1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Krankheit als Zeichen?! Ich habe viele Zeichen bekommen

Dieses Thema im Forum "Der Heilkreis" wurde erstellt von Shurkiya40, 6. November 2013.

  1. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    9.102
    Ort:
    Weltenbummler
    Werbung:
    Ja, genau.

    :thumbup:
     
  2. Shurkiya40

    Shurkiya40 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2013
    Beiträge:
    13
    Garfield
    So schlau war ich auch schon eigene Muster zu suchen und zu finden, doch wie gesagt darum gehts mir nicht. Psychische Störung hin oder her, kein Mensch ist geschützt davor in so eine Beziehung mit abhängigkeitsmustern zu geraten. Aber da kannst du deine Meinung gern behalten. Ich habe mich getraut Nein zu sagen, aber ich habe diesen Mann auch geliebt und gehofft das es sich bessern würde. Ich verstehe nicht wieso das von grösserem Interesse ist, als mein eigentliches Thema?! Zumal das Thema für mich erledigt ist, sonst hätte ich es wohl kaum selbst so genannt. Und wenn ich eine Analyse meiner Beziehungsmuster gesucht hätte, hätte ich mir ein entsprechendes Forum dazu gesucht!
    Luma, schade dass du nicht näher auf die wirklich interessanten Dinge eingehen magst, ich nahm am das dieses Forum genau dafür eine Fläche bietet.
    Ich verstehe die Antworten auch nicht als Angriff, sondern eher von geringer Bedeutung für meine ursprüngliche Fragestellung.
    Garfield, klar sollte nicht jede Krankheit psychisch symbolisiert werden. Aber diese Symbolik springt mir derart ins Auge dass es mich einfach zum nachdenken angeregt hat. Also vlt mag sich ja doch noch jemand darüber aistauschen?
     
  3. johsa

    johsa Guest

    Hallo Shurkiya40

    Deine Lebensgeschichte hat mich sehr berührt und ich freue mich für dich, daß du die Symptome
    als Sprache deiner Seele erkennst und daß du nicht in der Opferrolle festhängst.

    Ich selbst hatte vor knapp 15 Jahren auch eine Beziehung, aus der ich selbst kaum herausgefunden
    hätte, weil ich dem Mann hündisch ergeben war. Zu meinem Glück ist er aber weit weg gezogen,
    so daß ich ihm nicht hinterherlaufen konnte.
    Während unserer Beziehung hatte ich einen seltsamen pickligen Hautausschlag über den ganzen
    Rücken verteilt.
    Und abends am selben Tag, an dem er mich verließ, war der komplette Ausschlag mit einem mal
    verschwunden. Ich stand unter der Dusche und da merkte ich es verwundert. Der Ausschlag kam nie
    mehr wieder.

    Sein Bild trug ich nach unserer Trennung noch etwa 10 Jahre ! in meiner Ausweistasche mit mir
    herum. Das erklärt vielleicht, wie selten dämlich und wie abhängig ich damals von ihm war.

    Die linke Seite steht für das, was unbewußt in uns ist, was uns nicht bewußt ist.
    Und die Nieren stehen für unsere Beziehungsfähigkeit.
    So gesehen finde ich, daß es sehr gut paßt.

    Es ist ja nicht nur der andere derjenige, der nicht beziehungsfähig ist.
    Die Tatsache, daß wie an so einen geraten und hängen bleiben, zeigt, daß auch
    mit uns etwas nicht stimmt. Wir sind genauso beziehungsunfähig wie unser Partner.
    Er ist unser Spiegel.
     
  4. Shurkiya40

    Shurkiya40 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2013
    Beiträge:
    13
    Liebe Sidala,
    Vielen Dank für deine tolle Antwort.
    Ich habe ihn auch schon früh als Spiegel verstanden, aber nicht was er spiegelt. Das hat mich ebenfalls gefesselt, ich wollte lernen was ich zu lernen hatte.
    Warum ich so abhängig wurde war mir ein Rätsel weil ich in anderen Lebenslagen durchaus eine gestandene Frau bin. Ich war vorher in einer glücklichen Beziehung zum Vater meiner Kinder. Er starb leider unerwartet. Das hat mir den Boden unter den Füssen weggezogen, und ich war lange Zeit einsam und nicht zuletzt Überfordert mit der alleinigen Verantwortung für meine Kinder. Und dann traf ich ihn. Er war verantwortungslos, egoistisch und herrisch. Vlt habe ich mir DIESE Eigenschaften nicht erlaubt?! Wer weiss. Aber die körperlichen Krankheiten traten erst auf, als mir die Beziehung zu dem Mann nicht mehr wichtig war, ich mich aber trotzdem mit ihm traf. Also emotional fühlte ich mich unabhängig und körperlich ging plötzlich Nähe nicht mehr durch die Schmerzen etc.
    Die linke Seite steht für das was unbewusst in uns ist? Das würde ja passen, unbewusst war ich beteits fertig mit ihm und der Beziehung, getroffen habe ich mich aber trotzdem...
     
  5. johsa

    johsa Guest

    Geht mir auch so. Ich weiß bis heute nicht, was mir das Erlebnis sagen sollte.
    Ich grüble aber auch nicht darüber nach. Ich weiß, wenn es wichtig für mich ist, dann kommt die
    Antwort zu mir.

    In diese Richtung vermute ich auch. Daß wir die verdrängten Seiten von uns im Gegenüber wiedertreffen.

    Nicht ganz. Du warst bewußt fertig mit ihm, also dem Verstand nach hast du ihn schon ad acta
    gelegt.
    Aber da war noch was, was dich unbewußt zu ihm gezogen hat.
    Jetzt warst du in einem Zwiespalt: Gefühl wollte etwas anderes als Verstand.
    Und dieser Zwiespalt könnte den Schmerz verursacht haben. Eigentlich logisch: eine Hand greift
    nach etwas und die andere Hand stößt es gleichzeitig von sich.

    In meinem Fall war es auch ähnlich. Schon kurz, nachdem ich ihn kennenlernte, erkannte ich, daß
    er das Blaue vom Himmel log. Er war bzw. ist ein Pseudologe, ein krankhafter Lügner.
    Somit war ich auch in einem Zwiespalt, mit dem Verstand hab ich ihn abgelehnt, aber mein Gefühl
    zog mich unwiderstehlich immer wieder zu ihn.


    Aber die Hauptsache ist, daß du gesundheitlich wieder auf dem Weg der Besserung bist
    und daß sich so eine Geschichte nie mehr wiederholt.
    Wer weiß, vielleicht war der Sinn des ganzen ja der, daß du dich mit Seele, Geist und Körper auseinandersetzt.
     
  6. Venja

    Venja Guest

    Werbung:
    Hi.. vielleicht macht es ja Sinn, dass ich kurz etwas dazu schreibe. Sollte es keinen Sinn machen, ziehe ich mich wieder zurück.

    ***

    Ich habe etwas Ähnliches erlebt und wir sind sicher nicht alleine damit.

    Es ist ein gegenseitiger Missbrauch. So war es bei mir.

    Ich hörte meine Stimme wohl, doch folgte ich ihr nicht und lies mich auf die Manipulationen, Verführungen, Tricks, Unehrlichkeiten und Unaufrichtigkeiten ein.

    Dann ist man verwickelt und wie ein Kätzchen in einem Wollknäuel gefangen.

    Da herauszukommen ist mühsam.
    Auf die innere Stimme hören weniger;-)

    Man muss bei solchen Menschen FEST in seiner eigenen Liebe sein! Keine Manipulationsmöglichkeiten, keine Spiele, keine Verführungen, keine Verstrickungen.
    Wenn man das nicht ist, ist man wieder drin und es geht einem schlecht.
    Manche Menschen sind so hartnäckig und raffiniert, dass es verdammt viel Achtsamkeit braucht, um punktgenau zu entscheiden, Liebe oder Leiden?

    Ich habe mich zurückgezogen und körperlich SEHR gelitten. Auch Ausschläge, u.a.

    Der andere war mein Spiegel bezogen auf die fehlende Selbstliebe, aber nich auf die Eigenschaften, die er hatte, denn ich war wirklich anders. Aber, ich hatte eine Schwäche und da konnte er anknüpfen und wusste das alles sehr genau. Jemand, der so spielt, hat keine Liebe in sich und braucht den anderen, um überhaupt etwas wie Liebe zu bekommen, ENERGIE!

    Man wird ausgesaugt und lässt es mit sich machen.

    Ich bin froh, keinen Kontakt mehr zu haben und es müsste ein Wunder geschehen, damit derjenige sich ändert. Ich bin offen für Wunder, aber nicht mehr offen für diesen Sch***.

    Heute weiß ich, dass ich viel zu oft ja gesagt habe, wo meine Seele nein leben wollte.
    Und geliebt hab ich auf jeden Fall, aber es nicht umgesetzt*g
     
  7. SharonRose

    SharonRose Guest

    :danke: für dein Beitrag.
    Ja, es macht Sinn..allein dein Wesen hat eine gewisse strahlung, Wellen, die wärme, die heilt.und bin dankbar, dass du da bist.:)

    Bleibst du jetzt? mindestens wegen mir..lach..:umarmen:
     
  8. Shurkiya40

    Shurkiya40 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2013
    Beiträge:
    13
    eine kleine Korrektur:
    Jahre vorher sagte mir Verstand das es nichts bringt, aber irgend etwas zog mich zu ihm, wie du sagst.
    Nur beim letzten mal war es anders. Ich dachte ich würde ihn noch sehnsüchtig lieben und traf mich wieder mit ihm. Doch irgendwie war es einfach nicht mehr von Bedeutung für mich. Es rührte sich nichts mehr. NUR konnte ich das selber gar nicht glauben und traf mich weiter obwohl es mich nicht mehr zu ihm hinzog, vlt aus alter Gewohnheit oder so.
    Ja erstmal bin ich froh dass ich wieder gesund bin, dann froh dass dieses Drama doch noch ein Ende gefunden hat. Und vlt sollte ich ja wirklich lernen auf Körper, Seele und alles andere zu hören. Also mehr auf mich zu achten.
    Liebe Grüsse und danke für den Austausch
     
  9. Shurkiya40

    Shurkiya40 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2013
    Beiträge:
    13
    Mein letzter Beitrag war eine Antwort auf einen vorangegangenen Post.
    Deine Antwort macht Sinn für mich. So war es bei mir auch und so sehe ich es auch. So ein Mensch braucht einen anderen Menschen und arbeitet manipulativ. In meiner Rolle als trauernde alleinerziehende Witwe, war ich wohl ein leichtes Opfer.
    Da herauszukommen war auch für mich nur durch den absoluten Kontaktabbruch möglich, wenngleich ich ihn nach 6 Monaten voller Sehnsucht und Hoffnung wieder traf, so waren meine Gefühle für ihn bzw meine Abhängigkeit verloren. Es bedurfte einer äusserstern Ruhepause von ihm ehe ich die Verstrickungen überhaupt durchschauen konntw, und sie dann einfach wirkungslos wurden. Und ohne seine Verstrickung war plötzlich nur noch ER da, so wie er war. Klein, schwächlich mit minderwetigkeitskomplexen behaftet. Das alles konnte ich in den Jahren vorher gar nicht sehen, so gefangen war ich in seinem Grössenwahn...
     
  10. Moondance

    Moondance Guest

    Werbung:
    sowas hab ich auch erlebt, ich hab es als emotionale Erpressung angesehen und mich versucht dagegen zu wehren, aber dann kam Strafe in Form von Liebesentzug und "Du liebst mich nicht, ich kann deine Liebe nicht spüren usw"

    Auf die Idee, dass dieses "keine Liebe spüren" aus dem eigenen gestörten Gefühlsleben kam, kommen Menschen nicht, es sind immer die anderen, aber emotionale Erpressung ist das übelste was einem passieren kann, das kann einem für ne Weile wirklich krank machen, der Druck ist nicht auszuhalten, was für eine Erlösung wenns endlich aufhört und die Beziehung ein Ende findet.

    ..es ist wirklich nicht einfach da raus zu gehen, man muss erkennen, dass es mit Liebe nichts zu tun hat, ist oft schade, besonders wenn man denkt man sei soo verliebt., aber es hilft alles nichts, solche Beziehungen kann man nur absägen.

    http://www.amazon.de/Emotionale-Erpressung-andere-Gefühlen-drohen/dp/3442150892
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden