1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Unsere Hündin ist sehr krank...

Dieses Thema im Forum "Der Heilkreis" wurde erstellt von SalixAlba, 25. Februar 2008.

  1. pauletta

    pauletta Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    300
    Ort:
    österreich
    Werbung:
    liebe salixalba, mit tränen in den augen lese ich deine zeilen. es ist so schön, bei aller schwere und allem schmerz, daß du bei ihr warst sie im arm gehalten hast, als du sie gehen lassen musstest. auch die zwei tage davor, daß du bei ihr geschlafen hast. ich denke sie hat es signalisiert, daß sie bereit ist.
    bei meiner batja hatten wir auch noch eine bluttransfusion vorgenommen, ca. vier stunden bevor sie gestorben ist, weil die ärzte nicht wußten, von wo sie denn blut verliert. kurz schien es, als ob es durch die neue blutzufuhr beser ist, aber schon ca. eine stunde später, erbrach sie das essen gemischt mit unmengen von blut. sie hat mich angesehen und ich wußte ich muß mich entscheiden, sie gehen lassen. ich hab sie auch im arm dabei gehalten.
    schick dir ganz viel mitgefühl und deiner missy eine schöne reise auf ihre wunderbare himmelswolke. umarm dich. pauletta
     
  2. Rena22

    Rena22 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    886
    Ort:
    Schweiz
    ...mir laufen auch die Tränen runter...lass dich herzlich und warm umarmen...
    wünsche dir viel Kraft und Mut!!!:liebe1:
     
  3. ELLA

    ELLA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    3.111
    Ort:
    Salzburg
    Liebe Salix....

    ich halte Dich lieb....


    Liebe Missy,

    gute Reise süße Maus....
     
  4. EviiiRalph

    EviiiRalph Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    1.006
    Ort:
    Wien
    DANKE - Du hast versucht Sie mit Deiner Liebe, Fürsorge und der Ärzte Hilfe hierbleiben zu lassen und "Missy" hat für Euch mit ihrer ganzen Kraft gekämpft ... daß verbindet Euch für "immer" - momentan im großen Schmerz und irgendwann nur mehr in ewiger Liebe!!!
    Eva *wein*
     
  5. Pengö

    Pengö Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2008
    Beiträge:
    23
    Liebe SalixAlba,

    es wird dir einmal ein großer Trost sein, dass du die letzten Stunden mit ihr so intensiv verbringen konntest.

    Ich hatte dir ja geschrieben, dass unser Hundemännlein eine Magendrehung hatte und 5 Tage in der Klinik bleiben musste, wir durften ihn ja auch nicht besuchen. Es war eine furchtbare Zeit.

    Wir holten ihn an einem Montag ab und waren so froh, wieder beisammen zu sein, da wir berufstätig sind, war er dann während der Woche auch viel bei meinen Eltern. Er hielt sich wacker und wir waren sehr zuversichtlich. Als die Arbeitswoche um war, war ich sehr froh, endlich nur Zeit für ihn zu haben. Ich merkte auch, wir er am Freitagabend endlich wieder in Harmonie zusammen wuchsen.

    Am Samstagmorgen machte ich noch einen schönen Spaziergang mit ihm. Als ich ins Haus zurück kam, setzen mein Mann und ich mich an den Frühstückstisch, Ombre, unser Hundemännlein, legte sich vor die Couch.
    Auf einmal bäumte er sich auf, gab noch einen ganz seltsamen Laut von sich und viel um. Er war gestorben.

    Wir waren im ersten Moment total geschockt und hilflos.

    Doch er lag so friedlich da und strahlte so eine Ruhe aus, dass wir beide das Gefühl hatten, es war sein Recht zu gehen.

    Mir ist es bis heute ein großer Trost, dass wir bei ihm waren und ich weiß, Ombre hat den Zeitpunkt gewählt.

    Sei umarmt

    Pengö
     
  6. Houdiche

    Houdiche Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    114
    Werbung:
    Es tut mir so leid! Ich wünsch euch ganz viel Kraft- ich kenne dieses Sch****-gefühl nur zu gut...Aber du hast wirklich alles getan, was möglich war, und Missy hat noch eine sehr schöne, wenn auch viel zu kurze Zeit bei euch verbracht. Ganz liebe Grüsse,
    Houdiche
     
  7. SalixAlba

    SalixAlba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    978
    Ort:
    Österreich - Kreis Voitsberg
    Danke für eure lieben Worte.

    Ja, es ist ein Trost, dass wir gerade in den letzten Tagen sehr intensiv mit Missy zusammen waren. Wir haben nur das Nötigste zu Hause gemacht und ansonsten uns alle Zeit genommen. Darüber sind wir sehr froh.
    Es ist auch ein Trost, dass sie es gut bei uns hatte und dass wir ihr viel mitgeben konnten. Ein Tier ist ein wunderbares Wesen. Es ist liebevoll und wahrhaftig und nie verfälscht. Sie freuen sich, wenn ihnen danach ist und sie sind immer authentisch. Es war eine gute Zeit und Missy ist immer ein Teil von uns.

    Es ist wohl so, dass durch die Inzucht ihre körperlichen Möglichkeiten von Anfang an gehandicapt waren. Heute wurde mir erzählt, dass sie schon als Welpe immer schnell müde wurde. Es macht mich wirklich wütend, dass Menschen nur aus Profitgier Tieren sowas antun. Missy's Stammbaum war da so eindeutig und wenn es mir besser geht, ich wieder Kraft gesammelt habe, werde ich mir wohl mal diese Züchter ansehen. Einen Vorwand finden ist nicht schwer. Ob ich etwas gegen sie unternehmen kann, ist fraglich. Aber ich werde darüber sprechen, wie wichtig seriöse Züchter sind.

    Vielen Dank euch allen für diese Zeit der Unterstützung. Ich habe in diesen Tagen so viel Menschlichkeit erfahren, egal ob im realen Leben oder hier virtuell. Das hat mich wirklich überrascht, aber es ist auch sehr schön, das zu sehen. Vielen lieben Dank :liebe1:

    Alles Liebe
    SalixAlba
     
  8. EviiiRalph

    EviiiRalph Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    1.006
    Ort:
    Wien
    Es würde uns sicher sehr freuen, wenn Du hier wiedermal vorbeischaust und nach gegebener Zeit einem Tier ein neues Zuhause geben könntest - es gibt soviele arme Schnauzen ... und BITTE unterstütze in keinem Fall mehr - wir hier in Österreich nennen sie Vermehrer, das sind keine Züchter und auch die illegalen Importe aus den Tierzuchtfabriken aus Osteuropa - hier ein Link:
    http://www.vierpfoten.at/website/output.php?id=1233&language=1
    Eva
    PS:. Bei uns gibt es einen Verband wo man sich pro Rasse die zugelassenen Züchter raussuchen kann .....
     
  9. SalixAlba

    SalixAlba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    978
    Ort:
    Österreich - Kreis Voitsberg
    Liebe Eva,

    ja ich habe mir das angeguckt und auch die Seite von Retriever in Not. Ich werde sicherlich wieder Hunden, die einen guten Platz brauchen, auch einen solchen geben.

    Momentan muss ich erst die Finanzlage von Grund auf sanieren, denn ich will gewappnet sein in Zukunft, da man nie weiß, was kommt und zuerst will ich einen Welpen von einem seriösen Züchter, wo ich auch weiß (zumindest zu 90 %), dass der Hund gesund ist. Das ist auch für meine Kinder wichtig, denn es war für uns alle ein großer Schock. Bei Retriever in Not gibts auch viele Hunde, die sie nur an einen Platz als Zweithund geben, was so viel heißt wie, es muss ein Hund schon da sein, der im Charakter fest ist und somit dem traumatiesierten Hund auch mehr Sicherheit und Stärke geben kann.
    Das ist ja bei uns Menschen auch so: Wenn wir gebeutelt sind vom Auf und Ab des Lebens tut es gut, wenn uns ein Mensch zur Seite steht, der in sich selbst ruht.
    Im Moment ist das jetzt aber Zukunftsmusik, denn vieles will erst in Ordnung sein und ich glaube nicht, dass der Millionengewinn beim Lotto jetzt grade um die Ecke lugt :)

    Alles Liebe
    SalixAlba
     
  10. sharpaipit

    sharpaipit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Hagen
    Werbung:
    Hallo SalixAlba

    erstmal möchte ich Dir eine tröstende Umarmung senden und ganz viel Kraft .
    Ich kann genau nachfühlen wie es Dir geht . Denn ich habe am 2.3.08 meinen geliebten Goldie Sammy über die Regenbrücke zu Gott gehen lassen .
    Er hat seinen 3.Geburtstag nicht erleben dürfen und ich habe ihn auch erst mit 1 j4Mon in mein Rudel aufgenommen . Da er so krank war hat er unschöne Dinge erleben müssen bei seinem Vorbesitzer. Sammy war wohl nicht von einem Vermehrer und doch durch Profitgier sehr krank . Denn durch Profitgier vor vielen Jahren hat ein guter Züchter einen hochprämierten Goldie mit schwerer Epelepsiefom in seine Zucht einkreuzen lassen . Die Nachzuchten von diesem vererben diese Form immer noch weiter ( gab ja nie ein Zuchtstop damit)
    In meine Traurigkeit , das ich hier auf Erden meinen Sammy nicht mehr im Arm nehmen kann , ihn nicht mehr kraulen usw , bin ich auch wütend , wie Du auf diese in meinen Augen gemeinen Menschen . Ich habe fast 1,5 Jahre alles versucht das er noch viele glückliche Jahre mit mir ereben darf . Mir war das Geld egal was es alles kostete. Irgendwie schafft man es trotzdem die teuren Medikamente und Untersuchungen zu bezahlen .
    Der einzigste Trost den ich habe ist , das ich weiß , das Sammy mit Liebe von dieser Welt ging und dieses Glück hatte auch Deine Hündin .
    Das er eine glückliche und freudige Zeit bei mir hatte und das er die Liebe zu mir mit gleicher Stärke zurückbekommen hatte und diese mitnehmen durfte in den Hundehimmel . Genau wie deine Hündin .

    Ich möchte dir etwas hier geben , was ich selber bekommen habe :

    Die letzten Worte eines Hundes :


    Du warst bei mir bis zum Ende

    und auch nachdem ich gegangen war,

    hast du mich gehalten,

    und als meine Seele meinen Körper verließ,

    blickte ich hinab und sah dich weinen.



    Ich würde dir so sehr sagen wollen,

    dass ich verstanden habe.

    Du tatest das für mich.

    Ich versuchte dir auf meine Art zu sagen,

    dass es Zeit für mich war, zu gehn,

    und ich danke Dir für dein Verständnis.

    Niemand wird meinen Platz einnehmen,

    aber die ich hinter mir lasse

    brauchen deine Liebe und Zuneigung.

    so, wie ich sie hatte.



    Du denkst immer noch an mich

    und da sind Momente, in denen du versuchst,

    Deine tränengefüllten Augen zu verbergen,

    aber bitte, sei glücklich und denke nicht an Trauer,

    denke daran, wie ich Dich glücklich gemacht

    und zum Lachen gebracht habe mit den lustigen Dingen



    Ich danke Dir dafür, dass Du mich geliebt hast,

    für mich gesorgt hast,

    und dass du den Mut hattest,

    mich mit Würde gehen zu lassen.


    _________________________________-

    "Ich bin bei Dir "
    Letzte NAcht stand ich an Deinem Bett um einen Blick auf Dich zu werfen und ich konnte sehen,dass Du weintest und nicht schlafen konntest.Während Du eine Träne wegwischtest,winselte ich leise,um Dir zu sagen:"Ich bin´s ich hab Dich nicht verlassen.Ich bin wohlauf,es geht mir
    gut und ich bin hier.

    Heute morgen beim Frühstück,da war ich ganz nah bei Dir und ich sah Dich den Tee einschenken während Du daran dachtest,wie oft früher Deine Hände zu mir heruntergewandert sind.Ich war heute mit Dir beim einkaufen,Deine Arme taten Dir weh vom tragen.Ich sehnte mich danach Dir dabei zu helfen und wünschte,ich hätte mehr tun können.

    Heute war ich auch mit Dir an meinem Grab,welches Du mit so viel Liebe pflegst.Aber glaube mir,ich bin nicht dort.Ich ging zusammen mit Dir nach Hause.Du suchtest den Schlüssel.Ich berührte Dich mit meiner Pfote und sagte lächelnd:Ich bin´s.

    Du sahst so müde aus,als Du Dich in den Sessel sinken ließest.Ich versuchte mit aller Macht Dich spüren zu lassen,dass ichbei Dirbin.Ich kann Dir jeden Tag so nahe sein,um Dir mit Gewissheit sagen zu können:Ich bin nie fortgegangen" Du hast ganz ruhig in Deinem Sessel gesessen,dann hast Du gelächelt und ich glaube, Du wusstest- in der Stille des Abends,dass ich ganz in Deiner Nähe war.Der TAg ist vorbei,ich lächle und seh Dich gähnen und ich sag´ zu Dir:"Gute NAcht,Gott schütze Dich,ich seh Dich morgen früh".

    Und wenn für Dich die Zeit gekommen ist die Brücke,die uns beide trennt zu überqueren,werde ich zu Dir hinübereilen,damit wir endlich wieder zusammen Seite an Seite sein können.

    Es gibt so viel,dass ich Dir zeigen muss und es gibt so viel für Dich zu sehen.Habe Geduld und setze Deine Lebensreise fort und dann komm,komm heim zu mir.
    Verfasser unbekannt


    Gedanklich nehm ich Dich im Arm und spende Dir Trost

    LG
    Daggi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden