1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Woher weißt du von der SP?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Heidi, 27. Dezember 2006.

?

Woher weißt du von der SP?

  1. Aus einer Rückführung

    2 Stimme(n)
    8,3%
  2. Von einer Kartenbefragung oder Numerologie

    3 Stimme(n)
    12,5%
  3. Durch eine Astrologische Analyse

    1 Stimme(n)
    4,2%
  4. Durch eine Art Prophezeihung (Medium o. ä.)

    2 Stimme(n)
    8,3%
  5. Durch den Austausch mit dem Seelenpartner selbst

    11 Stimme(n)
    45,8%
  6. Ich fühle es einfach - ohne „Bestätigung“

    16 Stimme(n)
    66,7%
  1. Heidi

    Heidi Guest

    Werbung:
    Ich möchte gern ein paar umfragen bezüglich seelenpartnerschaft starten, weil es mich persönlich interessiert.

    Vielen Dank für's mitmachen!
    lg heidi
     
  2. Sitanka

    Sitanka Guest

    so was fühlt man, man sieht das gegenüber und weiß mit diesem menschen brauchst du nicht reden, oder sonst was, das ist es und es läuft alles nur mehr nonverbal ab.
     
  3. blackpink

    blackpink Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    5.588
    Ort:
    In your heart, my dear !...J.S.K
    Ja, so ist es ! :D ---> man braucht nicht mehr zu reden.
     
  4. Heidi

    Heidi Guest

    ich glaub auch, dass sich das meiste über die gefühle abspielt, wo man garnicht miteinander zu reden braucht. trotzdem finde ich, ist es wichtig, dass man sich mit dem SP austauscht darüber. alles andere wären ja sonst mutmaßungen. beim mir kommt dann auch trotzdem, obwohl ich so eine SV-Geschichte nun erlebe, eine große portion skepsis dazu (aber das liegt einfach in meiner natur, die kehrseite jeder medaille zu betrachten), wo ich versuche, über andere mittel etwas über eine mögliche SP zu erfahren.ich glaub nämlich nicht, dass es eine wirkliche SP ist, wenn es "einseitig" ist. ich dachte mir erst auch, wenn der eine das erkennt und der andere nicht, dann ist der entwicklungsstand einer der seelen nicht so weit. aber das glaub ich mittlerweile nicht mehr. wenn dann wissen beide und fühlen beide sehr ähnlich - nur wie jeder damit umgeht ist dann individuell. und wenn sich einer sehr hingezogen zum anderen fühlt (im rahmen einer SP) und der andere sich verschließt, dann gibt's da eventuell irgendeine verbindung, jedoch kann man sehr viel in das verhalten des anderen hineininterpretieren. das läuft dann meiner meinung nach eher in richtung unerfüllte liebe hinein, womöglich auch eine karmische verbindung. aber wirkliche SP sollten schon beide verspüren und diese dann auch als solche erkennen können. das soll jetzt keine bewertung sein, sondern ich beobachte dieses thema einfach sehr genau, rede mittlerweile auch schon mit einigen darüber - natürlich erstmal, weil ich selbst damit zu tun habe, aber auch, weil es sehr interessant ist, diesen gefühlen auf den grund zu gehen. und was ich da so erfahren habe, ist ein großer schritt nach vorne gewesen... auch wenn dieser weg nicht unbedingt ein leichter ist... was mir persönlich nur nicht gut gefällt ist das, dass momentan sehr leichtfertig von diversen kartenlegern, hellsehern usw. vorschnell alles als SP oder karmische vb interpretiert wird, und die leute sich dann nur mehr auf das konzentrieren.
    lg heidi
     
  5. blackpink

    blackpink Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    5.588
    Ort:
    In your heart, my dear !...J.S.K
    das stimmt allerdings, daß beide den Gefühl spüren. Auch wenn einen von den beiden nicht von SP weißt.
     
