1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Verzweiflung

Dieses Thema im Forum "Der Heilkreis" wurde erstellt von peter01, 18. Dezember 2009.

  1. peter01

    peter01 Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Da ich noch immer keine pn. senden kann schreib ichs öffentlich!
    @Gelina
    Danke für deine Hilfe und ich werde deine tipps mal aufarbeiten.[/COLOR]

    Das mit den Säften praktizieren wir schon eine kleine Weile - Rote-Beete-saft! Nur besteht das Problem das er fast kein Immunsystem mehr hat. Aber wir werden auch den Möhrensaft versuchen.

    Ich danke Dir von ganzen Herzen für deine Ratschläge!!
     
  2. Atreya

    Atreya Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    562
    Ort:
    Bregenz, Österreich
    Lieber Peter,
    ich bete für euch, und wünsche euch von Herzen, dass sich
    Hilfe zeigt, oft kommt sie im letzten Moment.

    alles Liebe
    Atreya
     
  3. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.265
    Ort:
    Land Brandenburg
    Lieber Peter, den Namen schon, doch das Geburtsdatum fehlte mir noch, ich werde über Oliver Euch beide mit rein nehmen...das funktioniert...

    Bin in Gedanken bei Euch, der Engel, der Kraft möge Euch beistehen...alles Liebe Euch...Orion7
     
  4. peter01

    peter01 Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Niederösterreich
    Verzeiht mir bitte so manche Rechtschreibfehler! Wollte editieren nur hab ich die Funktion noch nicht gefunden.

    @Atreya - Danke für deine Gebete!!
     
  5. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.265
    Ort:
    Land Brandenburg
    Lieber Peter, Du machst das alles super gut...und Rechtschreibfehler sind auch nicht so wichtig... es ist alles in Ordnung...meintest Du eventuell zitieren?...

    alles Liebe Orion7
     
  6. peter01

    peter01 Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Danke orion7!

    Ich sitz manchmal etwas länger bei meinen Beiträgen und überlege wie ich mich ausdrücken soll und da rutschen manchmal auch Schreibfehler rein. (gebohren - geboren) Ich meinte eigentlich - den geschriebenen Text nochmals nachbearbeiten.
     
  7. Ich denke Du missverstehst den Text von XmaiglöckchenX.
    Natürlich hofft sie auch um Heilung des Jungen oder wenigstens um Linderung....!
    ABER: Tatsache ist aber, das der Tod nunmal zum Leben gehört. Da helfen dann auch keine BAUMTÄNZE oder Säfte! :eek:! Man muß auch in der Realität bleiben. Gott hat seinen eigenen Zeitplan.
    UND: daher ist es auf jedenfall sinnvoll, die verbleibende LEBENSzeit zu nutzen, um die gegenseitige Liebe zu zeigen und nicht um mit "Weglaufen" etc. das vielleicht Unausweichliche zu übertünchen.
    Bedenkt auch, daß dieses Kind körperlich leidet, Schmerzen hat. Insoweit ist der Tod auch immer eine Art von Erlösung des unmittelbar Betroffenen. Wie schuldig fühlt sich wohl der Junge, der vielleicht den Tod deswegen herbeisehnt, aber sieht wie seine Eltern leiden und sie nicht enttäuschen will??????!!!!!! Ist das fair von den Eltern?
    Das der Tod eine Erlösung sein kann, wollen die, die zurückbleiben müssen nicht akzeptieren, da sie ja weiterleiden müssen über den Verlust. Es ist ja auch unerträglich! Es gibt wohl nichts Schlimmeres wie ein Kind verlieren zu müssen! Ich habe selbst 2 Kinder!
    Trotzdem vertraue ich bedingungslos meinem Gott.

    Vergeßt nicht, daß bei Gott die allumfassende Liebe herrscht. Sie ist grenzenlos.
    Gibt es einen schöneren Trost???
    Die Seelen treffen sich doch immer wieder....

    Arthur Schopenhauer hat einen wunderschönen Spruch geschrieben:

    "Ich glaube, das wenn der Tod unsere Augen schließt, wir in einem Lichte stehn, von welchem unsere Sonne nur ein Schatten ist."
     
  8. Sadivila

    Sadivila Guest



    Bitte, mach so was per pn

    Danke:)
     

  9. Nein.

    Es ist ein extrem intimes und sensibles Thema, keine Frage!
    Aber der Vater SELBST ist damit in ein öffentliches Forum gegangen.

    Das ist ein Thema, das alle irgendwann betrifft und zum nachdenken und überdenken seiner eigenen Einstellungen anregen muß und sollte.

    Es liegt mir fern zu kritisieren....
    Jeder ist frei in seinen Entscheidungen!
     
  10. peter01

    peter01 Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    @Engelchenflügel
    Sicher gehört der Tod zum Leben dazu. Aber Oliver hat keine Schmerzen. Er bekommt auch keine Schmerztherapie. Wenn du ihn sehen könntest, würdest du nicht glauben das er schon so bald gehen muss. Die Ärzte sagen uns - er weiss daß das Ende naht. Aber den Eindruck hab ich eben nicht. Denn er spricht viel von der Zukunft - und das mit Überzeugung. Von mir wird er sein Schicksal jedoch nicht mitgeteilt bekommen sonst nehme ich ihm vielleicht noch den letzten starken Willen um zu leben.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden