1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Mein Papa hatte eine Gehirnblutung

Dieses Thema im Forum "Der Heilkreis" wurde erstellt von kischa, 7. Februar 2009.

  1. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ihr könnt ihn nur lieben und ihm vertrauen...er schafft das. :umarmen:
     
  2. kischa

    kischa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2006
    Beiträge:
    367
    Am 11. august is voraussichtlich papas OP - vielleicht könnt ihr ihm für diesen schwerden tag kraft schicken - wäre ganz super von euch

    DANKE
     
  3. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    ...ich schicke euch Kraft...weil ihr sie alle braucht, denke intensiv an euch....:umarmen:
     
  4. kischa

    kischa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2006
    Beiträge:
    367
    DANKE ganz lieb von dir!!
     
  5. derlange

    derlange Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2009
    Beiträge:
    161
    Ort:
    In der Nähe von Frankfurt
    Ich schicke viel Energie!!!!!! Gottes Geschenk..........
     
  6. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich war heute beim Neurologen...ich weiss nicht, ob ich das MRT mache...weil was, wenn ich betroffen bin? Dann weiss ich, dass ich eine tickende Zeitbombe in mir trage...erhöht nicht unbedingt meinen Lebensstandard...ich weiss nicht...

    Der Arzt möchte auch ein EEG machen, hat mir physikalische Therapien verschrieben, weil ich so extreme Verspannungen habe und meint, ich soll auch auf Kur fahren...

    Der Arzt findet es nicht gut, wenn man es weiss...
     
  7. kischa

    kischa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2006
    Beiträge:
    367
    Hi Felice!

    Naja, aber normal kann man ein Aneurysma doch operieren und dann ist das "Problem" so gut wie aus der Welt geschaffen. Hmmm, es ist wirklich kein Leichtes. Also ich hab damals die Untersuchung sofort gemacht, da es mir für meine Tochter wichtig war. Überleg es dir doch nochmal

    Ich fahre dann am Montag mit meinem Dad nach Salzburg in die Klinik. OP-Termin is voraussichtlich am Dienstag. Ich hab echt schon Angst. Vor allem weil ich mich kenne und wahrscheinlich vor dem OP auf und ab gehe. Am Liebsten würd ich mit in den OP, aber das wird wahrscheinlich nicht gehen...
    Bitte haltet uns die Daumen

    DANKE
     
  8. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Du weisst, dass ich euch die Daumen halte...alles wird gut...:trost:
     
  9. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    habe den thread nun erst ein wenig durchforstet und wünsche von herzen alles gute, weiterhin stetige erfolge und dass es nur mehr bergauf geht und vor allem auch viel kraft für deinen bzw eure väter und auch kraft und energie für euch.
    ich weiß, dass man allerhand davon benötigt, obwohl ich nicht mal einen bruchteil davon erlebt habe, im vergleich zu euch.
    mein vater erhielt diese woche während des krankenhausaufenthaltes nach seiner op einen apoplex.
    durch den schlaganfall ist das sprachzentrum in mitleidenschaft gezogen.
    hinzu kommt die sache mit der wirbelsäulenop, wo er bewegungstechnisch eingeschränkt ist und vorhofflimmern.
    es ist schwierig seinen vater auf einmal so hilflos vor einem liegen zu sehen.
    die eltern sind oder waren immer eine art stütze, die personen die einem im leben halt gaben...zu denen man kam, wenn man hilfe brauchte.
    wenn man dann an einen punkt kommt, wo sich genau dies zu wenden beginnt...es ist schwer.
    sehr schwer.
    ich bin sehr zuversichtlich, mag auch nicht in negativität abtriften, aber es geht dennoch sehr nahe.
    mag nun auch nicht so viel erzählen, ausser euch wie gesagt alles, alles gute für die zukunft wünschen.
    auf dass die heilung stets voran geht und täglich neue erfolge erzielt werden!!!

    von herzen alles liebe
    hamied:umarmen:
     
  10. Jenny75

    Jenny75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Werbung:
    Hey Kischa!
    Na, alles gut gelaufen bei deinem Dad?
    Ich war gestern bei meiner Mama auf der Laßnitzhöhe. War 3 Stunden bei ihr. Ich glaub das hat ihr sehr gut getan.
    LG
    Jenny
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden