1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Astralreise Dringende Frage

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Charplain, 4. Oktober 2011.

  1. Charplain

    Charplain Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2011
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Hallo, bin neu hier. Also ich hab diesen Film Insidious gesehen und hab da was von Astralreisen gehört und hab mich mal dann nbisschen informiert. So dann habe ich einen Beitrag mit Anleitung gefunden. Das gruselige war ich gab gedacht die die diesen Beitrag verfasst haben spinnen und wollte es dan aber dochmal ausprobieren. Ich habe dann alles wie in der Aleitung gemacht. Ich bin schon nach ca 20 min. In diesem halbschlaf modus gekommen. Dann kam das seltsame: wie in der Anleitung kam es mir so vor als würde mein Astralkörper von meinenm echten körper austreten wollte es hat sich so angrfühlt wie ein Heftiges Erdbeben in meinem körper und dann kam so ein helles licht vor meinen auhen und dann hatte ich sau schiss und bin aufgewacht. Ich habe es 2 weitere male probiert und es hat max 15 min gedauert bis ich wieder den Zustand erreicjt habe. Seitdem habe ich ANGST VERDAMMT HEFTIGE ANGST es nochmal zu probieren. Ich bin mir sicher das mein Astral körper sich lösen wollte och habe es gespürt. Was soll ich zuen???!!
     
  2. Charplain

    Charplain Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2011
    Beiträge:
    11
    Sorry das die Rechtschreibung schlecht ist. Hab das mit iPod gepostet :D
     
  3. Strider

    Strider Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2011
    Beiträge:
    463
    Ort:
    Oberfranken
    Mach weiter und hab keine Angst. Versuche, Gelassenheit zu empfinden.
    Insidious ist eine furchtbar schlechte Vorlage für Anfänger des Astralreisens. Lass dich nicht beirren. Du könntest um Hilfe bitten. Ich bin überzeugt, niemand ist allein.
    Sag dir einfach selbst: Ich bin gelassen und sicher.
     
  4. Charplain

    Charplain Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2011
    Beiträge:
    11
    Danke für die Hilfe. Aber besteht da nicht auch eine chance das mir was zu stößt wenn ich das mache? Und wenn ja was wäre das dann?
     
  5. Strider

    Strider Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2011
    Beiträge:
    463
    Ort:
    Oberfranken
    Solange du keine Drogen, Psychopharmaka oder Alkohol konsumierst, wenn du reist - und außerdem nicht unter ernstzunehmenden psychischen Störungen leidest? Immer wieder gibt es Behauptungen, man könne sich verirren. Andere sagen, man müsse darauf achten, dass die Silberschnur nicht durchtrennt werde. Allerdings gibt es auch Berichte von Astralreisenden, dass sie überhaupt keine Silberschnur haben. Es ist eine Sache der individuellen Wahrnehmung.
    Die Astralebenen sind lediglich höherfrequente Schwingungsdimensionen als die unsere. Sie sind eine Fortsetzung der Realität. Du könntest vor Probleme gestellt werden oder deinen eigenen Ängsten gegenübertreten, die sich aufgrund deiner eigenen Psychologie in der ein oder anderen Form manifestieren. Sobald diese aufgelöst werden, verwandeln sie sich nach vielen Berichten zufolge in Rauch.
    Merke: wann immer du dich auf deinen Körper konzentrierst, kehrst du zu ihm zurück. Wenn du den "Bedrohungen" (Ängste!) in positiver, akzeptierender (liebender?) Weise gegenübertrittst, können sie dir nichts anhaben. Schlimmstenfalls treibt dich die Angst (DEINE Angst!) wieder zurück in den Körper.
    Versuch nicht gleich, den Mars zu erkunden.
    Die nächste Ebene ist dieser hier sehr ähnlich - aber nicht gleich. Konzentration und Bewusstheit sind wesentliche Schlüssel zur Erforschung. Es gibt andere, noch höherfrequente Ebenen, in denen deine Vorstellung (dein Bewusstsein) schöpferisch tätig sind. Sie reagieren auf deine Gedanken.
    Dass auf der "anderen Seite" gleich übelwollende Kreaturen lauern, ist Propaganda. Insidious ist nur ein Horrorfilm!
    Wenn du aktiv um Beistand von positiver Seite bittest
    - Ahnen
    - gute Geister
    - einen Führer

    wirst du mit Sicherheit vor ernsten Gefahren gewarnt werden. Ansonsten vertraue auf deine Intuition. Die Freiheit persönlicher Evolution wartet auf dich.
    Buchtipp:
    William Buhlman - "Out of Body"
     
  6. Daly

    Daly Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    12.177
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Ist das eig. so dass man während man träumt auch schon in diesem Astralkörper ist?? Weil wie gesagt, immer wenn ich kurz aufwach zwischen den Träumen fühl ich mich so komisch leicht, alles wackelt etc. Nur wenn das so ist wo kommen denn dann die Träume her?? Weil wenn ich da in diesem Astralkörper bin hab ich ja mein Gehirn garnicht währenddessen...
     
  7. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Dein Astralkörper könnte aber ohne Dein Gehirn von Dir gar nicht wahrgenommen werden. Die Grundlage dafür, daß Du überhaupt wissen kannst, daß es einen Astralkörper gibt und daß Du dann üben kannst, ihn wahrzunehmen und über ihn aus dem Körper auszutreten, ist ja Dein Gehirn. Und dieses Gehirn reguliert beim Einschlaf- oder Aufwachprozess die Wellenfrequenzen im Gehirn, so daß Du einen "Zwischenraum" hast, in dem Du entweder luzide träumst, also körperliches Erleben im Traum hast. Oder aber Du hast einen wachen Geist in einem noch schlafenden Körper, wie Du oben beschreibst. Körper und Geist lösen ihre Kohäsion da für einen Moment. IN diesem Moment kann man bleiben, dann geschieht das Entschlüpfen eigentlich automatisch.

    Nun ja, und der Threadersteller hier hat das Problem der Angst. Er geht zum ersten Mal im Leben in Tiefenentspannung, verwendet eine Methode und siehe da: es ist Licht. Obwohl die Augen geschlossen sind. Gruselig.... :D

    Nur: wenn sich der Threadersteller an sein Bewußtsein erinnern könnte, als er/sie noch ein Kind war: da war das immer so. Man schloß die Augen und sah nach kurzer Zeit in das Bild. Das Licht dahinter nahm man eigentlich kaum wahr.

    Nun ja, und was passiert da? Letztlich nur eine neuronale Reaktion. Das Gehirn knipst das innere Bild an, wenn es meint, daß der Körper schlafe. Der Übende hat aber den Körper ja überlistet und das Gehirn dadurch gleich mit. Er kann daher ganz in Ruhe wach liegen bleiben und sein inneres Bild betrachten. Ganz ohne Angst. Es ist nur Output von Hirnströmen - man muß es nicht dramatisieren. Und man wird sehen, daß das Gehirn jeden einzelnen Körpersinn weiter "bedient", man muß nur warten, dann geht neben dem Bild auch noch ein Ton zu dem Bild auf, alles wird dann auf einmal anfassbar und man kann loswandern in die eigene Innenwelt hinein. Im Astralkörper, in der astralen (Innen-)Welt.

    lg
     
  8. HorAchti

    HorAchti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2011
    Beiträge:
    2.199

    Wenn du noch nicht bereit wärst, könntes du Psychotisch werden!
     
  9. Charplain

    Charplain Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2011
    Beiträge:
    11
    Also ich konsumiere KEINE DROGEN nur selten trink ich mal am Abend (wochenende) mal ein Radler oder ein Bier. Meistens passiert mir das auch nicht. Aber unter der Woche falle ich immer wieder in diesen Halbschlafmodus und befinde mich kurz vor einen Astralen Reise. Dewegen mein ich ja ich werde es heute Nacht ausprobieren. Das ergebinis werde ich in diesen Beitrag posten. Vielen Dank
     
  10. Strider

    Strider Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2011
    Beiträge:
    463
    Ort:
    Oberfranken
    Werbung:
    Zustimmung.

    Dein Astralkörper kann deinen physischen Leib wahrnehmen, während er über ihm schwebt - eben außerhalb.

    Die Grundlage dafür, deinen physischen Leib wahrzunehmen, ist dein Bewusstsein. Während du außerhalb bist, kannst du immer noch wahrnehmen - ohne dein Gehirn mitzunehmen.

    Die Wellenfrequenzen des Gehirns sind ein Resultat deines Bewusstseins und der Biochemie. Beides beeinflusst sich wechselseitig.

    Du kannst dich auf das Licht, das Kribbeln, die Schwingung und die Geräusche konzentrieren. All das ist ein Zeichen für Schwingungsveränderung.

    Der Astralkörper ist keine fest definierte statische Form. Die Definition findet durch dein eigenes Bewusstsein statt. Gleichzeitig bist DU dein Astralkörper - dein Astralkörper ist dein Bewusstsein - du bist dein Bewusstsein (ob mit physischem Gehirn oder ohne!).

    Dein Dasein als spirituelle Energie ist dein natürlicher Zustand. Den Körper hast du nur vorübergehend.
    Nicht "Ich habe eine Seele", sondern "Ich habe einen physischen Körper"!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen