Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Sich menschen auf distanz halten

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Lunatic0, 12. März 2021.

  1. Lunatic0

    Lunatic0 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    1.226
    Werbung:
    Ich weiß nicht, ist es so einfach? Wenn es wahr ist daß gedanken zu worten und worte zu taten werden kann es mich schon auch betreffen was sich andere wünschen.
     
  2. WildSau

    WildSau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    1.303
    Ja, sicher kann dich das (be)treffen, verletzen, ... alles mögliche. Aber es ist deshalb noch keine Grenzüberschreitung.
    Wenn du dich von den Äußerungen anderer sehr leicht verletzt fühlst, dann ist wohl wirklich erst mal deine Aufgabe, dir ein dickeres Fell zuzulegen.

    In der Folge geht es um die Frage der Verantwortung: wer ist dafür verantwortlich, dass es dir gut geht? Und da ist die Antwort immer: Du selbst! Wenn sich die Verantwortlichkeiten vermischen, weil man diesbezüglich verwirrt ist, dann wird es ungemütlich - und das macht einen krank. Klar zu erkennen: "wo endest du, wo fange ich an?", ist die Basis seelischer Gesundheit.
     
    Nithaiah und flimm gefällt das.
  3. Lagerfeuer

    Lagerfeuer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2012
    Beiträge:
    679
    Doch ich habe das sehr oft erlebt und muss auch jeden Tag mühsam dran basteln einen funktionierenden gewaltfreien Weg zu finden, weder Opfer, noch Täter, noch Retter...den eigenen Weg finden, aus Erfahrung gewachsen...

    nicht die Welt so sehen wie man sie sehen möchte, sondern das beste aus dem machen was da ist.

    Aufpassen dass man keine Feindbilder entwickelt...sich bemühen die positive Motivation in anderen zu erkennen oder erfühlen auch wenn man grad nicht auf einer Wellenlänge liegt.

    Rückwirkend hat man manchmal von den schwierigen Menschen am meisten gelernt.

    Ich bin ehrlich genug mir einzugestehen dass ich sehr oft die Grenzen anderer übertreten habe obwohl ich mir in Wirklichkeit etwas anderes gewünscht habe, also den echten Kontakt.

    LG
     
    Maryem und Schöpfung gefällt das.
  4. Lunatic0

    Lunatic0 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    1.226
    Da kann ich jetzt schwer was dagegen sagen, es ist wohl so daß ich damit meine issues habe. Ich habs jedenfalls im moment wiedermal nicht gerade leicht mit meinen geistern.

    Zum stichwort 'sich menschen halten' fiel mir noch ein: eine andere umschreibung der taktik die ich meine ist menschen sozusagen aufs abstellgleis zu stellen ohne daß sie es merken. Ich schätze dazu braucht es aber, wie so oft im leben, immer beide - den der jemanden aufs abstellgleis stellt und den der sich danach auf abruf wieder verarschen lässt.

    Danke jedenfalls, ihr habt mir beim nachdenken geholfen. Ich hoffe ich nerv hier niemanden mit meinen lauten bzw lesbaren überlegungen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2021
  5. WildSau

    WildSau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    1.303
    Das verstehe ich nicht. Warum willst du, dass dein Gegenüber das nicht merkt? Welchen Vorteil hat das für dich?
    In meinen Augen ist es genau andersrum richtig: ganz offen zu kommunizieren, dass man den Kontakt einschränken/abbrechen möchte. Das wäre der respektvolle und auch wirkungsvollste Weg. Auch dir selbst gegenüber. Indem du deine Grenzen klar und erkenntlich aufzeigst, gibst du dem anderen die Möglichkeit, sich dir gegenüber respektvoll zu verhalten - also deinen Wunsch zu respektieren und sich zurückzuziehen. Wenn du nicht sagst, was du brauchst, kann es das Gegenüber auch nicht schmecken. Zumindest ist davon nicht auszugehen.
     
  6. Lunatic0

    Lunatic0 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    1.226
    Werbung:
    Grundsätzlich ist es wie du es sagst sicher richtiger, beziehungstechnisch 'nachhaltiger'. Wenn ich aber zu meinem gegenüber nicht gerade eine beziehung habe die von offenheit und respekt geprägt ist es vielleicht so einfacher als vorher ein ganzes seminar an beziehungsarbeit zu leisten. Ich will noch dazu sagen daß ich solche taktiken weder besonders gutheiße noch irgendwie lernen oder sonnstwas will. Wenn überhaupt merke ich daß ich das manchmal vielleicht unbewusst selbst anwende. Was mich interessiert hätte ist ob eine solche taktik vom zwielicht seelischer abgründe befreit und als in der praxis sinnvoll angesehen werden könnte. Verstehst du, ich glaube die dunkelziffer von menschen die hochsensibel sind oder mit den eigenen grenzen zu kämpfen haben ist vielleicht höher als die statistik sagt und viele haben mit solchen oder ähnlichen tricks wege gefunden damit umzugehen.
     
  7. WildSau

    WildSau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    1.303
    Magst du nicht vielleicht mal ein Beispiel nenne? Ich finde es - so ganz theoretisch - echt schwierig, zu beurteilen. Ich bin mir nie ganz soicher, ob ich verstehe, worum es dir geht.
    Ich bin mir eben nicht sicher, ob ich verstehe, was genau meinst. Aber meiner Erfahrung nach ist es das wirkungsvollste, klar und offen zu agieren. In die Kommunikation zu gehen. In der Realität zu handeln. Das stärkt als einziges das Selbstwertgefühl bzw. das Gefühl etwas bewirken zu können bzw. das Gefühl für die eigenen Grenzen. Alles andere ist ein Ausweichen, das die Grenzen verwischt und bewirkt nichts Nachhaltiges. Saturn. In der Realität Grenzen setzen.
    Das glaube ich nicht bzw. entspricht es eben nicht meiner Erfahrung. Ich glaube, das ist ein Davonlaufen und sich der Realität nicht stellen wollen.
     
  8. Lunatic0

    Lunatic0 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    1.226
    Solche situationen können oft zustande kommen. Angenommen person A hat einen swimmingpool. Person B möchte drin schwimmen und ruft deswegen wiederholt person A an. Person A will nicht ständig angerufen werden aber möchte person B aus ins gesicht sagen daß sie aufhören soll zu nerven. Also quatscht person A beim nächsten anruf 2 stunden lang über die balz der drossel. Das macht person A so oft bis person B lieber auf den plansch verzichtet und auf distanz geht. Sobald person A wieder etwas von person B braucht meldet sie sich wieder ohne dabei ermüdende monologe zu halten.
     
  9. WildSau

    WildSau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    1.303
    Und bist du in dem Beispiel Person A oder Person B? Rein hypothetisch natürlich.
     
  10. WildSau

    WildSau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    1.303
    Werbung:
    Puhh, da ist so viel Unklarheit in der Kommunikation drinnen, dass ich es schon beim Lesen anstrengend finde... Ich finde das Verhalten beider sehr unangenehm.
    Person A sollte lernen, ihre Grenzen zu wahren. Also klar sagen: sorry, aber mir ist es nicht mehr angenehm, dass du meinen Pool nutzt. Es ist ihr Pool, und sie kann damit machen, was sie will. Allerdings sollte sie sich dann auch überlegen, wo sie sonst bekommt, was sie später wieder von Person B brauchen könnte.
    Person B würde ich raten, sich von Menschen wie Person A fern zu halten. Die tun einem nicht gut. Soll sie lieber ins öffentliche Schwimmbad gehen. Das gibts ja auch.

    Generell würde ich beiden raten, voneinander Abstand zu nehmen, und sich das, was sie voneinander brauchen wo anders zu holen. Klingt nicht wie eine gesunde Beziehung. Da wird viel zu viel an "voneinander wollen" vermischt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden