1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Begabung für Mathematik

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von heine, 18. Juni 2012.

  1. heine

    heine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2012
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Verehrte Astrologinnen und Astrologen,

    durch welche Sternenkonstellation könnte sich eine Begabung für Mathematik in einem Geburtshoroskop erkennen lassen?

    Vielen Dank
    heine
     
  2. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Hi

    merkur pluto ist sehr analytisch und die Konsti für wissenschaft, die alles in ihre Einzelteil zerlegt. Wuerde am ehesten auf diese konstellation tippen.

    Merkur Saturn kann ich mir auch noch vorstellen. Oder einen merkur in der jungfrau, wenn es nicht zusätzlich viel ur-merkur und nep-merkur gibt, die haben mit sowas nichts am hut :)
     
  3. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Wobei mer uranus auch zusammenhänge schnell erfassen kann, und abstrakt denken kann. Vielleicht ist es die mischung die es macht..
     
  4. Christel

    Christel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Saarland
    Dann frag ich Dich, warum sie sich Mathe als mein Lieblingsfach ausgesucht haben?
     
  5. fetterKater

    fetterKater Guest

    Hallo heine,

    ich hatte mal gelesen, dass man Wassermann und Uranus mit Mathematik in Verbindung setzt.
    @Smaragdengel: ich habe auch Mer/Pluto, das sogar doppelt und auch ur/mer und mer/nep und ich habe mit Mathe rein gar nichts am Hut. Ich fand es nervig und irritierend, vor allem am Ende meiner Schulzeit
     
  6. Freigeist2012

    Freigeist2012 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.539
    Werbung:
    Moinsen :D

    ich rechne gerne mal, aber als begabung würd ich das nicht bezeichnen eher als Gedankliche nebenbeschäftigung.

    Rechne z.B. immer den Einkauf beim Einkaufen aus um dann gleich passend an der Kasse den Kassierer/innen das Geld in die Hand zu drücken, die dann manchmal doof gucken, ich rechne auch jeden Scheiss in % um.

    Ja doch ... ich rechne gerne so als Nebenbeschäftigung.
    Besonders irgendwelche Astronomischen dinge, z.B wenn ich Star Trek schaue, rechne ich die Lichtjahre in Km und wenn sie für ne Strecke ein Monat brauchen, wieviele Kilometer sie Pro Sekunde dann zurücklegen, so typische aufgaben halt.
    Oder auch die Wattleistung der Sonne, oder die m² Fläche der Erde, aber nur wenn ich darauf wirklich Bock hab, da qualmt dann schon die Birne :D
    So hab ich mir Rechnen beigebracht, da ich Schule nie abgeschlossen habe und macht auch noch Spaß, spielend Lernen geht eh am besten, letzteres ist wohl Merkur am Ac zuzuschreiben.

    Viel besser als ich Rechnen kann, ist mein räumliches Vorstellungsvermögen.

    Hab Merkur (in Waage) konj. Pluto u. AC sowie im "Chiller" Aspekt zu Saturn und Neptun.

    LG
     
  7. voeslauer

    voeslauer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2012
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Berchtesgaden
    was du ständig für behauptungen aufstellst verärgert mich immer wieder.
    wo du diese komische weisheit herhast, möchte ich mal wissen.

    ich war 1er schüler in mathe.
     
  8. voeslauer

    voeslauer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2012
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Berchtesgaden
    uranus und merkur sehe auch für mathe.
     
  9. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    mit uranus war ich mir wie gesagt nicht sicher. kenne leute die gut in mathe sind mit me pl und me sat. Aber auch jemand der hat me sat und me ur.

    @voisler
    was heißt hier ständig, machs doch besser..
    was hast du einser matheschüler denn für konstis? Me ur? Der kann auch dafür stehen dass man sich für klüger hält und man es nicht für nötig hält sich mitzuteilen. ;)

    @ freigeist. Das ist me pl! :)
     
  10. Energeia

    Energeia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    3.288
    Ort:
    Milchstraße
    Werbung:
    Die Hauptfrage ist wohl auch, was du unter "Mathematik" verstehst. Meinst du damit eher das konkreten Rechnen? Oder meinst du eher die Schul-Mathematik, die auf diesem Rechnen aufbaut und der es um abstraktes Rechnen geht?
    Oder meinst du tatsächlich die "reine" Mathematik als Wissenschaft, der es um formal-logische Systeme, logische Kalküle, mathematische Beweise und insgesamt sehr abstrakte, logische, formale Zusammenhänge geht, bei welchen "konkrete" Zahlen eigentlich nie auftauchen.

    Es sind sehr unterschiedliche kognitive Einstellungen, die hier jeweils relevant sind.

    Beispielsweise würde ich für die beiden erst genannten Mathematik-Forum durchaus u.a. auch Jungfrau-Mond/Sonne/Merkur nennen - wie das hier ähnlich schon gesagt wurde. Für die zweite Form, ür die Schule ab Klasse 10, vielleicht auch für ein Fachhoch-Studium, kann man dann auch zusätzlich Steinbock nennen.
    Für diese beiden Formen kommen aber prinzipiell auch die Luftzeichen und diesbezüglichen Planeten in Frage, wenn die Motivation für diese Beschäftigung gegeben ist und sich diese nicht primär den Sprachen zuwenden.

    Für die "reine Mathematik" kommen dann allerdings meines Erachtens vor allem Fische, Wassermann, Schütze in Frage.
    Hier geht es eben nicht mehr um "anschauliche" Mathematik, die man sich irgendwie noch über Konkretes vorstellen kann, sondern um rein abstrakte, logische Zusammenhänge.
    Es geht hier also nicht mehr um "praktische Anwendungen" (Jungfrau, Steinbock) des Formalen, sondern um rein "Geistiges".

    Interessant sind hier sicherlich auch Kombinationen, wie etwa:
    Schütze/Wassermann/Fische/[Zwilling] (Sonne, 6./9.-11. Haus),
    Fische, Jungfrau, Wassermann,[Zwilling] (Mond, 6./9.-11. Haus),
    Schütze, Wassermann, Jungfrau, Zwilling, Fische (Merkur, 6./9.-11. Haus),
    Aszendent Jungfrau/Schütze/Wassermann/Steinbock

    Zwischen den ersten beiden Formen und dieser "reinen" Form besteht ein sehr großer Unterschied, den man, wenn man ihn nicht selbst kennt, zunächst vielleicht nicht wirklich nachvollziehen kann.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen