Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Neptun Uranus Transite

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Steph hani, 8. Juni 2018.

  1. Steph hani

    Steph hani Guest

    Werbung:
    Hi☆

    Ich fahre zur Zeit immer wieder die krassesten Horror bzw psychothriller Storys in meinen Gedanken und vorallem meine gefühls Welt wirkt teils so angeschlagen das ich mich richtig traumatisiert fühle und nicht mehr weiß was wahr und wahn ist .. Und sowieso ungenaue Situationen überhaupt nicht mehr einzuschätzen weiß. .

    Mir fällt auf das das nun seit dem lezten Vollmond der auf meinem Mond südknoten und an meinem Uranus stand anfing. . Also diese schlimmen Gefühle. .

    Der Höhepunkt war aber als T-Uranus in die 1° konjunktion zu meiner Venus ging. . (Somit exakt auch in Opposition zu Pluto und im trigon zu Neptun)

    Und die Sonne gleichzeitig exakt in Opposition zu meinem Uranus war (und konjunktion Mond)

    T-Neptun im Quadrat zu meiner Mond / Uranus Opposition ist eigentlich schon nicht mehr exakt aber evtl jezt durch tSonne und tMerkur doch wieder stärker aktiviert (n)

    Ich habe so angst das das was ich wahrnehme real sein könnte. . Das würde mein ganzes vertrauen in jeden und alles zutiefst erschüttern. .

    Ich nehme wirklich Dinge wahr die für mich sehr echt wirken. . Es sind so unendlich viele Kleinigkeiten. . Auch Dinge die mir die lezten Monate immer wieder auffielen. . Ich sie wieder abtat und nun kommt alles wieder hoch und alles scheint so sehr zu passen. . Es ist so so grausam .. Wie in einem psychothriller :(

    Ich versuche es jezt mit Basis Chakra meditationen um mich wieder zu erden und versuche online Kontakte stark zu meiden. .

    Also ich habe mich gerade noch so im griff :rolleyes: hatte vor ein paar Tagen überlegt zum Arzt zu gehen weil ich nicht mehr klar kam innerlich . . Als ich dann rausging meinen normalen Alltag lebte gings aber wieder wesentlich besser. .

    Ich bin auch ständig total gereizt im Moment. .

    Es kommt immer wieder alles hoch und ich sehe da keinen Zusammenhang mit dem Mond Zyklus. .

    Z.B. extremster Höhepunkt war als der tMond um den tMars herum sich im Quadrat zu T-Uranus befand. .

    Und gestern Nachmittag wars auch wieder ganz schlimm. .

    Da war der tMond Ende Fische. . Also kurz vor meiner 5. Hausspitze wo sich tChiron zur Zeit befindet und ein Quadrat zu meinem Neptun formt ..

    Ich komme einfach nicht drauf. .

    Auch wie ich wieder klar sehen kann. .

    Es gibt ja nun mal auch echt abgefahrene Dinge auf dieser Welt . . Und Uranus kann ja durchaus traumatische Situationen bringen. . Nur wegen all dem Neptun überlege ich ob es auch wirklich alles nur in meinem Kopf sein könnte. . Was ich hoffe aber mir eigentlich kaum vorstellen kann :cry:

    Die Sonne geht im Moment durch mein 8. Haus und wühlt evtl auch tief liegende Dinge in mir auf..

    Eigentlich treibt mich das alles dazu niewieder irgendwem vertrauen zu wollen und einfach nichts mehr mit dieser Welt Zutun haben zu wollen. .

    Was eigentlich extrem unproduktiv für mein Wachstum ist. . Weil mein Horoskop doch eher darauf pocht mich eben auf Kontakte einzulassen. .

    Ich verstehe den Sinn nicht. .

    Was soll ich daraus nur lernen das mir was bringt beim inneren wachsen. .

    Übrigens steht auch asmodeus (2174) an meinem Mond ..

    "Astrologically, Asmodeus seems to indicate to have something, hooked, hung, caught, trapped, cornered; fishing tackle; guts (according to astrologer Damian Foor)."

    Und genau so Storys in diese Richtung nehme ich wahr. . Also wirklich mehr als düster und auch wenn ich mich nicht als direktes Opfer sehe sehe ich mich aber indirekt involviert und im vertrauen zu tiefst beschädigt. .

    Andererseits kann ich es mir kaum vorstellen nur ich empfinde schon länger starke zwiespältigkeit in dieser Angelegenheit und deshalb weiß ich überhaupt nicht mehr wo mir der Kopf steht. .

    Wie wahrscheinlich ist es denn unter solchen transiten das tatsächlich real krasse Dinge vor sich gehen bzw das ich Psychosen habe? :(

    Vielleicht hat ja auch jemand ähnliche Transite durchlebt?

    Mfg ☆





     
  2. Steph hani

    Steph hani Guest

    P.s. mir fiel halt auf das tNeptun im Quadrat zu rUranus

    Und T-Uranus im trigon zu tNeptun steht
     
  3. N8blu_

    N8blu_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    9.744
    Uranus-Neptun???


    Nicht solange du es reflektieren kannst. Und (mit Genuss?) darüber schreibst.
     
  4. Steph hani

    Steph hani Guest

    Keine Ahnung deshalb ja die frage. .

    Ich weiß zwar auch einiges aber ich sitze ja selbst so sehr drinnen das ich unsicher bin .. Wobei ich generell unsicher bin im deuten. . Aber so erst recht :/


    Naja ich habe den Mond im Zwilling .. Ich muss meine gefühle mitteilen .. ab nem gewissen Punkt. . (Wobei es auch einen Punkt gibt wo ich nix mehr sagen kann aber von diesem regeneriere ich mich dann ja auch wieder)
    Und Mond in 8. . Ich grabe selbst tief aber ich brauch auch Inspiration von außen. .

    Ich frage einfach wo der Kern liegt. . Könnte es Uranus Neptun und Neptun Uranus sein die meine Intuition fördern und mich schreckliches ans Tageslicht bringen lassen und wenn so.. Warum.. Was soll mich das lernen. . Denn ich fühle dadurch einfach mich darin bestätigt das es gefährlich ist sich emotional zu sehr zu binden. .

    Oder sind das eher Illusionen die aus tief liegenden ängsten her rühren .. und die ich vielleicht einmal durchleben muss.. Aber wenn dann warum? ?

    Oder wäre beides möglich. .
    Das tatsächlich was dran ist .. Ich aber das ganze viel schlimmer sehe als es ist. . Und auch da. . Ich verstehe nicht warum ich das durchmachen muss. .

    Neptun transit möchte z.B. Das man ins Leben vertraut. . Richtig? ..Aber genau das ist mir im Moment unmöglich. .

    Und Uranus will unabhängig machen oder befreien aus Stagnation und erstarrtheit .. Das ganze lässt mich aber zutiefst erstarren und ich komme eben nicht weiter. .

    Da fehlt mir der Sinn und ich verstehe es nicht :(


     
  5. N8blu_

    N8blu_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    9.744
    Verstehe...

    Gott gütiger! Haben wir hier schon deine Radix irgendwo als Bild?

    merkt man, kommst gar nicht aus Gedankenproduzieren heraus
     
    Steph hani und Gabi0405 gefällt das.
  6. halo

    halo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2011
    Beiträge:
    431
    Ort:
    ...Wenn ich das wüsste..
    Werbung:
    Hi Steph hani,

    ich wäre ja gerne näher darauf eingegangen, aber du hast dein Geburtsdatum nicht angegeben, bzw dein profil eingeschränkt, so dass ich nichts finden kann.

    Es klingt auf jedenfall so, als ob du emotionale krisen durchlebst, ich habe ja schon ein paar Beiträge von dir gelesen. Wie ist das mit deinen Gedanken, sind diese Art von Vorstellungen neu? Und wie genau kann ich mir solche üblen Phantasien, als welche du sie beschreibst, vorstellen?
    Ich kann mir da schon einen schwierigen Neptun-Transit auf den Mond, mit Uransubeteiligung vorstellen... Aber vielleicht solltest du tatsächlich zu einem Arzt gehen, wenn es dich so quält und sich nicht bessert... Und auch versuchen vielleicht die Ursachen solcher Gedanken zu ergründen.

    LG & Alles Gute für dich
     
    Steph hani gefällt das.
  7. N8blu_

    N8blu_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    9.744
    hoffentlich meint er das jetzt... i ronisch

    stephi braucht Gesprächspartner, und auch... Gesprächsstoff, verstehst

    außerdem scheinst du keine Ärzte zu kennen, die können nämlich

    in einem solchen Fall nicht wirklich helfen, und schon gar

    nicht, wenn es ernst ist

    stephi will aber drüber... r e d e n
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2018
  8. halo

    halo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2011
    Beiträge:
    431
    Ort:
    ...Wenn ich das wüsste..

    Also 1. bin ich kein Er, und zweitens meine ich das keinesfalls ironisch... Es gibt durchaus fähige Ärzte und mit Ärzten meinte ich Doktoren der Psychologie... (Vielleicht nicht perfekt ausgedrückt) Wenn jemand so schwere Zustände durchmacht wie steph hani es andeutet, denn ich nehme ernst, was jemand schreibt, dann finde ich meinen Rat durchaus angemessen... Und bei Psychologen tut man genau das – Reden...Ursachen erforschen – Lösungen finden

    Deweiteren verbitte ich mir Mutmaßungen über meine Person...dass ich keine Ärzte kennen würde! Ich habe mehrere mir nahe stehenden Menschen in meinem Umfeld die im laufe ihres Lebens unter psychischen Problemen litten, und denen eine vorübergehende ärztliche Hilfe sehr viel gebracht hat.
     
    Steph hani gefällt das.
  9. N8blu_

    N8blu_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    9.744
    ok, ist was anderes als Arzt, sie


    in die sie sich genüsslich sprachlich reinsteigert, nicht wahr
     
  10. Steph hani

    Steph hani Guest

    Werbung:
    :D jezt hast du mich aber zum lachen gebracht!


    Jezt gerade seh ich gefühlt klarer und finde es eigentlich wieder mal eher alles unrealistisch und vertraue doch eher wieder. . Mal sehen wie lange das anhält. . Es ist ein hin und her. .

    Hier mein Radix Bild. .

    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden