Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Der Grund für das Leid

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Plissken, 7. April 2019.

  1. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    32.072
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Werbung:
    Nun, wenn man aber solche Erinnerungen spontan kriegt, wird das ja wohl auch in deinen Augen ok sein.
    Aber grundsätzlich - sollte ein Mensch, der krank ist, zum Arzt gehen dürfen, um abzuklären, was er hat?
    Darf der Arzt dann Instrumente zur Untersuchung benutzen?
    Oder sollte man einfach krank bleiben, weil wir ja gesund wären, wenn Gott das so haben wollte?

    Nun, unwahrscheinlich oder nicht, es geschieht.
    Es gibt diese Möglichkeit und wenn sie jemand ausprobieren und nutzen möchte, ist das ja seine Sache.
    Freier Wille und so und böse ist am Willen zur Selbsterkenntnis und zur Bereinigung ja nun auch nichts.

    Nein, hast du nicht.
    Du hast mir doch nicht das Geringste getan, du sagst einfach nur, was du glaubst.
    Und das tue ich ebenfalls.
    Nur komm ich, wenn ich abwäge, was ich glauben kann, zu anderen Ergebnissen als du, natürlich auch auf Grund meiner eigenen individuellen Erfahrungen.
    Ok, einverstanden! :)
    Nur ist es halt illusorisch, zu erwarten, dass der Sinn bei jedem gleich ist.

    Nur bin ich halt nicht zornig auf dich.
    Ich vertrete nur entschieden meine Sicht, mehr isset nich...

    Für mich ist das total unlogisch, denn bei all dem, was existiert, ist vieles wahr.
    ZB ist es wahr, dass Schwarzstörche ihre eigenen Jungen töten, wenn es zu wenig Futter gibt, aber für Seeadler gilt das nicht.

    Sind wir nicht alle.
    Ich bin hier, um das Menschsein zu erfahren.
    Aber wie schon gesagt, kann ja sein, dass es viele Menschen gibt, die es sind.
    Das muss jeder für sich selbst rausfinden.

    Ich prüfe ständig und ich wende mich ständig an meine geistigen Helfer.
    Die führen mich auch zu den entsprechenden Quellen.
    Ohne das wüsste ich von Vielem überhaupt nichts.
     
  2. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    32.072
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Es gibt eben beides.
    Machst du mal das Gegenteil, werden viele über das Leid zu sprechen anfangen.
    Ist wohl so eine Art Ausgleichsmechanismus - Yin und Yang.

    Nun, mir tun auch Menschen leid, die was ausgefressen haben, ich wünsche keinem Menschen, dass er hungern oder qualvoll sterben oder usw muss.
    Ich kann 's aber nicht ändern, ich kann nur schauen, dass ich selber möglichst wenig Leid verursache.

    Komischer Ausdruck.
    Für mich sind Gefühle gleichwertig - sie zeigen mir, was für mich grad Sache ist.
     
  3. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    32.072
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße

    Nein, das habe ICH geschrieben!
    ICH sage, wenn man ein Geschöpf erschafft, sollte man wissen, was man tut, weil man natürlich Verantwortung für seine Geschöpfe hat.
    Und ein Geschöpf leiden zu lassen, weil es sich frei entscheiden kann (was er ihm ja selbst eingebaut hat) und das auch tut, ist nun mal nicht nett - um es mal milde auszudrücken.
     
  4. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    32.072
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße

    Ich bin davon überzeugt, dass wir nicht alles wissen können, dass es Grenzen für unser Fassungsvermögen gibt.
    Ich bin davon überzeugt, dass unser Schöpfer uns wohlwill und uns nie bestraft - das tun wir selbst.
    Und ich bin davon überzeugt, dass wir hier sind, um uns durch die hiesigen Erfahrungen zu entwickeln - auch und grade wenn sie verdammt hart und schmerzhaft sind.
    Und mach dir keine Sorgen um mich - ich halte immer wieder Rückschau und überprüfe mich.
    Sollte ich etwas übersehen haben, mach ich halt einen Reinigungsprozess durch.
     
  5. Romulus

    Romulus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    38.967
    Du weisst im Grunde gar nichts. Wie soll mich das ganze überzeugen, wenn du nur Worte hast ?
     
  6. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    7.165
    Ort:
    Zürich
    Werbung:
    Nicht nur die Menschen leiden. Auch den Tieren geschieht unermessliches Leid. Die Frage ist doch, Wer ist verantwortlich für dieses Leid?

    Gott hat das Universum, die Welten und die Erde mit all ihren Pflanzen, Tieren und Menschen erschaffen. Doch das Leid hat er nicht erschaffen. Woher kommt also das Leid?
    Das ist doch die Frage
    ELi
     
  7. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    11.855
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    1. Moses 3[17] Und Gott sprach zu Adam: Dieweil du hast gehorcht die Stimme deines Weibes und hast gegessen von dem Baum, davon ich dir gebot und sprach: Du sollst nicht davon essen, und verflucht sei der Acker um deinetwillen, mit Kummer sollst du dich darauf nähern dein Leben lang. [18] Dornen und Disteln soll er dir tragen, und sollst Kraut auf dem Felde essen.

    [19] Im Schweiße deines Angesichtes sollst du dein Brot essen, bis dass du zur Erde werdest, davon du genommen bist. den du bist aus Erde und wirst zu Erde werden.


    Mag sein, dass Gott das Universum erschuf, das er sicherlich wie all die anderen Dinge seines Tuns gut fand. Nun ja, der Garten Eden schien im jedoch nicht ganz so gelungen sein, wie er es wollte. Er hätte es doch wissen müssen, dass die süßen Früchte nicht ganz so bekömmlich für die Menschen sind.

    Es ist doch so, dass ein Hundekenner auch wissen muss, welche Früchte in seinem Garten für seinen Hund nicht bekömmlich sind und er davon sterben kann. Ich denke also, dass Gott sich mit seinen maledeiten Bäumen, nicht aus der Verantwortung stehlen kann.

    Im Strafrecht würde man das als fahrlässige Körperverletzungen an Schutzbefohlenen bewerten.


    Merlin
     
  8. Romulus

    Romulus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    38.967
    Das Leid ist genauso von Gott erschaffen. Weil Gott ist ja Alles.
     
    DruideMerlin gefällt das.
  9. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    7.165
    Ort:
    Zürich
    1. Mose - Kapitel 1
    Die Schöpfung:
    20 Und Gott sprach: Es errege sich das Wasser mit webenden und lebendigen Tieren, und Gevögel fliege auf Erden unter der Feste des Himmels. 21 Und Gott schuf große Walfische und allerlei Getier, daß da lebt und webt, davon das Wasser sich erregte, ein jegliches nach seiner Art, und allerlei gefiedertes Gevögel, ein jegliches nach seiner Art. Und Gott sah, daß es gut war. 22 Und Gott segnete sie und sprach: Seid fruchtbar und mehrt euch und erfüllt das Wasser im Meer; und das Gefieder mehre sich auf Erden. 23 Da ward aus Abend und Morgen der fünfte Tag.
    24 Und Gott sprach: Die Erde bringe hervor lebendige Tiere, ein jegliches nach seiner Art: Vieh, Gewürm und Tiere auf Erden, ein jegliches nach seiner Art. Und es geschah also. 25 Und Gott machte die Tiere auf Erden, ein jegliches nach seiner Art, und das Vieh nach seiner Art, und allerlei Gewürm auf Erden nach seiner Art. Und Gott sah, daß es gut war.26 Und Gott sprach: Laßt uns Menschen machen, ein Bild, das uns gleich sei, die da herrschen über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über das Vieh und über die ganze Erde und über alles Gewürm, das auf Erden kriecht27 Und Gott schuf den Menschen ihm zum Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie einen Mann und ein Weib.28 Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehrt euch und füllt die Erde und macht sie euch untertan und herrscht über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über alles Getier, das auf Erden kriecht.29 Und Gott sprach: Seht da, ich habe euch gegeben allerlei Kraut, das sich besamt, auf der ganzen Erde und allerlei fruchtbare Bäume, die sich besamen, zu eurer Speise, 30 und allem Getier auf Erden und allen Vögeln unter dem Himmel und allem Gewürm, das da lebt auf Erden, daß sie allerlei grünes Kraut essen. Und es geschah also. 31 Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. Da ward aus Abend und Morgen der sechste Tag.

    Wo steht da in der Sieben-Tage-Schöpfung etwas von Leid und Leiden und Töten und essen von Tieren?
    Nichts von alledem steht da. Aber es steht etwas von Samen zur Speise und grünes Kraut zum Essen. Offensichtlich wurden Menschen und Tiere als Vegetarier erschaffen. Und es steht da, dass Gott dieses alles als gut befunden hatte.
    ELi
     
  10. LastAlgiz

    LastAlgiz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2009
    Beiträge:
    416
    Werbung:
    Hallo,

    Zitat: Woher kommt der Mensch?
    2) Warum leidet er?

    Ant: Ich gehe davon aus das der Mensch von Gott erschaffen wurde. Die Menschen werden sich fragen wer Gott erschaffen hat? Niemand! Der war schon immer da. Ich glaube an die Big Bang Theory. Aber ich glaube das Gott diesen big Bang gemacht hat ohne zutun ist das meiner Meinung nach unmöglich.
    Zur zweiten Frage möchte ich sagen, das ich es nicht weiß. Ich weiß auch nicht was mit Gott los ist oder warum er uns nicht helfen kann. Vielleicht hat das ganze mit etwas negativen zutun und mit unserer Erschaffung.

    Mit freundlichen Grüßen

    Lukas
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden