Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

die bevorstehenden Zusammenbrüche unserer Systeme

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Talen, 7. September 2019.

  1. Ultim4te

    Ultim4te Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2019
    Beiträge:
    4.417
    Werbung:
    Ich würde dir raten nicht in Bitcoin zu investieren. Warte bis dir dein Gehalt oder was du bekommst in Bitcoins ausbezahlt wird. Bitcoin und investieren zu sagen, sagt eigentlich dass du noch nicht verstehst das Bitcoin kein investment für Euro oder Dollars oder sonst was ist.

    Mach dich nicht unglücklich. ^^
     
  2. Romulus

    Romulus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    38.340
    Mit dir als Berater ist das Unglück doch fern. Dafür bist ja da.
     
    Ultim4te gefällt das.
  3. Ultim4te

    Ultim4te Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2019
    Beiträge:
    4.417
    Alles klar, gute N8 Gargamel. :kiss4:
     
  4. sikrit68

    sikrit68 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    38.434
    Du hast doch schon jetzt dein Himmelreich.
    Wie heißt es so schön? "Des Menschen Wille ist sein Himmelreich!" Dein Wille ist die Schwarzmalerei und die Provokation - und du hast ihn verwirklicht. Es bereitet dir eine sardonische Freude, hier ausufernde Negativität zu propagieren. Du schwelgst richtig darin.:sneaky:
     
    Dyonisus, Sadira und SunnyAfternoon gefällt das.
  5. Dyonisus

    Dyonisus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2018
    Beiträge:
    12.917

    Solange es noch Bargeld gibt...

    haben wir noch Freiheit
    sind wir Herr unserer Privatsphäre
    können wir authentisch handeln
    sind wir Menschen die sich der Kontrolle entziehen können durch das Verlassen des Systemes
    können wir sparen für ein autarkes Leben
    können wir untereinander Geschäfte machen, ohne dass sich Mitesser wie Banken an jeder Transaktion durch Gebühren bereichern.
    haben wir die Kontrolle über unsere Ausgaben
    können wir uns einer Enteignung z.b durch Negativzinsen erwehren
    können wir uns einem totalitären Überwachungssystem teilweise entziehen

    Ich pflege darum meine Scheinchen und das Münzgeld gut und spare wo ich kann um es zu vermehren, denn: Bargeld ist geprägte Freiheit und die bewahre ich mir. :blume:
     
    N8blu_ gefällt das.
  6. Schöpfung

    Schöpfung Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2019
    Beiträge:
    1.832
    Werbung:
    Wenns denn nix mehr wert ist, nützt dir das Gesparte nicht. Geld will im Fluss sein, also hau es raus!
    Bargeld kommt weg, so oder so. Ich freu mich schon drauf.
    Ich hab mich jetzt dazu entschieden einfach mitzuschwimmen, bzw selbstbestimmt zu entscheiden. Ich entscheide Bitcoin, E-Euro ist super. Immer dagegen zu sein ist doch blödsinn und tut mir nicht gut. Für mich ist der Drops sowieso bald gelutscht. Also was solls: Immer her mit den Neuerungen (y):)

    Die die immer nur dagegen sind, sollten sich mal fragen, was sie für sich selbst tun können um zufrieden, gesund und glücklich zu sein. Nicht immer das sehen was scheisse läuft, sondern seine Aufmerksamkeit auf das richten was einen aus tiefsten Herzen berührt und Zufrieden macht. ❤️
     
    Montauk, SunnyAfternoon und Ultim4te gefällt das.
  7. Ultim4te

    Ultim4te Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2019
    Beiträge:
    4.417
    Ho Dyonisus,

    ^^ ich merke dass ich hier die Pro Bitcoin-Seite einnehmen muss, ich will einmal sagen dass ich auch skeptisch bin in der Umsetzung davon. Es gibt zu viele unbeantwortete Fragen. Von der Vision her ist es aber enorm und da stehe ich hinter.

    Andererseits hat Crypto seine Vorteile gegenüber Bargeld schon bewiesen. Das liegt an dem Blockchain-Netzwerk, auf dem Bitcoin läuft.

    Tatsächlich profitieren Flüchtlinge von diesem Netzwerk.

    Bitcoins können nicht nur für Flüchtlinge gespendet werden, sondern vor allem auch von Flüchtlingen verwendet werden, um Vermögenswerte sicher zu transportieren. Denn wer all sein Hab und Gut im Heimatland zurücklässt, hat nur sehr begrenzte Möglichkeiten, seine wenigen noch übrig bleibenden Schätze mit auf die weite Reise zu nehmen.

    https://www.btc-echo.de/blockchain-fluechtlinge-helfen-2015090801/


    Auch diese Erfahrungen aus folgendem Artikel zeigen wie viel Freiheiten darin stecken.

    Ich benutze Bitcoin seit Jahren, weil meine Familie es braucht, nicht weil ich gerne spekulativ handele. 2013 wurde ich während meiner Arbeit mit Software-Ingenieuren in den Niederlanden in Kryptowährungen eingeführt. Meine Idee war, dass wenn wir Geld aus Code erstellen würden, Geld zu einem Kommunikationsmittel werden würde und sein Wert die Gemeinschaft repräsentieren würde.

    https://zephyrnet.com/de/Ich-bin-ein-syrischer-Flüchtling.-So-hat-Bitcoin-mein-Leben-verändert/

    Stell dir vor, niemand außer dir kann in diesem Netzwerk auf deine Wallet (Deine Geldbörse) zugreifen.
    Wenn ein Flüchtling mit seinem gesparten Bargeld ausgeraubt wird, muss man das unter Risiko verbuchen.

    Ich glaube es war ein syrischer Flüchtling, der alles verkauft hat, was er besaß, alles in Bitcoin transferierte und ohne Risiko flüchtete. Als er dann in Europa war, hat er es einfach zurück transferiert.

    Du musst wissen, dass es keinen Staat gibt, keine Bank die darauf einfluss hat oder damit zu tun hat.
     
    Dyonisus gefällt das.
  8. Schöpfung

    Schöpfung Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2019
    Beiträge:
    1.832
    Du könntest ja einen extra Thread zum Thema Bitcoins / Kryptowährung eröffnen.
    Hab mich eben mal versucht einzulesen auf bitcoin.de oder so. Ich versteh nur Bahnhof. Allein bei der Registrierung muss man soviele Bestimmungen akzeptieren, da dreht sich mir der Kopf. Aber jedem das Seine.

    Da ich Geld sowieso als grössten Sklavenhalter überhaupt ansehe, bin ich wohl eh schon voreingenommen. :rolleyes:
    Da ich überzeugt bin, dass das Leben unkompliziert ist und ganz einfach fliesst, so wie sich der Fluss seine Wege bahnt oder Blätter im Herbst vom Baum fallen, ist Bitcoin für mich derzeit zu viel... Zu unübersichtlich, schwer nachvollziehbar, zu umfangreich.
    Aber vielleicht kann jemand das so erklären, als würde er es einem Kind erklären. Das Herz darf dann gerne entscheiden ob es passt :)
     
    Ultim4te gefällt das.
  9. Ultim4te

    Ultim4te Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2019
    Beiträge:
    4.417
    Nunja, ich verstehe es selber auch nur Ansatzweise, weil es auf gesellschaftlicher und finanzieller Sicht Revolutionär ist. Zur Zeit ist es pure Anarchie.

    Ich dachte eigentlich, dass dieser Thread sehr gut dazu passt, denn wenn Bitcoin sich etabliert brechen die anderen Währungen zusammen. Das ist ein gruseliger Gedanke, letztlich ist der Mensch enorm schnell Anpassungsfähig, das zeigt die Geschichte, aber muss es wirklich sein?
    Besonders in Deutschland, das noch in der Digitalen Steinzeit lebt, werden ständig Innovationen erfunden, aber da ist Niemand, der diese dann auch in ihrer Weite erfassen kann, so dass viele Innovationen von anderen Ländern erkannt und vorangetrieben wurden.

    Mein Bezug zu Geld ist recht vernünftig. Es ist die Einigung von Tausch, mehr nicht. Darum verkaufe ich auch keine Bitcoins weil ich an die Sache dahinter glaube. Ich kann gut auf allen überflüssigen Schnick Schnack verzichten. Gesellschaftlich geht es darum, wie wir gemeinsam Leben können, ohne die Umwelt zu zerstören. Das ist eine kluge Frage.

    Spirituell geht es mmn. darum, zu entdecken im Einklang mit dem Außen.

    Ich weiß nicht ob man einen Bitcoin Thread braucht. Aber ich überlege mal.
     
    Schöpfung gefällt das.
  10. Schöpfung

    Schöpfung Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2019
    Beiträge:
    1.832
    Werbung:
    Und wie bekommst du bitcoins? Die kaufst du für Euro oder wie? Kann man denn für eine Arbeit die man erbringt Bitcoins erhalten? Sagen wir ich bin Selbstversorger und das was ich zuviel hab (Obst, Gemüse, Eier) veräußere ich. Sendet der Käufer mir dann einfach Bitcoins auf mein Online-Wallet?
    Das heisst, ich brauche immer Strom, Internet und ein Handy/Laptop. Werden damit nicht noch mehr Abhängigkeiten geschürt?

    Klingt dennoch spannend. Mal sehen wie sich das alles entwickelt. In China isses wohl auf Märkten schon gang und gebe nur noch digital zu bezahlen. Technisch sind die ja sehr weit vorne. Menschlich jedoch weniger ;)
     
    N8blu_ und Dyonisus gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden