1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

unterschiedliche Horoskope

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von HStN, 1. April 2008.

  1. HStN

    HStN Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    Hi!

    ich habe zwei recht unterschiedliche Horoskop-Interpretationen bekommen (beide von Astrologinnen, die recht erfahren sind, so weit ich es beurteilen kann), und ich frage mich, woran das liegen kann.

    wie genau muss der Geburtsort berücksichtigt werden? ich bin in Finnland geboren, ca. 65 km nördlich von Helsinki, und bin mir nicht ganz sicher, was für Koordinaten die beiden Astrologinnen nun benutzt haben - vielleicht gibt es in den Astrologie-Programmen, mit welchen die Geburtshoroskope erstellt werden, nur grobe "Raster" für Ortschaften außerhalb Deutschland und Mittel-Europa?

    oder soll ich einfach den "günstigeren" und mir vorteilhafteren Horoskop glauben? :)

    ich komme in meinem Leben seit 1-2 Jahren überhaupt nicht voran, und habe deshalb astrologische Hilfe gesucht.

    würde mich über eure Meinungen freuen.

    liebe Grüße,
    Heidi

    Hämeenlinna, 12.10.1965, 13:13 Uhr
     
  2. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo Hämeenlinna,

    Ich habe mir erlaubt dein Tripelhoroskop reinzustellen, da es sicher auch andere hier interessieren dürfte. Ich arbeite mit Koch-Häusern, welches nördlich besonders stark die Häuser be- oder unterbetont. Unten rechts sieht man das Häuserhoroskop, dort werden die Häuser auf jeweils 30 Grad gebogen, die Tierkreiszeichen sind dafür extrem groß oder klein. Beim Radix oben ist es genau umgekehrt, dort sind die Zeichen gleich, die Hausgrößen jedoch erheblich unterschiedlich groß. Vielleicht finde ich etwas später noch ein wenig Zeit, jetzt gibts zunächst mal Abendessen...

    Alles liebe!

    Arnold

    [​IMG]
     
  3. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hi

    bei ca 65 - 100 km Ortsunterschied verändern sich nur die Häuserspitzen minimal. Also der Unterschied liegt wohl kaum an eventuell zwei verschiedenen Ortsangaben.

    Jeder Astrologe/Astrologin bietet natürlich neben den Deutungen mitunter Lösungen, ob die richtig sind oder immer am besten für einen geeignet sind, bleibt zunächst offen und kann ich hier nicht beurteilen, weil ich beide Deutungen nicht kenne.

    Auch legt manch Astrologe den Schwerpunkt anders aus. Der eine schaut sich an, was die Sonne in 9 verlangt, der andere legt mehr Gewicht auf die übrigen Planeten oder sogar Asteroiden, die in Verbindung mit den Planeten stehen, die vielleicht richtungsweisende zusätzliche Informationen vermitteln, bezüglich den Talenten die man hat usw.


    Sofern es keine Widersprüche gibt, kannst du vielleicht auch versuchen eine Quintessenz aus beiden zu ziehen.

    Es kann aber sein, dass eine dieser Astrologinnen ein anderes Haussystem benutzt hat, weil du da in Finnland genoren wurdest, wo die Häuser besonders gross und klein werden können, - steht da irgendetwas von "äqual"? Das sind 12 gleich grosse, also 30 Grad grosse Häuser, die Deutungen die sich auf diese Häuser beziehen würde ich lieber vernachlässigen
    Placidus und Koch müssten hier bei dir aber annähernd "funktionieren". Das glaube ich meint auch Arnold.

    :)


    LG
    Stefan
     
  4. HStN

    HStN Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Tirol
    Lieber Arnold, Lieber Stefan,

    herzlichen Dank für eure Antworten! :danke:
    Auf einem der Blätter die ich bekommen habe, steht Häusersystem Placidus drauf, und es sieht fast so aus wie das Bild oben in der Mitte bei Arnold. bei mir sind nur noch ein paar Linien mehr drauf. und als Ort steht da Helsinki drauf.
    die zweite Astrologin hat mir keine Unterlagen mitgegeben, hat aber selbst etwas ausgedrucktes gehabt, von dem sie alles erklärt hat.

    darf ich noch was fragen - wahrscheinlich dumm, aber ich bin Laie was das alles betrifft - soweit ich es verstehe, bin ich momentan genau bei einem Knoten (nennt man sie so? schaut fast aus wie zwei o´s verbunden mit einem umgekehrten U - und steht bei mir genau an Anfang des 6.Hauses) angekommen, kann das der Grund dafür sein, dass ich zurzeit das Gefühl habe, nicht in meinem Leben weiterzukommen?

    liebe Grüße,
    Heidi

    PS. "äqual" steht nirgends drauf!
     
  5. paula marx

    paula marx Guest

    Hallo Heidi,

    waren es unterschiedliche Prognosen zum gleichen Thema, oder einfach verschiedener Wortlaut?
    Bei der zweiten Möglichkeit kann sich im besten Falle um verschiedene Blickwinkeln handeln, um nicht gleiche roten Fäden, aber um gleiche Nenner. Horoskopdeutung ist im Grunde eine unendliche Geschichte, verschiedene Stichworte und Zugänge ergeben scheinbar konträre Aussagen. dabei alles Gsagte kann stimmen, wenn es sich um Astrologen handelt.
    Präzise Fragestellung ist aus meiner Sicht am sinnvollsten. So kann man am besten die Qualifikation überprüfen. Anderseits - ja, so einfach ist es nicht - kann ein psychologischer Astrologe sich nur über diese Thematik auslassen, keinen Zugang zu Transiten und anderen Methoden der Prognose haben, usw. usf. Das wäre kein Makel, man ist seltenstens universell ausgebildet und begabt, es wäre nur an der Zeit, dieser Tatsache Rechnung zu tragen und den Radius der Deutungsmöglichkeiten angeben. Wie bei den Medizinern, HNO und Urologe sind zwei verschiedene Fachrichtungen, die nur am Rande miteinander zu tun haben. Als Spezialisationen zum Thema Mensch, sie verfügen aber auch über korrespondierende Punkte/Linien zwischen Kopf und Urogenitalem System.
     
  6. HStN

    HStN Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    Hallo Paula!

    die erste Astrologin hat mir genauer erklärt, wo meine Talente liegen und was ich mit meinem Leben anfangen soll,
    weiters hat sie ziemlich treffende Aussagen über meine Vergangenheit gemacht.
    die zweite hat eher allgemeines geredet und nach dem Gespräch kam mir vor, als ob ich nichts erfahren hätte - alles kam mir austauschbar vor, ich erkannte mich nicht daran, was sie erklärte.

    anderseit die erste Astrologin hat sehr viel Positives gesagt (fast so, dass es mir zu viel war - wie wenn man eine Kritik zu einem Text erhält wo nur gelobt wird) und mir kam vor, dass sie nur die ermutigenden und erfreulichen Sachen gesagt hat ...
    :) na ja, vielleicht muss ich mich einfach überraschen lassen, anderseits bin ich leider ein Mensch, der immer erst einen Tritt in den A... braucht, um etwas weiterzubringen, deshalb hatte ich mir einen kräftigeren "Schubser" in die richtige Richtung erhofft. (um die Richtung zu erkennen!)

    danke euch allen und liebe Grüße aus Tirol,
    Heidi
     
  7. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo Heidi,

    Mit Kochhäusern lässt sich am besten die subjektive eigene Wahrnehmung zur Umwelt zeigen, mit Placidus sieht man alles mehr von der Vogelperspektive. Über die drei obigen Horoskope könnte man sicher unzählige Seiten zu Papier bringen. Aber es wären Entsprechungen, da alles einer Art von Mehrstufigkeit in der persönlichen Entwicklung vorangeht. Du kannst sicher sehr gut für dich alleine in der Stille und Zurückgezogenheit arbeiten und forschen. Besonders deine Sonne ist wichtig, also dein Wesenskern, sie steht mit Uranus, Neptun und Pluto zugleich im Aspekt. Diese Figur nennt man "Informationsauge", und irgendwie ist man damit ständiger Transformation und Wandlung ausgesetzt. Dafür lernt man jedoch umso mehr im Leben und hat es leichter den "Draht nach oben" zu finden.

    Deine wichtigste Lebensmotivation ist "Liebe und Freiheit", da deine Aspektfigur Dreiecksfiguren vorweist. Du hast aber auch Strichfiguren in deinem Aspektbild, was ebenso die Motivation von "Ich-Behauptung und -Durchsetzung" bedeutet. Der aufsteigende Mondknoten steht bei dir im sechsten Haus. Das bedeutet, dass du dein angesammeltes Wissen aus dem zwölften Haus einbringst und zur Verfügung stellen kannst. Ich nehme an, dass du für alternative Medizin, sowie für Heil- und Pflegeberufe offen bist.

    Mit dem Alterspunkt hast du letzten Herbst das achte Haus erreicht, und um eine Hausspitze sind immer ein wenig Zeiten von Hektik und Anforderungen durch die Umwelt angezeigt. Das achte Haus selbst wil selektiven Tiefgang, es ist eine Zeit von Wandlungen, worauf etwas ganz neues entstehen kann. Es ist so wie mit der Larve, Raupe und zuletzt dem Schmetterling. Man lässt altes und unbrauchbares los, damit etwas für dich ganz neues entstehen kann. Mit dem Alterspunkt wird derzeit auch dein Mars ausgelöst. Wahrscheinlich sollte man einiges selbst in die Hand nehmen und umsetzen, die Energien sind hierfür vorhanden. Aber, im zwölften Haus braucht es zuerst die Ruhe und innere Stille, dann können die Keime in schöpferische Tatkraft gewandelt werden. Mars kann auch das männliche Prinzip verkörpern, so dass es bei vorhandener Partnerschaft ebenso ein Thema sein kann.

    Alles liebe!

    Arnold
     
  8. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Hallo Heidi :)

    Die Stagnation, die du seit 1-2 Jahren erlebst, wird angezeigt durch Saturn, der durch dein 8. Haus läuft. Saturn zeigt symbolisch eine Beschwernis an, eine Last. Im 8. Haus ist es die Last der Zeit und des Todes. Nichts bewegt sich, alles zieht sich hin wie Kaugummi. Mit Sonne in Waage bist du eh kein besonders entscheidungsfreudiger Mensch, alles muss zuerst gründlich durchdacht und abgewogen werden. Mit dem Saturn-Transit allerdings erstarrt alles und du hast ständig das Gefühl, dir laufe die Zeit weg.

    Das stimmt auch- sie läuft dir weg, was dich depressiv macht. Noch depressiver, als du eh schon bist, denn in deiner Radix stehen Uranus und Pluto sowieso schon in 8. Was bedeutet der Tod für dich, Heidi? Wie ist es, zu sterben, was meinste? Zu denken, man wäre lieber tot, als sich den Problemen und schwierigen Entscheidungen des Lebens zu stellen, ist keine Lösung. Im Grunde weisst du genau, was zu tun ist, aber dann stirbt etwas in deinem Leben, etwas Altvertrautes- davor drückst du dich- und das ist die Lähmung.

    :)
     
  9. HStN

    HStN Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Tirol
    Hallo Simi! Hallo Arnold!
    danke für eure Antworten.

    Tod ist für mich Erlösung, aber nicht im religiösem Sinn, eher das Ende des Kampfes :) Game over :)
    ich denke, der Tod ist schlimm nur für die jeweiligen Hinterbliebenen ... ich habe keine Angst davor, und ich sehe dem Tod eher gelassen entgegen.
    aber bei mir ist das Verantwortungsgefühl extrem ausgeprägt, deswegen muss ich mein Leben "absitzen" - kommt was kommt.

    aber bitte noch eine astrologische Frage:
    ihr sagt beide, dass ich jetzt im 8. Haus bin.
    ich dachte, es wäre das 7. Haus - ich glaube, die Astrologin sagte, jedes Haus steht für 7 Lebensjahre - wie rechnet man die Häuser/Lebensalter richtig?
    so hatte ich es vermutet:
    1.Haus = 0-7 Jahre
    2.Haus = 8-14 Jahre
    3.Haus = 15-21 Jahre
    4.Haus = 22-28 Jahre
    5.Haus = 29-35 Jahre
    6.Haus = 36-42 Jahre und
    7. Haus wäre dann ab 42? (bin seit Oktober 42)
    da muss ich was falsch verstanden haben?

    liebe Grüße,
    Heidi
     
  10. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Werbung:
    Ja gut, das ist deine Einstellung zum Tod an sich- ich meinte aber auch deine Einstellung zu den vielen kleinen- und auch grösseren- Dingen im Leben, die sterben. Eine Freundschaft, die zuende geht oder eine Partnerschaft, eine Arbeitsstelle, die man aufgibt oder eine Wohnung. Oder auch nur eine Topfpflanze, die man wegschmeisst, weil sie unansehnlich geworden ist- alles Dinge, die sterben. Wie stehst du dazu, zum Loslassen an sich?

    Nein, lach. Nicht du bist im 8. Haus- der Saturn-Transit ist es. Aber ich frage dich mal anders: was hast du denn damit gemeint, als du sagtest, seit 1-2 Jahren geht es bei dir im Leben nicht voran? Was geht nicht voran?

    :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen