Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Sich menschen auf distanz halten

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Lunatic0, 12. März 2021.

  1. Schöpfung

    Schöpfung Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2019
    Beiträge:
    1.830
    Werbung:
    Das ist alles so theoretisch... Versteh gar nicht um was es geht.

    Kann mal jemand ein konkretes Beispiel aus dem Leben schildern?
     
  2. Romulus

    Romulus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    38.272
    Hängt damit zusammen , daß es um Reviere geht. Wer zu nahe schnüffelt, wird über den Zaun geworfen. Im Weltall hält die Sonne die Planeten auch auf Distanz.
     
    Maryem gefällt das.
  3. Maryem

    Maryem Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2020
    Beiträge:
    3.079
    Ja, und die Erde hält sich den Mond auf Distanz. :cool:
     
  4. Donna

    Donna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2011
    Beiträge:
    1.962
    Ort:
    Dreiländereck / Eifel

    Persönlichkeitsstörungen oder klinische, psychiatrische Diagnosen haben ganz unterschiedliche Ursachen.

    Einige davon fehlt sogar die Nähe, aber das ist ein anderes Thema.

    Nun zu deiner Frage.

    Meinst du wirklich

    Sich Menschen auf Distanz halten (Angst vor Nähe??)

    Oder geht es dir um "Abgrenzung"? ein ganz anders Thema.

    Ein „gesunder“ Abstand sollte selbstverständlich sein, aber was ist gesund?

    Wenn man leidet, wenn man mit Menschen zusammen kommt die dir zu sehr auf die Pelle rücken, und zarte Hinweise nicht erkennen dem muss man es auch sagen, sonst hat man ein Problem. Oder man tricksen und findet Ausreden, wenn es Leute sind, denen man nicht aus dem Weg gehen kann. Bei allen anderen Personen ist man auf und davon.

    Um es in einer Metapher Sprache aufzuzeigen.

    Man kann ein Gartentor öffnen und jemanden einladen. Aber man kann auch eine Mauer um sich bauen. Welche Bauart bevorzugst du, und ganz wesentlich, willst du anderen aussperren oder dich einsperren?

    „An Grenzen begegnet man sich“, sagt man im Volksmund.

    und jetzt in Corona Zeiten scheint es ein deutliches auch äußerliches Thema zu sein. Zu nah, signiert: nicht gut.

    Wenn man sich mit dem Thema „Abgrenzung“ beschäftigt, (ist für mich noch was anders als auf Distanz gehen).

    Es gibt keine einfache Lösung beim Thema Abgrenzung, besonders für Hochsensible (auf alle möglichen Eindrücke empfindlich / Reizüberflutung) ist das öfter eine größte Baustelle ich kenne viele Menschen die könnend das sehr gut, sich abgrenzen, wieder einige stellen sich die Frage: ´warum ist das eigentlich so schwer´?

    In der Evolution war es nicht so wichtig für Menschen, sonst hätten wir ein Programm dafür. Wir haben nur in der Gemeinschaft überlebt aber gerade heute, erscheint uns vieles schnell über griffig, und die Diastanzlosigkeit nimmt einige von uns voll gefangen.

    Wer leidet, muss sich von Zeit zu Zeit zurückziehen können.

    Und mit allen muss man ja nicht dick Freund sein und jede Gefühlsregung teilen.

    :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2021
  5. Lunatic0

    Lunatic0 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    1.228
    Es ist nicht so kompliziert. Auf gut deutsch würde ich sagen es geht darum die eigene bissige sowie zuckerseite zu kennen und bewusst einzusetzen.

    Gut gesagt, wobei es darum geht im anderen das gefühl zu erzeugen garnichtmehr schnüffeln zu wollen.

    @Donna, Darf ich mir diese absätze herauspicken:
    Das meinte ich mit strategie. Ich glaube wir haben ein sehr gutes programm entwickelt, das den jüngeren generationen möglicherweise verloren gegangen ist.

    Wer sich zurückzieht macht sich unter umständen nur noch interessanter, was ich meinte ist daß man menschen nötigenfalls dazu bringen kann erst ganrichts mit einem zu tun haben zu wollen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2021
  6. Romulus

    Romulus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    38.272
    Werbung:
    Die Strategie des Stinktieres übernehmen.
     
  7. Lunatic0

    Lunatic0 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    1.228
    Ist zwar in dem gleichnis schlüssig aber ich würde das trotzdem nicht so direkt auf menschliches verhalten übertragen.

    Jedenfalls habe ich heute genug gepostet, bin dan mal für heute raus. Gute n8 allerseits.
     
  8. WildSau

    WildSau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    1.392
    Andere zu manipulieren finde ich dann aber schon übergriffig. Was gehen dich die Gefühle oder Wünsche anderer an? So lange sie deine Grenzen respektieren, kann dir doch egal sein, was andere wollen.
     
  9. Neutrino

    Neutrino Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    13.011
    Sackgasse, weil: Sich Menschen .... halten, egal wie ist grundsätzlich ungesund und wird sich bei Zeiten auch als solches offenbaren.

    Erfolgsrezept, weil: Authentizität und Wahrhaftigkeit regelt das meiste eh von selbst.
     
    Nithaiah und Lunatic0 gefällt das.
  10. Donna

    Donna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2011
    Beiträge:
    1.962
    Ort:
    Dreiländereck / Eifel
    Werbung:
    Warum so umständlich; übrigens ist das Manipulation.

    Mensch sollte authentisch sein, du denkst zu kompliziert.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden