1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Besorgt nach Besenreiserbehandlung - habe eine Frage

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von traumreisende, 23. August 2011.

  1. traumreisende

    traumreisende Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2006
    Beiträge:
    342
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo!

    Ich bin etwas beunruhigt und wollte euch fragen, ob ihr vielleicht etwas über folgenden Umstand wisst.

    Ich hatte heute eine Besenreiserbehandlung und danach wurde mir so ein Druckbervand angelegt, also so weiße Tupfer mit einem Klebeband auf die behandelten Stellen draufgeklebt. Ich hab gehört, dass dieser Druckverband sehr wichtig ist, da sonst die Behandlung nicht erfolgreich ist.
    Jetzt war es ja heute aber so heiß und auf dem Weg nach Hause ist der Druckverband runter gegangen. Ich hab dann versucht, das ganze provisorisch mit Tikso an mein Bein zu kleben (die Leute müssen mich sehr komisch angesehen haben) und Sonne ist auch kurz an die Stellen gekommen (aber nur ganz kurz). Ich war erst 20-30 Minuten später zu Hause und hab dann total panisch einen neuen Druckverband aus Mullbändern und einem Schweißband gebastelt, das ich mir auf den Unterschenkel geschoben hab.

    Ich reagiere vielleicht gerade über, aber kann mir jemand von euch sagen, wie das mit diesen Druckverbänden ist? Muss das unbedingt gleich nach der Behandlung oben belassen werden, damit ein Erfolg gesichert ist oder ist sonst alles für Katz? Ich bin grad sehr beunruhigt. Das ist so blöd, dass dieser Verband runter gegangen ist!

    Ich spür auch momentan an einer Stelle (Knöchelbereich,wo eine leichte Krampfader weggespritzt wurde) leichte Schmerzen. Sind Schmerzen normal?
    Vielleicht ist ja mein selbstgebastelter Druckverband auch zu eng. Oder haben sich da vielleicht Venen entzündet, weil der Druckverband eben runter gegangen war?
    Das war meine erste Behandlung dieser Art und ich bin jetzt etwas verunsichert.

    Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir, falls ihr euch in dem Bereich auskennt, weiterhelfen könntet bzw. mir eure Erfahrungen berichten könntet!

    Danke und liebe Grüße,

    traumreisende
     
  2. Sternwesen

    Sternwesen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    376
    Hallo Traumreisende,
    heute müsste Dein Doc ja erreichbar sein.

    >also so weiße Tupfer mit einem Klebeband auf die behandelten Stellen draufgeklebt.

    Das hört sich für mich ehrlich gesagt nicht so deutlich nach wichtigem Druckverband an. - Bei normalen Venenoperationen ist so einer schon wichtig, allerdings wird er da auch richtig fest mit Bandagen angelegt, die nicht einfach runterfallen können.
    Hört sich eher nach Schutzverband an, falls was rausbluten wollte, bzw. damit nichts reinkam in den Stichkanal.

    >Ich war erst 20-30 Minuten später zu Hause und hab dann total panisch einen neuen Druckverband aus Mullbändern und einem Schweißband gebastelt, das ich mir auf den Unterschenkel geschoben hab.

    Na, das war ja eh schon kurz danach. Falls es also doch um den Druck gegangen wäre, sollte das reichen.

    >Ich reagiere vielleicht gerade über, aber kann mir jemand von euch sagen, wie das mit diesen Druckverbänden ist? Muss das unbedingt gleich nach der Behandlung oben belassen werden, damit ein Erfolg gesichert ist oder ist sonst alles für Katz?

    Also bei normalen Venenoperationen ist das schon wichtig, aber jetzt nicht die ersten Minuten, sondern die ersten Wochen. Bei Besenreisern ist das glaub ich nicht so, aber so was wird auf meiner Station nicht operiert.

    >Ich spür auch momentan an einer Stelle (Knöchelbereich,wo eine leichte Krampfader weggespritzt wurde) leichte Schmerzen. Sind Schmerzen normal?

    Grad im Knöchelbereich machen so angetastete Venen oft Schmerzen. Dort ist man sehr empfindlich. Ebenfalls im Kniekehlenbereich.

    >Vielleicht ist ja mein selbstgebastelter Druckverband auch zu eng. Oder haben sich da vielleicht Venen entzündet, weil der Druckverband eben runter gegangen war?

    Im Knöchelbereich ist der Verband in der Tat oft zu eng. Kannst ja testen - wenn Du ihn aufmachst, sollte es augenblicklich besser werden. - Dann war er zu eng.
    Daß sich Venen wegen 30 min ohne Druck gleich entzünden, glaub ich wieder weniger.

    Also, keine Panik mehr, wird bestimmt gut gehn.
    LG
    Sternwesen
     
  3. traumreisende

    traumreisende Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2006
    Beiträge:
    342
    Ort:
    Wien
    Hallo Sternwesen!

    Vielen Dank für deine Antwort!:) Du hast mich echt beruhigt!

    Ich hab heute einen Arzt in meiner Nähe gefunden, der ebenfalls Venenbehandlungen anbietet und der hat jetzt mein Bein bandagiert. Die Ärztin welche die Besenreiserverödung bei mir gemacht hat ist nur einmal in der Woche in dieser Klinik (ist eine Privatklinik, ich hatte einen Gutschein dafür). Der Arzt hat mich auf jeden Fall beruhigt und mir dann gesagt, dass er Besenreiserbehanlungen für nur 30 Euro macht, ich hatte in dieser Klinik 60 bezahlt (der reguläre Preis ist 120 Euro). Gut zu wissen.;-)
    Der Arzt hat mir auch Tabletten und eine Salbe verschrieben. Sind Tabletten nach solchen Behandlungen denn wirklich notwendig? Stabilisieren die das Ergebnis?

    Ja, ich hab mich auch gewundert, dass die Ärztin diese weißen Tupfer als Druckverband bezeichnet hat. Die haben ja, wenn überhaupt, nur einen ganz kleinen Druck auf die Stellen ausüben können, denk ich mir halt. Wenn das Ganze nämlich so leicht runtergehen konnte, kann das ja nicht wirklich fest drauf gewesen sein. Vielleicht war ja der Druckverband von der Ärztin aber auch ok und nur die Hitze war schuld daran, dass er nicht gehalten hat? Naja, wie auch immer, den nächste Termin mach ich mir glaube ich bei dem Arzt, bei dem ich heute war. Das müsste ja bei ihm genauso gut funktionieren, denk ich mir. Oder sind die Methoden so unterschiedlich? Meine war soweit ich weiß die Linzer Methode.

    Liebe Grüße,

    traumreisende
     
  4. Sternwesen

    Sternwesen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    376
    Ob Tabletten notwendig sind? Bei uns kriegen sie auch nach richtigen Venenoperationen keine. Höchstens wenns mit Laser gemacht wurde. Dann gibts Voltaren zum Abschwellen und Entzündungshemmen, bzw. Schmerzlindern.
    Also, wenn Du den Ärzten wenig traust - und mir schon ... ;-) dann würd ich an Deiner Stelle selbst Gesundheitsbelange studieren. ZB. Homöopathie. Damit kannst Du Dir auch selber gut helfen in vielen Belangen.
    LG :)
    Sternwesen
     
  5. traumreisende

    traumreisende Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2006
    Beiträge:
    342
    Ort:
    Wien
    Hi!:)

    Ok, wenn Tabletten nicht üblich sind, dann werd ich sie eher nicht nehmen. Das will ich dann meinem Körper nicht zumuten.
    Meintest du die Homöopathie statt der Tabletten? Kannst du mir da vielleicht etwas empfehlen? Für was wären die homöopathischen Mittel notwendig? Zur Gefäßstärkung oder damit alles gut verheilt? Kenn mich leider nicht mit Venenbehandlungen aus.

    Liebe Grüße,

    traumreisende
     
  6. Sternwesen

    Sternwesen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    376
    Werbung:
    meinte nur allgemein
     

Diese Seite empfehlen