirklich dir Tipps geben zu können, muss ich wissen, welche Krankheit du genau hattest. In der psychologischen Astrologie benötigt man zuerst immer ein Krankheitsbild und eine Beschreibung der Lebensumstände vor der Krankheit, um festzustellen, auf welchem Energielevel die Planeten und Häuser gelebt wurden bzw. noch werden. Bitte teile mir deine Email-Adresse mit, denn ab hier wird es sehr persönlich. Falls nicht, hoffe ich dennoch, dass dir die obigen Informationen weiterhelfen. Jedes Schicksal ist sinnvoll, vergiss das nicht. Die Krankheit spricht nur deshalb zu dir, weil du nicht auf deine Seele gehört hast.

    Alles Liebe und Gute!
    Astrodom
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen