Transzendentale Meditation

Werbung:

Lotusz

Sehr aktives Mitglied
Registriert
10. Oktober 2002
Beiträge
3.338
Hallo Panum

Die TM ist eine Meditationsschule die sich an den Lehren von Maharishi Mahesh Yogi orientiert. Über TM gibt es jede Menge im Internet. Einfach mal suchen. TM und Maharishi sind etwas umstritten (siehe: Der Maharishi Kult). Mir ist die Organisation etwas zu konservativ. Aber es gibt auch sehr viele Leute, die sich dort sehr wohl fühlen.

Die Meditationskurse bei der TM sind nicht billig (Im Jahre 2002: TM-Grundkurs Standartgebühr 2000 Euro laut agpf.de). Das kann man preiswerter haben. (Selbst ist der/die Mann/Frau) oder bei yogavidya.de

Die TM hat auch versucht, politischen Einfluss durch die von ihr gegründete "Naturgesetztpartei" zu gewinnen. Seinerzeit gingen Bilder der "Yogischen Flieger" durch die Medien. Irgendwie wirkte es auf mich ein wenig albern.

Die offizielle Seite der TM
Der Maharishi Kult

Alles Liebe. Gerrit
 

Inti

Sehr aktives Mitglied
Registriert
8. Juli 2004
Beiträge
18.305
Ort
Nordhessen
Ich war mal im Yogananda-Centrum in Italien, Yoga-lesson mit Übersetzung nette leute, schöne Umgebung, da kannst du auch zelten, evtl.auch statt Bezahlung Mitarbeit.
www.ananda.it/de/ Tschüs Inti
 

fckw

Sehr aktives Mitglied
Registriert
27. Juni 2003
Beiträge
7.104
Ort
Zürich
Übrigens, nur so nebenbei, ist die TM-Bewegung eine der nach wie vor relativ spärlich gesäten Organisationen, die die Auswirkungen von Meditation auf Psyche, Körper usw. mit seriösen, das heisst wissenschaftlich anerkannten Standards und Mitteln untersuch(t)en. Auch wenn anscheinend bisweilen nicht jede ihrer Untersuchungen ganz frei von Voreingenommenheit ist oder zwischendurch auch mal der gewählte Ansatz fragwürdig sein kann, haben sie doch einen wertvollen Beitrag für die Forschung geliefert.

Die TM-Bewegung selbst ist aber schon recht heftig kritisiert worden. Nicht zuletzt scheinen weitgehend regelmässige und unabhängige Qualitätskontrollen der ausgebildeten TM-Lehrer zu fehlen, so dass die Unterschiede bisweilen sehr gross sein können. Hier finden sich ebenfalls (eher kritische) Infos zur TM-Bewegung:
http://www.relinfo.ch/tm/
 

Lotusz

Sehr aktives Mitglied
Registriert
10. Oktober 2002
Beiträge
3.338
Ich möchte euch einmal auf den Bericht eines ehemaligen Maharishi-Anhängers aufmerksam machen, der 15 Jahre lang dort Mitglied war.

Sein Fazit: Wer sich der TM anschliesst, wird immer tiefer in die autoritären Strukturen hineingezogen und finanziell und psychisch ausgebeutet. Was er vorfand, waren vielfach nicht all die gut gemeinten Ideale, die man nach aussen predigte, sondern Lieblosigkeit, Gleichgültigkeit, Unwahrheit, finanzielle Ausbeutung und organisatorisches Chaos. Maharishi verbietet seinen Mitgliedern sogar sich mit anderen geistigen Lehrern auseinander zu setzen.

Hier eine kurze Zusammenfassung seines Rückblicks:

Die TM-Bewegung hat viele ehrgeizige Ziele und propagiert viele zum Teil allgemein anerkannte Ideale. Sie möchte die ganze Welt verändern und - nach den Ideen ihres Gründers und Leiters Maharishi, der von den TM-Anhängern als der neue Messias betrachtet wird - zum Besseren hin umgestalten. Die Menschheit soll durch TM für alle Zeiten von allen Leiden und Problemen befreit werden.

Nach meinen Erfahrungen steht jedoch die konkrete Wirklichkeit der TM in einem krassen Gegensatz zu diesen humanitären Zielen. Vor allem in den Zentren von Maharishis Organisation ist oft ein erschreckendes Maß an Lieblosigkeit und arrogantem Machtbewußtsein anzutreffen.

Maharishis Schüler sollen ihre individuelle Persönlichkeit den Zielen der Bewegung unterordnen, sie praktisch aufgeben. Das Wort des Führers bzw. Gurus gilt als Evangelium, an dem nicht zu rütteln ist und dem sich jeder unterordnen sollte. Auf diese Weise wurden in der TM-Bewegung bereits viele zu unmündige Menschen, deren Fähigkeit zu eigenständigem Denken und Fühlen weitgehend verkümmert ist. Sie wurden zu blassen und seelenlosen Funktionären.

Seine Anhänger verlieren immer mehr die Fähigkeit, in der Unmittelbarkeit des Lebens zu stehen. Sie können die Welt nur noch durch die TM-Brille sehen, nicht so, wie sie wirklich ist. Zu dieser Entfremdung von der Realität des Lebens trägt bei ihnen die aus dem Hinduismus stammende Advaita-Lehre wesentlich bei, die alle Unterschiede zu Bedeutungslosigkeiten zerrinnen läßt. Dementsprechend haben Maharishis Schüler oft große Schwierigkeiten, mit dem Leben außerhalb der TM zurechtzukommen. Sogar schwere nervliche Erkrankungen traten bei TM-Anhängern auf.

Alles Liebe. Gerrit
 

Vovin

Mitglied
Registriert
20. Juli 2004
Beiträge
323
Ort
Mönchengladbach
Danke für die beiträge.
Ich dachte es währe interresant für mich, aber es passt nicht zu mir und habe dieses Thema deshalb ad Acta gelegt.
Ich danke euch dennoch für de NAtworten, denn somit habt ihr meinen Wissensdurst gestillt :kiss3:

93/)O(
Panum
 

Ramachandra1008

Neues Mitglied
Registriert
17. Juni 2008
Beiträge
7
Ort
Sundern/Sauerland
Was Gerrit hier reingesetzt hat, ist von einer Internet-Seite, die von der Evangelischen und Katholischen Kirche gefördert und gesponsert wird!

Ich selbst hatte gesten meinen 36. Geburtstag meiner Einführung in Maharishis Transzendentaler Meditation. Ich selbst bin authorisierter Lehrer der TM und habe in keinster Form selbstständiges Denken verlernt, im Gegenteil!
Wenn ich so was lese, tut mir mein Herz weh, wie oberflächlich doch einige sind unsd sich dann noch als Esoteriker ausgeben!
Damit beeidigen sie die wahren Strebenden nach Wahrheit & Licht!
Entweder haben sie unbewusst im Internet an der Oberfläche gekratzt, oder bewusste Falschinfos weitergegeben, von denen, die als Wölfe in Schafspelzen daher kommen!
Es ist mir in der Neuzeit kein Meister bekannt, der so wie Maharishi das Weltbewusstsein angehoben hat, und Quantensprünge in den Köpfen von Millionen von Menschen hervorgerufen hat!
George Harrison hat 1 Jahr vor seinem Tod ein Interview gegeben, wo er gefragt wurde, was ihm das Wichtigste im Leben war:
1.) Dass er bei Maharishi Transzendentale Meditation erlernt hat
2.) Dass er Ravi Shankar kennen lernte, der ihn in die Kunst der altindischen Musik einweihte!

Ich kann auch sagen, dass
1.) in meinem Leben das Bedeutenste bis dato ist, dass ich Maharishi persönlich kennen lernte und
2.) das ist "Privat", dass ich 4 tolle Kinder von Mutter Natur & dem Höchsten geschenkt bekommen habe!

Mach deine eigene Glitzer-Grafik
Da bin ich als junger Burche vor 30 Jahren während meiner Vedischen Studienzeit bei meinem Meister His Holiness Maharishi Mahesh Yogi.
Der, der ihn direkt hinter ihm steht & anschaut mit den dunklen Haaren, das bin ich.
 
P

paula marx

Guest
Ich persönlich erlernte die Technik der Transzendentalen Meditation bei Robert Wanke in Wien. Ich respektierte die Zeremonie, sie gehörte für den Lehrer dazu. Ich besuchte im Zentrum in der Salesianergasse einige Jahre YogaAssanas und darauffolgende gemeinsame TM-Stunde. Wurde NIE in einer mir nicht genehmen Art und Weise angesprochen. Ich praktiziere TM bis heute.
 
Werbung:
Oben