Chiron

°²²°

Mitglied
Registriert
27. Mai 2006
Beiträge
366
Ort
im Auto
Rote Zora schrieb:
Fällt mir gerade auf, dass sowohl der Herrscher von 3 (Geschwister) als auch von 4 (Vater) über das Quadrat zu Chiron einen Bezug zum 12. Haus (Irrenanstalt) haben.

jo, hab ich dir gestern auch schon geschrieben ;)

das mit dem Vater: Mond Herrscher 5 Opposition Neptun Quadrat Uranus und Quadrat Spitze 12..
gruß
 
Werbung:

Simi

Aktives Mitglied
Registriert
31. Oktober 2005
Beiträge
5.768
22&#176 schrieb:
Simi, ich habe natürlich auch ne Menge im 1.Quadranten, von mir aus auch eine Brieftasche in Haus 2, meine Sinnesorgane in Haus 3, aber wenn °ich° persönlich meinen Gesprächspartnern gegenüber trete, kommen die immer noch aus meinem 7 Haus zu mir, oder in mein 7.Haus hinein.
Sinnesorgane im 3. Haus?
Sehen, hören, riechen, schmecken, tasten.
Zuhören, ok, das passt. Beobachten, also sehen, klar, passt auch.
Aber riechen? Schmecken gehört ins 2te, da wird gegessen. Oder meinetwegen ins 6te, wenn's um gesunde Ernährung geht. Aber ins 3te? Ich hab' da die Sonne, wie gesagt, das müsste ich doch wissen. :clown:

Meine Gesprächspartner kommen aus dem 3. Haus, dem Lebensbereich der Kommunikation, der Geschwister und des Lernens.
Im 7. Haus wird geheiratet. Oder eine feste Beziehung geführt. Du heiratest doch nicht all die Leute, mit denen du redest?
Oder doch? :lachen:
22&#176 schrieb:
NB: wie ich ankomme, ob ich beliebt bin ist übrigens glaube ich dem Widder-Prinzip und Haus 1 ziemlich egal, ich würde das eher teils dem Merkur-und teils dem Venus-Prinzip zuordnen.
Einem Widder ist das sicher egal, aber frag' mal jemanden, der Saturn oder Mars (oder einen anderen Angstplaneten) im 1. Haus hat.
Off topic? Find' ich nicht. Wie soll den Chiron zu deuten sein, wenn das Horoskop nicht klar ist? Dann muss der arme Chiron den ganzen Rest tragen, weil ihm jede x-beliebige Deutung angehängt wird. :party02:
 

Spacefairy

Mitglied
Registriert
13. Mai 2006
Beiträge
112
Ort
Schleswig-Holstein
Chiron zeigt immer eine Schwachstelle oder besser gesagt ein Problem, welches man nur seht schwer verarbeitet bekommt, im Horoskop an. Wenn man für die Planeten, mit denen Chiron einen Aspekt eingeht Familienmitglieder einsetzt (Sonne=Vater, Mond=Mutter, Venus=Schwester, Mars=Bruder u.s.w.) kann man anhand des Aspektes die Beziehung zu diesem Familienmitglied erkennen. Bei Chiron im Quadrat oder Oppositionsaspekt zum Mond kann man immer davon ausgehen, dass es sich um ein gestörtes Vehältnis zur Mutter handelt, welches man nicht richtig gelöst/bearbeitet bekommt. Häufig ist es in diesem Fall so, dass die Mutter einem etwas so schreckliches angetan hat:nudelwalk , dass man es ihr niemals verzeihen kann. Wobei ich denke, dass es sich dabei auch um alte Karmalasten handeln kann.
Lieben Gruß
Mel
 

°²²°

Mitglied
Registriert
27. Mai 2006
Beiträge
366
Ort
im Auto
grins, ein PingPong-Spiel..

im 7.Haus wird vermutlich in Eurer Familie geheiratet, ich werde allerdings in Haus 8 heiraten.
genauso wie in Haus 2 die * Bindung an Materie* geschieht und ich auf diesem Weg zu meiner Brieftasche komme,
passiert im Haus 8 die * Bindung an die Begegnung* und damit heirate ich dort auch.
(N.B. ist kein Widerspruch, dass z.B. auch Ideologien ins 8.Haus gehören, eine Ideologie ist nichts anderes als *Bindung an Ideen bzw. Gedankengut*

Mars in Haus 1 ist die aggressive Durchsetzung, Saturn in Haus 1 ist die konzentrierte bzw. strukturierte Durchsetzung :)
 

poppcorn

Mitglied
Registriert
21. Mai 2006
Beiträge
98
Ich hab' Chiron im 1. Haus. Was hast du denn im 2. Haus? Einen Angstplaneten vielleicht?
*lol* :weihna1

das wird mein erster selbsteröffnetes Topic hier: "Angstplanet der Woche" :D
so, heut gehts besser, das war zuviel gestern, wie ich sehe hab ich aber niemanden beleidigt ;)

@Simi
na was denn sonst als Mars Themen werden denn angesprochen sein bei einer Chiron Position im ersten Haus :confused: :confused: trotz aller :beer3: hab ich diesen Zusammenhang ja hoffentlich klar rausgeholt...
ob jetzt auf einem niederen Niveau oder nahe der Erleuchtung ist doch völlig egal, die Mars-Chiron Mischung kannst du dir doch mit etwas Risiko selbst zusammenreimen ;)

ach ja: jaaaa, du hast Recht, der Staubsauger-Smilie ist einfach so debil, den mußte ich unbedingt verwenden, diese Smilie Auswahl ermöglicht einem doch jedesmal von neuem, seine Beiträge als Kindermalbuch zu gestalten...

Chiron zeigt immer eine Schwachstelle oder besser gesagt ein Problem, welches man nur seht schwer verarbeitet bekommt, im Horoskop an. Wenn man für die Planeten, mit denen Chiron einen Aspekt eingeht Familienmitglieder einsetzt (Sonne=Vater, Mond=Mutter, Venus=Schwester, Mars=Bruder u.s.w.) kann man anhand des Aspektes die Beziehung zu diesem Familienmitglied erkennen.

gefällt mir gut! *respekt* !
wenn man dann noch Jupiter für Grossvater und Saturn für die Grossmutter nimmt oder umgekehrt, hat man ja alle beisammen...

schade das Jan nicht mehr da war....

ich bin wieder *off* ...
und: nicht besoffen ins Board posten, der Mod muß die Sauerei sonst aufwischen ;) :D
 

Simi

Aktives Mitglied
Registriert
31. Oktober 2005
Beiträge
5.768
poppcorn schrieb:
na was denn sonst als Mars Themen werden denn angesprochen sein bei einer Chiron Position im ersten Haus
Ja, Mann ey, ich weiss es doch nicht, darum hab' ich doch gefragt. :D
Da kommst du an und beschreibst Widder Eigenschaften- ja und?

Widder Eigenschaften hab' ich, Venus. Und?
Es ist doch ein wesentlicher Unterschied, ob ich Sonne im Widder habe oder Mond. Oder Venus. Oder sonst einen Planeten in diesem Zeichen. Und was bedeutet nun Chiron im Widder?
Mal ganz davon abgesehen, dass ich Chiron nicht im Widder habe, sondern in Fische. :lachen:
Und im 1. Haus. Das 1. Haus ist analog dem Widder, aber es ist nicht Widder. Mars ist Herrscher über Widder, aber was hat die Mars-Kraft mit dem 1. Haus zu tun? Nix. Ich dachte, es ginge im 1. Haus um die Persönlichkeit, um den Selbstausdruck. Mit Sonne ist der offen, mit Venus liebevoll, man mag sich selber. Das Echo von aussen? Man ist beliebt. Mit Mars, 22° sagte es, aggressive Durchsetzung der eigenen Persönlichkeit. Das Echo von aussen- extrem unbeliebt. Cholerische Schläger mag man nicht, oder? :clown:

Und Chiron? Wie ist der Selbstausdruck im 1. Haus mit Chiron? In Fische?

Warum bist du überhaupt zuerst vom Haus ausgegangen und nicht vom Zeichen?
poppcorn schrieb:
ob jetzt auf einem niederen Niveau oder nahe der Erleuchtung ist doch völlig egal, die Mars-Chiron Mischung kannst du dir doch mit etwas Risiko selbst zusammenreimen
Ach nö. Schon wieder basteln. Der arme Chiron, der ist an allen schuld, was ich sonst nicht deuten kann. Dann war er es eben. :lachen:

liebe Grüsse :)
 

poppcorn

Mitglied
Registriert
21. Mai 2006
Beiträge
98
*lol* Knoten im Kopf ...:flower2:

wie gefällt dir zu Chiron im 1.Haus: ohnmächtige Wut, die man nicht so recht spürt und rausdrücken kann ? :D

wer nie nen Leberknödel bekommen hat, dem könnte es ja irgendwann einmal so gehen ;)
*gg, wußte ich doch daß du keine Leberknödel magst....
ich auch nicht, die hasse ich wie die Pest :clown:


interessehalber, gibt ja nun auch ne Umfrage, hab ich mal gegoogelt, das ist schon ziemlich lustig was da alles zum Vorschein kommt, ich quote aber nur 3, sonst too much... das ist alles just 4 you .. just Chiron im 1.

Chiron symbolisiert eine persönliche Schwachstelle, die man auch mit grosser Anstrengung nicht beheben kann. Man soll genauso wie Chiron in der Geschichte darüber hinauswachsen, indem man die "Verletzung" annimmt und dadurch sehr viel Verständnis für andere mit ähnlichen Schwächen aufbringt.
Frau Cortesi

Die Chiron-Position in Deinem Horoskop besagt nach meiner Hypothese, daß die traumatische Zurückweisung, die Deinen Lebensweg stark beeinflußt, zwischen Deiner Geburt und Deinem 2. Lebensjahr stattgefunden hat. Natürlich erinnerst Du Dich nicht mehr daran. Höchstens indirekt könnte man etwas finden, z.B. bei Adoption, Krankenhausaufenthalt, oder ähnlichen Ereignissen, die man später erzählt bekommt. Schade.
astrologix / goos1

Diese Position verleiht großen Mut, Pioniergeist und Schöpferkraft. Sie erkennen die Mißstände und machen sich impulsiv und voller Energie an deren Beseitigung, wobei Sie genau wissen, was man dazu tun muß und das der Ausgang eines solchen Abenteuers durchaus ungewiß sein kann. Impulsiv ergreifen Sie die Initiative, verlassen sich auf Ihren Instinkt und was Sie machen, soll auch perfekt sein und der Menschheit dienen. Erfinder- und Rebellionsgeist sind hier besonders ausgeprägt, wobei über allem eine perfektionistische Note hängt.
janswebsite

so, ab in die :baden:
 

Rote Zora

Mitglied
Registriert
20. November 2004
Beiträge
511
Hi °22°

Als Wiederkäuerin brauchte ich etwas Zeit bis zum Muhh...

Hab nichts dagegen, wenn Du Dich an meinem Horoskop versuchst, im Gegenteil, ziehe es aber vor, Detail zwar, angesprochen, statt besprochen zu werden... ;)

Der Reihe nach... Dem Hinweis auf die mir bisher unbekannte Publikation von B. Hamann bin ich gleich nachgegangen. Chiron – Brennpunkt für besondere Fähigkeiten heisst der Titel und was ich im Internet als Kurzbeschrieb dazu gefunden habe, erscheint mir vor dem Hintergrund eigener, ziemlich dramatischer Erfahrungen zur Zeit als Uranus über meinen Radix-Chiron (und Transit-Chiron machte an meinem MC rum, soweit ich mich erinnere) lief so verblüffend, dass ich einen Auszug hier reintippen mag:

„Chiron kann uns unter äussersten Stress setzen und er wird es auch irgendwann in unserem Leben tun. Aber er schenkt uns unter entsprechenden Bedingungen den Durchbruch zu einem Potential, das in uns ruht und von dem wir nicht wirklich wussten, dass wir es besitzen. Diese Chance zu einem Durchbruch ist ein wesentlicher Aspekt bei der Deutung von Chiron. ...“

Der erwähnte Uranus-Transit fiel zusammen mit der wohl aufreibendsten, aufregendsten und ... beängstigendsten Zeit in meinem Leben. Die Erfahrung war überwältigend, ich fürchtete um Verstand und Leben, war nicht vorbereitet, wusste von nichts... Was mental abging, kann und mag ich hier nicht beschreiben, meine damals hingekritzelten Notizen könnt ich heute wohl kaum mehr entziffern. Über Wochen und Monate bewegte sich mein Ruhepuls attackenartig stundenlang bei 150. Ein jahrzehntealtes gesundheitliches Problem :)flush2:) löste sich von heute auf morgen ohne jegliche medizinische Massnahme dauerhaft auf. Wenn ich jemals Gnade erfahren habe, dann damals. Chiron-Skeptiker mögen weiter zweifeln..., ich jedenfalls werd mir das von Dir erwähnte Büchlein näher anschauen. Danke also :) !

Weiter, wenn auch off-topic, so dass ich mich kurz fassen darf... ;)

°²²° schrieb:
das Haus 3 ist zwar unter anderem auch für das Denken zuständig, aber in einem eher "chemischen" Sinn, schwer zu beschreiben, ich meine so in etwa die Fähigkeit, überhaupt zu denken...
Ja, und diese Fähigkeit ist z.B. bei Depressionen stark eingeschränkt. Anschaulich zeigen heutzutage bildgebende Verfahren an, wo's hirnchemisch happert im Oberstübchen...

°²²° schrieb:
im Sinne des Intellekts und damit der eigentlichen tatsächlichen Denkfähigkeit und auch philosophier/reflexierfähigkeit ist definitiv, da sind sich auch viele Astrologen einig, der III.Quadrant zuständig, und da vor allem das Haus 7 als kardinales Haus.

worauf ich hinauswill:

an der Spitze 7 sitzt der Pluto, was an und für sich schon ein Hinweis auf eine spezielle Art zu denken ist, sagen wir mal im Zweifel: man denkt nicht unbedingt so locker flockig....
und der macht ziemlich exakt auf die Achse 3/9 ein Quadrat.
Ehrlich gesagt, kann ich eine gewisse Zwanghaftigkeit in meinem Denken und auch ein gewisses zwanghaftes Kontrollieren von bestimmten, natürlich typisch merkurischen Arbeiten, bis zur Erschöpfung... nicht abstreiten. Konnte mir das astrologisch bisher nicht erklären oder nur mit dem schwerfälligen sicherheitsorientierten Stier-Merkur und den pingeligen Jungfrau-Jupiter... Pluto, Herrscher von 9 im Quadrat zur Denkachse 3/9... Aha... und danke!

°²²° schrieb:
da das Haus 3 auch für die Kommunikationsfähigkeit an sich steht, ist ein Pluto Quadrat auf die Hausspitze 3 für sich genommen ein Hinweis, dass die Möglichkeit einer "Hemmung" besteht... diese kann sich durchaus auch im Lispeln äußern...
Wie schon im Posting an GreenTara erwähnt, hat sich das Problem verloren resp. gewandelt. Könnt ich wählen, würd ich heute lieber lispeln... :lachen:

°²²° schrieb:
ach ja...
und damit der Reigen voll wird: auch da sind sich die meisten Astrologen einig, dass Geschwister ins dritte Haus gehören.
allein schon das Plutoquadrat auf die Spitze 3 kann ein Hinweis darauf sein, dass es "nicht so leicht mit den Geschwistern" ist oder "dass es die Geschwister nicht so leicht haben" (könnte auch eines sein, falls man mehrere hat)
wir haben hier aber noch etwas, und das gibt vermutlich den Kick.
wir finden einen Uranus-Spiegelpunkt auf die Hausspitze drei, zu vermuten wäre das dieser hinlänglich exakt ist....dass Uranus u.a. auch in Bezug zu psychischen Erkrankungen steht, braucht man den den meisten hier herinnen ja nicht weiter zu erklären...
Scheint, als müsst ich da noch etwas weiter wiederkäuen... Nicht ausschliessen würd ich, dass mich das Schicksal meiner Schwester letztlich davon abgehalten hat, Zuflucht in einer Klinik zu suchen, als bei mir Pluto über MC lief.

°²²° schrieb:
einen setz ich noch drauf....

der Chiron hat einen Spiegelpunkt zur Venus, und die ist ja Herrscherin von 3 und damit ja eigentlich mit die wichtigste....
und wo steht er...
in Haus 12, das ja traditionell u.a. der Irrenanstalt zugeschrieben wird...

sorry dass ich das nun so direkt formuliere, aber ich hoffe mal dass da drin Sachen sind, die du schon länger suchst...
Womit wir doch wieder zu Chiron gefunden hätten. Schön... und nochmals danke :)

Zora
 

°²²°

Mitglied
Registriert
27. Mai 2006
Beiträge
366
Ort
im Auto
Rote Zora schrieb:
Hab nichts dagegen, wenn Du Dich an meinem Horoskop versuchst, im Gegenteil, ziehe es aber vor, Detail zwar, angesprochen, statt besprochen zu werden... ;)

hier nochmal *sorry*, hab dir ja schon geschrieben...

Ehrlich gesagt, kann ich eine gewisse Zwanghaftigkeit in meinem Denken und auch ein gewisses zwanghaftes Kontrollieren von bestimmten, natürlich typisch merkurischen Arbeiten, bis zur Erschöpfung... nicht abstreiten. Konnte mir das astrologisch bisher nicht erklären oder nur mit dem schwerfälligen sicherheitsorientierten Stier-Merkur und den pingeligen Jungfrau-Jupiter... Pluto, Herrscher von 9 im Quadrat zur Denkachse 3/9... Aha... und danke!

ich möcht hier, leider immer noch off-topic, noch ein letztes Mal kurz einhaken..
weil "Zwanghaftigkeit im Denken" klingt ja nun gar nicht als eine Eigenschaft die besonders angenehm ist oder die man/frau gerne haben möchte...

es handelt sich bei Merkur/Pluto um eine Konstellation, die bsp. denkbar wäre bei Schachspielern, das heisst, eine Art von Denken, die extremste Konzentration mit grösstmöglicher Übersicht verbindet.
je nach Variante (Pluto in 3, Merkur/Pluto auf planetarer Ebene, Pluto Aspekte ins Haus 3 etc. etc.) ist diese Form des Denkens natürlich mit unterschiedlichen Nuancen zu sehen.
andere Beispiele oder Berufsgruppen kann man sich aufgrund dieser Rahmenbedingungen ja jederzeit erschliessen.

"zwanghaft" soll hier also nicht unbedingt ausschliesslich negativ gefärbt stehenbleiben...
 
Werbung:

Rote Zora

Mitglied
Registriert
20. November 2004
Beiträge
511
Keine Ursache, °22°, und danke für die PN :)

„Jetzt muss ich mich konzentrieren, sonst schaff ich das nicht“, sagte sie, erstaunlich selbstverständlich, und fing an zu zählen, „eins.., zwei.., drei..“, während sie die Wohnungstüre zuschloss.

In ihrem Horoskop findet sich ein Merkur/Pluto-Quadrat (Pluto Konj. Jungfrau-AC und Merkur Konj. Skorpion-IC).

Schon mal was von Zwangsstörungen gehört? Wenn nicht, dann halt googlen...

Off-topic? Nee, der Spiegelpunkt von Chiron bildet eine Konjunktion zu Merkur, jener von Pluto ein Quadrat zu Chiron... :mad2:

Positive Beispiele von Merkur/Pluto kenn ich auch. Wenn einer Sitzleder hat zum Beispiel, um ein kniffliges Problem einer Lösung zuzuführen (Pluto in 1 Trigon Merkur am MC in dem Fall). Aber wer stört sich schon an schönem Wetter?

Grüessli
Zora :regen:
 
Oben