  6. Heidi

    Heidi Guest

    Werbung:
    bei mir ist's beispielsweise so, dass ich in ein leben hineingeboren wurde, wo durch situationen und anerzogenen geschichten, jemanden zu lieben immer zu leiden bedeutet. sprich wahre LIEBE = LEID. das ist so quasi eingebrannt in meine festplatte und mir bewusst. deshalb funktioniert es bei menschen, die ich nicht partnerschaftlich liebe, sondern platonisch liebe, dass da kein leid dadurch passiert. sobald ich jemanden partnerschaftlich liebe, passiert leid. entweder für das gegenüber (weil ich mich lösen möchte, da ich nicht so sein kann, wie ich bin - das kommt daher, dass ich mich beim ersten kennenlernen meiner bisherigen partner zwar so gezeigt habe, wie ich bin, dann aber beim eingehen einer beziehung übergeschwappt habe und mich aus einem licht präsentiert habe, wie ich eben nicht bin, sondern wie so wie ich dachte, dass sich das der andere wünscht - die partner sind jedoch komischerweise immer sehr glücklich damit und wehren sich, sobald ich wieder jene seite zeige, so wie sie mich kennengelernt haben), oder für mich (weil ich bei jemanden bleibe, wo ich nicht ich sein kann). und das reicht auch in vorleben zurück, wo meine liebe immer mit leid verbunden war - besonders in ein spezielles, das ich nun kenne und so quasi der ursprung dieses verhaltensmuster war) dieser sache bin ich momentan auf der spur und ich hoffe, es wird sich was lösen dadurch. und dieser SP, der kennt mich nun schon lange - meine positiven seiten und meine schattenseiten - und ist trotzdem, oder gerade deswegen da und wendet sich nicht ab. ganz im gegenteil. jedoch läuft's wiederum darauf hinaus, dass andere unter dieser liebe zu leiden hätten. und das will ich nicht mehr. diesen teufelskreis möchte ich nun ein für alle mal brechen. es kann nicht sein, dass meine liebe schmerz bei anderen leuten hervorruft. aber es tut mir weh, meine liebe zu "opfern", weil das wiederum schmerz in mir hervorruft. und das heißt wiederum auch nicht, dass ich mit meinem SP eine paarbeziehung wünsche, sondern ich möchte nur einfach nicht diese beschränktheit, ständig zurückgepfiffen zu werden oder sich selbst zurückzupfeifen, wie einen kleinen hund - du darfst ihn nicht treffen, du darfst nicht mit ihm kommunizieren, usw. usf. ich versteh schon, dass das umfeld irgendwie beunruhigt ist bezüglich unseres kontakts, weil ich wär's auch, hätt ich das nicht am eigenen leib erfahren. ich möchte einfach, dass sich diese geschichte frei entwickeln darf zwischen uns - in welche richtung auch immer - jedoch nicht gezwungen. das klingt jetzt womöglich sehr eigenartig, aber ich kann's nicht besser schildern. wie auch immer es sein wird, die eines tagen - davon bin ich überzeugt - wird dieser knoten sich lösen lassen. ich denke, dass es einfach ein großer schritt war, mir dessen wirklich bewusst zu werden. doch es heißt: nicht nur einen schritt zu gehen, sondern, stätig - einen nach dem anderen im richtigen tempo...
    lg heidi
     
  7. Angel of hope

    Angel of hope Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Oberösterreich
    bei mir ist's genau so. eine liebe freundin gab mir das buch "ich bin das licht - die kleine seele spricht mit Gott" von neale donald walsch zu lesen. war ziemlich schockierend für mich, hat mich aber sehr zum nachdenken über so manches angeregt.
    lg
    angle of hope
     
  8. Heidi

    Heidi Guest

    Werbung:
    hallo angle,
    ich hab dir eine pn geschickt.

    Ich kann dieses buch nur wirklich jeden weiterempfehlen, der mit SV und SP zu tun hat. unbedingt lesen...
    lg heidi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen