Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Essstörung-was tun?

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von Sterngeborene, 8. September 2004.

  1. Reinhold001

    Reinhold001 Guest

    Werbung:
    Hi Julia,

    du bist kein Indigo oder sonst was, du bist ein Mädchen aus Fleisch und Blut das Probleme mit sich hat.

    Es ist nicht leicht das zu überwinden, habe Geduld mit dir selbst. Eines Tages wenn du nicht mehr weißt wie es weiter gehen soll, wird etwas geschehen, dass du dich vor dir selbst erretten kannst.

    Ein harter Weg aber es ist nicht Hoffnungslos. Man könnte viele kluge Sprüche von Stapel lassen, aber nichts wird dir helfen solange du dein Becher nicht leer getrunken hast.

    Du wirst es überleben und dann wirst du vielen andren denen es auch so geht bei Seite stehen können.
     
  2. Aurodael

    Aurodael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    466
    Ort:
    Karlsruhe
    Liebe Spinatwachtel :kiss3:

    Ja sicher ist der Lichtkörperprozeß auch gefährlich für manche Menschen. Ich verstehe dich ja auch das du es für verantwortungslos hälst. Aber das ich deine Meinung. Ich finde, ich gab nur einen kleinen Hinweis, nicht mehr und nicht weniger. Was die Julia macht ist ihre Sache, die wird ja zu nichts gezwungen.

    Nun eine Erklärung wieso ich ausgerechnet den Lichtkörperprozeß erwähnt habe:
    Essen kann man rausbrechen, Licht aber nicht. Man kann mit dem Essen falsch umgehen, mit Licht nicht, zumindest nicht als Nahrung. Wenn der Körper umgestellt ist, so nimmt er genauso viel Licht als Nahrung auf wie nötig ist. Außerdem verschwinden da Gefühle wie Trauer, Depression usw. Man müßte sich nicht um's Essen gedanken machen oder gar Sorgen. Es sind ja viele Vorteile. Klar, der Prozeß selber kann einen schon schleiffen oder bei unachtsamen Menschen sogar das Leben kosten.

    Ich bitte wirklich sehr über Ausdrücke wie "Verantwortungsligkeit" erst gut zu überdenken, denn ich habe niemanden was Schlechtes oder gar Gefährliches gewünscht. Ich finde, hätte ich ihr gesagt das sie unbedingt den Prozeß machen SOLL, so wäre das ziemlich verantwortungslos. Also, das ist jetzt meine Meinung.

    Ich wollte dich auch nicht angreifen oder so liebe Spinatwachtel :kiss3: Ich fand nur das du etwas zu voreilig mit gewissen Ausdrücken warst, jedoch akzeptiere ich natürlich deine Meinung :)

    Liebe Julia, dir wünsche ich viel Erfolg bei deinem Problem. Höre auf dein Gefühl welche Lösung für dich am besten geeignet scheint. Hilfe kriegst du hier genügend im Form eines Ratschlags von den Mitgliedern dieses Forums.

    Viel Glück :)
    Goldray
     
  3. Liebe(r) Goldray!

    Ich hab alles genau so gemeint, wie ich es geschrieben habe. Ganz wertfrei. Genauso wenig, wie du verantwortungslos sein wolltest, wollte ich irgend etwas bewerten oder abwerten. Ich war einfach sachlich.

    Wie kommt es nur, dass ich so eine unterschwellige Wut in deinem Beitrag spüre? Du möchtest mir am liebsten eine kleben, hm? Statt dessen schickst du mir Küsse... *hilfeee*
    :escape:
     
  4. Weihnachtsstern

    Weihnachtsstern Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2004
    Beiträge:
    58
    Hallo Godray,

    ich kenne mich zwar nicht mit irgendeiner Lichtnahrung aus, das spielt glaube ich hier auch wirklich keine Rolle, denn einige haben gesagt und Du selbst auch, dass diese Angelegenheit nicht ganz ungefährlich sein kann und ist!
    Ich persönlich finde es auch verantwortungslos jemandem, der Hilfe braucht sowas dann vorzuschlagen um dann später mit jemandem anderen rumzustreiten, dass Du nicht geschrieben hättest, dass sie das unbedingt tun SOLL. Und dann wird kräftig diskutiert, wem wessen Meinung ist.
    Den eigenen Ego sollte man doch besser zu Hause lassen, oder? Soll ich jetzt auch noch dran hängen, dass das meine Meinung ist?

    Hier fragt Sterngeborene nach Hilfe und sucht bestimmt gute Ratschläge und nicht solche, die ihr unter Umständen gefährlich (noch gefährlicher als sie schon selbst für sich ist) werden.

    Weihnachtsstern
     
  5. catpeople

    catpeople Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Hummel-Hummel
    Zitat von GOLDRAY in Bezug auf Lichtnahrung:
    Wenn du dich darauf eingestellt hast solltest du nie wieder irgendwelche "Essstörungen" haben, das garantiere ich dir.
    Ach Leute, wieso seid ihr nur so unaufmerksam?
    Ich möchte dir nichts "empfehlen" aber mal auf die Lichtnahrung aufmerksam machen.

    DAS IST EINE AUSSAGE, DIE DEM HEILPRAKTIKERGESETZ UNTERLIEGT! Von wegen unaufmerksam und nichts empfehen.

    Außerdem unverantwortlich.

    Meine Freundin hat ihre Bulemie nach 24 Jahren mit Bach-Blüten in den Griff bekommen.

    Liebe Grüße
    :katze:
     
  6. Schattenmeister

    Schattenmeister Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Linz
    Werbung:
    Von einem Energetik Heiler die Chakren und Meridiane anschauen lassen, weiters würde ich bei Dir zuhause mal einen Rutengeher beauftragen ob du nicht auf einer Ader oder Verwerfung liegst?!
    Weiters kann es sein das ein Wirbel nicht richtig drinnen ist.
    Zusatz Behandlungen im Bereich Psycho - Kinesiologie nach Klinghardt,
    Bei bedarf sollte die Vitamin und Mineralstoffzufur ausbalanziert werden (macht auch der Energetik Heiler).

    Ach ja Energetik Heiler = Geistheiler

    Wenn du adressen brauchst melde Dich bei mir!
     
  7. Aurodael

    Aurodael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    466
    Ort:
    Karlsruhe
    Liebe Spinatwachtel und alle anderen :kiss3:

    Also, ich habe nachgedacht über eure Worte und bin doch auf den Entschluss gekommen das es schon verantwortungslos war. Ihr habt recht. Und Spinatwachtel, ich habe nicht mit Wut zu dir geschrieben, ehrlich :)

    Es hat bei mir geklingelt als ich laß das wir statt zu helfen hier rumdiskutieren wer recht und wer unrecht hat. Ist doch egal oder? Man hat ja nach Hilfe gefragt und nur das zählt. Also die Sache mit dem Lichtkörperprozeß hacke ich ab, ist gefährlich und ich gebe es zu, gerade für die, die Eßstörungen haben. Bin manchmal ein Spätzünder und man soll mich schon bisschen anschuppsen :rolleyes: *gg* Ja, ich hatte unrecht.

    Also, Energiearbeit als Hilfe finde ich persönlich jedoch toll. Die Idee alle Chakren auszugleichen ist super, es würde sicher was bringen. Ich würde auch empfehlen die Energiekörper auszugleichen. Julia, wie findest du die Idee? Du könntest ja jemanden aufsuchen der dir deine Körper und Chakren ausgleicht und wieder auflädt, es würde dir ganz gewiss eine große Hilfe sein.

    Und jetzt mal ganz ehrlich an alle und vom Herzen:
    Entschuldigung für meine Unbedachtheit. Ich wollte wirklich nur das Beste, aber irgendwie...... äääähm..... tja, hab leider nicht unbedingt den besten Weg beschrieben zu der Problemlösung. Dankeschön für das Öffnen der Augen :kiss3: Hab ja auch meine eigene "Ego-Problemmchen". Aber nun zurück zum Hauptthema. Ich sehe Energieearbeit als einen gesunden, effektiven und ungefährlichen Weg das Problem was Julia hat zu lösen. :)

    Ich wünsche euch einen sehr schönen Tag :hamster:
    Goldray
     
  8. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Hallo Sterngeborene.

    Ich wünsche dir ganz viel Kraft, das du deinen Körper wieder annehmen kannst.
    Ich habe Untergewicht.Waren lange 52 Kilo bei 1.74. Habe jetzt angefangen mir einen strengen Essensplan zu machen. Inzwichen bin ich schon bei 55 Kilo.
    Bin zwar noch sehr dünn aber nicht mehr so knöchern und im Gesicht bin ich auch schon voller.
    Lasse dir Zeit mit den Essen und denek positiv. Denke nicht daran, wieviel du noch essen musst. Sondern esse ganz im Moment. Brötchen für Brötchen und du wunderst dich, wieviel du essen kannst. Habe mich selber ziemlich gewundert. Immer nur Schritt für Schritt. Natürlich braucht man einen anderen Essensplan wenn man zunehmen möchte oder wenn man das Gewicht halten möchte.

    Viele Grüße

    Jonas
     
  9. Sterngeborene

    Sterngeborene Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    7.182
    Ort:
    ♥ zischhhh ♥
    Danke lieber Jonas :kiss3: ,

    das ganze geht nur Schritt für Schritt. Das stimmt.
    (*Räusper* dieses Thema hast du ja von ganz "hinten" rausgekramt *g* ;-)
    Der Umgang mit dem Essen ist für mich natürlich noch nicht ganz so leicht, wie für die meisten Menschen.
    Es ist ein Prozess, es ist etwas, was mich auch schon sehr viel weiter gebracht hat, und trägt dazu bei, sich mit sich selbst intensiv 'auseinander' zusetzen (oder ich sag in diesem Fall lieber: Mich mit mir zusammen setzen -in Einheit denken, nicht in Trennung :) )
    Sich selbst und seinen Körper annehmen, du sagst es!
    Da ist auch mein Weg, allerdings nicht ganz so leicht für einen Fisch, wie mich, wo ich immer in den verschiedensten Sphären unterwegs bin !
    Und dann kommt das Thema "verletzte Weiblichkeit" noch mit dazu. Das nähren und genährt werden, liebevoll annehmen, empfangen, was einem gut tut, was einen nährt.
    Alles in allem - es geht immer weiter !
    Ich kenne da einen ganz schönen Grundsatz, der gerade in Situationen hilft wo man das Gefühl hat es geht nicht mehr weiter. In diesem Fall sage ich mir dann zb.: Ich BIN nicht essgestört, sondern ich bin ein Engel (oder setze göttliches Wesen, göttliche Essenz, das eben, was wirk-lich IST!) der zeitweise den natürlichen Umgang mit den Essen verlernt hat. :D
    Das kann man auf alles anwenden, es nimmt die Schärfe und den Glauben an eine Illussion: Nämlich das man selbst die "Krankheit" ist.
    SO ist es nicht.
    Es ist 'nur"' eine weitere Erfahrung auf der Reise meiner Seele, ein weiteres Potenzial das ich gewählt habe, zu erleben.


    Ich wünsche auch dir weiterhin alles Gute,
    finde es klasse, wie du da mit dir selbst umgehst !

    Alles Liebe,
    Sterngeborene
     
  10. Uraurin

    Uraurin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2005
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Zürcher Oberland, Schweiz
    Werbung:
    Liebe Sterngeborene

    Ich habe mich seit meiner Kindheit mit diesen Themen rumgeschlagen. Der wichtigste Schritt war für mich, dass ich von zu Hause ausgezogen bin. Ein neues Umfeld bewirkt vieles. Vielleicht wäre eine WG für dich auch das Richtige. Ich habe Menschen gefunden, die mir ein familiäres Umfeld bieteten, wo zusammen gegessen, diskutiert wird und man sich gegenseitig unterstützt, wenn es einem nicht gut geht. Aber es braucht auch selbst viel Initiative, Wille und Durchhaltevermögen. Der Fortschritt begann damit, dass ich versuchte alles im positiven Licht zu betrachten und nicht mehr mich selbst zusätzlich fertig machte. Setzt die Tage, an dehnen du "normal" essen kannst in den Vordergrund, sei stolz auf die kleinen Etappen die du geschafft hast. Dann klappt es eben wieder einmal nicht, dann erinnerst du dich, dass du es doch auch schon geschafft hast und gibst dir am nächsten tag wieder mühe. mit der zeit werden die Abstände zu den Rückfällen immer kleiner werden und nur noch einen winzigen Teil in deinem Leben ausmachen.
    Ich wünsche dir auf deinem Weg alles Gute und viel Kraft, auch du kannst es schaffen. Alles Liebe, Uraurin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden