Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Sich menschen auf distanz halten

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Lunatic0, 12. März 2021.

  1. Lunatic0

    Lunatic0 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    1.226
    Werbung:
    Es gibt heutzutage sehr viele psychische diagnosen die mit nähe, distanz etc zusammenhängen. Je älter ich werde desto mehr vermute ich daß vielen dieser menschen im grunde nur eine fähigkeit fehlt: sich menschen effektiv auf distanz zu halten.
    Das bedeutet nicht bloß daß ich mich bestmöglich abgrenze und wenig angriffsfläche biete sondern nötigenfalls selbst so 'unbequem' werde daß im gegenüber auch tatsächlich kein wunsch mehr besteht sich weiterhin mit mir auseinanderzusetzen. Ist das eurer meinung nach ein erfolgsrezept um gut durchs leben zu kommen? Oder seht ihr das eher als sackgasse?
     
    Alfa-Alfa und Neutrino gefällt das.
  2. WildSau

    WildSau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    1.300
    Sackgasse.
    Warum sollte man die Menschen auf Distanz halten? Welchen Vorteil siehst du darin?
    Und: ist das ein persönliches Thema für dich, oder meinst du das allgemein?
     
    Alfa-Alfa gefällt das.
  3. Schöpfung

    Schöpfung Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2019
    Beiträge:
    1.754
    Viel Knobi essen ist hilfreich :D
     
  4. Lunatic0

    Lunatic0 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    1.226
    Distanz ist wichtig, stelle ich oft fest - zumindest für mich. Also ja, in gewisser weise ist es auch ein persönliches thema.
    Es geht weniger darum menschen von vorn herein abzuschrecken sondern eher um eine strategie eigene grenzen durchzusetzen.
     
  5. hylozoik

    hylozoik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    2.180
    Ort:
    in-meiner-welt.at
    Hm, in Corona-Zeiten ist das ja auch eine ''physische'' Gesundheitsfrage. ;o)

    Sich abgrenzen können ist manchmal nicht leicht.
    Mir hilft Körpersprache: also eine Hand hoch, Handfläche zeigen.
    In sturen Fällen rufe dann manchmal: BITTE ABSTAND HALTEN!

    Im Freundeskreis, genügt ein ironisches: Pause - ich hab heut' genug von Dir! ^_^
     
    Maryem gefällt das.
  6. WildSau

    WildSau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    1.300
    Werbung:
    Ach so, jetzt verstehe ich erst, worum es dir geht. Du fühlst dich von den Energien anderer überrannt oder vereinnahmt, und suchst Mittel um Wege eine gesunde Distanz herzustellen? Dann kann es durchaus auch ein probates Mittel sein, nicht immer nur freundlich zu sein. Langfristig gesehen ist das vielleicht nicht die beste Strategie und auch gar nicht nötig. Aber bis du gelernt hast, deine Grenzen zu wahren, ja, durchaus.
     
  7. Lunatic0

    Lunatic0 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    1.226
    Hat das geholfen, oder hast du dadurch nur noch mehr ungewollte aufmerksamkeit auf dich gezogen? Im freundeskreis ist es klar, da kann auch am ehesten noch davon ausgegangen werden daß auf die grenzen des anderen geachtet wird.

    @WildSau ja, das meinte ich. Wobei unfreundlichkeit dabei wohl die 'bewussteste', um nicht zu sagen ehrlichste methode ist. Es geht weniger ums 'dicke fell' das sich sensible menschen generell wachsen lassen sollen als eher um gezieltes 'abschrecken' wenn ich feststelle daß meine grenzen überschritten werden oder ich mir anderswo negative energieen auflade. Irgendwann reagiert wahrscheinlich jeder mensch auf die eine oder andere weise auf übergriffe, bekommt einen seelischen panzer aber wenn man sich dessen nicht voll bewusst ist kann dieser oft zu unnötigen missverständnissen führen.
     
  8. Maryem

    Maryem Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2020
    Beiträge:
    2.747
    Leider nur im physischen Bereich.
     
  9. Maryem

    Maryem Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2020
    Beiträge:
    2.747
    Muss ich auch immer wieder machen. Mein Eindruck ist, dass es Menschen gibt, die dafür null Verständnis haben und es erst recht immer wieder versuchen, irgendwie an einen ran zu kommen. Die sind halt irgendwie in ihrem Stolz gekränkt, oder gar in ihrem Narzissmus.
     
  10. Lunatic0

    Lunatic0 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    1.226
    Werbung:
    Ich halte es nach wie vor nicht für ausgeschlossen daß wir es irgendwann einmal schaffen uns selbst dahin zu bringen achtsamer mit solchen themen umzugehen, aber im moment ist es scheinbar teil dieser realität daß menschen mit grenzen schwierigkeiten haben - ich schließe mich da nicht aus, wahrscheinlich habe ich auch einmal grenzen überschritten obwohl ich es hätte besser wissen können. Ich würde nur die narzissmuskeule gerne etwas außen vor lassen.
     
    Maryem gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden