Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Entgiftungspflaster - Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von herzenstueren, 25. August 2012.

  1. pranaschamane

    pranaschamane Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2013
    Beiträge:
    989
    Werbung:
    Ich kenne hier verschiedene "Pflaster" (Wickel/Umschläge), z.B. das Canthariden-Pflaster, div. Wickel-z.B. mit Topfen, Kartoffeln, Beinwellbrei, Essig, Harzen.
    Feuchtkompressen mit Pflanzentinkturen und natürlich Symbole.
    Erwärmende Pflaster die auf div. Meridianpunkten aufgelegt werden mit Heilkräuterbeimischung.
    Schmerzpflaster gibt es nicht erst seit kurzem, ebenso gegen Entzündungen.
     
  2. herzenstueren

    herzenstueren Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    1.026
    Ort:
    Österreich

    @pranaschamane ... bitte thread-bezogen bleiben. s.o.
    wenn DU erfahrung mit entgiftungspflastern hast, gerne teilen.
     
  3. sage

    sage Guest

    Hi,

    hier in dem link gibt´s ne natürliche Erklärung zur Schwarzfärbung des Pflasters...der Schreiber steht dem Ganzen ziemlich kritisch gegenüber... http://rheumatologe.blogspot.de/2012/12/super-turmalin-entgiftungspflaster.html

    Muß auch ehrlich gestehen...so ganz kann ich es nicht nachvollziehen, daß ein pflaster zur Entgiftung beitragen soll...

    Sage
     
  4. Roti

    Roti Guest

    Und wieder der sogenannte Placebo-Effekt! Der Glaube an der Sache, reicht um Fortschritte für sich zu Suggerieren.
     
  5. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    2.188
    Mach mal die Wirkung nach, ohne Pflaster. Dann können wir weiter reden...
     
  6. Roti

    Roti Guest

    Werbung:
    Mach das mit einem Pflaster wo nichts an den Genannten Wirkstoffen drin ist, und sage es ist ein Entgiftungspflaster. Oder nenne die Marke und du wirst sehen das alleine die Suggestion es wäre das Pflaster reichen wird, um den Glauben an Heilung zu aktivieren.
     
  7. sage

    sage Guest

    Würde ich jetzt nicht so stehenlassen...aber..wenn man den preis bedenkt, den die Pflaster kosten...und daß man sie kurmäßig anwenden soll...nun...da kann man sich ja gleich Turmalinpulver kaufen...kostet das Kg so um die 150€, dazu Bambusessig und ein paar Pakete Grüntee...am besten gleich in Beuteln...der ist dann schon schön pulverig...misch das zusammen und nimmt ein Fußbad...natürlich nur ein bißchen von jedem Inhaltsstoff...dürfte wesentlich kostengünstiger sein als die Pflastervariante....


    Sage
     
  8. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    2.188
    In dem Link heißt es, dass das Pflaster wegen dem Grüntee eine dunkle Farbe annimmt. Soweit, so gut. Aber das:
    "...das Pflaster wird immer dunkel bis schwarz gefärbt sein..."
    stimmt nicht, wie man in vielen Erfahrungberichten nachlesen kann. Irgendwann bleibt das Pflaster von der Färbung her unverändert.




    Allein mit dem Placeboeffekt lässt sich das nicht erklären.
    Wäre dem so, gäbe es nicht so viele kranke Menschen auf der Welt.
     
  9. Roti

    Roti Guest

    Warum dann nicht einfach sich zwei Turmalin Steine kaufen, und sie abwechselnd tragen am Hals und sie regelmäßig reinigen. Wäre um vieles Billiger. Und jeden Tag einige Kannen grünen Tee trinken. Kommt etwa auf den gleichen Effekt. Wobei der Tee innerlich die Niere und Leber ausspült.
     
  10. Ucellina

    Ucellina Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2014
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Hallo,
    der Thread ist zwar schon etwas älter, aber ich selber bin neu hier im Forum und hab das grad mit Interesse gelesen.
    Ich hab diese Pflaster letztes Jahr auch mal ausprobiert und sehr wohl einen entgiftenden Effekt gespürt. :)
    Zuvor hatte ich zu Beginn meiner Menstruation immer einen extrem verspannten Nacken und daraus resultierende Kopfschmerzen, die oft so schlimm waren, dass ich den ganzen Tag nur liegen konnte. (War aber nach einem Tag immer vorbei). Ich hatte immer das Gefühl, dass durch die beginnende Menstruation sehr viele Toxine freigesetzt wurden, die mein Körper nicht komplett ausscheiden konnte.
    Nach der Baumessigpflaster-Kur war dieses Problem auf einmal weg. Nur noch sehr selten und dann auch nur noch in abgeschwächter Form.
    Habe vor, nächste Woche eine 7-tägige Fastenkur zu beginnen und zusätzlich die Pflaster nochmal anzuwenden, die ich mir bereits besorgt habe. Ich hab jetzt allerdings gesehen, dass es sich um Wohlfühlpflaster handelt. Haben die den gleichen Effekt wie die Entgiftungspflaster? :confused:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden