Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wieder gefunden - meine große Tafel von 1994

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Maleficent, 17. September 2017.

  1. Maleficent

    Maleficent Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2016
    Beiträge:
    1.190
    Ort:
    Ruhrpott
    Werbung:
    Hups - zu früh abgeschickt
     
  2. Maleficent

    Maleficent Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2016
    Beiträge:
    1.190
    Ort:
    Ruhrpott
    Hallo Ihr Lieben,
    So, und nun habe ich meine erste, selbst gelegte große Tafel, notiert in einem altem Buch von Elisabeth Drabeck, wiedergefunden. Datum der Legung war der 22. September 1994 um 16.20 Uhr - meine Güte war ich penibel.. chrchrchr. Ich hatte mir nämlich im September meine ersten Karten gekauft, um es selbst mal zu versuchen, aber auch gleich wieder dran gegeben, weil keinerlei mystischen Mächte aufraffen konnten, mit mir zu sprechen. Eine Deutung zu dieser Tafel gibt es also gar nicht. Allerdings war ich ein paar Monate zuvor bei einer Kartenlegerin gewesen, die mir einiges vorher gesagt hatte. Leider habe ich deren Blatt nicht. Nur meines, von 4 Monaten später. Und da dachte ich, das wäre doch mal jetzt eine Gelegenheit zu schauen, was sich von dem, was in der Zeit so los war, dann auch in dem Bild wiederfinden könnte. Ich persönlich finde es vor allem interessant in Hinblick auf die Zeiten und Personen. Was wird wo im Blatt angezeigt und wann ist es dann passiert.
    Es gäbe jetzt zwei Möglichkeiten, es wird ins Blaue gedeutet und ich gebe jeweils mein Feedback dazu, oder ich gebe vorher die wichtigen Dinge preis und es kann geschaut werden, ob man sie findet und wo.

    Vielleicht habt ihr ja Lust?
    Gelegt habe ich mit der blauen Eule, ein Zeitrahmen wurde nicht festgelegt, und die Fragestellung war allgemein gehalten, was so auf mich zu kommt. Ich war jung und wusste es nicht besser.
    Ich war verheiratet zu dem Zeitpunkt, zwei Kinder - die Ehe schon am Ende, aber wir wohnten noch zusammen.

    Die drei Karten nach dem dreimaligen Abheben:









    LG Sky
     
    Meisterengel, flimm und Winnipeg gefällt das.
  3. Maleficent

    Maleficent Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2016
    Beiträge:
    1.190
    Ort:
    Ruhrpott
    Ach, ich glaube ich schreibe das was Wichtiges passiert ist schon mal dazu, könnte sonst zuviel Durcheinander geben. Ausserdem gibt es ja noch eine entsprechende Vorgeschichte mit der damaligen Kartenlegerin.
    LG Sky
     
    Meisterengel gefällt das.
  4. Maleficent

    Maleficent Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2016
    Beiträge:
    1.190
    Ort:
    Ruhrpott
    So, hier also die Vorgeschichte inkl. sich ergebender Eckdaten:

    Im Mai 1994 war ich überhaupt das erste Mal im Leben bei einer Kartenlegerin, sie sagte mir folgendes:
    - Ich sei verheiratet (Ja, Ehering hatte ich nicht vergessen, vor dem Termin abzunehmen)
    - Ich habe zwei Kinder (Ja)
    - Ich habe einen Termin beim Anwalt gemacht bzgl. meiner Scheidung (Ja - wusste außer mir noch niemand)
    - Ich würde mir ein neues Auto kaufen (ja - hatte mir auf dem Weg zur Kartenlegerin eines angeschaut)
    - Mein Ehemann sei Alkohol/Drogenabhängig (ja - beides und der Grund für meine schlimme Verzweiflung)
    - Ich würde Oktober/November einen Mann kennen lernen
    - dieser Mann sei selbstständig, noch lange mit seiner Frau verbunden und habe eine Tochter
    - mit diesem Mann würde ich weg ziehen, in eine Stadt am/oder mit viel Wasser
    - ebenfalls noch eine Tochter bekommen
    - meine Mutter würde heiraten (DAS glaubte ich mal überhaupt gar nicht!)
    - Mein Vater würde sterben (Hier entstand ein bisschen Kuddelmuddel wegen meiner vielen Väter)
    - mein derzeitiger Ehemann würde ebenfalls versterben und zwar in Anwesenheit seiner Frau.

    Und so kam es dann.

    - Am 1. Oktober 1994 lernte ich meinen jetztigen Lebensgefährten kennen. Er war - so wie ich ja auch noch - verheiratet, war selbstständig tätig und hatte ein 7jährige Tochter.
    -Am 21.12. 1994 starb mein "Vater" an Krebs, der überraschend im Oktober diagnostiziert wurde. "Vater" in Anführungszeichen, da es nicht mein leiblicher Vater, sondern der langjährige LG meiner Mutter war. Er hatte mich quasi seit meinem 10.Lebensjahr aufgezogen, das waren 18 Jahre. Zu meinem leiblichen Vater hatte ich 1994 schon lange keinen Kontakt mehr, ich wusste gar nicht wie es ihm gesundheitlich geht. Meine Mutter hatte meinen Ziehvater übrigens auf dem Totenbett seinem Wunsch nach noch geheiratet, weil tatsächlich der eigentliche Hochzeitstermin bereits festgelegt war für das Frühjahr 1995. Das hatten die beiden aber noch geheim gehalten. Eigentlich habe ich mit der Muttermilch aufgesogen, bloooooossss keine Kinder zu bekommen und zu heiraten.
    - Im Mai/Juni 1995 zogen wir 100km weiter in den Ruhrpott in eine Stadt mit tatsächlich viel Wasser, nämlich Flusswasser. Leider keine Stadt irgendwo schön am Meer.. *Augenrollt*
    - Im Juni 1996 wurde ich endlich geschieden.
    - Im April 1997 wurde meine Tochter geboren. Durch das damalige Kindschaftsrecht wurde sie noch als Kind meines Ex-Mannes eingetragen, da die Scheidung erst 10 Monate her war. Das war damals so üblich. Das umzuschreiben war echt aufwändig, mit Gerichtstermin und ich musste an Eides statt bestätigen, dass ich keinen sexuellen Verkehr mehr mit meinem Mann in dieser Zeit gehabt habe. Näää, war das ein Mist.
    - 1998 starb mein Schwiegervater, den ich wie einen Vater liebte.
    - Juni 2001 starb mein Ex-Mann an seiner Drogensucht, er hatte vorher noch mal geheiratet, seine damalige Frau war dabei, als er vom Sofa kippte. 2 Tage später hatte er die Übernahmebestätigung seiner Krankenkasse im Briefkasten, dass er einen Langzeit- Entziehungsplatz bekäme, auf den er schon so dringend gewartet hatte.
    - Im Mai 2002 erfüllte ich mir einen Herzenswunsch, nämlich mein erstes Pferd.
    - 2004 starb mein leiblicher Vater, das erfuhr ich jedoch erst 2 Jahre später.

    Viel Erfolg und Spaß beim suchen, finden und deuten.

    LG Sky
     
  5. Uranie

    Uranie Guest

    Das liest sich ja, als wärest du damals bei Mme. Lenormand persönlich gewesen...liebe @Skyline....
    lach...

    Meine vorrangige Frage hier wäre - wie war nochmal die Telefon-Nr. und der Name dieser
    Kartenlegerin?....;)

    Das bei ihr echte Hellsicht mit im Spiel war....steht für mich ausser Frage...
     
  6. Maleficent

    Maleficent Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2016
    Beiträge:
    1.190
    Ort:
    Ruhrpott
    Werbung:
    Es geht ja schon los mit der Zuordnung der männlichen Hauptpersonenkarte. Ich lerne meinen LG ja erst eine Woche später kennen. Wenn er der HM28 wäre, wieso liegt er dann bereits hinter mir? Direkt vor mir läge ja lediglich der 01Reiter, den man so definieren könnte. Ist der HM dann mein Ehemann? Im Normalfall würde ich als Ex den Bären nehmen.
    LG Sky
     
  7. allesistgut

    allesistgut Guest

    Das wollte ich auch gerade fragen :D echt krass

    Hat die Kartenlegerin damals Zeitangaben gemacht?
     
    Uranie gefällt das.
  8. allesistgut

    allesistgut Guest

    Wieso hinter Dir? Zumindest ist er noch unbekannt in dem Kartenbild (Buch), was ja auch stimmte oder? Und bei der blauen Eule schaut er nach links ;)
    Ich denke, es passt eher, wenn der Reiter der Neue ist und der Ex die 28, weil ihr zu dem Zeitpunkt noch zusammen gewesen seid.
     
  9. Maleficent

    Maleficent Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2016
    Beiträge:
    1.190
    Ort:
    Ruhrpott
    Ja, sie war wirklich gut. Die einzige Zeitangabe an die ich mich erinnern kann, ist die wann ich meinen Neuen kennen lerne. Ich glaube alles andere blieb zeitlich offen.

    LG Sky
     
    Uranie und allesistgut gefällt das.
  10. nicolina

    nicolina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2017
    Beiträge:
    1.637
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Wahnsinn was die KL alles gesehen hat. Hätte auch gerne ihre Nummer :)
    Obwohl ich immer zwiegespalten bin mit Aussagen über Todesfälle, bzw ob man solche Infos wirklich erzählen sollte

    Aber die Frau hat oder hatte unglaubliche Fähigkeiten
     
    allesistgut gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden