Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Sind wissenschaftliche Tests im Bereich Spiritualität generell sinnlos?

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von Einfach Mensch, 4. Juli 2014.

  1. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    24.699
    Ort:
    ursprünglich mal Hamburg
    Werbung:
    Ja, durchaus moeglich und logisch in sich konsistent.

    Aber bedenke auch, dass es etwa so plausibel ist wie die Behauptung: "Einhoerner wurden nur deswegen nicht gefunden, weil Einhoerner immer Tarnkappen tragen."

    Und mit solchen Konstrukten machst Du nach und nach Behauptungen auch nicht-falsifizierbar - weil Du jedes Fehlschlagen eines Versuchs dann auf solche "PSI-Tarnkappen" schieben kannst. Damit wuerde es sic hvollends aus dem Interessegebiet der Wissenschaft verabschieden.
     
  2. Gerald1130

    Gerald1130 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2010
    Beiträge:
    530
    Ort:
    Wien
    Jede Fähigkeit kann getestet werden. Für einen Vergleich zwischen Persoenen oder zwischen Zeitpunkten benötigt man aber mehrere Messungen um eine Aussage treffen zu können. Das ist dann eine Frage der Reliabilität und der Validität des Testverfahrens.
     
  3. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.641
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Ja, könnte zum Dilemma werden.

    Allerdings: man könnte gezielt messen, ob es sich unterschiedliche Ergebnisse darstellen, im Vergleich von Tests (Aufbau und Du4rchführung identisch) im Beisein von Skeptikern und eben nur "Gläubigen".
    Sollte sich da was signifikantes zeigen, hätte man zwei Spuren gleichzeitig:
    - Wie sieht ein Testdesign aus
    - Es gibt einen geistigen Faktor der Beeinflussung.

    Wenn ich besser drauf wäre, würde ich das sofort der GfA vorschlagen.
    Naja, schauen wir mal ob es die evidenzbasierte Medizin richten kann. Oder ob ich auch noch ne Spontanheilung brauche. Oder ob eines meiner Kinder einspringen möchte.
     
  4. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    24.699
    Ort:
    ursprünglich mal Hamburg
    Es zeigt sich ja schon was signifikantes. Der Experimentatoren-Effekt ist nicht unbekannt. Die Frage ist nur: Woher kommt er. Liegt er an einer "geistigen Beeinflussung", oder ist mal als Glaeubiger "zu lasch" mit der Methodik, oder als Skeptiker vielleicht "zu streng" (wobei ich der Ansicht bin, dass man fast nicht zu streng sein kann, und man die Methodik nach und nach weiter auf die Spitze treiben sollte, soweit es die eigenen Mittel moeglich machen).
     
  5. Piovra

    Piovra Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2014
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    DAs stimmt nicht. Ich habe immer wieder Fernsehberichte gesehen,
    Phönix TV bsp.
    Da wurden Messungen an Menschen Vorgenommen,
    die Meditieren, und die Wissenschaftler waren / sind Schweer beeindruckt.
    Es ist also Wissenschaftlich sehr wohl Belegt, das Meditation Erstaunliche Ergebnisse bringt.

    jeder finded bei Suchmaschienen im Internet Berichte darüber,
    das Yoga und Tai-Chi bei schweren Psychischen Krankheiten wie Schizophrenie und Psychosen Helfen.
    Auch das ist belegt.
    Aber villeicht willst Du Trübsinn blasen...
    ( buhu... :cry2: es ist alles Sinnlos :cry3: )
     
  6. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    24.699
    Ort:
    ursprünglich mal Hamburg
    Werbung:
    Schoen, dass das belegt ist. Die Frage ist aber: Warum wirkt es.

    Und hier geht es nicht um Meditation und den PE, sondern z.B. den Armtest, den "Einfach Mensch" entworfen und mit der GWUP durchgefuehrt hat. Das geht ueber "Meditation ist gut" hinaus, sondern da werden eben diverse relativ abgedrehte Zusammenhaenge und neue Naturgesetze postuliert. Und DAS ist wissenschaftlich (noch?) alles andere als belegt.
     
  7. Piovra

    Piovra Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2014
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Der Chinesio"Logische" Armtest ?
    Den kann man Spirituell Manipulieren.
    Walter Lübeck macht das ständig.
    hier, ein Umfallender hamster für Dich : :hamster:

    Ich will niemanden Beleidigen oder so,
    wirklich nicht.
    Dieser Armtest geht mit Sicherheit nicht über Meditation hinaus.
    Es ist nur Dein Thema gerade,
    und jetzt fühlstDu Dich durch meine Worte "angekratzt".
     
  8. ralrene

    ralrene Guest

    Den Armtest hat NICHT @Einfach Mensch entworfen, denn den gibt es in der Kinesiologie schon lange.
     
  9. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    24.699
    Ort:
    ursprünglich mal Hamburg
    Auch in der Form, dass damit Fragen aus einem anderen Raum beantwortet werden sollen? Das wäre mir neu.
     
  10. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    24.699
    Ort:
    ursprünglich mal Hamburg
    Werbung:
    Wieso sollte ich mich da abgekratzt fühlen? Ich glaube nicht an Kinesiologie.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden