Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Thread für Lichtarbeiter (Energiearbeiter)

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von Ajsha, 12. Februar 2011.

  1. martin.m

    martin.m Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    151
    Ort:
    50km westlich von Nürnberg
    Werbung:
    Hier in der polaren Welt setzt Lichtarbeit die Schattenarbeit voraus. Schattenarbeit ist immer Lichtarbeit. Sie lehrt uns bedingungslose Liebe für das aus unserer Sicht Unvollkommene, zu entwickeln.

    Letztendlich, gleich auf welche Art wir uns bemühen uns weiterzuentwickeln, geht es darum, Inhalte des Unbewussten wieder bewusst werden zu lassen.

    Erst das vereinen der Gegenpole (Licht und Schatten, + und -) ermöglicht Einheit. Und mit dieser Energie (Weltbild) arbeite ich.
     
  2. Ajsha

    Ajsha Guest

    Licht und Schatten - der Schatten: für mich einfach
    Integration von allem , was wir erkennen , was in uns ist.
    Die totale Akzeptanz unserer Selbst.
    So verstehe ich es.
     
  3. Caramella

    Caramella Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Hier
    Hallo!

    der Begriff "Lichtarbeiter" fühlt sich für mich so konstruiert an - irgendwie von uns Menschen geschaffen, um ein Ideal zu "verkörpern", das sich für mich anhört wie: Ich bin hier, um für das Gute und Aufbauende zu arbeiten. Im Sinne von für den Aufbau arbeiten, da schließe ich mich an, aber als Lichtarbeiter, hmm, nein, der Begriff ist mir zu süßlich. Teile der Spiritualität - so manche Strömungen haben meiner Ansicht nach sowieso was süßliches an sich, das dem Ganzen seine nüchterne Einfachheit und damit auch die Klarheit nimmt...

    Die ganzen Begriffe, wie Erzengel-Strahlen, Shamballa und Sananda sind für mich abstrakt. Sie wirken überzogen und aufgebauscht, wie ein Lebenslauf im Beruf, der durch bombastische Ausdrücke überzeugen will. Die darin enthaltenen Techniken und Gedanken sind in ihrem Wesen aber bestimmt nicht zu verachten, auch wenn sie zuweilen in der Anwendung verzerrte Züge annehmen.

    Ich möchte mit alledem sagen: Ich bin für eine einfache Spiritualität, ohne Zinnober, Brimborium und Schnickschnack. Klarheit im Herzen und im Geiste sind mein Ziel. Ich habe festgestellt, dass vieles einfach einfach ist, und klar nachvollziehbar und das lebe ich. Im Moment liebe ich sehr die Natur, ich verbinde mich mit ihr und dem Geist der Erde, denn es wird Zeit, dass die Menschen anders mit ihr umgehen. Dafür vermittle ich Informationen aus der geistigen Welt der Naturwesen hier her...zu den Menschen.

    Liebe Grüße
    Caramella
     
  4. Sonnenseele

    Sonnenseele Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2011
    Beiträge:
    585
    So sehe ich das auch und so entsteht für jeden von uns ein Lichtkörper, mit dem wir andere berühren. Unsere Energiekörper bilden sich neu, Verbindungen werden geknüpft und wir erkennen immer mehr mit unserem irdischen Bewusstsein. Das schöne dabei finde ich, dass wir immer mehr dadurch mit einander verbunden werden. Es geschieht einfach im Leben miteinander, gar nicht kompliziert, ganz "einfach" so.
     
  5. Ajsha

    Ajsha Guest

    hmm.. Lichtarbeit und warum Licht.

    Ich muss dir sagen, mit vielen "Begrifflichkeiten" für uns Menschen hatte ich mich auch schwer.
    Vieles schien mir "abgehoben".
    Doch in der letzten Zeit änderten sich meine Erfahrungen sehr.
    Die neuen Energien, mit denen ich arbeite seit ca. 3 Wochen enthalten ein starkes helles, extrem wirkendes Licht. Ich denke, dass von daher der Begriff für uns so gewählt wurde.

    Nun, so hat jeder Seine Spiritualität und lebt sie und "arbeitet" auf seine Weise.
    Drum dieser Thread;
    damit verschiedene Ansichten und Meinungen und Erfahrungen
    kooperativ aufeinanderkommen.

    Liebe Grüße
    Lichtkriegerin
     
  6. Ajsha

    Ajsha Guest

    Werbung:
    Verbindungen:

    Bes. im Lichtkörperprozess nehme ich es wie eine Art energetisches Gitternetz war;
    eine Art Mandala, über das wir verbunden sind/werden.

    Ich finde deine Art zu denken schön, und sehe es ähnlich.

    Eine neue Art Einheitsbewusstsein oder Kollektivbewusstsein... so empfinde ich es in letzter oft.

    L.G.
    Lichtkriegerin
     
  7. Sonnenseele

    Sonnenseele Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2011
    Beiträge:
    585
    Ja liebe Lichtkriegerin, es ist unser Ursprung und die Sehnsucht führt uns dahin. Jeden auf seinem eigenen Weg.
     
  8. lejana

    lejana Guest

    "arbeiten" heißt für mich erfahren.
     
  9. lejana

    lejana Guest

    Brotherhood, prokop, caramella und sonnenseele,

    schreibt doch bitte auch ein bischen von Euch.
    Wie seit ihr zu diesen Erkenntnissen gekommen?
    In der Schule lernt man es nicht, glaube ich!!!
     
  10. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    Werbung:
    ich strahle =) ^^

    lg :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden