Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Feng Shui Neuling ...

Dieses Thema im Forum "Feng Shui" wurde erstellt von Rehkitz, 4. Mai 2012.

  1. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Werbung:
    Kurz gesagt hätte ich auch schreiben können, das für mich Bilder die Sprache meiner Seele sind...
    Aber da wir auch bisher noch nicht aneinander vorbei geredet haben und das Chi hier fließt :lachen: sagen wir es kurz weiter machen!

    Ich finde auch wie Du, das es nicht verkehrt ist die Seelenlandschaft in die Wohnung zu holen, bzw. zu verändern hin zu etwas gutem.
    Mit anderen gewählten Worten, möchte da ja das Feng Shui hin.
    Ist es ja nicht nur das Möbel umstellen, sonder sagen wir einmal auch das an sich selbst arbeiten!

    Du bist also schon fleißig in deiner Wohnung zu Gange wie ich lese.

    Nun, ich habe immerhin gestern schon einen Grundriss von meiner Wohnung gemalt, das heißt erst einmal von der unteren Etage und das Bagua angewendet.
    Irgendwie habe ich es dann aber an die Seite gelegt, denn die Waschküche und die Garage, die unser Abstellraum geworden ist, befindet sich in einem absoluten Fehl Bereich, das man überlegt, ignorieren oder was machen. Denn in der hier vorhandenen Literatur heißt es ja, das auch diese Fehbereiche Auswirkungen haben und wenn man sich nicht darum kümmert, oder etwas ändert, es sich auch in die Wohnung überträgt.
    Ich überlege gerade, ob ich das was ich meine jetzt richtig erklärt habe.

    Schwer ist es, wenn man die liebe Familie noch berücksichtigen muss.
    Den Mann die Kinder, wobei die Kinder in dem Alter hier noch nicht so die Schwierigkeit darstellen möchte ich einmal sagen!

    Zurück zu den Bildern, wobei ich jetzt die meine die nicht im Kopf entstehen, sondern die Kunstwerke kleiner und großer Künstler, ist so eine Sache die mir vorhin in den Kopf stieg.
    Ich kenne jemanden, der sagte mir man soll beim Kauf eines Bildes oder aber wie man es auch immer erwerben mag, die Geschichte des Menschen beachten, zu der Zeit in der das Bild entstand.
    Denn diese Energien sind und bleiben erhalten selbst in einer Kopie.
    Zum Beispiel das Bild von Michelangelo mit den beiden Engeln ist ein energetisch total ungünstiges Bild, oder vielleicht auch nur für mich.
    Und wo hängt dies, natürlich im Schlafzimmer...
    Aber meine Kinder haben mit vielen Farben in metallic Effekt und einem Kreisel zwei wunderschöne Bilder gezaubert.
    Diese können also nur in Ordnung sein, so das man sie aufhängen kann und so dachte ich das ist im Esszimmer das erste Projekt ...
    Und dann nach und nach weiter ...
    Auch Erinnerungen an Bilder spielen eine Rolle, so das danach die Bilder auf dem Flur weichen müssen meiner lieben Familie und ersetzt werden müssen.
    Denn die Bilder sind mit Traurigkeit verbunden ...
    Mal schauen was die Seelenlandschaft sagt!

    Alles in allem danke ich für die schönen Worte von Dir und deiner charmanten Art und Weise diese zu erklären ...

    Rehkitz :zauberer1
     
  2. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    So, nun habe ich das Feng Shui Buch durch und ich schreibe einfach mal auf, was ich als Feedback daraus mitnehme, bzw. was an Fragen da bleibt.
    Vielleicht findet sich jemand der sagt, ja Rehkitz so kannst du es machen, oder aber der sagt, nein, so geht das überhaupt nicht!

    Wichtig ist für mich, das ich Bilder verwende, die gutes in mir wach rütteln und auch an schönes erinnern.
    Zu denen mein Bauch und Herz ja sagt und mich in keinerlei Weise mit einem Kloß im Bauch da stehen lassen!

    Dies sollte auch bei der Wahl der Deko Gegenstände geschehen!

    In den Kinderzimmern würde ich nichts machen erst mal, außer es immer so auf den Stand halten, das es dem Alter entspricht meiner Kinder und da es in beiden Zimmer diese Tür Fenster Autobahn gibt, diese beheben.
    Wasseradern technisch gesehen stehen die Betten optimal so das ich es so lassen kann.

    Ich denke beim nächsten Streichen könnte ich höchstens noch etwas mit der Wandfarbe machen!

    Das mit den Autobahnen zwischen Tür und Fenster würde ich auch in anderen Räumen machen ...

    Nun, ich habe mir zwar die Arbeit gemacht, das ich einen ungefähren Grundriss der Wohnung oben und unten fertig habe ... dies nach Bagua eingeteilt habe, aber dies kann man ja auch mit den Räumen im einzelnen machen!

    Sprich ich schaue in den Räumen was meine Seele in den einzelnen Räumen sagt und dann aktiviere ich den entsprechenden Bereich?

    So, das die ersten Gedanken dazu und ein Feedback wäre echt nett ... :umarmen:


    Rehkitz
     
  3. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    11.845
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Rehkitz,

    Dein Plan klingt doch recht vernünftig und ausgewogen. Die Seele erscheint mir bei alledem auch als der wichtigste Ratgeber in diesen Dingen. Ich denke, daß man sich damit Zeit lassen sollte, damit das richtige Wohngefühl entstehen kann. Nach meinen Erfahrungen dauert es nach einem Umzug ja auch eine Weile, bis alles am rechten Ort steht und das noch Fehlende gefunden und das Störende beseitigt wurde.

    Mir ist bei alledem klar geworden, daß es einmal wieder an der Zeit ist, um sich von überflüssigem Ballast zu befreien. Erstes Opfer ist schon einmal ein Bild in meinem Wohnzimmer geworden, das ich einmal in meinem früheren Berufsleben bei einem Abschied geschenkt bekommen habe. Eigentlich ein schönes Original eines handkolorierten Stahlstiches, der auch sicherlich nicht ganz billig war – mich aber immer wieder an das unschöne Klima an diesem Arbeitsplatz erinnert. Sicherlich wird das den Gedanken des Künstlers nicht gerecht, mit denen er dieses Bild geschaffen hatte, aber manchmal sind halt die eigenen Gefühle stärker und überschreiben die ursprüngliche Botschaft.

    Nun ja, über die Jahre lohnt es sich schon einmal seine eigene Wohnung aus einer etwas anderen Sicht zu betrachten und zu überdenken. Ich wünsche Dir jedenfalls viel Erfolg mit dem Chi und vergiß am Ende die Garage nicht.


    Merlin :zauberer2
     
  4. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Hallo ...
    Es ist nur richtig so wie du es beschreibst, das du dich bei den Gedanken die du zu dem Bild hast aus dem Wohnzimmer, dich einfach trennst.
    So wie ich von den Bildern in grau mit den nichts sagenden Tulpen die aufrecht in einer Mauer Ecke stehen!
    Nach und nach werde ich heute neben Wohnung reinigen, denn wir wissen ja laut Feng Shui gehört auch Ordnung und Sauberkeit in das Leben ... :D werde ich mir die Bilder anschauen und austauschen.
    Wir haben so viele tolle Fotos auf einer Festplatte die wir mal machten, da ist bestimmt etwas bei!

    Alles in allem ist es wirklich ein spannendes Thema.
    Aber für mich auch so, das es sehr kompliziert ist wenn man alles beachten und berücksichtigen möchte.
    Aber es sicher gut ist wenn man sich fragt, was ist gut für mich und passt und was nicht?

    Wie schon mehrmals gesagt, mich fasziniert immer wieder und wieder das Bagua.
    Aber dies ist auch das, was mich im Moment ganz arg aufhält irgendwie und ich nicht voran komme ...

    Manchmal denke ich, du wohnst hier was weiß ich wie viel Jahre und immer wieder räumt man und kramt man und trennt sich, schmeißt weg, man kann nie fertig werden.
    Sind dies dann wohl auch die Momente in denen sagen wir einmal, die Seele eine neue Tapete wünscht!

    Viel Spaß mit dem Chi und vergiss die Garage nicht ... irgendwie ist im Moment die Garage meine kleinste Sorge und das Chi da auch noch.
    Da gibt es andere Prioritäten! :escape:

    Rehkitz
     
  5. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    11.845
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Du weißt hoffentlich, daß hinter der Garage in der Seelensprache der Träume immer die Frage nach dem Umgang mit seinen eigenen Kräften steht. :D

    Nun ja und im Keller werden jene Dinge weggeschlossen, von den man sich nicht trennen kann: Da sollen gelegentlich auch Leichen begraben sein.:blue2:

    Merlin
     
  6. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Werbung:
    Das mit der Seelen Sprache im Bezug auf die Garage ( die angebaut an unsere Haushälfte ist, unser Hund da einst lebte, der aber jetzt den Flur vor zieht ( oh Wunder scheint energetisch besser zu sein :banane: ) und noch nie als Garage benutzt wurde in den letzten 35 Jahren, ist jetzt ein Raum in dem Getränke aufbewahrt werden, Wäschekörbe und und und ... da ich sehr Ordnungs liebend bin und die Unordnung meiner lieben hier hasse, hoffe ich das meine Kräfte in mir das dort vorhandene Gleichgewicht beherrschen! :confused:

    Und was den Keller angeht, da herrscht Ordnung, da sind auch noch Dinge die weg können, aber dies gehe ich Schritt für Schritt an den Jahreszeiten entsprechend, weil sonst platzt die Tonne aus allen Nähten :lachen: und meine Schwiegermutter die die Mülltonnen gerne durch schaut, sobald ihr Blick an etwas hängen bleibt, kommt nicht hinter her mit verräumen ...

    Alles in allem ist es einfach nicht leicht auf einer 35 Jahre alten, bzw. in einer 35 Jahre alten Wohnung, in der man alles annimmt es zum guten wendet, aber im Gedanken hat das man manchmal doch am liebsten was eigenes gebaut hätte!

    Aber die neuen Bilder, sprich die meiner Kinder im Esszimmer machen sich wunderbar.
    Der Raum wirkt heller und freundlicher und nicht mehr so gedrückt durch die grauen Tulpen Bilder da an der Wand !

    Rehkitz
     
  7. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    So, neues von der Feng Shui Neuling Front ...

    Ich bin dann irgendwann in dieser Woche her gegangen und habe mir die untere Etage genau angeschaut.
    Der Eingangsbereich, bei dem mir die Worte im Kopf halten, er ist der Mund des Hauses.
    Als ich dann an Mund dachte, dachte ich an die Energien die man vor allem dann dort bremsen sollte und fördern sollte.
    Das Vordach kann ich nun nicht abnehmen was ein wenig drückend wirkt, die zwei Stufen rauf, bei denen zwei Spitzen direkt auf den Besucher zeigen hingegen die könnte ich ja schon einmal entkräften dachte ich.
    So ging ich in einen Blumenladen und kaufte die Blumen die für diesen Ort geeignet sind, pflanzte sie in einen dicken Topf, machte eine aus Messing geformte Biene rein, die im Wind sanft hin und her schaukelt und Lichterspiele spielt, scheint die Sonne passend und auch auf die Stufen Ecken stellte ich einen Topf bepflanzt, so das mein, bzw. unser Eingang nach Jahren einmal wieder einladend und harmonisch aussieht.
    Und eine Solar Lampe stellte ich auf, fällt mir gerade noch ein.

    Dann war mein nächster Schritt der, das ich durch die Räume gegangen bin und die für mich prägnantesten Orten mit einem Kompass gemessen habe.
    Prägnant meint hier die Orte an denen ich mich Deko Technisch schwer tue, an dem mir etwas fehlt, oder aber zuviel ist.
    Die Küche und ihre Ausstrahlung, der halb hohe Schrank der da steht und den alle zu müllen, was seit dem ich dort durch bin aller Feng Shui nicht mehr vorgekommen ist :banane:

    Der Esszimmer Tisch und eben alles was mir ein Dorn im Auge ist.

    Alles in allem ist es so, das sich die Energie hier viel wärmer anfühlt in den einzelnen Räumen vor allem in dem sonst so kalten Flur, oder Eingangsbereich.

    Hier und da gibt es dennoch so fragen die aufkommen.
    Die Himmelsrichtungen richten sich meist nach Osten, nach Nordosten, Südosten und Osten ...
    Ich habe geschaut was man da machen kann in diesen Bereichen.

    Ich überlege was Dinge sein könnten die eine Verbindung mit den himmlischen Mächten darstellen.
    Ja klar, einen Hausaltar, aber ich glaube wenn mein Mann das sieht, dann denkt er auch die hat sie nicht mehr alle.
    Geschweige denn, das ich mich noch nie mit dem Thema Hausaltar auseinander gesetzt habe.

    Müssen es stets echte Pflanzen sein, oder aber darf ich auch etwas hübsches künstliches nehmen, für die Orte an denen nichts grünes wachsen möchte?
    Muss ich mich an runde Blätter halten wegen dem Chi ?
    Oder dürfen es auch spitze Blätter sein?

    Nun, in dem einen Fall lass ich, zur Haustür rein, einen Spiegel aufhängen, damit man das Gefühl von Weite hat.
    Dann heißt es, keine Fenster und Türen gegenüberliegend, was dann ja wohl auch für einen Spiegel gilt!

    Nun, das sollen erst mal die ersten Anmerkungen sein, bei denen ich mich freuen wenn der ein oder andere etwas sagen kann ... ich derweil wurschtel mich weiter durch ...

    Ich sage schon einmal :danke: und wünsche einen schönen Himmelfahrtstag :umarmen:

    Rehkitz
     
  8. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    11.845
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Rehkitz,

    der Bericht von dem Eingangsbereich hört sich schon einmal gut an. Was mich etwas irritiert, ist die Sache mit dem Kompaß in Zusammenhang mit der Energie. Da wäre doch sicherlich das Pendel ein etwas geeigneteres Instrument oder habe ich da etwas falsch verstanden?

    Der Hausaltar ist für Dich natürlich eine echte Herausforderung. Nur gut, daß ich damit kein Problem habe – denn, wenn ich so etwas machen möchte, brauche ich auf niemanden Rücksicht zu nehmen. Bei mir gibt es zwischen der Küche und dem Wohnzimmer eine Durchreiche, die ich als spirituelle Nische umfunktioniert und ausgestaltet habe. Aber das hilft Dir natürlich nicht weiter.

    Eventuell könntest Du das mit dem Altar auch nicht so offensichtlich machen. Ein kleiner Platz auf einer Anrichte oder Blumentisch, auf dem sich eine Grünpflanze mit einer Kerze und einer kleinen symbolischen Figur arrangieren läßt (z.B. ein Buddha). Wichtig ist es ja dabei, daß Du die symbolische Bedeutung des Arrangements kennst. Die anderen werden dennoch unbewußt von dieser Energie profitieren. Manchmal kann man in solchen Dingen mit einer Strategie der kleinen Schritte vieles verändern: zuerst eine Pflanze, dann die Kerze und letztlich die Figur.

    Wenn irgendwo an einem Ort der Wohnung eigentlich eine Pflanze erforderlich wäre, kann man sich da sicherlich auch mit einem grünen Akzent oder einem Bild behelfen, das Harmonie und Wachstum ausstrahlt. Farben haben ja einen Symbolcharakter, der im Seelenbereich mit deren Werte verbunden werden. Eine schöne Kerze auf einem dunkelgrünen Platzdeckchen erzeugt sicherlich eine dezente, aber nachhaltige Energie in Richtung Harmonie.

    Zur Zeit bin ich auch mit dem Energiefluß in meinem Flur beschäftigt. Die Bilder von Alfons Mucha machen sich dort gut, jedesmal wenn ich in meinen Flur komme erfüllen sie mich mit Freude.


    Merlin :zauberer2
     
  9. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Hallo Merlin,
    was die Sache mit dem Kompass angeht, so habe ich es so verstanden, das es je nach Himmelsrichtung Dinge gibt, die man in diesem Bereich unterstützend machen kann und die ebenfalls stehen z.B. für den Bereich Liebe und Partnerschaft!
    Nun, wenn in diesem Bereich immer Unordnung herrscht und auch Chaos, dann kannst du dir ja auch vorstellen wie es in der Partnerschaft aussehen könnte, oder allgemein in Beziehungen zu Menschen.

    Nehmen wir nur einmal das Beispiel mit meinem Krisen Platz auf dem Flur, in dem im Moment die Bilder nicht passen, die Rahmen Farbe nicht ... überall ist es wirkungslos dort ...

    Dieser Bereich liegt im Nordosten der Wohnung.
    Der Bereich für Wissen und Weisheit.
    Förderlich ist es dann, oder kann es sein, wenn man Erdfarben verwendet, als Raumfarbe ein gelb, orange, oder aber auch rot ...
    Steine auszulegen, Räucherstäbchen zu verwenden oder aber Duftlampen einzusetzen.
    Eine Bücher Ecke in diesem Bereich einzurichten, Kerzenlicht, Bücher von Interessengebieten auszulegen, sanfte Musik, große Grünpflanzen zu vermeiden und auch Metall ...

    Nur einmal als Beispiel genommen.
    Ich denke nicht das etwas dagegen spricht es dann im nachhinein auszupendeln.
    Ich meine, zu schauen mit dem Pendel was man in diesem Bereich erreicht hat, oder auch nicht!
    So macht man es ja auch mit Wasseradern und hin und wieder Pendel ich den Standort aus für eine meiner Zimmerpflanzen wenn es ihnen nicht gut geht.
    Bisher ist hier noch keine umgekommen ...

    Den Gedanken den du erwähnt hast zu dem Thema Hausaltar, er ist gar nicht so verkehrt.
    Ich habe wieder einmal gelesen davon, gedacht geht nicht ... und damit war dann das Thema durch ...
    Hier würde die jüngere Fraktion jetzt sagen: Gut das wir drüber gesprochen haben!

    Das mit den Bildern, bzw. mit den grünen Akzenten unterschreibe ich erst einmal als eine Sichtweise die ich auch annehmen kann.
    Aber gerade auf einer Fensterbank, die wegen einem Dachüberstand sehr dunkel ist und auch kalt dadurch, dies Fenster an der Haustür liegt und ich diese geschlossenen Gardinen Systeme von vor dem Kartoffel Krieg nicht mag, würde ich gerne schon mit Pflanzen arbeiten und daher kam dann der Gedanke auf es mit künstlichen zu versuchen.
    Da der eine sagt ja, der andere sagt nein, war ich erst einmal am überlegen.
    Möchte mir die positive Energie ja nicht klauen die ich mir gerade so herrlich aufgebaut habe in der unteren Etage.
    Und dann habe ich die Dinger gekauft und stehe da mit meinem Talent!

    Alles in allem ist Feng Shui eine tolle Angelegenheit und manchmal auch eine zum Haare raufen ebenfalls.
    Und man kann wieder einmal erleben wie schön es ist wenn man es im Selbststudium sozusagen angeht.

    So, nun habe ich mir erst einmal beim großen A meine Träume erfüllt.
    Einen Zimmerbrunnen bestellt für kleines Geld und für das Schlafzimmer ein Poster von der Blume des Lebens welches mich ansprach vom ersten Blick an.
    Somit ist die Zeit für Michelangelo seine Engel vorbei die alles andere als rechts drehend sind und eine gute Wirkung haben ...

    Jepp, weiter geht es ...
    Ich denke auch das du noch super Ideen finden wirst für deinen Flur ...
    Gute Dinge wollen eben ihre Zeit haben und so wird das Ergebnis am Ende ein gutes sein.

    Da ich nicht weiß welch Deko Typ du bist, kann ich dir da nicht groß helfen, aber dennoch wenn du eine Frage hast oder auch mal eine etwas andere Idee brauchst, vielleicht kann ich damit dienen.
    Für andere ist es immer leichter wie für einen Selbst, wie ich heute auch wieder einmal wunderbar merken konnte!

    Rehkitz :zauberer1
     
  10. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Werbung:
    Eines sollte ich vielleicht noch erwähnen, für die ungläubigen wie sie auch hier umher wandeln.
    Mein Mann kommt nachhause verweilt am Eingang und als er drin ist, sagt er nur, das die Investition sich ja gelobt habe und es gut aussehe.

    Als er im Flur steht, sagt er das ist doch einmal eine gute Dekoration die passend ist ... sonst hält er von diesem Kram gar nichts...

    :lachen:

    Ja, so viel zu dem Unglauben und dem wirken ...

    Und auch sein Verhalten hat sich verändert.
    Keine Anspannung mehr kommt er nachhause ... keine Anspannung mehr am Esstisch ... der Arbeitsalltag ist viel schneller weg mit seinem Stress ...

    Rehkitz
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden