reconnective healing - humbug?

laempchen

Mitglied
Registriert
17. August 2007
Beiträge
96
ich bin vor kurztem über reconnective healing gestolpert und habe mir auch auf youtube diverse videos angesehen. meistens wird jemand in einigen minuten so "geheilt" dass er oder sie einen arm besser/höher anheben kann als noch eine viertelstunde zuvor. es scheint alles viel geld zu kosten und der herr, der diese lehre verbreitet wirkt auf den ersten blick recht unsympathisch. weiß jemand mehr daüber und hat es vielleicht schon ausprobiert?
 
Werbung:
B

Brummbär

Guest
die besten Geschäfte macht man ja immer mit der Gesundheit, bzw. besser gesagt, mit der Krankheit der Menschen. Da vergeht kein Jahr, wo neue Heilversprechungen - gerade aus dem esoterischen Bereich - wie aus dem Nichts erscheinen.
Für viele Menschen eben ein weiterer Hoffnungschimmer, um endlich gesund zu werden, dort, wo die klass. Schulmedizin versagt. Und wenn man kränkelt, dann klammert man sich an jedem noch so kleinen Strohhalm, u. ist auch bereit, Geld dafür auszugeben, nur um wieder mehr an Lebensqualität zu gewinnen, je ärger das unwohlsein, desto mehr die Bereitschaft, sogar dafür viel zu bezahlen.

Egal ob es sich jetzt um körp. Symptome oder rein psychische Symptome handelt.

Aber letztendlich versprechen doch alle nur etwas, was sie kaum halten können.

Somit ist u. bleibt das beste Geschäft das, mit den Kranken.

Doch in der bibel steht doch, das sogar schwer unheilbare Kranke geheilt wurden, u. als Antwort erhielten sie, das nur der Glaube sie gerettet hätte? Ja lügt den die Bibel, oder ist es wirkich so, das der Glaube allein genügt?

Weder noch, den die Bibel kann gar nicht lügen, ist ja nur ein Buch. Aber auch wenn nicht alles so einwandfrei korrekt wiedergegeben wurde, im Kern steckt doch wahres drin. Und ein blinder, toter Glaube, ohne Liebe zu Jesus ist wie eine Pflanze, die man zwar in das Erdreich einsetzt, aber nie einen tropfen Wasser bekommt, diese wird verwelken.
Der Glaube beinhaltet Lebendigkeit. Und das bedingt, das man Gott liebt, u. auch weiss, das er einem wirklich heilen kann. Aber das allein wird nix helfen, wenn man seinen Lebenswandel nicht ändert. Und genau daran scheitern so viele.
 

Einewiekeine

Aktives Mitglied
Registriert
14. August 2010
Beiträge
1.012
Brummbär;3436418 schrieb:
Der Glaube beinhaltet Lebendigkeit. Und das bedingt, das man Gott liebt, u. auch weiss, das er einem wirklich heilen kann. Aber das allein wird nix helfen, wenn man seinen Lebenswandel nicht ändert. Und genau daran scheitern so viele.

Ich würde das anders ausdrücken. Man kann über die Religion als Hilfmittel gehen wenn man das braucht. Letztlich kommt es auf die Selbstliebe an und den Glauben und das Vertrauen in seine eigenen Fähigkeiten und das schließt Heilung mit ein. Jeder heilt sich selbst.

Es besteht eine gewisse Sehnsucht nach dieser "Rückanbindung" an das Göttliche, doch leider wird es häufig noch so dargestellt als wäre das etwas außerhalb unserer selbst. Auch die ganze Reikibewegung geht z.B in diese Richtung.
 

Einewiekeine

Aktives Mitglied
Registriert
14. August 2010
Beiträge
1.012
ich bin vor kurztem über reconnective healing gestolpert und habe mir auch auf youtube diverse videos angesehen. meistens wird jemand in einigen minuten so "geheilt" dass er oder sie einen arm besser/höher anheben kann als noch eine viertelstunde zuvor.

Diese spontane Besserung eines Zustandes, gerne wird das Beispiel mit dem Arm genommen, weil so offensichtlich, ist auch bei anderen energetischen Heiltechniken nicht ungewöhnlich. Aber! Das ist immer nur eine kurze Sache die nicht anhält, nicht von Dauer ist.
Du tust gut daran skeptisch zu sein.
 
Werbung:

melkajal

Sehr aktives Mitglied
Registriert
11. Mai 2010
Beiträge
26.596
Ort
Deutschland
Diese spontane Besserung eines Zustandes, gerne wird das Beispiel mit dem Arm genommen, weil so offensichtlich, ist auch bei anderen energetischen Heiltechniken nicht ungewöhnlich. Aber! Das ist immer nur eine kurze Sache die nicht anhält, nicht von Dauer ist.
Du tust gut daran skeptisch zu sein.

Mit einem Placebo in die Irre geführt.
 
Oben