Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Pflanzliche Hilfsmittel bei Angst

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde, Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Azuris, 11. Juni 2019.

  1. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    12.532
    Ort:
    Gaia
    Werbung:
    Nun, es gibt nichts, das keine anderen Wirkungen auch hat. Der vernünftige Mensch wird sich selber informieren. Und eh muss jeder die für sich richtige Dosierung herausfinden.......
    Ich hab nix von alledem festgestellt, was Du beschreibst.
    Stimulanzen und Sedativa nehm ich ned.
     
    Adagio gefällt das.
  2. N8blu_

    N8blu_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    9.744
    habe ich doch gerade...
    und hier ein-paar Infos gleich vermittelt
     
  3. **Mina**

    **Mina** Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2018
    Beiträge:
    1.793
    Rein subjektive (!) Recherchen, Erfahrungen, usw.:

    Tee: Baldrian (am besten offen, aus der Apotheke), Orangenblütentee, Melissentee, Lavendeltee, Bitterorangenschalentee (oder ne Mischung aus alldem). Wobei Baldrian bei mir am stärksten wirkt - hab ich mal vorm Fliegen (war ein doofer Flugzeitpunkt gewesen, daher war ich da sehr nervös gewesen, so nervös, dass ich den 1. Flug sogar gestrichen hatte^^) getrunken und war danach recht ruhig.

    ätherische Öle (z.B. Primavera), Duftlampe: Lavendelöl (entspannend), Neroli (bei akuter Angst), Patchouli (antidepressiv, beruhigend), Jasmin absolue officinale (sehr beruhigend, angeblich ähnlich wie Bezodiazepine); Vanille (entspannend, entkrampfend, wärmend), Fichtennadel (stabilisierend, beruhigend), Manuka (regulierend, entspannend) - von Primavera gibts auch ein "SOS-Spray", das u.a. Rosenwasser und Orangenblütenwasser enthält.
    Bzw. ich misch mir meine Sprays für unterwegs einfach selbst zusammen (weil ist günstiger), nehm ich dann auch gern zur Handdesinfektion unterwegs, wenns mal sein muss.: 70 prozentigen Alkohol in eine kleine Sprühlfasche und ein paar Tropfen der Öle rein, die ich gerade mag - meistens mische ich Neroli mit Lavendel oder mit Jasmin - ich mag blumige Düfte. Auch ins Bad kipp ich mir gern ein paar Tropfen Lavendelöl (oder einfach ein Öl meiner Wahl).
    Räucherstäbchen: v.a. Patchouli, Sandelholz, Vanille, Jasmin - ist aber halt weniger gesund als Duftlampe, falls man da Wert drauf legen möchte, und natürlich sollten es keine Parfum-Öle sein.
    Jasminöl kann tatsächlich "benebeln", manch andere Öle evtl. auch, also Vorsicht (Reaktionsfähigkeit)!

    Einnahme: Baldrian, Melisse, Passionsblume, ... - wobei ich viele kenne, die auf Baldrian schwören.
    Evtl. Magnesium - entkrampfend.
    Evtl. auch Vitamin B, aber das würde ich auf jeden Fall mit nem Arzt abklären.

    Du kannst die Öle sehr wohl auf dem Körper auftragen, wenn es hochwertige (aromatherapiegeeignet) sind; Unverträglichkeiten kanns natürlich immer geben, ich z.B. vertrag Teebaumöl nicht sehr gut.
    Pur ist meist nicht toll, aber in Öl (Mandelöl wird häufig geraten). Ich selbst misch mir diverse Öle (je nachdem, was ich gerade lindern will oder nach welchem Duft mir ist), auch einfach mal in relativ neutrales Babyöl oder relativ neutrale Lotions. Also meine Motto lautet quasi: Kein Stress beim Mixen. XD ;)

    - Sind rein subjektive Angaben, keine Garantie auf Richtigkeit, bitte auf jeden Fall noch professionellen Rat einholen ;) .

    Gute Besserung!
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2019
    LalDed und Almaz gefällt das.
  4. Etrazeba

    Etrazeba Guest

    Hallo Azuris,
    welche Ursache haben denn deine Angstzustände? Hat das dein Arzt untersucht?
    Es gibt auch organische Gründe, warum Panik/Angst entsteht.
    Gelegentliche Herzrhythmusstörungen, Schilddrüsenfunktionsstörungen, Hormonschwankungen (nach Geburt oder Wechseljahre) Mitralklappenprolapssyndrom (eine Herzklappenveränderung) usw. ...
    Bei vielen der genannten Gründe können auch Änderungen des Lebenswandels helfen die Beschwerden zu lindern.
    Manche Menschen vertragen z.B. deswegen Kaffee nicht so gut oder Alkohol, auch zu viel Süßes kann jemanden hibbelig machen, je nach Menschentyp.
    Mangelerscheinungen können auch Gründe sein. zB wenn man sich sehr lange vegan oder vegetarisch ernährt und man etwas übersehen hat zu ergänzen.
     
    Almaz und LalDed gefällt das.
  5. **Mina**

    **Mina** Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2018
    Beiträge:
    1.793
    Bitte nicht wieder den "bösen Veganismus" als Paradebeispiel nehmen ;-) - Ich weiß selbst, was Ängste sind und meine Entscheidung, vegetarisch/vegan zu leben, hat mir dann doch so ein Stück die Angst vor der Angst genommen (will es aber auch nicht als "die" Lösung gegen Ängste anpreisen, weil es ein sehr subjektiver, persönlicher Entwicklungsschritt war in meinem Fall, den ich niemand anderem aufdrängen möchte und kann). Wahrscheinlich ernähre ich mich jetzt vielseitiger als zuvor, es kommt also, egal, welchen Ernährungsstil man pflegt, wirklich immer darauf an, wie man sich innerhalb des Rahmens ernährt, mit welcher Einstellung man da ran geht, usw. :), man kann sich vegan, omnivor und sonst wie sehr falsch ernähren ...
     
    hnoss und LalDed gefällt das.
  6. Azuris

    Azuris Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2018
    Beiträge:
    236
    Werbung:
    Bitte nicht einfach so zu irgendwas raten. Wenn man sich ausführlicher über CBD-Öl informiert, ließt man u.a. auch, das man es nicht nehmen soll wenn man beispielsweise Medikamente einnimmt, bei denen man auch kein Grapefruit-Saft trinken soll.
    Oder, wenn man CBD-Öl vorschlägt, dann bitte auch solche Infos mit dazu erwähnen.

    Auf die genaue Ursache möchte ich nicht weiter eingehen, körperlich ist sie aber nicht das ist sicher.
     
    **Mina** und LalDed gefällt das.
  7. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    12.532
    Ort:
    Gaia
    Hypnosetherapie.......?
     
  8. .:K9:.

    .:K9:. Guest

    Kinderkacke. Die entmündigte verblödete Gesellschaft. Überall lauern Gefahren, seid vorsichtig (y)
     
    **Mina**, LalDed und east of the sun gefällt das.
  9. Kiona_

    Kiona_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2019
    Beiträge:
    795
    Jetzt rate ich Dir mal etwas Azuris und das ganz sicherlich nicht einfach so.

    Kennst Du Dich ein Wenig in der Bausanierung - Trockenlegung Verfahren aus? Es ist eine Sisyphusarbeit sich mit Schönheitsreparaturen zu beschäftigen. Von den Wänden die feuchte Tapete runter zu holen, die Schimmelbildung vom Mauerwerk zu kratzen usw., die Fugen neu zu verputzen und das ganze Kapillarsystem mit irgendwelchen Anti Feuchtigkeitsmittelchen einzukleistern, wenn sich die Nässe doch ihren Weg durch das Fundament nach oben sucht.

    Vielleicht wäre es ratsamer, wenn Du Dich erst einmal der Ursachenforschung oder der Ursache Deiner Angst intensiver widmen und dann genau dort ansetzten würdest, anstatt nach Hilfsmittel Deiner Symptombeseitigung Ausschau zu halten.
     
  10. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    23.006
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Werbung:
    Wo kaufst du das Öl?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden