Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Kleiner "Fragebogen" an die Magie-User

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von JimmyVoice, 8. Juli 2009.

  1. Lineomis

    Lineomis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2019
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    1.Siehst du dich im Bereich Magie als Laie, als Anfänger oder als Profi an?
    Meister
    2. Wie lange beschäftigst du dich mit Magie
    Schon sehr sehr lange
    3. Wie bist du zur Magie gekommen? (Schlüsselerlebnis)
    Magie ist der Umgang mit Energie, ich kenne nichts anderes
    4. Was erwartest du als "Neuling" von der Magie?

    5. Welche Tipps kannst du als "Profi" einem "Neuling" geben?
    Rituale sind nur Richtlinien und Werkzeuge, wenn du wahres können erreichen willst, musst du lernen deine Energie ohne diese, auf deine Ziele zu richten um das gewünschte Resultat zu erreichen
    6. Was interessiert dich an der Magie besonders?
    Zu sehen wie Menschen sich weiter entwickeln
    7. Was interessiert dich an der Magie weniger?
    Zu sehen wie diese Versagen und den Planeten in den Abgrund stürzen
    8. Welche Rituale sind besonders nützlich?
    Rituale halte ich nicht für nützlich, jedoch ist es immer hilfreich deine Energien für die Natur einzusetzen
    9. Welche Rituale sind weniger nützlich?

    10. Welchen Sinn siehst du in der Magie?
    Nun jeden Sinn, seit Anbeginn der Zeit, wir bestehen aus Energie, wir leben durch sie und wir handeln durch sie
    11. Welche Gefahr oder Problematik siehst du in der Magie??
    Genauso wie sie einem helfen kann, kann sie auch das gegenteil bewirken
    12. Was erwartest du dir im Allgemeinen vom Forum Magie?
    Vielleicht findet sich hier jemand, der den Schlüssel finden möchte
     
    rahseve und Wanadis gefällt das.
  2. morrow

    morrow Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2016
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Wien
    Siehst du dich im Bereich Magie als Laie, als Anfänger oder als Profi an?
    Das kommt ganz auf das Gebiet der Magie an. Aber in meinen eigenen Gebieten kenne ich mich gut aus.

    Wie lange beschäftigst du dich mit Magie
    seit der Kindheit bzw. etwas von drüben kam bereits mit

    Wie bist du zur Magie gekommen? (Schlüsselerlebnis)
    Ich habe zwar schon davor "Magie" ausgeübt, was ich darunter definieren würde aber das Schlüsselerlebnis war mit 17, als ich ein Klassenfoto einer Bekannten in der Hand hielt und vor mich hin redete, eigentlich aus Spaß. Was sie jetzt machen und wie sie jetzt aussehen, was sie zu dem Zeitpunkt dachten - wie ihre Beziehungen zueinander waren. Dann wurde es plötzlich stiller im Raum und sie hat mich dann gefragt woher ich das wüsste weil alles richtig sei. Damals begann quasi die emphatische Innenschau richtig. Wo mir klar wurde, dass etwas nicht "stimmt". Um 15-17 herum fanden damals auch die meisten "high strangeness" Phänomene statt.

    Welche Tipps kannst du als "Profi" einem "Neuling" geben?
    Sich nichts einreden zu lassen wie etwas "zu sein hat", auch von mir nicht. Für mich persönlich gibt es keine Grenzen und ich möchte keine Grenzen aufsetzen, da alles fließend ist.

    Was interessiert dich an der Magie besonders?
    Der Wirkungsprozess. Zu sehen wie die Magick wirkt. Wie sie von der simplen Ursache (bspweise eines Wunsches) zum Ziel hinarbeitet. Welche Zeichen sie setzt und wie sie insgesamt vor geht. Die "Wunder". Und seien sie noch so klein. Die Verknüpfungen innerhalb der "Matrix".

    Welche Rituale sind besonders nützlich?
    Sigilen, Manifestation, Wünsche, Magie der leeren Hand (Mentalmagie), Meditation, OBE, RV, Traumarbeit

    Welche Rituale sind weniger nützlich?
    Im Grunde ist jedes Ritual "nützlich", insofern man weiß was man damit machen möchte.

    Welchen Sinn siehst du in der Magie?
    Potenzialnutzung, Potenzialausweitung

    Welche Gefahr oder Problematik siehst du in der Magie?
    Ich sehe einige Problematiken. Möchte hier auch kein Moralapostel sein aber mir ist in der Praxis durchaus einiges aufgefallen,
    Wenn man Magie ausübt und nicht mal weiß warum bzw. keine bestimmte Intention dahinter hat und es nur aus Langeweile macht sollte man es gleich lassen. Wunschzauber sind auch nur zu empfehlen wenn man das auch zu 100% will. Wenn man zu sprunghaft ist, sollte man das ebenfalls gleich lassen.

    Manche Menschen sind gewissen Kraftströmen über sehr anfällig und müssen aufpassen nicht in Abhängigkeitsverhältnisse zu geraten. Bspweise "ich muss jede sekunde pendeln und alles muss ich mit den Karten abchecken was ich mache, ich muss jeden Kuchen auspendeln ob er mir auch gut tut.." etc. Desweiteren sehe ich noch eine andere Problematik, die sogenannte "Licht und Liebe" Fraktion. Hier werden die Schatten vollkommen ausgeblendet und die Leute haben dann meist psychologische Probleme weil sie immer nur gute denken etc.

    Aber genauso gefährlich finde ich auch Leute die alles verfluchen wollen etc. Von Partnerrückführungen etc. halte ich auch sehr wenig. Aber es muss letzendlich immer jeder für sich wissen, was für eine Veränderung er magisch herbeiführen möchte. Man sollte auch nie unterschätzen wie die Magie arbeitet. Denn sie sucht sich den einfachsten Weg der ihr möglich ist um etwas umzusetzen. Das muss nicht immer der positivste sein. Im Grunde: Auf die Konsequenzen gefasst sein!
     
    Grey, Wanadis und upgrade gefällt das.
  3. Daria1961

    Daria1961 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2019
    Beiträge:
    15
    1.Siehst du dich im Bereich Magie als Laie, als Anfänger oder als Profi an?
    Magie ist sehr vielschichtig und nicht alles entspricht den eigenen Fähigkeiten. In manchen Bereichen arbeitet man selbst seit Jahren und sammelt Erfahrungen, in anderen steht man am Anfang.
    2. Wie lange beschäftigst du dich mit Magie
    Seit nunmehr - mit einigen Pausen, wo ich nicht einmal an Magie dachte - über 40 Jahre.
    3. Wie bist du zur Magie gekommen? (Schlüsselerlebnis)
    Man kann nicht sagen, dass man zur Magie kommt. Wenn man diese Veranlagung hat ist sie einfach da. Mein "Schlüsselerlebnis" war vor vielen Jahren eine Kartenlegerin, die ich aufsuchte und während die Dame ihre Karten auslegte und mich dabei, so ganz nebenbei im Plauderton über mein Leben ausfragte, kam mir eigentlich nur ein Gedanke: "Was für ein grenzenloser Schwachsinn". War es auch, aber das Bild der ausgelegten Karten ließ mich nicht mehr los und so habe ich angefangen mich selbst damit zu beschäftigen. Ich habe in der Folge sehr schnell erkannt, dass ich hier auf ein Gebiet gestossen bin, das mich interessierte und so habe ich angefangen mich intensiver mit dem Thema Magie, nicht nur mit Zukunftsdeutung. zu beschäftigen.
    4. Was erwartest du als "Neuling" von der Magie?
    Als Neuling erwartet man immer sehr viel von der Magie. Man glaubt, dass man mit Magie von jetzt auf gleich Berge versetzen kann. Glücklicherweise werden die meisten Neulinge dabei ziemlich enttäuscht. ;-)
    5. Welche Tipps kannst du als "Profi" einem "Neuling" geben?
    Keine. Erstens weil ich es als etwas vermessen empfinde, wenn sich jemand nur weil er Magie verwendet, gleich als Profi bezeichnet, und zweitens weil es vollkommen sinnlos ist einem magischen Neuling, der gerade voller Enthusiasmus seine ersten magischen Schritte setzt, zu sagen was er tun oder lassen soll.
    6. Was interessiert dich an der Magie besonders?
    Die energetischen Möglichkeiten, aber auch die Selbsterkenntniss.
    7. Was interessiert dich an der Magie weniger?
    Wie bereits oben unter Punkt 1 gesagt, sehe ich Magie als sehr vielschichtig. Ich möchte daher keine Bereiche ausgrenzen, vieles ist interessant, auch wenn man nicht selbst damit arbeitet.
    8. Welche Rituale sind besonders nützlich?
    9. Welche Rituale sind weniger nützlich?
    Ob ein Ritual nützlich ist oder nicht, hängt davon ab, was ich damit erreichen will. Der Nutzen eines Rituals ist individuell und lässt sich kaum katalogisieren.
    10. Welchen Sinn siehst du in der Magie?
    Ich glaube nicht, dass man die Sinnhafigkeit von Magie hinterfragen kann. Für den, der mit Magie Erfolg hat, sei es durch Zukunftsdeutung oder Rituale, die den gewünschten Erfolg bringen, für den ist Magie sinnvoll. Für einen anderen, der versucht seine Wünsche mit Hilfe der Magie zu erfüllen, und wenig oder keinen Erfolg hat, für den ist sie eher sinnlos.
    11. Welche Gefahr oder Problematik siehst du in der Magie?
    Die größte Gefahr ist wohl die eigene Psyche. Und ich meine damit nicht das hier im Forum immer wieder zitierte "Reinkippen" und alles mit hilfe von Magie bewerkstelligen zu wollen, sondern die Gefahren, die im Umgang mit angewandter Magie lauern können. Es ist ein Unterschied, ob man ein kleines Zauberritual ausführt um vielleicht im Job Erfolg zu haben und sich dann freut, wenn es funktioniert hat, oder ob man in den Bereich der Beschwörungsmagie geht. Ich möchte das hier nicht näher ausführen. In diesem Forum gibt es bereits genug erhobene Zeigefinger, die lang und breit ausführen, was nicht alles passieren kann. Wohlgemerkt kann!
    Die andere Gefahr ist der eigene Wille. Ich will etwas haben, wünsch mir was aus - wie ich zu diesem Zeitpunkt glaube - ganzem Herzen, und wenn ich es dann habe will ich es doch nicht so wie es jetzt ist. Vielleicht doch eher vor dem Wunsch darüber nachdenken, ob es wirklich ein Ritual wert wäre und ob man danach auch auch die Konsequenz hat damit zu leben.
    12. Was erwartest du dir im Allgemeinen vom Forum Magie?
    Meine ursprüngliche Erwartung war hier gleichgesinnte Menschen kennen zu lernen, mit denen man sich austauschen kann, über Erfahrungen reden kann. Nun, diese Erwartung hatte nicht lange Bestand. Aber es ist recht lustig so manchen Beitrag und manche Antwort zu lesen. Und manchmal regt es auch zum Nachdenken an.
     
  4. MediumSue

    MediumSue Guest

     
  5. FatGoe

    FatGoe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2020
    Beiträge:
    20
    Ich bin neu und habe keinerlei Vorkenntnisse, aber interessiere mich ungemein. Deshalb bin ich froh über eure Erfahrungen
     
  6. Maryem

    Maryem Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2020
    Beiträge:
    2.759
    Werbung:
    Brandler -Pracht: Die Entwicklung der okkulten Kräfte
     
  7. Flavia

    Flavia Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2014
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Oberhausen
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2021
  8. HeyichbinSimion

    HeyichbinSimion Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2021
    Beiträge:
    40
    Werbung:
    Ich haette da einmal eine Frage, ist ein von Magie beschworener Erfolg nicht einfach ein Placebo? Das wuerde mich wirklich interessieren ob man hier einen Unterschied erkennen kann.

    Gruesse
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden