Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Berufliche Perspektivlosigkeit / Ratlosigkeit

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Schafgarbe, 27. September 2020.

  1. Schafgarbe

    Schafgarbe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2020
    Beiträge:
    954
    Werbung:
    Moin zusammen,

    ich habe mich hier angemeldet um einen Rat zu erbeten. Ich schildere mal in Stichpunkten meine Situation. Bei Fragen bitte ich gerne diese zu stellen.

    Ich bin Anfang 30 und habe schon einiges Erleben dürfen.
    Die Unterbringung in eine Pflegefamilie, Adoption, körperliche Behinderung und Mobbing in der Schule haben mir eine instabile Persönlichkeit mit Minderwertigkeitskomplexen eingebracht. Schon in der Realschule wusste ich nicht wohin mich meine berufliche Richtung treibt.

    Ursprünglich war ich der Meinung mich im Handwerk zu finden. Nachdem ich keinen Ausbildungsplatz gefunden habe, habe ich zur Not eine Ausbildung im Sozialbereich gemacht; die war absolut nicht meins.
    Nach dem Sozialbereich habe ich doch im Handwerk anfangen können und musste feststellen, dass dies auch nicht meines ist.
    Eine Umschulung im Büro treibe ich nun seit fast 10 Jahren von einem befristeten Vertrag zum nächsten. Nach diversen Absagen habe ich mir erarbeitet, dass Büro wohl auch nicht meins ist.
    Dieses Mal habe ich mir, nach einigem hin-und-her für eine Fernausbildung im Veterinärbereich entschieden.

    Die aktuelle Situation ist nun, dass ich die Fernausbildung im Veterinärbereich geschmissen habe (ich schaffe es nicht), ich derzeit arbeitssuchend bin und mich mal wieder die Frage nach meiner Berufung umtreibt.
    Durch Mobbing, Umzug, diverse Befristungen habe ich keinerlei Freundschaften entwickeln können (ich habe eh Schwierigkeiten mit sozialen Beziehungen). Mit den 2-3 Bekannten (die ich alle 4 Monate mal sehe) will ich diese Thematik nicht besprechen.

    Im letzten Jahr war ich bereits bei einer Astrologin. Dort habe ich schon viele "Aha"-Erlebnisse gehabt. Allerdings habe ich das Gefühl gehabt, dass mir die Astrologin ... tja ... nicht alles erzählt / erzählen wollte.?. Daher wende ich mich an dieses Forum und bitte um eine Einschätzung zu meinem Horoskop.

    Eben dieselbe Astrologin bietet einen Lernkurs zur Astrologie an (den ich mitmache) und weiß, dass dieses Jahr die Steinböcke die A...Karte gezogen haben. Zumindest wurden mir vorausgesagt, dass dieses und nächstes Jahr turbulent sind/werden.

    Ich wünsche mir also in erster Linie eine Einschätzung zu meiner Berufung / meinem Beruf. Eine konkrete Berufsvorstellung muss ich mir natürlich selbst erarbeiten; klar.

    Wenn jemand mir noch einen Tipp zu "Partnerschaft" geben kann, würde ich mich auch hierüber freuen. Nach einiger Holprigkeit konnte ich mich vor ein paar Jahren auf eine Beziehung zum Stier einlassen. Die äußeren Umstände und beider Seiten Blödheiten haben uns trennen lassen (ging von mir aus) und ich würde mir wünschen, doch wieder mit dem Mann zusammen zukommen - oder ist es nur mein einsames Herz, was es sich wünscht?

    Puh...
    Entschuldigung.
    Der Text ist sehr lang geworden.

    Daher wünsche ich allen nun einen schönen Abend.
    MfG Schafgarbe
     
    SusiQ19 und pisces gefällt das.
  2. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    32.392
    Ort:
    HIer
    Hallo Schafgarbe,

    erstmal willkommen im Forum hier :)

    Für einen langen Text brauchst du dich hier nicht zu entschuldigen - ganz im Gegenteil - die Mühe machen sich manche Newcomer gar nicht.

    Bei deinen Daten im Profil fehlt noch dein Geb. Ort - ohne den geht es astrologisch nicht.
    .
     
    SusiQ19, Ivanak und flimm gefällt das.
  3. Schafgarbe

    Schafgarbe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2020
    Beiträge:
    954
    Ja, richtig :oops: Den Ort braucht man.
    Ich trage es gleich nach.
    Danke für deine Rückmeldung.
     
  4. N8blu_

    N8blu_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    9.744
    ..wie wäre es mit THW oder Katastrophenschutz?
    ..oder Verkehr und Logistik?
    ..oder Versicherungen?
    ..oder technisch-medizinischen Bereich?
    ..oder Gebäudesanierungen?
    ..oder irgendwas in der Geodäsie?
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2020
    Trixi Maus gefällt das.
  5. Schafgarbe

    Schafgarbe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2020
    Beiträge:
    954
    Mhhhh...
    Meinst du dies als "Brotverdienst"?
    Dann müsste ich ja teilweise wieder komplett neu umlernen (Gebäudesanierung, Geodäsie, Versicherung).
     
  6. N8blu_

    N8blu_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    9.744
    Werbung:

    ich habe mich nur herantasten wollen
    an das was dir von dem Aufgezählten von der Richtung her
    erstmal liegt

    was genau haste denn (fertig) gelernt?

     
  7. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    25.617
    hallo,
    ich könnte mir denken ein guter Bereich wäre auch Verkehrund Transportwesen, eher im bediensteteten Bereich , analytisch und Koordinationsfähigkeit.
    vielleicht einfach wirklich Logistik, wobei Logistik , ausser sie macht einem Freude, kein gutbezahlter Job ist.

    was mir auffällt ist das deine Beruf/Berufung für dich mondtechnisch in Spannung steht, das bedeutet für mich, möglicherweise ein unwohlsein, und somit Unzufriedenheit wenn du Job hast.

    und Steinbock und Sonne eingeschlossen in Haus 5, wenns also in die Routine geht, es Geduld und Konzentration/Durchhaltevermögen schwer erscheint,
    das ist scheinbar zur Zeit auch ein Thema für dich aufgrund der Pluto,Jupiter,Saturn Transit über deine Sonne,

    solange Lerninhalte vorhanden, man sich erweitern kann, solange macht es Spass,
    geht es dann ans routinemässige arbeiten, wird es schwierig,

    doch man kann ja nicht ewig lernen,
    geld verdienen willst du ja auch mal
     
    Green Eireen gefällt das.
  8. Schafgarbe

    Schafgarbe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2020
    Beiträge:
    954
    Moin N8blu_,
    ich wollte dir nicht auf die Füße treten, falls ich es getan habe.
    Fertig gelernt habe ich Verwaltung, mittlerer Dienst.

    In diesem Bereich werden derzeit wenig Stellen ausgeschrieben und wenn, dann nur in Bereichen die mir nicht liegen (Zahlen, Finanzen) oder nur für ein paar Stunden. Unbefristet ist sowieso extrem selten.
    In den letzten Wochen habe ich einige Vorstellungsgespräche gehabt. Sogar Arbeitgeber, bei denen ich schon mal gearbeitet habe, haben mir eine Absage erteilt.

    Das "verlassen werden" bzw. die "Ablehnung" ist mir verwurzelt. Das kommt immer wieder.
    Und als ich die Fernausbildung geschmissen habe, war es ein "schon wieder verrant / gescheitert". Die besten "Tröster" waren "naja. Hast ja keine Schulden aufgenommen, was dazu gelernt, und dann findest du was anderes".

    Naja.
    Daher halt meine Frage hier im Forum.
    Ich weiß, dass es nur um die Deutung des Radix geht und hier "Laien" arbeiten. Dass ist mir absolut klar.
     
    N8blu_ gefällt das.
  9. Schafgarbe

    Schafgarbe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2020
    Beiträge:
    954
    Hallo Flimm,

    Ja... ich möchte gerne mal Geld verdienen. Sesshaft werden. Mal längerfristig planen. Mir was eigenes aufbauen.

    Mein gelernter Job hat mir in den letzten Jahren nicht sehr viel Freude bereitet. Ganz im Gegenteil. Mal waren die Kollegen scheiße, dann war kaum Arbeit da und ich hab nur den Tag rumgedrömelt (zum Glück nicht schlafend vom Stuhl gefallen). Als Befristung ist man selten "mittendrin". Die Einarbeitung ist meist nur das absolut notwendigste (weil meist ist der Platz schon länger unbesetzt oder derjenige geht nach 1 Woche).
    Nur einmal habe ich ein richtig gutes Team und eine tolle inhaltliche Arbeit gehabt. Ein Vorstellungsgespräch bei demselben Arbeitgeber fiel allerdings zugunsten eines anderen aus.

    Ich bin eigentlich ein geduldiger Mensch und habe viel Ausdauer. Stundenlange Puzzel, Werkeln, Nähen oder so was. Dass kann ich ganz gut. Mein Elternhaus hat mich auch so erzogen (egal wie krank und verrotzt du bist, solange du kein Fieber hast, gehst du zur Schule).
    Diese Art von Geduld aber wahrscheinlich nichts mit deiner angesprochenen Routine zu tun, oder?

    Die Frage "was macht mir Spaß" kann ich momentan nicht beantworten.
    Das viel mir schon in der Schule schwer.

    Tut mir leid. Im Moment bin ich keine große Unterstützung / Hilfe.
     
    SusiQ19 und pisces gefällt das.
  10. N8blu_

    N8blu_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    9.744
    Werbung:
    nein hast nicht, bist ja nicht die erste und nicht die einzige
    die hier astrologisch anfragt,

    *lach

    die Astrologin, die dich beraten hat war dir nicht gut genug
    jetzt arbeiten auch hier nur 'Laien', obwohl hier in Wirklichkeit keiner arbeitet -
    alle schreiben freiwillig

    verstehen kann ich dich ja, mit deinem Wunsch nach perfekten Beratung...



    ja, passt gut zu den Konstellationen, vor allem zu dem Steinbock
    in der Radix


     
    Zuletzt bearbeitet: 30. September 2020
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden