Der Urlaub ist zu Ende.

kaffesahne

Mitglied
Registriert
19. August 2006
Beiträge
111
Hallo ihr lieben,

genau das ist der Inhalt von inzwischen 4 (!) Träumen, die ich in den letzten 2 Wochen hatte.

Mal bin ich in einem Hotel am Strand, ich weiss, "der Urlaub ist zu Ende".
Der Bus wartet, aber ich muss unbedingt noch einmal in den Pool springen.
Der ist trübe, weil Pflanzen darin sind. Im Pool warten Delphine auf mich, wir schwimmen eine Runde, ich steige nass in den Bus und fahre heim.

Oder: ich bin mit einer Freundin auf einem Reiterhof (dazu habe ich keinen Bezug), wir stehen bei den Boxen, wissen, "der Urlaub ist zu ende", und wir machen uns auf den Weg.

usw.

Hat einer eine Ahnung, was das bedeuten könnte?

Real habe ich gerade Urlaub, 2 Wochen "zwischen den Jahren" zuhause....

Für anregungen dankbar
kaffesahne
 
Werbung:

VanTast

Aktives Mitglied
Registriert
17. August 2007
Beiträge
1.290
Ort
Am Zürichsee
...Mal bin ich in einem Hotel am Strand, ich weiss, "der Urlaub ist zu Ende".
Du empfindest Dein bisheriges Leben eigentlich als Urlaub und vermißt eine Chance, Dich wirklich anzustrengen und Deinen Fähigkeiten gemäß einsetzen zu können, dem willst Du ein Ende setzen und etwas anderes beginnen.
Das Hotel weist auf Dein Gefühl, dass Dein gegenwärtiges Leben eine Übergangsphase darstellt und dass sich daran bald etwas ändere.

Der Bus wartet, aber ich muss unbedingt noch einmal in den Pool springen.
Dir ist klar, dass Du nicht allein reist, der Bus wartet schon, und insofern Dein Entscheid auch andere Personen betreffen wird, aber noch einmal willst Du so recht in den Gefühlen baden und eine Runde mit den anderen Gefühlen zusammen schwimmen, mit Deiner gesamten Persönlichkeit (ohne immer ein Auge auf Deine Mitmenschen haben zu müssen).
Zuerst bist Du am Strand, da wo Fühlen und Denken einander begegnen und befruchten aber auch gelegentlich zerstören (wenn eine Lawine den Flusslauf zuschüttet oder wenn das Meer über die Kulturländer spült...) und Du weißt: Es ändert sich demnächst etwas an diesem lockeren Leben.
Dann hast Du die Gefühle kanalisiert im Pool gefangen und da immerhin noch die frei spielenden Delphine untergebracht, mit denen amüsierst Du Dich lieber erst eine Runde, vor Du der Allgemeinheit, Deinen gesellschaftlichen Verpflichtungen folgend auf den Bus aufsteigst.

Der ist trübe, weil Pflanzen darin sind. Im Pool warten Delphine auf mich, wir schwimmen eine Runde, ich steige nass in den Bus und fahre heim.
trübe schrieb:
Trübes oder schmutziges Wasser bringt ungünstige seelische Vorgänge zum Ausdruck, die oft mit Unsicherheit, materialistischen Einstellungen, mangelnder Selbstkenntnis oder als 'unrein' abgelehnten Eigenschaften und Gedanken zu tun haben.
Noch mal recht den Süchten frönen, vor Du in ein spirituelles Leben eintauchst?

...ich bin mit einer Freundin auf einem Reiterhof (dazu habe ich keinen Bezug), wir stehen bei den Boxen, wissen, "der Urlaub ist zu ende", und wir machen uns auf den Weg....

Dasselbe Thema, nun hast Du es schon so weit im Griff, auf eine Runde Reiten mit den Pferden zu verzichten und offenbar willst Du jetzt ernst machen.
 
Werbung:

kaffesahne

Mitglied
Registriert
19. August 2006
Beiträge
111
Wow!

VanTast danke schön, ich habe ich in jeder Zeile erkannt gefühlt!

Ja, ich habe den Eindruck, in einem Übergang zu sein, "auf dem Sprung"..

Dazu passt, das ich noch einen variierenden Wiederholungstraum habe, diesen seit ca. 6 Wochen.
Nämlich: Ich habe eine neue Wohnung.
In den letzten beiden Träumen war in der Wohnung aber noch etwas zu tun, sie war noch nicht fertig.....

Danke, vor allem das mit dem "Süchten frönen", "suhlen", muss ich mir noch mal genauer angucken.

Vielen lieben Dank!

Kaffesahne
 
Oben