Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Essstörung-was tun?

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von Sterngeborene, 8. September 2004.

  1. iriebuddha

    iriebuddha Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2005
    Beiträge:
    696
    Ort:
    nähe Köln
    Werbung:
    Liebe Sterngeborene,
    Ich schick dir mal eine Pn.Vielleict hilft dir die weiter
    Lieben Gruß
     
  2. Sterngeborene

    Sterngeborene Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    7.182
    Ort:
    ♥ zischhhh ♥
    Danke, danke für eure Antworten !!
    Ich finde es schön, dass das Thema weitergeht
    und sich noch mehr melden. :)

    Ja, alles beginnt im Kopf.
    Das Um-programmieren ist allerdings leichter gesagt, als getan. ;)

    Wie's mir momentan damit geht ?
    Naja, das Essen ist schon länger nicht mehr das "Hauptthema"
    in meinem Leben, weil ich die Aufmerksamkeit ziemlich schnell auf das "Lösen"
    und "was-steht-dahinter" gelegt hab. Es ist da, aber nicht mehr so extrem im Vordergrund. Das sich deshalb schlecht fühlen, zieht einen noch mehr runter, deshalb hab ich angefangen, es zu akzeptieren. Zwar nicht, dass es so bleiben "soll", sondern dass ich es als Jetzt-Zustand erstmal akzeptiere und ich weiß, dass es einen "Zweck" hat, mir hilft, solange ich noch keine "bessere" Lösung habe.
    Es ist ja nicht nur 'negativ' - ich durfte mir dadurch sehr vieler Mechanismen bewusst werden, die ich früher gelebt habe (z.T.noch lebe) und die mich daran hinderten, mich sebst auszudrücken (und zu lieben).
    Dieser Satz stach mir gerade besonders ins Auge!!
    Ich hab auch das Gefühl, dass es (noch) eine Art Selbst-bestrafung ist.
    Zumindest ein Kampf auf körperlicher Ebene, ein Widerstand.
    Da gibt es etwas was ich nicht an-nehmen kann, weil ich mich "schäme".
    Es ist seltsam, und ich denke es sind auch sehr 'alte Gefühle'
    (ja, unter anderem ein Familien- & Missbrauchsthema).
    Vielen Dank :umarmen:

    Ich bin von Anfang an!! davon überzeugt,
    dass ich das schaffe - ich sehe in Essstörungen keine
    unheilbare Krankheit, wie es vielleicht oft vermittelt wird,
    es lässt sich durch aus (er-)lösen und es ist ein Verhalten(smuster)
    dass man auch wieder ändern kann - wenn die Zeit dazu reif ist.

    :liebe1: Liebe Grüße
    und dankeschön !!
    Sterngeborene
     
  3. Mucki62

    Mucki62 Guest

    Liebe Sterngeborene,

    das dachte ich mir schon, dass es ein Familien-und Missbrauchsthema ist, wie in den meisten Fällen. Dann weißt Du ja wo Du ansetzen kannst und ich wünsche Dir, dass Du entspechende Hilfe bekommst. Schön, dass ich Dir ein wenig helfen konnte :liebe1:
     
    GreenTara gefällt das.
  4. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Ich weiß das dahinter sehr viel Angst liegt.

    Meist ist es auch Angst nicht akzeptiert zu werden oder sogar Angst nicht geliebt zu werden so wie man ist. Man versucht sich immer wieder zu beweisen, sich selbst zu bestrafen nur um Annererkennung und Liebe zu bekommen, aber ich sehe das du das schon verstanden hast!

    Lasse das alles hinter dir, du wirst geliebt und akzeptiert wie du bist! Egal ob du dünn bist oder dick, egal was du machst oder tust...Es wird dir sehr viel Liebe entgegen gebracht wenn du dich umprogrammierst :)

    Es ist auch dieses teuflische Verlangen dannach nichts zu essen...mhhh dieses gute Gefühl etwas geschafft zu haben...Aber schauen wir uns das genauer an....Wollen wir uns wirklich davon abhängig machen ob wir uns gut fühlen oder nicht...Nur wenn wir dieses eine Ziel verfolgen!


    Reiß dich los meine Liebe und gib mir deine Hand....:) Ich schicke dir ganz viel Liebe, möge sie dich umhüllen und erfüllen!
     
  5. Sterngeborene

    Sterngeborene Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    7.182
    Ort:
    ♥ zischhhh ♥
    Hallo liebes Nebelkind
    (mit den schönen blauen Augen *g* :) )

    Ganz genau !!
    Es ist die Angst nicht "gut genug zu sein",
    ein programmiertes Muster, ein niedriges Selbst-wertgefühl.
    Eigentlich ein Zwiespalt -
    zwischen "göttlich": Du bist OK.
    und "menschlich": Du bist nicht OK.

    Der Satz: ".....WENN du dich unprogrammierst"
    Ich sehe es wirklich ganz genauso wie Du,
    es tut auch gut es immer wieder mal zu lesen
    und erINnert zu werden....
    Doch dieses "Umprogrammieren" ist zum Haareraufen :D
    Der Kopf blabbert immer rein.
    Schafft man es ein paar Tage sein wahres Ich
    zu leben, WEISS man stetig um seinen Wert,
    das "Programm" läuft also nicht mehr!!!
    Doch plötzlich schwingt es wieder um,
    und die Kopfstimme, das Programm läuft von vorne durch
    und die ÄNGSTE kommen wieder hoch und knabbern
    an der Seele . :-(

    Das sag ich mir auch.
    Es ist wie dieses kleine kind in meiner Brust,
    in meinem Inneren, das den Anker nur in dem
    "du sollst so und so sein" sieht,
    weil es sonst die Angst vor Ablehnung hat.
    Und "dieses So und so sein" wurde schon in der Kindheit bestimmt.
    Ich weiß dass es kein wirklicher und wirksamer Anker ist,
    der andere - die VerWIRKLICHEN meines SELBST - ist gerade in Aufbau ;-)
    doch geht das auch nicht von heute auf morgen.
    Du bist echt süß ! :)
    Mein Spirit sagt das auch.
    Die Zeit ist reif, über-reif.
    Die Angst ist groß, über-groß.

    Das kann ein Spaß werden :/

    Alles LIEBE :)
    Sterngeborene
     
  6. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Werbung:
    Weißt du vielleicht haben wir beschlossen in diesem Leben Selbstliebe Selbstachtung zu erfahren.
     
  7. Sterngeborene

    Sterngeborene Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    7.182
    Ort:
    ♥ zischhhh ♥
    Ja, das habe ich. :D
    Und dazu ist es "nötig" diese eingrenzenden
    Gedanken und Glaubensmuster LOSZULASSEN.
    Nicht nach außen hören, sondern nach INNEN.

    Keine einfache "Aufgabe",
    aber durchaus zu schaffen.

    - in LIEBE zu SICH SELBST.
    Um seiner SELBST WILLEN.

    :blume:
     
  8. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Das hast du schön geschrieben...umso mehr Angst man davor hat umso mehr Schmerzen müssen wir erfahren um endlich zu verstehen...also lassen wir einfach los....:)
     
  9. Sterngeborene

    Sterngeborene Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    7.182
    Ort:
    ♥ zischhhh ♥
    Genau.
    Manche Menschen lassen nur los,
    wenn es zu stark schmerzt. :rolleyes:

    Logisch eigentlich,
    wenn auch unangenehm.

    :kiss4:
    Danke für deine Worte !!
     
  10. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Werbung:
    Ich wusste das heute ein besonderes Datum ist Sternengeborene, gestern hatte ich noch Angst davor, ich dachte ich muss wirklich sterben, aber heute ist es soweit, lassen wir alles von uns fallen. Gemeinsam gehts noch besser....

    Lassen wir heute unsere alten Verhaltensmuster und Vorstellungen sterben, ein für alle mal....

    ich stelle mir vor wie ich sie in eine rusige schwarze Wolke von mir fliegen lasse und danach werde ich von Licht erhellt.....Stells dir vor....Lass es los, lass es sterben wir brauchen diese Verhaltensmuster und Gednaken nicht mehr....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden