Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Konflikte in der Türkei

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Colombi, 10. Oktober 2015.

  1. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    23.181
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Werbung:
    Wir leben auf einem Pulverfass.
     
  2. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    12.855
    :(
     
  3. Teach

    Teach Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.050
    Ort:
    Am Waldrand
    Ja, es ist eine Facette der Apokalypse.
    T
     
  4. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    12.855
    http://www.spiegel.de/politik/deuts...rt-bundesregierung-haelt-still-a-1137394.html

    What next? :(
     
  5. .:K9:.

    .:K9:. Guest

    Ich denke das lässt sich lösen, wenn wir die ehemalige DDR , Polen, etc. wieder an Russland zurückgeben(y) Deutschlands Wirtschaftswunder haben andere bewerkstelligt. Und man will es kaum glauben, es waren Türken und wir haben sie gebeten, während die, die am lautesten meckern, das meiste Geld kosten. Ich zahle seit über 20 Jahren Geld für die Wirtschaftsflüchtlinge aus der DDR und haben sie sich integriert und sind in der Demokratie angekommen? Vielleicht die Hälfte. Monat für Monat wird immer noch der Solidaritätsbeitrag an diese undankbare Volk von meinem und dem Gehalt der Gastarbeiter abgebucht, pffh
    Und die Not war nicht sonderlich groß , aber Bananen und DM waren knapp, kein Drama, keine Lebensgefahr. Habe noch keinen Ossi Danke sagen hören gegenüber den Wessis und Gastarbeitern- das Gegenteil ist der Fall.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. März 2017
    Mipa gefällt das.
  6. .:K9:.

    .:K9:. Guest

    Werbung:
    Bzgl Toleranz stimme ich Dir zu. Es ist aber klug diesem Diktator nicht weiter Futter zu geben. Deswegen würde ich bis zur Abstimmung im April die Zähne zusammenbeißen und falls die Türken einen Diktator wollen alles dafür tun, das die Türkei aus der NATO entfernt wird. Das hat zwar enorme Nachteile, wäre aber ehrlich und konsequent, denn es soll ja ein "Wertebündnis" sein. Erdogan wird sich dann mit Putin zusammen tun und sich ein gutes Stück von Syrien einverleiben. Außerdem kann es zu Unruhen in Deutschland kommen, sowohl zwischen den türkischen Parteien, als auch einem Zuwachs bei den Nazis. Türkische Unruhestifter mit türkischem Pass kann man rauswerfen.

    Es ist wirklich kompliziert und insgesamt bin ich für die Vorsicht der Bundesregierung bis zum Tag des Referendums zufrieden. Sollte dieser letzte Hoffnungsschimmer verloren gehen, wird es Zeit mit aller Schärfe einen Schlussstrich zu ziehen gegenüber der türkischen Regierung.

    Dein Wort "rückständig" ist schnell gesagt, aber auch schnell erreicht. Das lauert in jedem Volk gleichermaßen. Selbst Ariern soll es innewohnen. Deswegen muss mit aller Härte und gleichzeitig aller Achtsamkeit vorgegangen werden. Wir sollten uns nichts gefallen lassen, aber nicht aufgrund unserer Wut, sondern für unsere zu schützenden Werte.
     
    Mipa gefällt das.
  7. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    12.855
    Deutsche Politiker reagieren auf Erdogans Tiraden
    "Infam, abstrus, inakzeptabel"


    http://www.spiegel.de/politik/deuts...-die-deutsche-politik-reagiert-a-1137435.html

    Das ist eine richtige Antwort darauf.

    Umgangssprachlich könnte man auch sagen: "Der spinnt ja wohl, der Erdogan!"
     
  8. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    14.011
    Es bringt überhaupt nichts, auf seine Unflätigkeiten und die ewige Nazikeule politisch zu reagieren, es würde die Situation nur noch mehr eskalieren lassen.
    Der Mann ist besessen davon, das Land zu einer Autokratie umzuformen.
    Das die Türkei inzwischen für Europa verloren ist, verdanken wir nicht zuletzt Merkel und der EU, die eine EU-Mitgliedschaft über Jahrzehnte immer wieder verhindert hat. Deshalb hat sich die Türkei umorientiert und ist jetzt so wie sie ist. Bedauerlich, aber daran ist Europa nicht ganz unschuldig. Und dabei war die Türkei auf einem guten europäischen Weg. Grad Merkel war es doch, die immer wieder ihr Veto einlegte, wenn mal wieder Beitrittsverhandlungen stattfanden.
    Und jetzt wundert sich Europa, dass die Türkei sich abwendet und einen völlig anderen Weg einschlägt. Damit war doch zu rechnen, wie lange wollte man die Türkei denn noch zappeln und warten lassen,bis die EU ein gnädiges okay zum Beitritt gibt.
    Heute denke ich, dass man die jetzigen Zustände in der Türkei hätte verhindern können, wenn die Türkei ein EU-Mitglied geworden wäre, auch wenn sie zu dem Zeitpunkt noch nicht alle EU-Normen erfüllt hatte (Wäre ja nicht das erste Land).
    Jetzt kann nur noch das eigene Volk verhindern, dass Erdogan das alleinige Sagen in der Türkei hat.
     
    NuzuBesuch und .:K9:. gefällt das.
  9. Hatari

    Hatari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    24.163
    Ort:
    in den weiten des Universums
    [​IMG]

    Irren ist menschlich
     
    NuzuBesuch und Anevay gefällt das.
  10. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    33.857
    Werbung:
    Auf mich wirken Erdogans Provokationen wirklich wütend und reichlich bemüht dazu. Ungefähr 3 Millionen türkischstämmige Menschen leben in Deutschland und wer weiß was Erdogan sich so denkt, aber vielleicht meint er ja, Deutschland innerpolitisch ein bissi aufmischen zu können (so als Drohung), indem er Landsleute und davon natürlich seine Fans für seine Sache mobilisiert... und so Macht ausüben zu können.
    :dontknow:
     
    regen..., Hatari und GrauerWolf gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden