Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Doch eine schwarz magische Verbindung!

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von flamenca, 3. Juni 2003.

  1. Caitlinn

    Caitlinn Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    ...das wäre dann für Dich eine gute Gelegenheit herauszufinden, ob sich diese Frau von der universellen Energie ernährt oder ob sie aus den uns zur Verfügung stehenden Lebensmitteln und Speisen die Energie entzieht und sich davon ernährt und vor allem, ob ihr die Quelle ihrer "Nahrung" selbst bewußt ist....... da gibt es immer wieder überraschende Ergebnisse.....

    Caitlinn
     
  2. Larimar

    Larimar Guest

    Ein bereits älterer Mönch kam zu einem Zen-Meister und sagte:"Ich habe in meinem Leben eine Vielzahl von spirituellen Lehrern aufgesucht und nach und nach immer mehr Vergnügungen aufgebeben, um meine Begierden zu bekämpfen. Ich habe lange Zeit gefastet, jahrelang mich dem Zölibat unterworfen und mich regelmäßig kasteit. Ich habe alles getan, was von mir verlangt wurde und ich habe wahrhaft gelitten, doch die Erleuchtung wurde mir nicht zuteil. Ich habe alles aufgegeben, jede Gier, jede Freude, jedes Streben fallengelassen. Was soll ich jetzt noch tun?"

    Der Meister erwiderte:"Gib das Leiden auf!"
     
  3. Caitlinn

    Caitlinn Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Österreich
    so wie ich es sehe, fließt die universelle Energie seit Anbeginn all Deiner Tage durch Dich, durch jedes belebte Wesen. Du meinst wahrscheinlich, Dir dessen wieder bewußt zu werden und wieder zu lernen, Energien zu lenken und zu leiten, verstärkt wahrzunehmen...........dafür gibt es viele Möglichkeiten/Techniken .....dies über die Ernährung zu bewerkstelligen, kann eine davon sein, etliche andere sind viel "leichter"........aber Du schreibst ja ohnedies, Dein Körper zeigt Dir, was angesagt ist - siehe Fleischessen....

    Bisher habe ich noch nicht erkennen können, daß eine persönliche Kasteiung zu einer echten, andauernden spirituellen Weiterentwicklung oder Transformation geführt hätten.
    Im Gegenteil, ich kenne sehr wohl "große Menschen", die jedoch den weltlichen Genüssen ganz und gar nicht abgeneigt sind ------ es geht wohl auch hier um das Richtige zum rechten Zeitpunkt....

    Du erfährst es ja bestimmt an Dir selber, wenn Du bei DIR bleibst....

    Viel Erfolg
    Caitlinn
     
  4. Caitlinn

    Caitlinn Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Österreich
    ...wirklich schön gesagt......so ist es auch, so erfahre ich es zumindest: Genieße ALLES mit Achtsamkeit und würdige es.....

    Caitlinn
     
  5. Lady Nada

    Lady Nada Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    352
    Ok ich werde schauen ob ich diese Fragen unterbringen kann.
    Der Grund des Zusammentreffens ist zwar ein anderer, aber ich bin mir sicher sie wird das Thema Lichtnahrung auch anschneiden, wenn nicht mach ich es.

    Liebe Grüße
     
  6. goldfisch

    goldfisch Guest

    Werbung:
    Ich habe jetzt das Thema mit Interesse gelesen.
    Und mir fallen ein paar Sachen dazu ein:

    Fremdbestimmung/Besetzung/schwarzmagische Verbindungen
    gibt es meiner Meinung nach nicht, und wenn, dann hat man sie sich "selber gemacht".
    Übrigens:
    Ein Naturgesetz:
    Wer Opfer ist ist auch immmer Täter
    Wer Täter ist ist auch immer Opfer
    Es gibt nicht das eine ohne das andere.
    Wenn man einen Vampir an sich ranläßt, ist man auch selbst irgendwo einer und umgekehrt.
    Ich kenne Leute, die sich da so reingesteigert haben, daß sie ungern rausgegangen sind, weil ja immer jemand da ist, der einem etwas absaugen will.
    Wir leben in einer sozialen Gemeinschaft. Dies hat seinen Sinn, und ganz bestimmt nicht den, daß jeder sich vom anderen total abgrenzt. Wenn ich durchlässig bin, kann mir nichts passieren. So ist es auch mit Strahlung von Handys etc. Wenn ich ständig Angst habe, dann entsteht automatisch ein Schaden. Das ist auch so bei Allergien. Es gilt als erwiesen, daß die Menschen, seit sie wissen, daß bestimmte Stoffe Allergien auslösen können, rasant durch die Angst und den Glauben daran, allergischer und allergischer gegen diese Stoffe werden, ohne die Themen die dahinter stehen zu bearbeiten.

    Irgendwo stand auch etwas mit der "Außenwelt", von der man sich nicht beeinflussen lassen soll.
    Ich glaube nicht an eine Außenwelt.
    Wir sind alle zusammen in einer sog. Welt.
    Wir sind nicht unabhängig.
    Wir sind alle miteinander vernetzt.
    Wir helfen uns und lernen miteinander.
    Trotzdem gebrauche ich auch manchmal diese Formulierungen, meine ich müßte mich abgrenzen etc., komme aber immer wieder zu der Überzeugung, daß es Sinn haben muß, daß wir alle zusammen hier sind.

    Fazit: Einflüsse können mich nur beeinflussen, wenn ich es brauche, will, es richtig für mich ist. Ansonsten käme ich nicht damit in Kontakt.

    So, daß ist das, was mir wichtig ist, was ich ausdrücken wollte.

    Liebe herzliche Grüße
    und Euch allen einen wunderschönen Tag
    wünscht goldfisch

    :winken5:
     
  7. Lady Nada

    Lady Nada Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    352
    Larimars Geschichte ist zwar schön, aber dieser Mönch war leider nicht bei sich, er ist "spirituellen Meistern" nachgehechtet.
    Es war nicht sein Bedürfnis wie ein Mönch zu leben, dennoch hat er es getan. Er hat sich selbst verleugnet.
    Es geht nicht ums Bekämpfen von Begierden.
    Macht doch das wozu ihr Lust habt, solange ihr anderen damit nicht schadet ist es ok, ob ihr euch selbst damit schadet, das müßt ihr beurteilen.
    Und es geht auch nicht ums Kasteien und Leiden, es geht darum das zu tun, wonach das Herz schreit. Und wenn Sumsis Herz nach Lichtnahrung schreit, dann soll sie es tun.
    Und jeder sollte des anderen Herzenswunsch akzeptieren.
    Aber man sollte auch nicht versuchen andere dazu bringen, so zu leben wie man selbst.
     
  8. flamenca

    flamenca Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Baden, Österreich
    Natürlich hast Du recht. Aber manches ist noch komplizierter, als Du das schreibst. So kann ich mir überhaupt nicht vorstellen, wie ich den zu einer schwarz-magischen Verbindung gekommen wäre!
    Ich habe mich niemals mit dem Thema beschäftigt. Eigentlich stellt es mir die Haar auf, wenn es irgendwie in diese Richtung geht.
    Dier Person meinte, es kann noch von einen früheren Leben sein.
    HM. Lass ich mal so stehen. Dann habe ich es halt in einen früheren Leben zugelassen. Aber was mach ich jetzt?

    Bezüglich Fremdbesetzungen und Energievampire. Eine Schattenseite von mir ist sicher, das ich immer glaube, ich muß allen helfen. Weil ich mich aus irgend einen Grund Schuldig fühle. Warum das so ist? Wahrscheinlich die Erziehung. Außerdem leide ich zu sehr mit anderen mit. Auf eine Art und Weise, die mir nicht gut tut und den anderen hilft es auch nicht. Somit macht in meinen Fall, eine Abgrenzung schon Sinn. In einem anderen Fall, magst Du Recht haben, ist eine Abgrenzung nicht richtig.

    Ich denke auch, das in Normalfall einfach die eigenen Schattenseiten sind, die das Problem sind. Und auch die Angriffsfläche. Aber es kann schon mal vorkommen, das man dabei Hilfe in Anspruch nehmen muß. Wobei ich mir im Klarem bin, damit ist es nicht getan. Jetzt muß wieder selbst fleißig an den Schattenseiten gearbeitet werden.

    Natürlich ist es auch total schwer, wenn man nicht gerade selbst davon betroffen ist, so etwas nachzuvollziehen. Vor ein paar Monaten hätte ich mir das ja auch nicht vorstellen können.

    Liebe Grüße

    Flamenca
     
  9. goldfisch

    goldfisch Guest

    Liebe Flamenca,
    ich denke der Sinn der ganzen Sache könnte darin liegen, daß Du Dich jetzt mal intensiv mit all den Themen beschäftigst, mit denen Du Dich einschränkst. z.B. mit dem Helfersyndrom. Ich glaube nicht, daß hier Abgrenzung nötig ist, sondern daß Du erkennst, daß Du Dich mit Deinem Mitleid nur von einem Leid bei Dir ablenkst, mit dem Du Dich nicht beschäftigen willst. D.h. konkret, daß Du die die Leiden brauchst um Dich abzulenken. Also geht es nicht um Abgrenzung sondern darum, daß Du Dich einfach um Dich kümmerst und für Dich sorgst. Dann ist alles gut. Ich würde sogar soweit gehen, zu sagen, daß die "Fremdbesetzung" von Dir (wer weiß seit wann) selbst ist also eine "Eigenbesetzung" um Dich mit einem Thema, einem Schmerz, einem Leid nicht zu beschäftigen.
    Wenn Du für Dich sorgst, sorgst Du für alles.
    Das heißt nicht, daß Du egoistisch bist.
    Leiden ist nicht Essenz des Lebens.
    Mitleid ist nichts Gutes.
    Genau wie schlechtes Gewissen und Schuldgefühle.
    Beides nützt weder Dir noch dem anderen.
    Anderen helfen ist o.k. wenn
    wenn es Dir damit gut geht
    und es nicht Ablenkung von Dir ist.

    Das ist mir nun alles so in die Finger geflossen.
    Ich wundere mich selber ein bißchen.

    Ganz liebe herzliche Grüße
    von goldfisch
    :grouphug:
    (wir sind doch alle ein Team)

    Übrigens: nur weil mehrere sagen, es ist eine schwarzmagische Verbindung, heißt es noch lange nicht, daß das stimmt.
     
  10. flamenca

    flamenca Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Baden, Österreich
    Werbung:
    HU! Gut kombiniert. In vielen Dingen bin ich mit Dir einer Meinung. Das Problem ist halt, des es sehr alte eingefahrene Verhaltensweisen und Gedankenmuster sind und es sehr schwer ist diese zu durchblicken bzw. zu durchbrechen. So bin ich einfach an einen Punkt angelangt, an dem ich Schachmatt war. Ohne fremde Hilfe, wäre es nicht mehr gegangen. Ob es nur wirklich Besetzungen / Verhängnisse (die meine Schattenseiten als Basis verwendet haben) waren, oder ob ich das ganz alleine produziert habe (Nach der Überlegung jeder gestaltet seine Realität selber) ist in diesem Blickwinkel auch gar nicht relevant. Bei den Lernthemen sind wir uns auf jeden Fall einig.

    Ich glaube allerdings trotzdem das es möglich, von anderen Menschen, Wesen, Energien was auch immer überlagert / besetzt / beeinflußt oder wie man das auch immer beschreiben will, werden kann. Auch frühere Erlebnisse, bei denen ich mir selbst helfen konnte, haben das gezeigt.


    Wie auch immer. Die Situation ist für mich nun so, das ich durch diesen "Reinigungsprozeß" mich nun viel freier fühle und geschützt. Nun kann ich in RUHE diese Themen für mich durchdenken und neu betrachten.

    IGIT! Beim schreiben fällt mir da noch einiges ein, diese Themen gehören wirklich ganz neu durchleuchtet.

    Danke! Das Du Dich auf diese Art und Weise eingebracht hast!

    Liebe Grüße

    Flamenca
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden