1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Anfänger-welche Karten

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von nici0426, 1. Oktober 2006.

  1. nici0426

    nici0426 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2006
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Bad Aussee/Steiermark/Österreich
    Werbung:
    Hallo!

    Ich bin neu hier im Forum und auch noch blutiger Anfänger beim Kartenlegen! Welche Karten würdet ihr am Anfang empfehlen? Oder ist das egal?

    Liebe Grüße Nici
     
  2. Lovley

    Lovley Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2006
    Beiträge:
    8
    Ort:
    In Rheinlandpfalz
    Hallo liebe Nici,

    ich bin auch seit heute erst in diesem Forum. Aber ich lege jetzt schon einige Zeit die Karten. Kann zwar nicht behaupten das ich das gut kann aber ich denke das können auch nur die anderen beurteilen. Ich fing mit dem Tarot an. Muss aber sagen das das auch sehr schwer ist. Ich benutze sogar noch das Buch dazu. Aber es geht. Was für Dich am besten wäre das fühlst du. Schaue Dir dir Karten an, es gibt so viele. Und wenn du ein gutes Gefühl hast bei einem Kartendeck, dann sind es die richtigen. Die Leormand Karten sind eigentlich sehr einfach zu deuten. Das ist meine Meinung.

    Also wünsche Dir viel Glück beim suchen und finden.

    Liebe Grüße Lovley
     
  3. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Nici

    beim Tarot empfiehlt es sich mit den Waite Karten zu beginnen - sie sind sehr zugänglich, sehr Intuitiv, man findet zu ihnen aber auch am meisten Material (Buch und Internet), zudem ist es sozusagen der Vater aller Heutigen Tarotspiele und die meisten beziehen sich auf die eine oder andere Art auf den Waitetarot, so dass dass du auch zu anderen Spielen schneller Zugang findest

    mfg

    FIST
     
  4. nici0426

    nici0426 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2006
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Bad Aussee/Steiermark/Österreich
    danke für eure Tipps!
    Werde morgen gleich mal einkaufen gehen ;-)

    Liebe Grüße Nici
     
  5. Gandalf27

    Gandalf27 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    418
    Ort:
    77694 Kehl am Rhein
    Eigentlich ist es egal. Wichtig ist m E, daß die Karten zu dir kommen und du nicht zu ihnen. D h im Klartext: Du fühlst ab einem bestimmten Moment, ob du das richtige Deck hast, mit dem es sich für dein Dafürhalten gut arbeiten lässt. Es ist wie eine mentale Partnerschaft. Ich habe mit Skat angefangen und ich war beim Legen unglücklich. Dann kaufte ich ein Tarot de Marseille. Der Tallon lag und liegt mir stets gut in der Hand und ich hatte beim Legen noch niemals unterschwellige Zweifel. Ganz anders verhällt es sich wieder mit den Kipperkarten, die ich mir vor Kurzem zugelegt habe. Obwohl mir die freundliche Verkäuferin erlaubte, den Tallon in die Hand zu nehmen, habe ich wohl im Nachhinein die falsche Entscheidung getroffen. Denn bist jetzt sagt mir dieses Deck gar nichts.
    Grüßle
    Gandalf der Graue
     
  6. nici0426

    nici0426 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2006
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Bad Aussee/Steiermark/Österreich
    Werbung:
    So, heute war ich einkaufen und hab mir jetzt das "da vinci enigma tarot" gekauft... mal schaun wie das so ist...

    @gandalf: ja, dann werd ich´s ja hoffentlich bald merken ob die richtig für mich sind ;-)

    Liebe Grüße Nici
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen