1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

besitzergreifend??

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von niki, 3. Juni 2007.

  1. niki

    niki Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    49
    Ort:
    wien
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben!!
    Würde gerne eine Umfrage starten!!

    Hat jemand ein paar Tips wie man Besitzergreifende Männer umdenken lassen kann?
    Danke Niki
     
  2. rainbowchild

    rainbowchild Guest

    Hallo niki,

    sorry, aber ich denke nicht, daß das überhaupt geht. Ich war zehn Jahre mit solch einem malignen Narzist verheiratet und es kam wie es kommen mußte. Wenn du nach einem Monat schon solche Probleme hast, dann habe ich keine gute Prognose. Solche Menschen interessieren sich nur für sich selbst. Trenn dich von dem Typ oder er wird nicht nur dein Leben zerstören sondern auch alles was dich ausmacht.

    LG

    Jenny
     
  3. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    Indem Du sie zum Mond schiesst. :weihna1

    Indem Du solche Männer gar nicht erst in Dein Leben lässt,
    weil sie nur Schaden werden.

    :)

    Dunkle Grüße,
    Wyrm :clown:
     
  4. Arielle37

    Arielle37 Guest

    Sieh mal was deine Frage beeinhaltet oder du oder man besitzergergreifende Männer umerziehen kann?..

    Er möchte dich umerziehen das du dich für ihn veränderst, möchtest du dies zulassen? Und ich denke das es nichtmal nur besitzerfgreifend ist was er macht, sondern krank

    LG Arielle:liebe1:
     
  5. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    Abgesehen davon *hinzufüg*, dass das Umdenken Lassen wollen in sich Selbst besitzergreifend ist. :)


    Dunkle Grüße,
    Wyrm :clown:
     
  6. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Werbung:
    Liebe niki,
    dein Problem mit diesem Partner ist so groß, dass du gleich zwei threads zum gleichen Thema startest...

    Der Mann ist nicht nur Besitz ergreifend, er ist suchtkrank und depressiv, was noch eine Nummer härter ist.

    Erwachsene umerziehen - hast du schon mal gehört, dass das jemand geschafft hat?

    In einer gesunden Beziehung kann man aufeinander eingehen und sich bewusst miteinander entwickeln und gemeinsam etwas aufbauen. In deiner Beziehung strampelst du dich allein ab, und das schon nach nur 4 Wochen, wo eigentlich noch honeymoon sein sollte... Es besteht schon jetzt ein Ungleichgewicht.

    Ich sehe grade in deinem Profil, dass wir Berufskolleginnen sind. :)
    Lass die Pflegefälle im Dienst und schaffe dir zu Hause eine Oase zum Entspannen! Du brauchst einen Ausgleich und nicht noch mehr Probleme in der Freizeit!

    Ich will dir nicht zu nahe treten, aber ich denke, so offene Worte helfen dir besser als das Problem abzumildern und dir falsche Hoffnungen zu machen. Sei versichert, ich weiß, wovon ich schreibe aus eigenem Erleben.

    Alles Liebe für dich und viel Mut für deine Entscheidungen!
    Romaschka
     
  7. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Hallo Jenny,
    vielen Dank für diese wundervolle Wortkombi!
    LG, Romaschka
     
  8. NichtsSagend

    NichtsSagend Guest

    "man" kann das gar nicht, nur derjenige selbst.

    schließe mich meinen vorrednern an und wünsche dir, @ niki, die für dich richtige entscheidung. :liebe1:
     
  9. bineken

    bineken Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    Lünen, Nähe Dortmund/NRW
    Hallo Niki,

    aus eigener Erfahrung kann ich nicht sprechen, sehe aber bei meiner Freundin seit über 18 Jahren, dass der Mann nicht umdenkt, es auch gar nicht will und braucht, aber meine Freundin zum Beispiel, die denkt ständig um, das sie ja für die Kinder sorgen muss, das sie nicht alleine sein kann, das sie es ja vielleicht (?) selbst verursacht hat, dass alles Geschirr in blauen Säcken auf der Terrasse liegt, sie ein blaues Auge hat und und und...

    Und dabei ist das alles noch nicht einmal so einfach, wie es hier geschrieben steht, es ist alles noch viel, viel schlimmer...

    und meine Freundin hofft auch heute noch,

    denkt heute noch es ändert sich was,

    denkt, sie kann da jetzt mit umgehen...

    und lässt sich operieren, operieren, operieren,

    hat Schmerzen, und Schmerzen und Schmerzen...

    und im tiefsten Herzen weiß sie, das sich nichts ändert.

    Das sind alles nur Beispiele, dabei ist der Mann seit Jahren in Behandlung wegen krankhafter Eifersucht,

    lebt nur sein eigenes Leben, geht nicht mit, wenn in der Familie was ist (die sind ja alle bekloppt),

    fährt Motorrad (hat 3 Stück, obwohl er ein total armer Mensch ist)...

    macht alles was IHM Spaß macht.

    Er sorgt für sich, ist ja selbstverständlich, aber wenn andere für sich sorgen,

    wenn meine Freundin für sich sorgt ist sie eine N...e, f.... nur in anderen Betten rum (weil wir zusammen frühstücken waren)...

    Ach, die ganzen Jahre sind gar nicht mit einfachen Worten zu beschreiben.

    Ich wünsche Dir Kraft für die für DICH richtige Entscheidung.

    Liebe, mitfühlende Grüße Bineken :liebe1:
     
  10. engelchen2308

    engelchen2308 Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    640
    Ort:
    mainz
    Werbung:
    hallöchen,

    kann mich meinen vorschreibern nur anschliessen und sagen:

    schieß den typen bloß ab, bevor es zu spät ist!

    war mit so einem 17 jahre zusammen und das ergebnis war: weil ich krank wurde und kein geld mehr nach hause brachte, hat er mich und 3 kinder einfach so verlassen. fiel dann in eine sehr schwere depression und bekam totale erspöpfungszustände (das nennt man heute bornout), brauchte 2 jahre bis ich mich einigermaßen wieder erholt habe.

    das schlimmste ist nicht das zusammenleben mit einem solchen menschen, dass schlimmste ist, dass man sich selbst verliert! man weiß zum schluß nicht mehr, wer man mal war.

    ich wünsche dir alles erdenkliche glück
     

Diese Seite empfehlen