Zahnschmerzen

Reiyel1460

Mitglied
Registriert
5. Juni 2004
Beiträge
48
Ort
CH
könnte mir jemand erklären auf was Zahnschmerzen hindeuten. Oder noch besser gibt es Internetseiten wo man nachlesen kann welche Symptome für was stehen ?
Vielen Dank und alles Liebe
 
Werbung:

Ereschkigal

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. Januar 2004
Beiträge
2.220
Ort
bei Köln
Hallo Reiyel,

ich habe ein Buch, da findest Du eine ganze Menge zu Zähnen und eine sogenannte Organtabelle dazu Rvi Roy & Carola Lage-Roy: Homöopathischer Ratgeber Zähne

Es kann sein, daß es auch Intrnetseiten dazu gibt. Das buch ist schon etwas älter und es steht keine dazugehörige Seite drin. Aber vielleicht bringt ja googeln mit den Autoren was.

Liebe Grüße
Ereschkigal
 

Nova

Mitglied
Registriert
17. August 2004
Beiträge
365
Ort
BaWü
Hallo Reiyel,

ich hab mal bei Louise L. Hay nachgeschaut:

Zähne allgemein stehen für Entscheidungen.
Unter Zahnschmerzen konnt ich nix finden, aber unter Zahnproblemen:

Lange bestehende Unentschlossenheit.
Unfähigkeit, Ideen zu analysieren und zu Entscheidungen zu gelangen.

Affirmation dazu:
Ich treffe meine Entscheidungen auf der Grundlage des Wahrheitsprinzips, und ich bin ruhig in dem Wissen, daß nur das Richtige in meinem Leben stattfindet.

(Quelle: Louise L. Hay - Heile Deinen Körper)

Alles Liebe
Nova :)
 

Reiyel1460

Mitglied
Registriert
5. Juni 2004
Beiträge
48
Ort
CH
Liebe Nova,

ich hätte eigentlich schreiben sollen 'Zahnprobleme'.
Sehr interessant was Du da schreibst. Ich nehme an in dem Buch von L.Hay gibt es noch mehrere Zusammenhänge auf andere Schwierigkeiten. Muss mich mal danach umsehen.

Dankeschön
:kiss4:
 

Nova

Mitglied
Registriert
17. August 2004
Beiträge
365
Ort
BaWü
Hallo liebe Reiyel,

freut mich, daß ich Dir etwas helfen konnte. :banane:

In dem Buch sind noch beschrieben:
Zahnfleischbluten, Zahnfleischprobleme und Zahnwurzelkanal.

Alles Liebe
Nova :winken5:

 
M

Minnie

Guest
Reiyel1460 schrieb:
könnte mir jemand erklären auf was Zahnschmerzen hindeuten. Oder noch besser gibt es Internetseiten wo man nachlesen kann welche Symptome für was stehen ?
Vielen Dank und alles Liebe
Zahnschmerzen deuten auf eine Erkrankung hin, sorry, aber eine andere Erklärung fällt mir nicht ein.
Es gibt verschiedene Schmerzen: wenn die Weisheitszähne durchbrechen wollen, es Probleme gibt deswegen, weil der Kiefer zu klein ist meistens für den Zahn.
Oder wenn ein Zahn Karies hat und dadurch der Nerv angegriffen wird.
Wenn der Nerv geschädigt ist und am Absterben ist, er bäumt sich dann nochmal richtig auf, ihm wird es zu eng im Wurzelkanal und es gibt einen höllischen Schmerz.
Zahnfleischprobleme und Parodontose oder Parondontitis ist ein Fach für sich. Wenn der Knochen abbaut und die Zähne locker werden ist eine Sache und wenn in Folge von Bakterien und Zahnstein das Zahnfleisch angegriffen wird und es zu Entzündungen kommt, eine andere.
lG
 

Athos1972

Mitglied
Registriert
2. Oktober 2004
Beiträge
122
Ort
Wien
Hi!

Vielleicht zu banal - aber hast Du schon mal an Karies gedacht? Aus westlicher Sicht könnte auch noch eine Nervenentzündung an der Wurzel auftreten - es gibt bestimmte Bakterienstämme, die sich dort besonder wohl fühlen. Hattest Du vor den Schmerzen vor kurzem eine Zahnextraktion? Speziell im Oberkieferbereich könnten die Schmerzen aber auch von einer Nebenhöhlenentzündung kommen.

Aus Sicht der TCM sind die Zähne dem Funktionskreis "Niere" zugeordnet und die wiederum ist Sitz der Emotion "Furcht" und gehört dem Element Wasser an. Ich schreib das jetzt einfach mal so oberflächlich und vielleicht klingelts bei dem einen oder anderen Wort bei Dir, dann können wir das ja vertiefen.

Im Gesicht laufen einige Meridiane zusammen - je nachdem, welcher Zahn es ist, der schmerzt, könnte es z.B. im Unterkieferbereich der Meridian des Funktionskreises "Magen" sein. Dieser Funktionskreis wird mit Nachdenken und Grübeln woeie mit Festigkeit des Bindegewebes assoziiert und dem Element Erde zugewiesen. Wenn es im Oberkieferbereich ist, könnten eventuell wieder Magen oder aber auch die Funktionskreise Gallenblase, 3E, Dünndarm, Dickdarm mitspielen. Ohne gezielter Befundung kann´s also aus TCM-Sicht so gut wie alles sein.

lG
Bernhard
 
Werbung:

Reiyel1460

Mitglied
Registriert
5. Juni 2004
Beiträge
48
Ort
CH
Lieber Bernhard,

danke für Deine Antwort. Da mich dieses Problem nicht persönlich betrifft fällt es mir schwer darauf mit einer gewissen Präzision einzugehen. Was eigentlich aus fast allen Antworten herausspricht, hängt es mit einer Furcht zusammen und einer Schwierigkeit das Problem anzugehen.
Ich tappe mit einer genauen 'Analyse' eigentlich immer noch ziemlich im Dunkeln, werde jetzt aber dank eurer Hinweise die Sache von einem anderen Blickpunkt betrachten können und somit wahrscheinlich leichter zu einer Lösung kommen.

Vielen Dank :danke:
wünsche allen einen erholsamen Sonntag

Elvira
 
Oben