1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Angst

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von lovely, 25. März 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. lovely

    lovely Guest

    Werbung:
    Hallöchen

    "Sie" schrecken heute vor nichts mehr zurück.

    Es gab einmal eine Zeit, in der Bücher verbrannt wurden.

    Das ist heute einfacher.

    Die Bücher werden nicht mehr gedruckt und nicht beworben.

    Wie ich darauf komme?

    Ich habe gerade meinen TV eingeschaltet und auch gleich wieder ausgeschaltet.

    Was habe ich da angeschaut im TV?

    Es lief ein Interview mit John Lennon.

    Toll, dachte ich - John Lennon........Erinnerungen...

    Der Zauber war nach ein paar Sekunden vorbei.

    Es ist ein Werbespot für ein Auto.

    Aus - TV

    IMAGINE ALL THE PEOPLE

    The Power of Love
     
  2. WUSEL

    WUSEL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    11.680
    Ort:
    Steiermark
    Und was macht Dir da jetzt Angst?
    Irgendwie raff ich den Zusammenhang nicht...
    Glg W.:)
     
  3. GabrieldTG

    GabrieldTG Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Nähe Rochlitz (sachsen
    Ich auch nicht.
    Es währe praktisch diene gedanken mal für die "Allgemeinheit" zu entwirren.
    :D
     
  4. WUSEL

    WUSEL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    11.680
    Ort:
    Steiermark

    Oder für Sie selbst..... ?
     
  5. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    Leute, das kann schon angst machen. Sie/er beschreibt es doch eh ganz genau.
     
  6. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.675
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Werbung:

    Wieso sollte das einem noch Angst machen...?

    Werbung formt den Menschen ....:D

    lernen, über den allgemeinen Wahnsinn zu
    stehen, als sich selbst kasteien ...
     
  7. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    wo hast du denn das gehört?
    Stand George Clouney an der Kaffeemaschine?





    Achtung!
     
  8. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.221
    Ort:
    Saarland
    Werbung ist die eigentliche Propaganda des Kapitalismus.

    Ich bin mir darüber bewusst, dass Werbung im Gegensatz zur Propaganda unpolitisch ist. Da die Macht der Konzerne aber enorm groß ist, und sich bis in die höchsten Zentren der Politik zieht, kann man sich ja mal überlegen, inwiefern sich das System hier (im Hinblick auf Propaganda) von Systemen wie Nordkorea tatsächlich unterscheidet (klar: mit derartiger Direktheit (Führerportraits) würde man hier nur Lacher produzieren:tomate:).

    Ich gebe zu, dass Konzerne selten ein Monopol haben wie ein diktatorischer
    Machtapparat, das ist natürlich positiv zu sehen. Aber manipuliert werden wir hier nicht weniger.

    LG PsiSnake

    P:S: Und jeder und alles wird einverleibt (bishin zur Rebellion, die auch noch beworben wird;))
     
  9. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    hi Psy

    das stimmt nicht ganz. Natürlich bewerben Firmen nicht offen Politische Parteien oder Ideologien - weil das würde ja Kunden abschrecken die eine andere Partei wählen oder einer anderen Ideologie angehören. Aber nichts desto trotz haben, vorallem Multinationale Firmen oft sehr klare Politische Vorstellungen und tun auch alles um die zu bewerben.

    z.b. hab ich neulich ne Reportage über Unterrichtmaterialien gesehen - also wo Firmen kostenlos Unterrichtsmaterialien zur Verfügung stellen - in angesicht der Geldknappheit an den meisten Schulen natürlich ein gefundenes Fressen - nur dass diese Unterrichtsmaterialen eben Weltanschaulich nicht neutral sind (wei auch wenn z.b. der Stromriese Eon Unterrichtsmaterialien zum Umweltschutz und Wiederverwertbarer Energie zur Verfügung stellt oder Monsato [sic!] über Gentech aufklährt) - da wird, neben einer möglichst frühen Bindung natürlich auch ein Weltbild sugestiert dass den Firmen sehr gelegen kommt.

    Gleiches sieht man, wenn auch weniger deutlich, in der TV Werbung. Ganz offensichtlich z.b. die Aktuelle Werbung eines Österreichischen Bankunternehmens mit dem Spruch "Konservativ liegt voll im Trend".

    hm... der Unterschied ist, dass wir die Propaganda nicht glauben müssen - wir müssen nicht einmal so tun als würden wir und wir haben das Recht die Werbung öffentlich zu kritisieren und nötigenfalls auch gegen eine Werbung zu klagen sollte sie uns in irgend einer weise Verletzen.
    Auf der anderen Seite ist natürlich die Kapitalistische Werbung viel Hinterhältiger, weil sie ja nicht so, wie bei einem Diktatorischen System sowieso geglaubt werden muss. Sie ist also viel mehr darauf ausgelegt eher unbewusst zu wirken und will den Zuschauer mit guter Inszenierung und Musik und Werbesloagans dazu verleiten "mittendrin statt nur dabei" zu sein. Das haben diktaturen nicht nötig und darum ist Diktatorische Propaganda auch viel leichter zu entlarfen und durch Aufklährung, Satire oder Überidendifikation ins lächerliche zu ziehen und dadurch zu entmachten.

    das würd ich jetzt auch nicht zu 100 % unterschreiben. Natürlich gibts die "guten Firmen" mit einer Menschenwürdigen Politik, mit Transparenter, kommunikativer Geschäftsleitung und sogar mit Ehrlicher Werbung die hällt, was sie auch verspricht. Aber z.b. die Computerriesen, Monsato, Diverse Pharmaunternehmen oder die Ölindustrie haben ja zum einen gegen Innen ein recht Diktatorisches (und oft sehr Fragwürdiges) Management, haben zudem auch recht grossen Einfluss auf das Verhalten der Menschen und schrieben es ihnen zu einem teil auch vor (man nehmen nur die Sicherheitseinstellungen bei Windows oder die immer weniger vorhandene Möglichkeit seinen Computer bis ins letzte detail selber zu verwalten) und reagieren gegenüber Kritik mit, in kapitalistischem Sinne, brutalen Methoden wie Abmahnungen, Unterlassungsklagen, Schadenersatzforderungen gegenüber denen man als Otto Normalverbraucher sowohl Materiell wie Informationstechnisch und Rechtsbeistandstechnisch absolut unterlegen ist.

    lg

    FIST
     
  10. lovely

    lovely Guest

    Werbung:
    Also
    Die Resonanz hier erschreckt mich schon.
    Ich persönlich habe keine Angst.
    Vor nichts und niemand.

    Es geht erst einmal um Bücher, um das zu verdeutlichen.

    Was hat Nina Hagen am 22.3. bei Beckmann gesagt?

    Ich erlaube mir einmal zu zitieren:

    " Ich hatte Frau Dörrmann"

    Genial, 3 Oscar dafür.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen