1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bewusstseinswandel

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Wortdoktor, 10. Juni 2016.

  1. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    491
    Werbung:
    Hallo miteinander !

    Im Moment passiert bei mir ziemlich viel. Ich verändere mich auf emotionaler Ebene sehr stark. Ich höre auf meine Emotionen zu unterdrücken und lasse sie sein. Ich nehme meinen eigenen Bewusstseinswandel sehr genau wahr, heute ist es alles wieder total intensiv. Ich habe das Gefühl, wie als wenn das Leben immer feinfühliger wird. Ich nehme diverse Schwingungen von draußen auf. Auch die die mir nicht gut tun. Wie kann ich mich davor schützen? Und ich habe das Gefühl, wie als wenn ich energetisch immer mehr wahr nehme... also immer mehr von den anderen Menschen verstehe.

    Mein Bewusstsein verändert sich dahingehend, dass es gelassener, ruhiger und freier wird. Eigentlich ist das ja eine gute Nachricht, kämen da nicht so viele schmerzhafte Themen ans Tageslicht, oder Lügen denen ich jahrelang gefolgt bin und die sich urplötzlich wie Kobolde in Luft auflösen. Ich neige mich manchmal dazu, oftmals in Dinge hineinzusteigern was mir sehr zu schaffen macht. Ich bin ein sehr sensibler Mensch und versuche diese Feinfühligkeit zu meinen Gunsten zu nutzen und auch das andre davon profitieren können.

    Meine Energie in mir drin ist nicht richtig am Zirkulieren, d.h. ich fühle mich innerlich blockiert weswegen ich nicht wirklich ich selbst sein kann. Es hat sich über die Jahre soviel Ballast und Frust angesammelt, der jetzt einfach mal raus muss. Ich halt das nimmer lang durch, es steigt wie Weißer Rauch aus mir auf der anzeigt bald gibts die Explosion. Aber die will ich vermeiden. Wie kann ich dem ganzen vorbeugen?

    Grüße
    Kirmes
     
    Inti, MichaelBlume und Luftsegen gefällt das.
  2. 0bst

    0bst Guest

    Mein Riesenrat:
    Nicht alles so eng sehen. Im Zentrum ist Leere und Ruhe.
     
    flimm gefällt das.
  3. Xonolil

    Xonolil Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    675
    Ort:
    Wien
    Wenn du nicht bewusst deine Emotionen blockiert/eingesammelt/ am ausstrahlen gehindert/unterdrückt hast, glaube ich, dass das, was du jetzt erlebst eine Illusion ist.
    Ich habe auch Emotionen - aber ich empfinde es als natürlich, nicht alle sofort an meine Mitmenschen ungefiltert weiterzugeben. Wo wären wir denn da ... wohl im Chaos.

    Versuche herauszufinden, welche Emotionen deinem Willen entsprechen und wie du diese behutsam als deine Identität nach außen tragen kannst. Die, die nicht deinem Willen entsprechen solltest du doch weiterhin am Erscheinen hindern - das gibt es so.
     
    jüre und Tacita gefällt das.
  4. trollhase

    trollhase Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2014
    Beiträge:
    5.447
    Yoga ist ein guter weg!
     
  5. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    491
    Hallo Xonolil!

    Ja, ich glaube das ist eines meiner Probleme, dass ich schwer unterscheiden kann, welche Emotionen jetzt meinem Willen entsprechen und welche nicht!
    Deshalb bleibe ich im Endeffekt lieber die ganze Zeit still. Aber in letzter Zeit traue ich mich häufiger was zu sagen - versuche dabei in einem positiven Touch zu bleiben, nicht dass es negativ ankommt.
     
    0bst gefällt das.
  6. 0bst

    0bst Guest

    Werbung:
    Ist es so schlimm wenn Emotionen und Gedanken vorbeiziehen wie Wolken über den Kirmesplatz?
     
  7. Luftsegen

    Luftsegen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    2.005
    Ort:
    Tirol
    Dieser Bewusstseinswandel ist ein globales Phänomen, das zurzeit stattfindet. Die meisten Menschen, die sich in dieser Phase befinden, nehmen das aber gar nicht bewusst war, im Gegensatz zu besonders sensitiven, die darin schwelgen und gleichzeitig darunter leiden. Ich schätze, ungefähr 20-30% durchleben diese Art Wandel.

    Das, was sich in dir anstaut, mag das Erkennen sein, dass du mit dem gesellschaftlichen System der Welt, wie sie momentan ist, nicht mehr zufrieden bist. Deine Sinne und Bewusstseinskanäle öffnen sich immer weiter und nehmen immer stärker die Schwingungsresonanzen wahr.
    Nicht du bist blockiert, die Welt um dich herum gibt dir das Gefühl, blockiert zu sein.

    Mein Rat dazu:
    Habe Geduld. Habe Geduld mit deinem Umfeld, aber vor allem habe Geduld mit dir selbst. Einen wichtigen Punkt, nämlich das Bestreben, deine Gedanken möglichst positiv zu nutzen, arbeitest du bereits heraus, wie ich deinem Beitrag entnehmen darf (?).
    Versuche, den negativen »Monsterschwingungen« rund um dich nicht auszuweichen, sondern ihnen zu verzeihen. Verzeihen ist das stärkste Mittel und das Grundprinzip aller Heilung und Linderung. Es neutralisiert und wärmt, und weist jeglichen Zorn und Unzufriedenheit von sich. Es lässt Energien freier fließen und ist, meiner Meinung nach, der stärkste Schutzschild ohne Abschottung, jedenfalls konnte ich bisher keinen effektiveren finden.

    LG Luftsegen
     
  8. Xonolil

    Xonolil Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    675
    Ort:
    Wien
    Absolut! Da gebe ich dir vollkommen Recht, @Luftsegen.

    @Kirmes: sei froh darüber, dass du diese Emotionen und Schwingungen wahrnimmst - diese können - bei der Bewältigung dieser - dich "sensibler" - oder anders ausgedrückt: dich zu einem erweiterten Bewußtsein bringen!
     
  9. Roti

    Roti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2010
    Beiträge:
    2.353
    Ich denke das kann auch aus einer anderen Sicht gesehen werden. Das sich Menschen dem Spirituellen geöffnet haben, gab es schon immer. Es gab Zeiten da hatten die Menschen eine innerlichere Beziehung zur Spiritualität wie heute die Menschen haben.
    Auch durch mehr Aufklärung mehr überprüft werden kann, was ist und was nicht...... Hat nicht immer was mit dem Aufstieg der Erde zu tun. Ob das auch gibt ist eine Frage für sich.
    Das mit den Gesellschaftlichen Kontext kann auch ein unausweichlicher Prozess sein. Da das was im Hier und Jetzt geschieht hat schon lange Gebrodelt in der Gesellschaft. Diejenigen die ein weinig älter sind, kennen noch die Sprüche von den Erwachsenen damals. Die waren die gleichen, wie heute. Der unterschied ist, dass heute die Menschen sich mehr trauen und das Internet einen es leichter macht, öffentlich seine Meinung kund zu tun.
     
    Bibo gefällt das.
  10. Luftsegen

    Luftsegen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    2.005
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    Unausweichlich ganz sicher … auf die ein oder andere Weise wird die Spiritualität, wie sie heute existiert, ihren Platz ausweiten und - wie sie es schon immer getan hat - weiter fortschreiten. Es kommt nur darauf an, wie man damit umgeht.
    Umso besser, wenn man das dann schon bewusst fühlen kann, darum weiß, und damit lernt umzugehen. Ich kenne auch Leute, die nur immer unzufriedener wurden, wodurch sie sich letztendlich nur selbst im Weg standen, und das wünsche ich keinem.
     
    Roti gefällt das.

Diese Seite empfehlen