Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Pflanzliche Hilfsmittel bei Angst

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde, Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Azuris, 11. Juni 2019.

  1. Adagio

    Adagio Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2016
    Beiträge:
    4.513
    Werbung:
    Die "so eine Wirkung" bei mir geht zumindest dahin, daß ich total entspannt mit psych.kranken Menschen arbeiten kann. Ohne das Gefühl zu haben, bissl "irre" zu werden. Und trotzdem muss ich manchmal haltlos kichern:D
     
    .:K9:. gefällt das.
  2. nm.berlin44

    nm.berlin44 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2020
    Beiträge:
    1
    CBD kannst du auch je nach Bedarf mal spontan nehmen. Hier findest du wie du CBD optimal dosierst
     
  3. ruhigerMey

    ruhigerMey Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2020
    Beiträge:
    16
    CBD habe ich auch schon hin und wieder probiert und kann eigentlich nichts negatives nennen.

    Was man ebenfalls vielleicht mal probieren könnte, wäre Melissengeist. Wenn ich das Gefühl habe krank zu werden oder abends etwas runterkommen möchte, hilft es mir sehr gut. Kann man auch prima von schlafen, also vielleicht hilft es ja auch etwas bei Angst.
     
    **Mina** gefällt das.
  4. **Mina**

    **Mina** Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2018
    Beiträge:
    1.792
    Oder Melissentee. Oder Lavendeltee. Eine Zeitlang halfen mir auch Lavendeltabletten mit Vitamin B-Komplex (gibts bei DM).
    Aber im Akutfall immer Baldrian (egal ob als Tee oder Dragee). Oder ein Schlückchen "Entspannungselixier". Gibt es in der Gewusst wie-Drogerie in Österreich. Und schmeckt sogar recht lecker :D .
     
    Sadira gefällt das.
  5. Schafgarbe

    Schafgarbe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2020
    Beiträge:
    874
    Hallo,
    bei Angst ist es falsch diese komplett unterdrücken zu wollen. Schließlich muss man an der Problematik ja noch ran können. Die Symptome sollen quasi gelindert werden.

    Bei den äth. Ölen hilft Vetiver ganz toll sich zu erden und nach innen zu fokussieren. Auf einen Duftstein oder in einem Diffusor.
    Johanniskraut als Tinktur einnehmen oder als Ölauszug auf den Solarplexus einreiben.
    äth. Baldrian geht auch ganz gut; ist aber wie Vetiver nicht jedermans Geruch.
    Rosengeranie ist lieblich und Zitrusdüfte sorgen für gute Laune.

    Bei den Tees helfen Melisse ganz gut. Falls man lieber die Symptome beruhigen möchte, kann man Schafgarbe gegen das Magenreizen trinken. Es gibt bestimmt noch mehr Kräuter; da müsste ich aber erst nachschlagen.

    Atemtraining soll auch einigen helfen; habe ich aber noch nicht ausprobiert.

    Ich habe bis jetzt nicht alle Seiten durchgelesen. Entschuldigt bitte, falls ein Tip doppelt ist.

    MfG Schafgarbe
     
  6. Schafgarbe

    Schafgarbe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2020
    Beiträge:
    874
    Werbung:
    Bronchofon-Salbe kenne ich nicht. Ist das so eine Salbe zum Einreiben bei Husten auf die Brust?
    Falls ja, könnte es Thymian gewesen sein. Hat aber nichts beruhigendes.

    Bei den Ölen kann man diese auch auf den Solarplexus bzw Handgelenkinnenseite auftragen. Natürlich nur ein bisschen.

    Veriver ist mein absoluter Favorit. Es erdet super. Sandelholz ist die teuere Variante dazu, hilft aber auch.
    Rose bzw Rosengeranie (die günstigere Alternative) signalisieren Behaglichkeit.
    Bei den Ölen ist es wichtig hochwertige Produkte zu nehmen.

    Bei den Kräutern hilft Baldrian und Melisse ganz gut bei Angst.

    Man muss sich bewusst sein, dass man auch eine psychische Abhängigkeit von Alternativen und Pflanzenmitteln entwickeln kann! Wenn man der Meinung ist NUR mit einem Baldriantee Einschlafen zu können und sonst nicht, dann ist dies vlt der Moment um innezuhalten. Aber dies nur als Hinweis.
     
  7. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    13.507
    Ort:
    Kassel, Berlin
    Werbung:
    meine Cousine ist ganz begeistert von diesem Tee.
    (mit Baldrian, Melisse, Hopfen ...)
    sie sagt, sie trinkt ihn jeden Abend etwa eine Stunde vorm
    Schlafengehen, er entspanne sie und sie schläft gut.
    sowas muß man ausprobieren. nicht jedem hilfts.

    https://www.medpex.de/beruhigung-nervenstaerkung/h-s-schlaf-und-nerventee-p2414958/erfahrungen/
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden