Manipulation - verwerflich oder überlebensnotwendig?

Wie normal ist Manipulation?

  • ist total verwerflich, muss man als ehrlicher Mensch immer vermeiden

    Stimmen: 10 37,0%
  • ist ganz normal

    Stimmen: 13 48,1%
  • ohne Manipulation kann man auf dieser Welt nichts Großes erreichen

    Stimmen: 2 7,4%
  • ich manipuliere wo ich nur kann

    Stimmen: 2 7,4%

  • Umfrageteilnehmer
    27

Jovannah

Sehr aktives Mitglied
Registriert
2. November 2005
Beiträge
2.609
hallo Leilani !

zumindest für mich ist Manipulation etwas verdecktes.

"man tut das nicht" statt "dabei fühle ICH mich unwohl, was dann wohl die Nachbarn sagen ?"
oder: "ich habe Angst, dass unsere Nachbarn dann gekränkt sind und das würde mir leid tun".

"es ist ja nur gut gemeint für dich"...wie oft fällt so ein Satz und tatsächlich werden gerade vordergründig eigene !! Bedürfnisse befriedigt.

werbung...klar....xy macht sexy....:stickout2
aber auch im alltag wird vieles "hin und her geschoben", wo es ehrlicher Weise einfach nicht wirklich hin gehört.

Manipulation nimmt in meinen Augen oftmals die Chance für ehrlichen Austausch, auch für berechtigte Gegenargumente. Weil ja nicht auf den Tisch gelegt wird, worum es tatsächlich geht. So nimmt es auch die Chance für tatsächliche gute gemeinsame Lösungen.

:) Jo
 
Werbung:

Bonobo

Neues Mitglied
Registriert
12. April 2006
Beiträge
2.194
Ort
Potsdam
Hallo @ All :)

Was genau versteht ihr denn unter "Manipulation"?

Für mich ist "Manipulation" nur das Mittel, eine bewußte und gewollte Veränderung bei mir und anderen zu bewirken.

Wenn es um Politik und Werbung geht, dann sollte der mündige Bürger aufpassen, das er zumindest bewußt realisiert, das er manipuliert wird und sich darauf einstellen.

Also Manipulation ist per se nicht zu bewerten (wie Wasser , Strom oder Geld).

Sie ist neutral und jeder der "bewußt manipuliert" sollte sich Fragen, ob das Ergebnis das er damit hervorrufen möchte, für alle Beteiligten positiv ist.

Ich glaube übrigens auch das Jesus ein genialer Manipulator war (im positiven Sinne)

Wie hätte er sonst alle diese Apostel und Jünger für sich und seine Ideen gewinnen können?

Liebe Grüße

Bonobo
 

sunlight777

Mitglied
Registriert
6. Februar 2003
Beiträge
531
Ort
schwobeländle
hmm was die sache mit der manipulation und an der spitze sein anbelangt, fällt mir nur ein, dass ich ein sehr grosses ego haben muss um unbedingt an die macht kommen zu wollen - ich denk mal solche menschen denken dann auch nicht darübr nach ob sie manipulieren oder nicht, sie tun einfach alles um an die spitze zu kommen.

lg sunlight
 

sunlight777

Mitglied
Registriert
6. Februar 2003
Beiträge
531
Ort
schwobeländle
Hallo @ All :)

Was genau versteht ihr denn unter "Manipulation"?


Bonobo

also manipulation ist für mich das benutzen von andern menschen für meine zwecke.

einer der manipuliert ist für mich auch ein egoist, denn es wird doch immer so manipuliert, dass für diesen etwas "rausspringt" oder besser läuft.

zb werden kinder oft manipuliert, dass sie ruhig sind, nicht weil es den kindern dadurch besser ging, sondern weil ich meine ruhe haben will.

andere werden manipuliert für mich was zu tun, manchmal wollen die es gar nicht tuns dann trotzedem und wem hat es was gebracht?
nur mir nicht dem anderen.

das ist für mich manipulation.

ganz schlimm wenn zb andere menschen dadurch unter druck gesetzt werden, zb "wenn du mich verlässt, bring ich mich um" oder so.

jesus sehe ich nicht als manipulator an.
er zwang niemanden mit ihm zu gehen, er überzeute nur durch seine aussagen und seine taten.

lg sunlight
 
Werbung:
L

Lifestream

Guest
Jeder Mensch manipuliert jeden wenn er gerade mit ihm spricht.
Auf jeden Fall nach der Philosophie von NLP.
Also kann daran schwer etwas verwerfliches sein.

Lg
Lifestream
 
Oben