Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Theologie - wissenschaftliche Bürgertäuschung?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Fragewurm, 18. Februar 2018.

  1. Fragewurm

    Fragewurm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    461
    Werbung:
    An das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung Wien, 07.01.2018

    Sg. Herr Minister Univ. Prof. Dr. Heinz Faßmann

    Einsparen wo es sinnvoll ist, investieren für die Zukunft!

    Warum zahlt der Bürger für Legenden und Provokationen, die auf der Universität der Jugend als „Wissenschaft“ verkauft wird?

    Die Theologie wird als höchste aller Wissenschaften bezeichnet. Die Realität zeigt ein anderes Bild und es wäre angebracht diese, über Jahrhunderte akzeptierte Ansicht, einer sachlichen Prüfung zu unterziehen.

    Dogmendefinition: Ein Dogma ist eine feststehende Definition oder Lehrmeinung, deren Wahrheitsanspruch als unumstößlich gilt, davon eine Kostprobe aus den 245 Dogmen.

    Gott ist unendlich gerecht, barmherzig und die absolute wohlwollende Güte.

    Die Seelen derer, die im Zustand der schweren Sünde sterben, gehen in die Hölle ein. Die Höllenstrafe dauert in alle Ewigkeit.

    Natürlich könnten die Wiedersprüche von Dogmen und Glaubenssätzen über Seiten aufgezeigt werden. Aus “Grundriss der Dogmatik“ von Ott:

    Die Theologie überragt alle übrigen Wissenschaften durch die Erhabenheit ihres Gegenstandes, die höchste Gewissheit ihrer Erkenntnis, die sich auf das unfehlbare Wissen Gottes gründet“.

    Diverse Dogmen und Lehrsätze widersprechen einander eklatant. Sie sind weder mit Logik noch Vernunft nachvollziehbar. Der Sinn dieser Glaubensvorgaben besteht in der Absicherung von Macht und Einfluss der katholischen Kirche.

    In Österreich gibt es fünf theologische Fakultäten und vier Hochschulen der katholischen Kirche. Für die tierärztliche Ausbildung haben wir eine veterinärmedizinische Universität. Das Verhältnis von berufstätigen Tierärzten und aktiven Priester liegt ca. bei 2 : 1.

    Wenn Sie derzeit keine Möglichkeit sehen diese „absurde Wissenschaft“ zu eliminieren, dann konzentrieren Sie diese doch auf eine einzige Universität!

    Wo bleiben Gewissen und Verantwortung, wenn im Rahmen des Religionsunterrichtes durch Legenden vom Paradies mit Adam und Eva die Frau als zweitrangiges, sündhaftes, verführerisches Wesen dem Mann untergeordnet dargestellt wird?

    Wann wird endlich das Fach Religion eliminiert und durch das Fach Ethik ersetzt?

    Für mich als Ökonom, Systemanalytiker und Politologe hat Theologie keinen Anspruch sich als Wissenschaft zu deklarieren und verursacht zum Schaden der Bürger nicht zu rechtfertigende Kosten sowie Aussagen ohne Wahrheitsgehalt und Nutzen.

    Noch bedenklicher sind die Fakten der Religion Islam.

    Es wird Zeit das Konkordat ernstlich in Frage zu stellen!


    mit freundlichen Grüßen

    Dr. Alfred Pirker


    Antwort am 31.01.2018 vielen Dank für Ihr Schreiben zu hochschulpolitischen und theologischen Aspekten, das Sie an den Bundesminister Univ.-Prof. Dr. Heinz Faßmann gerichtet haben. Ihre inhaltlichen Anmerkungen werden wir gerne in Evidenz halten

    Das bedeutet – wurde abgelegt!

    Konkordat

    Bundesrecht konsolidiert: Gesamte Rechtsvorschrift für Konkordat (Heiliger Stuhl), Fassung vom 14.01.2018

    Konkordat zwischen dem Heiligen Stuhle und der Republik Österreich samtZusatzprotokoll. StF: BGBL.II Nr. 2/1934.

    Der Bundespräsident des Bundesstaates Österreich erklärt das am 5. Juni 1933 in der Vatikanstadt unterfertigte Konkordat zwischen der Republik Österreich und dem Heiligen Stuhle, welches also lautet: für ratifiziert und verspricht im Namen des Bundesstaates Österreich dessen gewissenhafte Erfüllung.
    Entnommen aus – Bewusstseinspflege „Religion“ der Zukunft? - Seite 141

    Dieser Vertrag mit dem Staat Vatikan wurde nicht von einer demokratischen Regierung, sondern unter dem Faschisten Engelbert Dollfuss abgeschlossen. Gleiches geschah in Deutschland unter Adolf Hitler. Religion wurde und wird nach wie vor (besonders beim Islam) als politischer Machtfaktor missbraucht.

    In Anbetracht, dass die derzeitige Regierung von Mitgliedern des Cartellverbandes und der schlagenden Burschenschaft dominiert wird, ist eine längst notwendige Veränderung wohl als Illusion zu betrachten!
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    11.521
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Ein etwas verzerrtes Bild, das Du hier von der Theologie entwirfst. Die Theologie beschäftigt sich eigentlich mit der Geschichte und dem Wesen der Religionen ganz allgemein und auch im Besonderen. Ein Theologe muss auch nicht zwangsweise dem Klerus oder einer Religion angehören, mit der er sich beschäftigt. Ein christlich orientierter Theologe kann sich zum Beispiel auch mit dem Buddhismus oder dem Islam beschäftigen.

    Ich möchte Dir einmal zum besseren Verständnis das Buch „Das Christentum – Wesen und Geschichte“ von dem Theologen Hans Küng oder auch „Nah ist und schwer zu fassen der Gott“ von Karen Armstrong empfehlen.

    Dogmen werden übrigens auf den Konzilen durch den Papst oder in anderen religiösen Strömungen durch vergleichbaren Instanz in erlassen (z. B. Patriarchen). Nicht alles, was also landläufig als Dogma bezeichnet wird, ist auch tatsächlich ein solches.


    Merlin
     
    Ruhepol, .:K9:. und Emillia gefällt das.
  3. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    8.647
    Ort:
    burgenland.at

    Servus Fragewurm!

    Anzahl der Gläubigen von Religionen in Österreich im Zeitraum 2012 bis 2017 (von Statistik-Portal)


    Religionsgemeinschaften

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Katholische Christen (Ende 2017)….-. 5.110.000

    Muslime (2016) ………………………………..700.000

    Orthodoxe Christen (2014) ………….…...500.000

    Evangelische Christen (Ende 2017) .…..297.838

    Aleviten (2012) ………………………………….60.000

    Buddhisten (2016) …………………………….30.000

    Zeugen Jehovas (2013) ………….…………..20.795

    Juden (2015) ……………………………………..13.500

    Hindus (2015) ……………………………………11.000

    Sikhs (2015) ………………………………………..9.000

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Ohne Angabe………………….…………….2.100.000

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Demnach bekennen sich derzeit in Österreich etwa 87,5 % zum Christentum.
    Das ist eine satte Mehrheit. Damit lassen sich im Parlament,
    dort oben, oder irgendwo in der kleinsten Zelle, sogar Verfassungsgesetze aushebeln.
    Auf Basis der Gesamtbevölkerung von 8,8 Mill Einwohnern immerhin noch 67,1 %

    "Gib mir einen festen Punkt, und ich hebe die Erde aus den Angeln."

    [Archimedes (285 v.Chr. - 212 v.Chr.)]

    Aber sonst ist wieder alles klar, auf der "Andrea Doria" ...

    Einen schönen Gruß von der Statistik soll ich Dir übermitteln.


    … und ein :cool:

    -
     
  4. Fragewurm

    Fragewurm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    461
     
  5. Fragewurm

    Fragewurm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    461
    1. Ich hab mich intensiv 2 Jahrzehnte mit kath. Theologie beschäftigt.

    Als mich der Dekan der Theologischen als Student angelogen hatte, habe ich am nächsten Tag sofort exmatrikuliert!

    Die Urprungslehre von Jesus ist in der kath. Kirche nur mehr in Restfragmenten vorhanden.

    Das sind meine Grundsätze:


    Pflichten



    Du bist verantwortlich für Dein Denken, Reden, Schreiben und Handeln gegenüber Dir, dem Nächsten, der Gesellschaft und der Umwelt.


    Befindet sich Unrecht, Bedenkliches oder Leid in Deinem Einflussbereich, schau nicht weg, sondern werde aktiv.


    Alfred Pirker
     
  6. Fragewurm

    Fragewurm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    461
    Werbung:
    Verfassungsgesetze brauchen 2/3 Mehrheit.

    CV und Burschenschaften sind der kath. Kirche verpflichtet.

    Ich habe in Biometrie dissertiert!

    alles klar?

    Details in - Bewusstseinspflege
     
  7. Solis

    Solis Guest

    Meine Erfahrung ist, dass das, was gewöhnlich als Wissenschaft verstanden wird, nicht befähigt ist, Religion verstehen zu können.
     
    Yogurette gefällt das.
  8. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    8.647
    Ort:
    burgenland.at

    Ja gut, dann braucht man für die Zielerreichung nur dafür zu sorgen,
    dass diese 2.100.000 Menschen die Oberhand gewinnen.
    Oder jene 5.907.838 Christen ganz einfach aufgeben.

    Eventuell bringt auch ein Minoritätsangriff der 13.500 gezählten Juden den gewünschten Erfolg.
    (Minoritätsangriff = 2 gegen 3 Bauern, einen Bauern erobern, Raum für Figurenspiel schaffen/ Begriff aus Schachstrategie).

    Übrigens, was ich noch sagen wollte, auch Naturgesetze haben eine Grundlage, eine Vorbedingung ...

    "Gott oder System, das ist hier die Frage?"

    ... und ein ;)

    -
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Februar 2018
  9. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    13.646
    Ort:
    Kassel, Berlin
    googelt man nach "wissenschaftler gott", bekommt man viele Ergebnisse,
    in denen es darum geht, was Wissenschaftler über Gott sagen. ist interessant.
     
  10. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    8.647
    Ort:
    burgenland.at
    Werbung:
    Wer hier das Ziel erreicht,

    der gewinnt lediglich einen Blumentopf,

    vorzugsweise einen Drachenbaum.


    upload_2018-2-18_20-49-38.png


    … und ein :)

    -
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden