1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Anmerkung zur Esoterik (ORF.at)

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Schlucke, 11. Oktober 2010.

  1. Schlucke

    Schlucke Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2007
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Werbung:
    http://help.orf.at/stories/1664948/
     
  2. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    In dem Link geht's ja gar nicht um Esoterik...

    Btw. ich hasse Threads, wo man erst googlen muss. Was soll's denn werden? Hmm?
     
  3. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    Wenn öffentliche Medien über so was berichten wirkt das immer wie das Urteil eines Fleischers über Semmeln...üblich oberflächliches Blabla seid Jahrzehnten unverändert übernommen, strikt verweigernt alte Geschichten loszulassen.
    Wer heute noch vor Esoterik Angst hat, zeigt schon klar das er keine Ahnung hat wovon er spricht.
     
  4. Schlucke

    Schlucke Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2007
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo marlon!

    Hast Du den Text überhaupt gelesen? Auch das verlinkte PDF-Dokument? Wer ist Deiner Meinung nach denn überhaupt in der Lage objektiv über Esoterik zu berichten, wenn schon nicht "öffentliche Medien"?

    Es geht dort um mehr, als nur um die seit Jahrzehnten bekannte Tatsache, dass an Homöopathie und anderen esoterischen Disziplinen nichts dran ist.

    Vor der Esoterik als solche braucht man wohl kaum Angst haben; vor Leuten, die jeden Unfung unüberprüft glauben, allerdings schon.

    Gruß, Schlucke.
     
  5. Schlucke

    Schlucke Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2007
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Loge33!

    Aha!? Worum denn dann?

    Warum antwortest Du dann hier, wenn Du doch offensichtlich inhaltlich eh nichts beitragen kannst?

    Gruß, Schlucke.
     
  6. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Werbung:
    Was soll's denn werden? Hmm?

    *pamper
     
  7. IbkE

    IbkE Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Nördliches Deutschland
    Nabend zusammen,

    das ist ein Linkes Ding...:rolleyes: bis man/frau endlich beim PDF gelandet ist - da verlässt einem die Lust das auch noch zu öffnen..

    Aber ist doch egal, wer sich wann die Haare schneiden lässt- oder wer wann das Holz zerkleinert...Hauptsache es wird irgendwann mal gemacht.

    Der Glaube versetzt Berge...warum sollte das geändert werden :rolleyes:

    Nachdenkliche Grüße
    IbkE
     
  8. Schlucke

    Schlucke Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2007
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo IbkE!

    Was genau findest Du daran "link"?

    Warum? Ist's gar zu viel Wahrheit?

    Beim Haareschneiden oder Holzzerkleinern stimme ich zu. Dummerweise gibt es auch Menschen, die sich nur bsplw. bei abnehmendem Mond einer bestimmten Operation unterziehen wollen. Da wird's meiner Meinung nach bedenklich.

    Weil Glaube nunmal keine Berge versetzt. Nicht jeder dämliche Spruch rechtfertigt pure Naivität. Der Hang zur Esoterik begünstigt Wissenschaftsfeindlichkeit und ist somit Wegbereiter für eine schleichende "Entbildung" der Gesellschaft. Ich finde, dem muss Einhalt geboten werden.

    Gruß, Schlucke.
     
  9. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.299
    Da geht es ja nicht wirklich um Esoterik, sondern um gewisse Konzepte und deren Konsum und wie die "Skeptiker" das beurteilen. Nur sollte man sich mal hineindenken und erkennen: Die Skeptiker sind ebenso eine Gläubiger-Bewegung wie es auch die Anhänger von esoterischen und religiösen Philosophien sind.

    Und... Esoterik ist je nach Definition, und so wie ich sie definiere, wirklich wahrer Skeptizismus. Das Bemühen darum, Dogmen abzulegen. Die Skeptiker hingegen sind zum großen Teil wahre Dogmatiker... das sagen einige von ihnen übrigens selbst. Wir sind im Übrigen alle Dogmatiker, der Umgang damit ist entscheidend.
     
  10. Cerion

    Cerion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.755
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich finde den Link gut und den Inhalt sehr wahrheitsgemäss. Die Menschen verlaufen sich andauernd in etwas....
    Die Esoterik hat eigentlich nichts zu bieten, was nur irgendwie eine Hilfe sein könnte, ausser mal ein bisschen Hoffnung spenden....
    98% der Esoterik ist Mist!

    ...und der Glaube versetzt Berge....jaja. Wie stark muss Jesus geglaubt haben..?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen