Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Erweiterndes Denken - Auswege aus der Matrix.

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von Wortdoktor, 5. August 2019.

  1. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.965
    Ort:
    Nahe Wiesbaden
    Werbung:
    Hallo miteinander!

    Wir Menschen leben in einer Matrix, die sich anfühlt wie gefangensein oder gefangenwerden.
    Durch das Gefangensein in unserem Körper fühlen wir uns hilflos und machtlos gegenüber unserer Umwelt.
    Wir glauben, dass wir das verdient hätten und als Strafe "Büßen" müssen. Doch das ist nicht die Wahrheit.
    In Wahrheit sollen wir der Matrix entkommen, und die Matrix auflösen. Die Matrix, wurde von den Dunklen geschaffen, die uns kontrollieren wollen. Durch das Dunkle wird versucht, die Menschen zu kontrollieren. Doch wir können auch Wege finden, wieder mehr wir selbst zu sein und unser Leben mehr zu feiern.

    1.) Finde Dich gut, und nicht weil andere dich gut finden.
    Sage zu dir, dass du gut bist und dass dein Leben auch außerhalb der Matrixxxx statt finden kann. Dann fühlst du dich nicht eingefangen von den dämonischen Wesen. Dein Wesen wird durch Wahrheit dann befreit werden und du kannst dich dem gesellschaftlichen Leben neu anschließen!

    2.) Glaube nicht dem Außen, sondern folge deiner Intuition.
    Die Intuition ist das Wissen, deiner Lebensgeschichte. Jeder Mensch hat eine Lebensgeschichte.
    Durch das Verbreiten deiner Meinung und deinem Wissen kannst du anderen Helfen, die Wahrheit deiner Geschichte zu erkennen und diese wieder mehr zu leben und gut zu finden . Die Hoffnung stirbt nicht so schnell.

    3.) Lasse dich nicht einlullen von deinen Lebenslügen.
    Manchmal muss man lügen im Leben, aber lasse dich nicht einlullen von den Lebenslügen, die wir annehmen, weil andere schlecht über uns gedacht haben. Durch unser Denken beeinflussen wir unser Umfeld erheblich. Glaube daran, dass Deine Lügen nur Mittel zum Zweck der Kontrolle dienen.

    4.) Stärke deinen Körper durch Zentriertheit.
    Lebe dein Leben aus der Mitte und der Zentriertheit deines Seins. Durch den Weckruf aus dem innern wirst du von deiner höheren Wahrheit schlussgefolgert, die dich zu dem machen wird, der du in Wahrhaftigkeit darstellst und bist.

    5.) Lasse die Dunklen los!
    Glaube nicht an Das Absorbieren der dunklen Energie. So schottest du dich von den Energiefressern ab, und schaffst eine neue Ebene der Erfahrung. Durch das Loslassen gibst du dem BÖSEN kaum noch Energie, was sie nur von dir wollen.

    Das waren meine 5 Tipps, wie du aus dem Matrix-Gefängnis befreien kannst.

    Grüße
    Worti
     
    upgrade und David Cohen gefällt das.
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    11.670
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Wortdoktor,

    was verstehst Du denn unter einer Matrix des Menschen im Besonderen? Ich sage einmal ins Blaue, dass der Körper eher aus dem rationalen Denken heraus zum Gefängnis wird. Eine unbedarfte Seele freut sich über den Sonnenschein und fühlt in sich das Glück, während der Rationalist darüber nachdenkt, was ihm noch fehlt. Ich denke, dass Du verstehst, was ich damit meine. Der Zweifel, das Misstrauen und die Erwartungen sind zum Beispiel Kinder der Ratio, die dem Glücklichsein gerne im Wege stehen.


    Merlin
     
    *Eva* und Wortdoktor gefällt das.
  3. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.965
    Ort:
    Nahe Wiesbaden
    Der gesunde , rationale Mensch genießt nicht die Ansicht der Liebe.Er denkt, das wäre nur Geschwafel. Und das Bettgemechtel.
     
    Talen gefällt das.
  4. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    3.812
    Werbung:
    Hallo @Wortdoktor :)

    Soviel ich weiß, bedeutet das Wort "Matrix" = "Gebärmutter".

    Ich sehe es so: es ist eine Art Grundmuster des Lebendigen bzw. Lebendig erscheinenden, wie ein Computerprogramm.
    Innerhalb dessen agiert das Wesen mit Bewusstheit, es teilt sich auf und übernimmt einige Rollen.
    Um zu wachsen, und alles gut überschauen zu können, muss er erst einmal Vieles durchleben, um Festigkeit auf Wurzelebene zu entwickeln.
    So dass, wenn eines Tages "die Erinnerung" kommt (dass man eigentlich in ein Programm, eine "Matrix" ging), dennoch Lebendigkeit
    erhalten werden kann.
    Ist das Baby groß genug, füllt es die ganze Matrix aus, glaubt alles zu kennen (und steht am Ende auch noch Kopf :D.

    Dann wird es Zeit für die Geburt, und die Matrix zu verlassen. Sie war die dunkle Mutter die alle notwendige Sicherheit gab auf ihre Weise.


    (ist so mein "Bild" dazu), deine aufgeführen Punkte, um "das Leben zu feiern" und "seinen Weg zu gehen und zu finden" finde ich soweit, wie
    ich es verstanden habe, sehr schlüssig.

    Liebe Grüße :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden