Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Krishnamurtis Philosophie

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Niemand, 2. Februar 2006.

  1. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.584
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hi JeaDiama,

    Wenn du seine Bücher kennen würdest, dann würdest du wissen, dass er nicht sagt, dass man sich abschotten soll, dass machen nämlich die Einsiedler und Asketen. Nein, um sich selbst kennenzulernen, braucht man das Du, also andere Menschen, um zu schauen, wie man auf diese reagiert und wie man auf die Methoden reagiert.
     
  2. Allegrah

    Allegrah Guest

    Eben.
    Und genau an dieser Stelle beginnt eine Weisheit eine Philosophie zu werden, wobei der Suchende das Gesuchte, nämlich sich selbst im Rampenlicht seines Lebens, zu beobachtet. :)
     
  3. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.584
    Ort:
    NRW
    Eine Philosophie ist ein Weltbild. Sich selbst-beobachten ist kein Weltbild.
     
  4. Allegrah

    Allegrah Guest


    Da kennst du aber die Prinzipien der Leerheit nicht [​IMG] ? Alles ist... und doch wiederum nicht...... [​IMG]


    Sagt der eine ZEN Meister zum anderen: „Ich muss Dir leider sagen das es Dich in Wirklichkeit gar nicht gibt.“
    Sagt der andere ZEN Meister: „Wem sagst du das?“
     
  5. Sat Naam

    Sat Naam Guest

    Bist du dir da sicher ???
    Man kann durchaus aus einer Philosophie ein Weltbild ableiten, d.h. aber noch lange nicht das sie automatisch auch selbst eins ist.
     
  6. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.584
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Wenn die Leerheit Prinzipien hat, dann ist die Leerheit wohl doch nicht leer, isse nu leer, oder nicht ?
     
  7. Sat Naam

    Sat Naam Guest

    Diese Frage ist doch schon durch die Zen-Meister beantwortet, warum stellst du sie also noch mal.
    Nicht verstanden ???
     
  8. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.584
    Ort:
    NRW

    Philosophie hier im Westen bedeutet die rationale und kritische Hinterfragung der Grundsätze (basic principles). Die Philosophie wird meistens in 4 Hauptzweige geteilt: Metaphysik, Epistemologie, Ethik und Ästhetik.

    Selbst-beobachtung hat daher mit Philosophy nicht sehr viel am Hut.
     
  9. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.584
    Ort:
    NRW
    Was die Zen-Meister sagen, interessiert mich ehrlich gesagt recht wenig. Dennoch, was denkst du soll ich nicht verstanden haben, ob die Leerheit leer sei, oder nicht ?
     
  10. Allegrah

    Allegrah Guest

    Werbung:

    Um diese Frage zu beantworten, müsste man erst den Erleuchtungsweg (Bodhicitta) beschritten haben, dann aber werden beide Aussagen wohl zutreffen.

    Sollte ich die Sachlage mit meinen, mir zur Verfügung stehenden bescheidenen Mittel beschreiben wollen, dann würde ich wohl sagen, dass eine persönliche Lebensphilosophie einem jeden von uns zusteht und diese ist auch eine Weltanschauung, wenn auch nur eine Persönliche, die aber nach Krishnamurti relevanter ist als die Allgemeine. :)

    Fazit: Sie ist eine erfüllte Leere. :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden